Gesangsaufnahme

von Ruonitb, 24.09.07.

  1. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 24.09.07   #1
    Hallo!


    Ich bin gerade dabei, eine komplette CD aufzunehmen.
    Alle Instrumente sind schon eingespielt und passen, was jetzt noch fehlt ist der Gesang.

    Der soll diese Woche aufgenommen werden; da ich bis jetzt immer nur rein instrumentale Sachen aufgenommen habe, bin ich mit der Gesangsaufnahme noch recht unerfahren...

    Für die Aufnahme wird kein Studiomikro sondern ein Livemikro verwendet (dass das nicht die optimale Lösung ist, ist mir klar).

    Mir geht es jetzt eigentlich eher darum, was man vor bzw. während der Aufnahme machen sollte; also bzgl. Plugins etc.

    Ich denke mal, dass ein Limiter verwendet werden sollte, oder? Wie ist der am besten einzustellen?
    Oder Limiter+Kompressor?

    Wie gesagt geht es eher weniger um den Mix bzw. darum, den Gesang im Mix zu integrieren. Lediglich die Aufnahme an sich macht mir Probleme (mit einer schlechten Aufnahme kann auch mit gutem Mischen nicht allzu viel machen ;) ).


    Freue mich über jede Art von Hilfe. :)



    Gruß, Flo!
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 24.09.07   #2
    Also ich benutze lieber Kompressoren statt Limiter, da man sie natürlicher klingen lassen kann. :)

    Beim EQ musst du wahrsch. viel verbiegen, wenn du ein Live Mic benutzt, wobei es da natürlich auch weniger dumpfe vertreter gibt.
    Da könnte auch eine Prise Exciter helfen.
     
  3. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 24.09.07   #3
    Ja, einen Limiter würde ich auch benutzen.
    Reihenfolge (nur der Dynamikbearbeitung):
    EQ-->Compressor-->Limiter

    Da kommen natürlich noch Hall und evtl. Delay dazu, die selbstverständlich VOR der Dynamikbearbeitung.
    Zu den einzelnen Einstellungen kann man pauschal nicht viel sagen, beim Compressor kannst du ein Vocal Preset nehmen und das dann auf deine Stimme hin zurechtbiegen, genauso wie beim Limiter (obwohls dort nicht allzuviele Einstellungen gibt).
    Den Rest kann man so pauschal ni9cht sagen. Am besten wenn du die Stimme aufgenommen hast eine Hörprobe hier reinstellen und dann schaun wa weiter.
     
  4. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 24.09.07   #4
    Hall vor der Dynamikbearbeitung?
    Demoliert man sich damit nicht die Hallfahne?
     
  5. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 25.09.07   #5
    Würde ich nicht sagen.
    Normalerweise sind ja die Pegelspitzen von der Hallfahne nicht so hoch, dass sie von der Dynamikbearbeitung betroffen sind.

    Aber das sind alles nur Methoden. Natürlich kann man es auch anders machen.
    Aber den limiter würd ich schon nach dem Hall einbinden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping