Gesucht: Baritone Flying V (keine Robb Flynn Epiphone)

von Ra's al Ghul, 10.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ra's al Ghul

    Ra's al Ghul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.15
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.09.16   #1
    Hey Leute,

    ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einer Flying V mit Bariton-Mensur...
    Wenn man die üblichen Suchmaschinen benutzt, wird man überflutet mit der Robb Flynn Signature von Epiphone, allerdings ist diese Flying V in meinen Augen nicht gerade die Schönste..:D
    Seine ESP Custom-Signature Flying V in stinknormalem Schwarz-Weiß allerdings, find ich deutlich besser!
    Habt ihr ein paar Vorschläge wonach ich da Ausschau halten soll?


    Beste Grüße,
    Ra's
     
  2. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    403
    Kekse:
    1.702
    Erstellt: 10.09.16   #2
  3. Ra's al Ghul

    Ra's al Ghul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.15
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.09.16   #3
    Ahh ich hab vergessen zu schreiben, dass ich eigentlich die klassiche Form suche, also die mit den abgerundeten Ecken ala Gibson.

    Aber danke trotzdem ;)
     
  4. Martinol

    Martinol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.16   #4
    Die wirst du wohl regulär als Fließbandgerät nicht finden.
    Hängt auch von deiner Preisgrenze ab, aber wahrscheinlich wirst du da auf ein Customgerät zurückgreifen müssen.

    Einige Hersteller bieten vor allem im V Bereich gerne Bariton - Modelle an (zB. RAN Guitars).

    Oder du entscheidest dich einfach auf eine 25.5" Mensur, was dir die Sache deutlich erleichtert (hier vor allem Dean, welche die klassische V Form beibehalten).

    Bzw. du schreibst Karl Sanders im FB an, er soll doch so gütig sein und dir eine von seinen unzähligen Bariton - Vs verkaufen ;)
     
  5. Makozer

    Makozer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.15
    Zuletzt hier:
    16.03.18
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    100
    Erstellt: 11.09.16   #5
    Naja, wer Bariton sucht, der hat sicher gute Gründe für ....
    Hab 711mm Mensur in B Standard und das fühlt sich einfach geil an .... keine wirklich fetten Saiten und trotzdem super zug und guter sound :)

    zum TE:
    wie schon gelinkt, die LTD gibts aber ansonsten wars das ...

    falls dir das nicht passt, custom basteln lassen :)
     
  6. mosher

    mosher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    3.145
    Kekse:
    31.238
  7. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    403
    Kekse:
    1.702
    Erstellt: 11.09.16   #7
    2000 Euro sind für eine gebrauchte Gitarre schon ein Wort.

    Je nach Wünschen, würde ich bei kleinen Custom Shops anfragen, was sie für eine Bariton V in deinem Style verlangen würden. Mit 2000-3000 Euro könntest du je nach Shop sogar schon dabei sein und die Gitarere wär neu mit deinen Wunschspecs.

    Kommt am Ende natürlich immer auch darauf an was für Holz und Hardware du willst, nach oben sind die Preise offen.
     
  8. mosher

    mosher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    3.145
    Kekse:
    31.238
    Erstellt: 13.09.16   #8
    Und das wars dann auch schon vom Thread-Opener.......Tschüß und klar, gern geschehen.
     
  9. Ra's al Ghul

    Ra's al Ghul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.15
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.09.16   #9
    Ah ja über die Washburn bin ich auch schonmal gestoßen, aber für das Geld könnte ich mir ja fast eine Custom-Flying-V bauen lassen vom Gitarrenbauer...

    schade eigentlich dass die Firmen solche Formen als Baritone nicht häufiger anbieten...die Form ist doch in diesen Musikkreisen mit Bariton-Mensur bestimmt nicht unbegehert?
     
  10. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    15.537
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.066
    Kekse:
    47.216
    Erstellt: 13.09.16   #10
  11. Ra's al Ghul

    Ra's al Ghul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.15
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.09.16   #11
    Ja über so eine Schecter bin ich auch schonmal gestolpert, allerdings eine 6 Saiter mit 25.5" Mensur + FR die ist auch nicht schlecht. Ich muss aber gestehen, dass mir die aus welcheh Gründen auch immer unangenehm war :D

    Ich persönlich finde generell 7-Saiter nicht so dolle, aber danke trotzdem für den Tipp!

    Ich denke ich warte einfach noch mal ein bisschen ab, bis sich auf dem Markt oder der Bucht irgendetwas ergibt ;)

    Cheers
     
  12. Martinol

    Martinol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.16   #12
    Fette Schecter Hälse muss man mögen, egal welche ich in die Hand nehme, es fühlt sich mir persönlich einfach irgendwie ungut an.

    Und ob du sie so einfach in Europa erhälst, ist eine andere Sache.

    Wenn du es nicht eilig hast, einfach abwarten, evtl. ändern sich ja deine Anforderungen. Ob du ein wie von dir gewünschtes Instrument jedoch findest, ist dennoch eher unwahrscheinlich.
     
  13. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    15.537
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.066
    Kekse:
    47.216
    Erstellt: 15.09.16   #13
    Von Schecter gibt es dünnere und dickere Hälse. Dass die Hälse grundsätzlich sehr dick sind, stimmt schon lange nicht mehr, da die Halsprofile vor ein paar Jahren alle überarbeitet wurden.
    Ansonsten gibt es auch in der Fertigung Toleranzen, die auch mal dafür sorgen, dass die Halsdicke vom dünnsten zum dicksten Exemplar des gleichen Profils am ersten Bund um bis zu 2 mm schwankt.
    Ich habe schon viele neuere Schecters (auch etliche "gleiche" derselben Modellreihen) angespielt und kann das beurteilen.
    Ob einem die Gitarren ansonsten zusagen, kann man nur durch Testen herausfinden. Für mich sind die WMI Schecters ab 2012 aktuell die Gitarren mit dem besten P/L Verhältnis im 800 bis 1200 Euro Bereich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. ChristianZ_aus_A

    ChristianZ_aus_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.11
    Zuletzt hier:
    25.03.18
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Aku
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    967
    Erstellt: 17.09.16   #14
    Japp, die WMI Schecter sind nicht schlecht. Und wirklich dick waren die Hälse der Modelle, die ich bisher in der Hand hatte, nicht wirklich.
    Meist waren sie im Bereich von Ibanez bis zu einem D, je nach Modell und ob es Signature Modelle waren oder nicht.

    Wenn du eine V mit geschraubtem Hals findest und dich das nicht stört, könntest du dir einen neuen Hals mit Bariton Mensur bauen lassen...


    Gruß Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping