Gesangsunterricht: Ab wann Arbeit mit Verstärker?

von Caprice, 24.09.06.

  1. Caprice

    Caprice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    4.11.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #1
    Ich hab seit 2 Jahren Gesangsunterricht im Bereich Pop.
    Ab wann wirdn da eigentlich mitm Verstätker geübt?
    Oder wird das nur gemacht, wenn man sich aufn Auftritt vorbereitet oder wird das generell irgendwann mal gemacht (sofern der Lehrer einen hat)? Wollt ich mal so wissen. Also ich hatte bisher noch keine Auftritte und hab auch noch nie was mitm Verstärker gemacht.
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
  3. Caprice

    Caprice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    4.11.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #3
    Ja das hab ich schon gefragtm aber das war im falschen forum.
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.229
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.422
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 24.09.06   #4
    Da gibt es keine Regel. Da wohl jeder Trainer sein eigenes Programm.

    Meine Trainerin von Beginn an die letzte Viertelstunde mit Karaoke-Anlage und Mikro gestaltet. Der Rest der Stunde waren die üblichen Übungen.
     
  5. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 25.09.06   #5
    Ich habe mit Mikro-Technik vor meinem ersten Auftritt mit Mikro angefangen. Da allerdings schon ein paar Stunden vorher, denn man braucht schon etwas Zeit, um das in den Griff zu kriegen.
    So wie ich eben momentan mit meinem Bass im Unterricht stehe.

    Meiner Ansicht nach spricht nichts dagegen, das in den Unterricht einzubauen, auch wenn Du es nicht akut brauchst.
     
  6. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 26.09.06   #6
    Ich denke, dass es oft vom Schüler abhängig gemacht wird. Wenn Du den Wunsch nicht äußerst und der Lehrer keinen Bedarf sieht - kann sein, daß er dann nicht auf die Idee kommt Dich damit vertraut zu machen.
    Also frag ihn am besten :).
    Elisa
     
  7. Gisha

    Gisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 26.09.06   #7
    Aus meiner Erfahrung sollte man, wenn Auftritte anstehen, so schnell wie möglich mit einer Anlage üben. Was ich auch erst nicht dachte - man kann doch viel falsch machen und unhörbar oder auch guut hörbar sein.
     
  8. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 27.09.06   #8
    ..im unterricht ist und war noch nie die rede von einem mikrofon- meine lehrerin und ich stehen / sitzen ja in einem wohnzimmer am klavier, da braucht man wirklich keine technische verstärkung. das üben mit einer anlage hingegen kommt dann im proberaum mit der band zum tragen und ist auch sehr wichtig, sonst wird man auf der bühne nicht zurechtkommen.

    wenn man also keine eigene band hat, dann sollte man sich dennoch schnellstens ein mikrofon zulegen und sich zu hause (oder woanders) die mikroarbeit selbst aneignen; dazu braucht man vielleicht nicht unbedingt einen lehrer, denn so schwer ist es nicht, den richtigen abstand vom mund für einen jeweiligen ton zu finden.. nur die eingewöhnungszeit ist wichtig.
     
  9. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 28.09.06   #9
    So ähnlich hätte ich es auch formuliert :great:

    Eine kleine Frage am Rand: Benutzt ihr einen Mikroständer oder nehmt ihr das Mikro in die Hand ?
    Bei mir ist das ganz merkwürdig: Ich muss einfach, dass Mikro in der Hand halten. Nur wenn ich es nicht brauche, stecke ich es auf den Mikroständer zurück. Wenn ich es nicht in der Hand halte (habe ich ja schon ausprobiert), habe ich irgendwie kein richtiges Feeling. Ist das jetzt ein Spleen von mir oder geht es euch auch so?

    Grüße
    Brigitte
     
  10. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 29.09.06   #10
    ..das kommt bei mir auf das lied an:

    wenn es eher ruhig ist, dann auf jeden fall mit mikroständer- dann kann man auch selbst ruhiger bleiben, mehr auf einen gleichbleibenden abstand und sauber gesungene töne achten und "wackelt" auch nich so rum mit der lautstärke der stimme (oder auch wenn man freie hände braucht, für zb nen schellenring;_)

    bei einem lebhaften lied mit kraftvollen instrumenten aber, hab ich das mikro auf jeden fall in der hand und drehe und winde mich und beuge mich hoch und runter und hab das mikro fast im mund oder halte es weit weg.. das alles würde mit ständer nich funktionieren (bitte jetz keine anzüglichkeiten :p )
     
Die Seite wird geladen...

mapping