gibson les paul + welcher amp

von nammder, 03.03.06.

  1. nammder

    nammder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    2.06.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #1
    Moin!
    Stehe in der Planung zu meiner Gibson LesPaul Std. einen neuen amp zu kaufen.

    Meine Frage nun: Gibt es von euch Empfehlungen / Erfahrungen welcher amp gut zu meinem Modell passt. Sicher spielt dabei auch immer der eigene Geschmack mit.
    Mich würden aber mal andere MEinungen und evtl. auch Tipps interessieren.

    Gruß nammder
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 03.03.06   #2
    tja dann hierzu mal wieder die typischen fragen...

    was spielste denn für mucke? richtung?
    was erwartest du von dem amp hinsichtlich clean, crunch, brett und lead?
    röhre oder transe oder hybrid?
    preislich, wie liegt dein budget?
    irgendwelche vorlieben, abneigungen...?
    combo oder stack?
    welche effekte haste, willste, sollen dazu?
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.03.06   #3
    Seit ca. 1966 hat eine todsichere Paarung von Gitarre+Amp die Rockwelt bis heute geprägt.
    Damals Clapton, Beck und Page, heute unter anderem Slash und Zakk.

    Les Paul + Marshall
     
  4. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 03.03.06   #4
    Hi,

    jo, also Les Paul + Marshall ist wohl die bekannteste Paarung überhaupt. Richtig schön zum "singen" kommt eine Paula vor allem an nem Soldano oder nem Mesa Mark "X" (X=je nach gutdünken eine Zahl eintragen). Welchen Amp du kaufst ist eigentlich mehr nach dem persönlichen Geschmack zu entscheiden und dabei halt vor allem was du an Sound haben möchtest. Ich würde allerdings, wenn ich schon ein bissel Geld für die Guitar ausgegeben habe, nicht gerade am Amp sparen.

    Um hier mal nen Tipp in den Raum zu werfen:
    - Marshall TSL 100 (von mir aus auch 60):
    Hab ich selber und bin voll auf zufrieden, in meinen Augen der erste Marshall der alles kann (von der Soundvielfalt her), gerade deswegen werfen ihm manche Leute vor nicht eigenständig genug zu klingen, aber ich mag ihn!
    - Marshall 6100 LM:
    Klassischer Marshall-Sound im 3-kanal-Gewand mit so ziemlich allem schnickschnack, geile Crunchsounds, aber für mich ist der Cleankanal nicht was wahre, da bevorzug ich den TSL. Ist zwar nur noch gebraucht zu haben, aber ein super Amp! (hat auch MIDI afair)
    - Hughes & Kettner Trilogy
    Recht neues Topteil, interessant, da sehr flexibel mit 6 Grundsounds, 3 Kanäle und MIDI, spielt in der selben Preisklasse wie der TSL. Schöne runde Sounds und auch mächtig Gain (falls du das brauchst). Stünde ich vor der Entscheidung TSL oder Trilogy würde ich heute wohl zum Trilogy tendieren, der Features wegen...

    Sind alles Top-Amps mit gutem Preis-Leistungsverhältnis!

    Gruß
    heritag(e)user
     
  5. nammder

    nammder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    2.06.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #5
    danke schonmal bis hierhin,

    um noch mal auf die erste antwort von "pat.lane@ einzugehen:

    upps, natürlich
    tja dann hierzu mal wieder die typischen fragen...

    was spielste denn für mucke? richtung?
    die musik, umfasst ein großes Spektrum: was ich auf jeden fall nicht brauche ist metal
    ansonsten spiele ich ein recht breites Spektrum: rock bis auch pop, gerne auch "funky" (ich weiß nicht gibts das Wort? weiß aber nicht wie man das beschreibe soll, so mit mich ausdrücken hab ichs nicht so :o ), soweit das mit der git möglich ist. -> bin also da sehr breit gefächert
    was erwartest du von dem amp hinsichtlich clean, crunch, brett und lead?
    da ich bisher meist über ne kleine transe gespielt, bzw direkt über ne komplette Bandanlage ohne eigenen amp dazwischen gespielt hab
    viel fülle wichtig, also clean und volles lead, wenn man das so nennen kann
    röhre oder transe oder hybrid?
    röhre oder hybrid (ist doch dann gemischt, oder)
    preislich, wie liegt dein budget?
    budget denke ich bis max 400/450€ <- Obergrenze!!!
    irgendwelche vorlieben, abneigungen...?
    bisher nicht bekannt
    combo oder stack?
    aus preislicher und platzgründen - combo
    welche effekte haste, willste, sollen dazu?
    zur Zeit verwende ich ein 19''-effektgeräte von Boss "800x" (genauen namen hab ich jetzt net paratem Verstärker arbeiten, weil derzeit auch einfach alles über das gerät läuft

    ich hoffe meine angaben können helfen
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.03.06   #6
    Hybrid ist Müll, lies mal meine FAQ.

    In Deiner Preisklasse rate ich Dir zu einem gebrauchten Röhrencombo (Marshall JCM800,...) oder einem modernen Modeller (Vox AD50,...)
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 03.03.06   #7
    hi nammder!
    jo, gebrauchter marshall oder fender hotrod-deluxe. marshall wird schon fast schwierig bis 450,- aber hrdeluxe geht oft in dieser preislage.
    cheers - 68.
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.03.06   #8
    eigentlich nicht, ein bischen Geduld vorausgesetzt. Selbst bei Ebay habe ich erst vor zwei Wochen einen 6100LM Topteil ür 515 Euro gesehen. Auch noch direkt bei mir um die Ecke, leider wars finanziell da einfach nicht drin :o
    Einen 6100 Combo habe ich auch schon für 470 gesehen, einmal sogar für 320, da allerdings in ein (Edelholz)-Gehäuse umgebaut.

    Und Ebay ist defintiv nicht der typische Ort um ein Schnäpchen bei Marshallamps zu machen :D

    AUch JCM800 und erst recht JCM900 sollten mi ausreichend Geduld kein Problem darstellen, wenn man denn für das Geld sowas sucht.
     
  9. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 03.03.06   #9
    Was ich auch noch geil find ist Les Paul über nen peave triple xxx ! Das wäre dann wie bei The Darkness!
     
  10. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.03.06   #10
    Nachdem der Threadsteller anscheinend keine Box hat, bringt ihm ein Topteil allein relativ wenig. Topteil+Box kann man für 450€ vergessen. Demnach kommt eigentlich nur ein Combo in Frage.

    Folgende Combos würden gebaucht in deinen Preisrahmen passen:

    Marshall DSL401
    Marshall JCM 800 50W Combo (die waren eine Zeit lang bei ebay recht günstig zu haben; werden aber immer teuerer)
    Fender Hodrod Deluxe
    Peavey Classic30
     
  11. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 03.03.06   #11
    dazu fallen mir spontan noch ein:

    Marshall JCM 900 Combo
    H&K Tube 50 Combo (sollte mit etwas glück auch problemlos bei ebay unter 450€ zu bekommen sein)
     
  12. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 03.03.06   #12
  13. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.03.06   #13
    nöö. Es gibt definitiv sehr gute Modellingamps, und auch ein par richtig gute Transistoramps. Die sind dann allerdings auch nicht billig. Ich würde sagen es sollte eben ein gute Amp sein, ob Vollröhre, Modelling oder Transistor ;)
     
  14. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 03.03.06   #14
    Naja, wer auf so nen Modelling Schnickschnack steht... :p N sehr guter Transistoramp wär der Roland Jazz Chorus, der ist aber wirklich nur für cleane Sachen zu gebrauchen und klingt selbst mit nem Pedal davor dürftig. Ne Paula und n älterer Röhrenamp von Marshall, Peavey oder Fender haben doch viel mehr Charm. :D
    Aber ist ja nur meine Meinung... ;)
     
  15. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.03.06   #15
    Naja... Eine Paula straight into a Marshall ist sowohl optisch aber vor allem vom Sound her Kult.

    Aber das ist halt Geschmackssache.
     
  16. Rebel Yell

    Rebel Yell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #16
    Dein Vorschlag ist Geil . Ich werfe nur eine andere Band ein: LYNYRD SKYNYRD
     
  17. Rebel Yell

    Rebel Yell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #17
    Hallo Nammder
    Da du auch in Köln wohnst, geh mal in einen Musikalienhandel und teste mal an.
    Du hast sehr gute Tipp`s bekommen,aber im Endeffekt muß dir das Package gefallen.
     
  18. nammder

    nammder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    2.06.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #18
    uiuiuh!
    Das ist jetzt viel Stoff und Input. Danke für eure Diskussion.:great:
    HAt mir auf jeden Fall geholfen, hab das bekommen was ich brauche, jede Menge Anregungen und Erfahrungen aus der Praxis.
    Dann werd ich jetzt mal losziehen bzw. mal die Augen offen halten, und mit euren Eindrücken meinen persönlichen Favoriten suchen.

    :great: Gruß
     
  19. ibanezplayer

    ibanezplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 07.03.06   #19
    Kommt natürlich sehr auf deinen Musikstil an.
    Ich nehm mal an du willst Vollröhre.
    Die klassische Kombination ist natürlich Les Paul + Marschall.
    Ich würde dir allerdings nen Engl Screamer empfehlen. Mein persönlicher Favorit.
    Der kann alles von Jazz bis Metal.
     
  20. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 08.03.06   #20
    Teste auf jeden fall den classic 30 von peavey...der isat clean und verzerrt sehr gut und harmoniert auch gut mit meiner ibanez ...die mit den duncans ja sehr paula ähnlich ist!!! und um den preis krigste den auf jeden fall!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping