Gibson Elektronik (Potis, Kondensatoren und Schalter)

von PerregrinTuk, 30.08.05.

  1. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 30.08.05   #1
    Hallo,

    was für Potis hat denn eine orginal Gibson LP Historic?

    --> Sind das CTS 500kOhm logarithmisch; langschaft?

    Und was für Kondesatoren?

    --> Sprague 0,022yF Orange Drops?

    Danke!

    Flo
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 30.08.05   #2
    Keine Ahnung, ob die CTS Potis ab Werk drinne sind, aber das sind sehr gute Potis. Besser als die Alphas, die in den Seriengitarren verbaut sind.

    Als Potis verwenden sie seit einer Weile Bumblebee-Replikas, wobei sich das "Replika" nur aufs Aussehen bezieht. Unter der Verkleidung stecken ganz normale Folienkondensatoren eines anderen Herstellers. War ziemlich peinlich als das rauskam... Orange Drops sind Serienmäßig nicht drinne, die sind aber durchaus nicht verkehrt. :)

    Den Kram extra kaufen lohnt aber nicht, solange die Elektronik nicht hinüber ist. Das ganze kommt immerhin auf ca. 20EUR inkl. Versand.
     
  3. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 30.08.05   #3
    Müssen es für eine Paula, langschaft Potis sein?
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 31.08.05   #4
    Das kommt darauf an. Da die Paula in der Regel eine dicke Ahorndecke hat, sind wohl zumindest zwei Langschäfter notwendig. Es sei denn, im Elektronikfach wurde an den entsprechenden Stellen eine zusätzliche Vertiefung ausgefräßt, wie es bei einigen Herstellern der Fall ist.

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping