GFS PICKUPS oder doch einfach einen Seymour?

von Fungi, 18.09.07.

  1. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Hi Leute
    ich spiele mit der Idee mit ein paar GFS Pickups einzubauen, doch bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, wie gut diese denn sind.
    Hatte hier im Forum öfter mal was über die hier und da aufgschnappt und Suche einen recht heißen Bridge- Pickup für meine Humbucker- Tele.

    Im Auge habe ich folgende
    den Crunshy Paf High Output

    oder den Fender Wide Range nachbau
    wobei ich da eher zum High Output PAF tendiere.

    Deswegen, wollte ich mal nachfragen, ob man bei diesen Pickups bedenkenlos zugreifen kann, oder sollte man sich doch lieber aus Deutschland holen?

    für den Pickup von GFS würde ich ca 50€ plus dies und das Zahlen
    und für einen vom Seymour Duncan so ca 70 - 80€
     
  2. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.09.07   #2
    Die GFS sollen ja gut seinen. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mir welche zu holen. Hab mir jetzt aber erst mal anstelle von diesem einen gebrauchten Rockinger Jay Bee und von dem bin ich doch ganz schön begeistert - nur so als Alternative zu GFS oder Seymour Duncan.

    Falls Du einen anderen heißen PU suchst, ich möchte meinen P.J.Marx 210 verkaufen, da er optisch nicht mehr in meine Paula paßt.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.09.07   #3
    GFS sind sehr gute Pickups, mit denen kannst nichts falsch machen.
     
  4. Fungi

    Fungi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #4
    Das klingt doch schon mal gut,
    XXX kannst du mir vielleicht mehr sagen?
    Was du für einen hast und wie du ihn benutzt, wäre super.

    @Swen
    ist nett, hört sich auch ganz gut an, was die Revievs sagen, aber optisch würde er bei mir auch nicht reinpassen.
    Vielleicht mit Kappe, aber das kostet dann ja auch wieder, und high Output pickups ohne gewachste Kappe neigen ja gern zu unschönen Feedbacks, sowet ich das alles gelesen habe.
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.09.07   #5
    Aktuell habe ich keine Humbucker von denen, hatte aber einige und die waren sehr gut. Der "normale" PAF klingt eben wie ein PAF klingen soll, der Crunchy PAF noch etwas fetter ähnlich wie Gibson Burstbucker 3. einige User hier haben die auch, frag z.b. den User "Aufkleber27", er hat vor 2-3 Wochen erst den Dream180 verbaut und ist anscheinend sehr zufrieden.
     
  6. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 20.09.07   #6
    hehe joa
    Bin ganz zufrieden mit den Dream 180's. Die hab ich in ner Lag Arkane 100 und drücken schon gut.. und das alles auch noch differenziert :)
    Hab mir auch einen Crunchy PAF HighOutput mit bestellt für meine Squier. Aber der hat nicht ins Pickguard gepasst. Den werd ich aber wohl behalten, falls ich mal ein wenig vom Pickguard abschleife oder mir evtl. sogar selber mal eine Gitarre baue.

    Also..: Mit gutem Gewissen kann ich die GFS PU's weiter empfehlen.

    Aber pass auf. Du musst noch 19% Mehrwertsteuer und Bearbeitungsgebühren vom Zoll zahln.
    Unterm Strich bist du dann aber immer noch deutlich unter SD's und hast einen genau so geilen Sound.
     
  7. Fungi

    Fungi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #7
    Das klingt doch super, vielen Dank für die kleinen Infos.

    Wieviel bearbeitungsgebühr verlangt denn der Zoll so ungefär für einen Pikcup mit ein paar Poti- Knöpfen?
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.09.07   #8
    Die GFS schicken die Ware meistens pauschal als Wert von 9$ raus, somit kriegt der Zoll in der Regel nichts mit da der Mindestwert für verzollung ca. 30€ beträgt. Am sonsten sind es 21,7% für Zoll und Steuer inklusive Versandkosten.
     
  9. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 20.09.07   #9
    Ja, bei mir stand auch 9€ außen drauf. Aber mittlerweile wissen die wohl schon, um was es sich handelt und ziehn alle Pakete von Guitar-Fetish aus den Verkehr und verlangen Mwst.
    So denk ich mir..
    Aber es ist echt verkraft bar.
    Ich hab für 3 PU's ca. 95-100€ mit Mwst. und so gezahlt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping