Gibson les paul standard dc

von vig, 06.08.07.

  1. vig

    vig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #1
    Hallo,
    bin auf die Dc pro Modelle von Gibson les paul gestoßen und das design in verbindung mit dem Klang einer Les paul find ich einfach nur geil! Nur leider kostet da eine bei Thomann 2199 € ... viel zu viel für n armen Schüler!
    https://www.thomann.de/de/gibson_lp_standard_dc_pro_rb.htm

    Habt ihr vllt ne idee ob es davon auch eine billigere ausführung gibt?
    Ich hoffe auf postive Antworten^^!
    gruß Vig
     
  2. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 06.08.07   #2
    Merke: Nur wo Gibson draufsteht ist auch Gibson drin!

    (Und das ist heute leider oft auch nicht mehr erste Sahne)
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.08.07   #3
    Muss das jetzt wieder sein? :mad:
     
  4. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 06.08.07   #4
    Sorry, aber mich solchen aus der Luft gegriffenen Pauschalurteilen haben wir letzte Woche schon zwei Threads gefüllt.

    @ Topic: ich glaube, es ist relativ schwer eine Gibson-Kopie mit DC zu finden. Muss es unbedingt eine mit DC sein?
     
  5. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 06.08.07   #5
    Hmm du könntest es mit einer PRS oder einer Ibanez versuchen, oder einer noch billigeren Ibanez.
    Ich kann aus Erfahrung sagen, dass Ibanezgitarren in dem Preisbereich wirklich mehr als OK sind und ein Tonabnehmerwechsel macht die Gitarre noch attraktiver


    Wisst ihr das ich euch Gibson-Hasser die immer im Sommerloch auftauchen echt satt habe?
    Ich hatte schon ein paar Gibsons, ja gibt bessere und schlechtere aber ach so mies war noch keine, aber wie sagte schonmal Dieter Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F****e halten!
    Geht mal in einen richtigen Laden und testet ein paar an, es gibt immer ein paar gute Exemplare. Punkt!
    Und jetzt kommt mir nicht mir Argumenten von irgendner Pressspan-Burny die den ach so tollen Long Neck Tennon hat, danke!
    Und achja: Nein ich habe z.zt. selber keine Gibson, liegt aber daran dass ich auf Semiakustiks stehe und Gibson keine in meinem Preisbereich hat, sondern ich spiel eine Epiphone Elitist Sheraton, eine exzellente Gitarre, gleich wie die Gibson SG die ich hatte.
    Sollte ich Gibson hassen und Halbwahrheiten verbreiten weil sie keine Semi in meinem Preisbereich haben?
    Nein, die haben nämlich all die tollen Gitarren entworfen die in euren japanischen Superschmieden zusammengebaut werden
     
  6. FABGit

    FABGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 06.08.07   #6
    Ich würde dir da eine Hamer empfehlen. Eine USA Hamer ist leider genauso teuer wie 'ne Gibson, doch die XT Serie ist auch sehr "preiswert".
    Hamer Sunburst Archtop Flametop SAT-F TB

    Die haben die zwar gerade nicht lieferbar, aber Fragen kostet nichts.
     
  7. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 06.08.07   #7
    Gibson baut Gitarren. Das ist kein Voodoo- sondern ein Handwerk.
    Die Verarbeitung der Gitarren ist qualitativ oft auch nicht dort wo
    man sie für den Preis erwarten könnte. Es gibt aber genauso auch
    sehr gut verarbeitete Gitarren von Gibson. Eins hatten zumindest die,
    welche ich gespielt habe, alle gemeinsam. Sie klangen wirklich sehr gut.
    Und bei dem Preis sollte man die Gitarren am besten ohnehin anspielen.
    Die Gibson-Hasser sind genauso sinnlos, wie die Gibson-Jünger.

    Da dir dir 2199,- zu teuer sind, wäre es gut zu wissen was in deinem Rahmen liegt.
    Sinds 2000,- oder auch nur 800,- (oder noch weniger ?). Leg' erstmal einen Rahmen fest.
     
  8. vig

    vig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #8
    ja ok, vielen Dank!
    klingt schon mal besser! - 539€
    hast du denn schon selbst erfahrungen mit Hamer gemacht? oder sonst irgenjemand?
     
  9. FABGit

    FABGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 06.08.07   #9
    Ich habe selbst ne Hamer. Ist ne Hamer Slammer-Series Sunburst Flat-top aus Korea aus mitte der 90er.
    Bin sehr zufrieden. Fetter Hals, komplett Mahagoni mit Ahorn Furnier. Ich habe nur die PUs getauscht.

    Hab sie neulich mal mit ner Gibson Les Paul Studio verglichen. Die Hamer hat in Sachen Bespielbarkeit und Sound klar gewonnen. Die Hamer klingt (ich hab nen Gibson 498T drin) Fetter und ausgeglichener als ne Gibson Studio. Die Verarbeitung ist auch genial.

    Hier ein paar Bilder: Hamer
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 06.08.07   #10
    hm.. sorry, überflüssiger Beitrag, wo ist die Löschfunktion :o
     
  11. vig

    vig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #11
    @Fabgit: sieht echt nich schelcht aus! Die hamer ist echt Hammer:D -> Glückwunsch!

    Ja mehr als 600€ kann ich auf keinen fall zusammen kratzen... und selbst des wird schon schwer!
    aber ich denk in dem Bereich wird sich schon was finden lassen (siehe z.B.: Hamer) !
     
  12. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 06.08.07   #12
    Ist leider nicht aus der Luft gegriffen, sondern am eigenen Leib erlebt.
     
  13. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 06.08.07   #13
    Zur DC gab es mal einen längeren Thread. Ich möchte hier keine Wertung abgeben, lies einfach selber:

    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/108145-les-paul-review-gibson-gegen-epiphone-teil-1-a.html

    Ich hatte die DC vor ein paar Jahren auch mal ins Auge gefasst. Deshalb habe ich die Gitarre in dem Identifikationsthread auch gleich erkannt. Dazu habe ich in Hamburg und Schleswig-Holstein insgesamt vier Stück angetestet. Bespielbarkeit und Klang waren bei allen über jeden Zweifel erhaben. Nur von der Verarbeitung her hat mich keine einzige überzeugt. Daher habe ich es gelassen, denn der Preis lag so bei 1700€ bis 1900€ - eindeutig zuviel für die gebotene Qualität. Wenn Du ein gut verarbeitetes Exemplar erwischt, bekommst Du eine hervorragende Gitarre, die ihr Geld allemal wert ist, denn komischerweise waren die meisten anderen Gibsons, die ich damals probiert habe, wirklich tadellos verarbeitet. Nur die DCs nicht. Ich habe mir dann aus Frust eine Ibanez JS1000 geholt, mir der ich auch viel Pech hatte. Das ist aber eine andere Geschichte, vielleicht sollte es zu der Zeit einfach nicht sein.

    Hamers sind wirklich eine gute Alternative - selbst die aus Asien haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Mit etwas Glück bekommst Du bei Ebay für dein Geld sogar eine gute gebrauchte USA-Hamer, die sich wahrlich nicht hinter einer Gibson zu verstecken braucht. Auf dem Gebrauchtmarkt zahlt man bei Gibsons viel Geld für den Namen, Hamer ist dagegen recht unbekannt und immer für ein Schnäppchen gut.
     
  14. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 06.08.07   #14
    Wenn es nicht unbedingt DC sein muss, würde ich dir die Hagström LPs empfehlen. Hier mal ein Beispiel - wobei das schon das Spitzenmodell "Super Swede" ist. Die beiden anderen Modelle, "Swede" und "Ultra Swede" sind auch sehr gut und etwas günstiger zu haben. Vom Preis-Leistungsverhältnis her wirklich top!

    https://www.thomann.de/de/hagstrom_super_swede_flm_vb.htm


    Ich persönlich würde ja DC nicht überbewerten. Ich habe eine Baton Rouge Paula (die auch ohne "Gibson" Logo verdammt gut klingt) mit DC und eine ältere Epi mit Standard-Korpus und sooo groß ist der Unterschied nicht. Allerdings habe ich eher große Hände und besuche den 22. Bund auch nicht dauernd.
    Vielleicht einfach mal in einem Laden antesten, ob du wirklich den DC brauchst bzw. ob du nicht auch mit ner normalen Paula zurechtkommst. Dann wäre halt die Auswahl in deiner Preisklasse um ein Vielfaches größer.
     
  15. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 06.08.07   #15
  16. vig

    vig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #16
    Hm ich bin halt vorallem auf die double cutaway modelle aus, da ich mir vor einiger zeit meinen linken zeigefinger gebrochen habe und ich nicht mehr gamz die komplette bewegungsfreiheit habe... die double cutaway modelle erleichtern mir das Greifen in den oberen Lagen dann erheblich!

    @Axel S.:
    Danke, aber die ganzen neuen Hagström Modelle waren vor nem halben Jahr erst in der Guitar -> da bin ich versorgt:D
     
  17. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 06.08.07   #17
    Hab mal recherchiert und herausgefunden, dass es mal eine Les Paul DC von Epiphone gab. Diese werden aber heute wohl nicht mehr gebaut. Außerdem gab es von Gibson auch mal eine Les Paul Studio DC. Vllt bekommt man die ja irgendwo gebraucht?
    Ansonsten bin ich in Sachen Les Paul überfragt. Bin aber auch bei Leibe kein Les Paul Experte.
    Wie wärs mit einer nicht-Les-Paul-Gitarre?

    Grüße
    G G
     
  18. Lynyrd Skynyrd

    Lynyrd Skynyrd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.126
    Erstellt: 06.08.07   #18
Die Seite wird geladen...

mapping