Gesangsunterricht nur für begabte Sänger?

von freezing, 24.07.06.

  1. freezing

    freezing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #1
    Erstmal Hallo, dies ist mein erster Beitrag hier, also seid gnädig falls ich gegen irgendwelche Regeln verstoße ;-) ich hab mir auch brav erst mal das Forum durchgelesen, womit sich einige meiner Fragen erübrigt haben.

    Eine hätte ich allerdings doch:

    Ich würde gerne singen, habe aber etwas Zweifel... mir kommt es vor als ob Gesangsunterricht nur etwas für Leute sei, die richtiges Talent haben und hohe Ziele haben (öffentliche Auftritte etc.). Zum Klavierunterricht kann jeder gehen, der es mal ausprobieren möchte, zum Gesangsunterricht gehen nur begabte Sänger.
    Kommt mir das nur so vor oder ist das so?
    Ich befürchte eben, dass ich komisch angeschaut werde, wenn ich irgendwo auftauche und etwas lernen möchte, aber praktisch gar nicht singen kann... ich habe keine hochgesteckten Ziele, sondern möchte einfach für mich ein bisschen was lernen und Spaß an der Sache haben.

    Ist es da überhaupt sinnvoll, Gesangsunterricht zu nehmen?
    Vielleicht gibt es auch Alternativen?

    Chor fällt flach, in meiner Gegend gibt es nur Gesangsvereine mit Altersschnitt 65 (ich bin 21) und entsprechender Musikrichtung und Chöre, bei denen man vorsingen muss um aufgenommen zu werden.
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 24.07.06   #2
    Ich glaub ja. Jeder kann zum Gesangsunterricht gehen. Ich glaube eher, dass viele, die meinen, sie könnten nicht singen, sich nicht hintrauen und dadurch der Eindruck entsteht. Wodurch entsteht er denn bei Dir?


    Dieser Wunsch sollte erfüllbar sein.

    Regelmäßig das Gelernte umsetzen und trainieren ist natürlich wichtig. Hmmm .. vielleicht selbst ne kleine Gesangsgruppe gründen. Gucken, ob es in er Schule was gibt - ne AG z.B.
     
  3. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 24.07.06   #3
    vielleicht solltest du mit dem unterrricht erst mal warten und einfach mal für ne weile irgendwelche lieder (mit)singen, die du gerade hörst.
    damit kannst du herausfinden, ob es dir überhaupt freude bereitet. du scheinst ja im moment noch sehr unschlüssig zu sein.

    wenn man singt, wird man im ersten moment immer etwas "komisch" angeguckt. jemandem etwas vorsingen ist nun mal etwas anderes als jemandem etwas auf der gitarre vorzuspielen.

    singen vor leuten kostet n bissel überwindung.

    ich kann zwar nicht besonders gut singen, tue es aber in meiner band trotzdem. und uns haben auch schon mal n paar kollegen beim proben zugeschaut.
    im ersten moment wars für mich etwas komisch, aber dann gings.

    einen richtigen auftritt hatten wir aber noch nicht, das wird bestimmt sehr aufregend.

    ...aber unterrricht schadet wahrscheinlich nie.
     
  4. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 24.07.06   #4
    Die die nicht singen können , gehen zu Dieter B. und machen Kohle. Die die's können, sich Mühe geben und mit viel Begeisterung dabei sind, sind in diesem Forum.. :D

    Mal im Ernst.... wer sagt das DU nicht begabt bist? Eins ist mal klar, wer als Sänger unterwegens sein will, braucht eine gute Portion Selbstbewußtsein sowie den Glauben an sich.

    Wenn Du einen Gesangslehrer findest,vereinbare ein Probetermin mit Ihm und sehe...bzw höre was passiert.

    auf geht's!

    greez
     
  5. AlexG

    AlexG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    25.01.15
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.06   #5
    Singen ist etwas, das man lernt. Natürlich geschieht dies bei entsprechender Veranlagung flüssiger. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall eine Probestunde bei einem Gesangslehrer mitmachen. Solltest du keinen einzigen Ton treffen können, müsstest du dich zuvor natürlich erstmal mit Gehörbildung befassen. Aber all' dies wird dir ein Gesangslehrer kompetenter erläutern können.
     
  6. freezing

    freezing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #6
    danke erstmal für eure antworten.

    zu antipasti:
    schwer zu sagen. einfach gefühlsmäßig... vielleicht, weil ich niemanden kenne, der gesangsunterricht nimmt, bzw. nur leute, die bands haben und bereits CDs auf dem markt haben... es ist halt nichts so "alltägliches" wie instrumentalunterricht.

    selber eine gesangsgruppe gründen ist vielleicht nicht so das wahre, wenn ich das gefühl hab, falsch zu singen (spreche jetzt vor allem von der technik)... meine uni hat einen chor, für den man allerdings auch vorsingen muss.

    zu madeye:
    ich singe auf jeden fall gerne. als kind hab ich im chor gesungen, und ich habe es danach richtig vermisst als ich aufhören musste. ich singe grundsätzlich immer mit wenn ich musik höre.

    zu Tommi:
    wer sagt dass ich nicht begabt bin? keine ahnung, ich merke halt selbst, dass es nicht gut klingt. falsche töne, und klingt irgendwie so nasal. das andere, also kein volumen, zittrige stimme und geringer tonumfang, ist wohl übungssache, aber die falschen töne und das nasale? ich weiß nicht.
    an selbstbewusstsein fehlt es mir in der hinsicht auf jeden fall, das ist wohl auch mein hauptproblem, sonst würd ich sicher schon längst bei einem gesangslehrer sitzen und es zumindest ausprobieren...

    zu AlexG:
    mit Gehörbildung kenne ich mich gar nicht aus. Hilft das denn wirklich?
     
  7. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 26.07.06   #7
    Yo! Hast Du mal deine Stimme aufgenommen...? Zu einem Playback / Karaoke...? oder spielst Du ein Instrument..?

    Am Anfang habe ich mich auch darüber gewundert, wie meine Stimme so vom Band klingt...völlig anders.....

    Wenn Du eine Probeaufnahme hast, schick sie mir doch einfach per mail....
    mussu ja nicht hier posten ;)

    Warscheinlich isses garnicht so schlimm wie du meinst....hmm?



    greez
     
  8. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 26.07.06   #8
    Auch die schiefen Töne sind durch Gesangsunterricht wegzubekommen, wirst schon merken. Bei mir hat das relativ lange gedauert, ein richitg Begabter hätte das wohl schneller hinbekommen, aber was zählt, is das Resultat.

    Und mit dem Nasalen hatte ich auch Probleme. Bei meiner jetzigen Hörprobe hat noch keiner gesagt "is mit zu nasal" oder so. Also geh ich mal davon aus, dass das auch besser geworden ist. Ich denke, dass da auch der Gesangsunterricht geholfen hat.

    Ich vergleich es oft mit Gitarre spielen: Wenn man das so für sich lernt (keine Tips von anderen Gitarristen bekommt und auch keine Bücher etc. zur Hand nimmt), dann kann man sich eigentlich sicher sein, dass man sich die "falsche" Technik angewöhnt. Außerdem wird es dann nie so klingen, wie man sich es vorstellt.
    Und genau so ist es auch beim Singen: wenn man "einfach nur so singt", muss man sich auch nicht wundern, warum man nicht so stark verbessert.
    Ausnahme (sowohl bei Gesang, Gitarre etc.): wie immer begabte Leute.


    :great:
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 26.07.06   #9
    Hallo freezing!

    Also erst mal: Ich hab' auch keine CD auf dem Markt oder so was (gut, inzwischen ein paar selbstgebastelte von meiner Band aber das ist nicht "Markt") habe aber seit sieben Jahren Gesangsunterricht. Damals war ich nur Chorsänger und wollte es halt wissen... dann bin ich dabei geblieben und hab' mich langsam gemausert. Erst nachdem ich Unterricht hatte kamen dann die Bands und so, weil ich mich vorher auch nicht sicher gefühlt habe.

    Jeder nimmt sich selbst als zumindest seltsam klingend wahr. Mach Dir nichts draus. Inzwischen ertrage ich mich auf Aufnahmen, aber ich höre es immer noch nicht gerne.

    Das Treffen der Töne - und auch Gesangs-Gehörbildung - übt Dein Lehrer mit Dir. Da Du schon mal im Chor gesungen hast, wird das bei Dir schnell gehen, denn da gehe ich mal von aus, dass das Grundgehör da ist.
    Die Töne gerade zu halten ist auch kein Problem, dafür lernt man Stützen und Atemtechnik.
    Die Nasale lernst Du auch mittels anderer Resonanzen auszuschalten...

    Also, mach's einfach! Gesangsunterricht ist zwar noch seltener als "normaler" Instrumentalunterricht, aber bis auf das, das es schwieriger sein kann einen Lehrer zu finden gibt es für mich keinen Unterschied, ob Klein-Hansi begeistert auf seiner Fiedel kratzt und dabei die Nachbarn quält, oder einer von uns Singen geht, weil's Spaß macht.

    Ice
     
  10. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 02.08.06   #10
    Ich kann nur allen anderen beipflichten:
    Gesangsunterricht kann Spaß machen, unabhängig davon, wieviel Talent man hat und was man damit vorhat.
    Den persönlich richtigen Gesangslehrer zu finden, ist aber manchmal nicht so leicht. Vor allem, wenn es nicht so viel Auswahl gibt.
    Aber sei gewarnt: Wenn Du einmal "Blut geleckt hast", kommst Du nicht mehr davon los...
    Nicht zuletzt ist es eine Frage der Lebenseinstellung:
    Wenn Du etwas machen willst, probier es einfach aus! Nur dann weißt Du, worum es wirklich geht: "Probieren geht über Studieren"! Egal ob Singen, auf Bäume klettern oder in die gemischte Sauna gehen;)
     
  11. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 03.08.06   #11
    - vom Baum bin ich mit 12 gefallen
    - gemischte Sauna hab ich mehrmals probiert - ich finde es nach wie vor zu bizarr

    ...deswegen bin ich wohl beim SIngen geblieben...
     
  12. Enza

    Enza Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 03.08.06   #12
    Und bedenke: Auch im Kehlkopf gibt´s nen Muskelkater ! :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping