Gesangskabine - Trennwand für Akustik

von hipHOP, 20.01.05.

  1. hipHOP

    hipHOP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.05   #1
    Hallo!

    Siehe Zeichnung: https://www.musiker-board.de/vb/attachment.php?attachmentid=3794

    Ich habe das grosse Glück ein Räumchen neben unserem Studioraum zu bekommen, den ich als Gesangsraum nutzen kann, jetzt möchte ich noch eine 4te schalldämmende Wand einbringen, so das man den Lärm von der Strasse nicht hört. (Studio und neuer Raum sind durch dickes Mauerwerk getrennt und mit einer Tür verbunden!)

    Ich würde gerne ein paar fachmännische Kommentare von Euch lesen, um zu entscheiden, welches Material ich für Tür, Wand und Dämmung verwenden soll und an welcher Stelle die Wand am günstigsten wäre?!?!

    Der Raum hat die folgenden Mase: H x B x L (200 x 250 x 580). Meine Decke ist aus Mauer-Beton-Gemisch mit Stahlträgern, die 3 Wände sind aus dickem Mauerwerk.

    In der Längsrichtung (also in Richtung der 580 cm) liegt die Strasse. Dort möchte ich jetzt noch eine Wand reinziehen (also Endzustand: Höhe=200, Breite=250 und die Länge=variabel).

    Ca. in der Mitte des Zimmers ist eine Tür, die ins Studio führt und zwar ca. 270 von der hinteren Wand entfernt, ich muss das Zimmer also vor der Tür (bei Länge=250) oder hinter der Tür (ab Länge=350) mauern. Wenn der Gesangsraum vor der Tür endet, ergeben sich ca. 250, ich glaube das ist nicht so günstig, wenigstens nach den Werten eines Raumrechners, den ich hierfür gefunden habe (würde halt am besten passen, weil wir dann noch die andere Hälfte zur Verfügung hätten), oder um so kleiner umso besser? Der Blick ins Studio ist natürlich bei der Variante Länge=350+ besser, weil man da die Tür direkt ins Studio hat (man kann da auch eine doppelte Tür einbauen), nur wäre der Rest des Raums verschenkt. Die ganze Länge zu nutzen ist doch nicht so gut, oder .. wegen des entstehenden Halles?

    Aufnahmen: Hauptsächlich RAP, ab und zu Gesang.

    Fragen:
    1) In welcher Entfernung setze ich die Wand am besten 250- oder 350+? [WICHTIG]

    2) Welches Material verwende ich am besten für die 4te Wand?

    3) Welches Material verwende ich am besten für die Tür(en)?


    Vielen Dank schon mal im Voraus!
     
  2. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.01.05   #2
  3. hipHOP

    hipHOP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #3
    Danke! ufff war ne Menge .. kannte aber zum Glück schon ein paar Seiten.

    Ich wollte den Raum jetzt erstmal rechteckig mauern: L x B x H (2,30 x 2,50 x 2,00), dann wollte ich ein paar Schrägen (möglichst unsymetrisch) reinziehen [siehe Zeichnung]. Am Schluss noch diesen Pyramieden Schaumstoff auf die Wände und Decke. Ist das OK?

    Ach ja: Und aus welchem Material mauere ich die (Front)Trennwand am besten (alle anderen Wände/Decken sind aus Ziegelstein gemauert und verputzt)? Und wie realisiere ich am besten die Schrägen (Rehgips, Noppenschaum, Steinwolle)?

    Hier ein paar Links für die Materialien:
    http://www.schalltechnik-mm.de/?sid=7d4342b48f1a1ed0cdafd80c9fc35aa9&mc=ag&ag=40953e3becd41&PHPSESSID=7d4342b48f1a1ed0cdafd80c9fc35aa9
    http://www.aixfoam.de/cgi-bin/shop/sh_app?LID=de&FUNC_ID=8002

    Nur was benutzt man denn nun am besten für die DÄMPFUNG (wir wollen geilen Klang für Vocals!!!), .. nicht für die Dämmung (denn Nachbarn sind uns sch...egal :D )

    PS:
    Kann mir vieleicht jemand ein Programm empfehlen, in dem man seinen Raum einzeichnen und die Taugkichkeit berechnen kann, also mit eventuell schrägen Wänden usw.?
     

    Anhänge:

  4. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 25.01.05   #4
    Wenn das bloß ein Gesangraum werden soll für einzelne Gesangsaufnahmen, dann braucht er ja nicht so groß sein. Sonst müßtest du zwei Türen abdichten.
    Ich würd nicht unbedingt die eine Wand schräg machen. Wenn der Raum eh mit Absorbern ausgekleidet wird ist das nicht so schlimm.
    Ich bin da natürlich kein Experte und von Raumausrechnen hab ich schon gar keine Ahnung. Bin nur so ein kleiner Hobbybastler. Für eine Raumberechnung per Internetangebot würdest du sowieso ein Rechteck brauchen.

    Möglich wäre eine Wand mit Rigipsplatten (möglichst dicke) mit Metall-Profilen. Als Dämmmaterial kannst Mineralwolle oder Styropor verwenden.

    Sollte es ganz professionell werden so bräuchtest du wahrscheinlich ein Fenster zum Studioraum hinüber (Sichtkontakt sollte gegeben sein.) Und eine Raumausmessung etc...
     
  5. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 27.02.05   #5
Die Seite wird geladen...

mapping