Neuen AMP oder neue GItarre?

von fabian8, 14.08.08.

  1. fabian8

    fabian8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.08.08   #1
    Hey Leute,
    habe vor kurzem eine Gibson Les Paul mit EMGs getestet, auf einem Marshall JVM Top
    Mir hat der harte und kräftige Sound der EMGs im vergleich zu einer normale Les Paul(hab ich auch getestet) sehr gut gefallen. Auch die Rückkpplung, wenn ich vom EMG 85 auf den EMG81 geschalten habe hat mir seh gut gefallen.
    Ich selbst habe eine Ibanez SA-120 mit EMG 81/85 Tonabnehmer...bekomme aber nie so einen geilen Sound wie drausen im GItarrengschäft hin. Sicher ist meine Ibanez keine Les Paul und der Sound Unterschied ist sicher zu hören...aber die Kraft und der Druck kommt von den EMGs und vom AMP
    Deswegen wäre es bessser für meinem Sound einen neuen AMP(Röhren) zu kaufen und keine neue GItarre(Gibson Les Paul mit EMG) oder?

    P.S.: Habe zurzeit einen Marshall MG15...von dem nicht gerade viele überzeugt sind
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.08.08   #2
    naja, stell dir einfach selbst die frage....

    meinste, dass du diesen geilen sound mit einer EMG-bestückten Paula aus deiner MG-15-Warze rausbekommst? :rolleyes:

    je nachdem wie deine antwort ausfällt, hast du deine frage auch schon selbst beantwortet:cool:
     
  3. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.08   #3
    Da deine Gitarre nicht asu der untersten Schublade kommt, ist der Ampkauf wohl vourzuziehen, sehe ich auch so
     
  4. FidelioFu

    FidelioFu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.08   #4
    hihihi
     
  5. fabian8

    fabian8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Spimmt schon...meine GItarre als Standartmodel ist nichts so besonderes...aber jezt mit den EMG ist sie nicht schlecht...da hast Recht.
    Ich denke auch es ist besser einen AMP zu kaufen da ich wiklich mit meinem MG15 nicht viel herausbekomme...

    Hab ihr ein paar AMPs zu empfeheln?...die gut mit den EMG passen...Ich spiele mehr so Rock und Metal...kann ruhig ein bichen härter auch sein, aber man sollte auch etwas leichtere Musik auch amchen können
     
  6. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 14.08.08   #6
    Peavey 6505+ etwas günstiger als der JVM, wobei der längst nicht so flexibel ist
    H&K Switchblade recht flexibel, aber hab ich nur einmal so gehört. War ok aber hat mich nicht so umgehauen, aber kann auch an dem Gitarristen liegen, der ihn gespielt hat.
    Ansonsten Marshall JCM2000 oder vielleicht ein gebrauchter JCM900.
    Ob du jetzt EMG's spielst oder nicht ist eigentlich egal. Es gibt keinen Amp der damit besonders gut klingt.
    Klingt einfach wie es klingt.
    Wie viel Geld würdest du denn ausgeben wollen?
     
  7. fabian8

    fabian8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.08.08   #7
    ja zu viel möcht ich nicht ausgeben...aber will mir schon gleich was ordendliches kaufen...ich denke so um die 1000€
    wie ist egt der valve King von preavey?

    ach ja noch ne frage...wenn ich nen amp testen gehe...genügt es da wenn ich im laden eine Ibanez mit EMGs nehme oder ist das ein großen UNterscheid und ich sollte meine GItarre selbst mitnehmen?
     
  8. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.114
    Erstellt: 14.08.08   #8
    zum Peavey hab ich selbst letzte woche oder so en thread aufgemacht,
    sehr stritiges thema .....
    ich hb keine Ahnung was ich glauben soll....
    entscheide s selbst ^^
     
  9. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 14.08.08   #9
    AAAAAAAAAAAAAMP! ;)





    ...für 1000€ gibts ne ganze menge auf dem markt. dazu bräuchte man dann aber noch einige infos zu deiner musik/band etc. mehr um dir vernünftig helfen zu können
     
  10. fbx

    fbx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    4.12.10
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.171
    Erstellt: 14.08.08   #10
    1.nicht mehr als 3-4 Amps am Tag anspielen (mehmals hin und her wechseln)
    Erstes Anspielen Gitarren aus dem Laden (2-3verschiedene auch welche mit SingelCoils)
    dann nach Hause und überlegen
    2.Zweites Anspielen mit deiner Gitarre und noch einer(unterschiedlichePU zu deiner) aus dem Laden (ggf auch noch einen anderen AmP testen) dann siehe oben
    3 .Drittes Anspielen deines Favoriten nur mit deiner Gitte und ggf kaufen;)
     
  11. RocknRoller1987

    RocknRoller1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    18.10.14
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Hohenahr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.08   #11
    Hallo,

    der MG wird NIE so klingen wie der JVM und eine billige Gitarre wird NIE so klingen wie eine Gibson Les Paul, klar kann man immer ein Stück weit aufrüsten, 2 neue PU's sind ja auch günstiger als sich gleich ne Gibson zu kaufen, versuch dir einen JvM zu kaufen oder wenn dir der britische Sound gefällt einen Combo von Laney, Marshall, Orange...schlag mich tot zu bekommen, vielleicht gebraucht, aber ANTESTEN! Dann gab es mal ne schwarze Epiphone LP mit EMG's, fand ich sehr gut, vielleicht ist das ja auch was für dich??

    https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_custom_emg_eb_ltd.htm

    Ich hoffe geholfen zu haben!

    Dominik :)
     
  12. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 14.08.08   #12
    ich würde dir auch zum amp raten...ich persönlich habs auch so gemacht... hatte ne epi les paul und nen peavey rage (auch ne 15 watt transe) und hab mich für den JVM entschieden :) (naja meine meinung ist nen bissle sehr subjektiv da der kauf keine halbe stunde her ist :) :) :) :) )

    aber teste einfach mal deine klampfe mit dem JVM (oder anderen amp) aus und ne les paul an deinem amp... je nach dem was dir besser gefällt...

    viel erfolg!
     
  13. fabian8

    fabian8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.08.08   #13
    Oke...dann werde ich schon einen AMP kaufen...ja die Epihone les Paul mit EMGs hab ich auch schon gesehen...was ist da egt klanglich der Unterschied zur Gibson?

    Ja ich sag ja nicht das der JVM mein Favorit ist aber mir hat der recht gut gefallen...ein ENGL würde mir auch gefallen, fireball oder den siganture von Blackmore...muss erst mal richtig testen

    Das nicht zu viele am Tag testen könnte bei mir ein Problem sein...da ich immer nach München fahre um AMPs zu testen und das ist 2,5 stunden entfern(fahre auch nciht so häufig dahin) und hier gibs nicht viele AMPs anzutesten


    Ich finde persönlich halt das ich nicht den ganzen Sound aus meine Gitarre(jezt mit den EMGs erst recht nicht mehr) mit diesem AMP herausbekomme...da brings eine andere GItarre auch nichts...meiner meinung nach
     
  14. fabian8

    fabian8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.08.08   #14
    Spiele zurzeit nicht wiklich in einer Band...wir sind noch "in Planung":D
    Ja ich spiele mehr so Metal und Rock...kann alos schon ein wenig härter sein, aber auch nicht zu hart, ma sollte schon andere Sachen auch spielen können
     
  15. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 14.08.08   #15
    jvm ist sehr flexibel
     
  16. RocknRoller1987

    RocknRoller1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    18.10.14
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Hohenahr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #16
    Also bei der Epiphone kannst du für die 500 Tacken nicht viel verkehrt machen, hab die mal in einem Laden getestet, war schon ne sehr gute Gitarre für den Preis und kostet normalerweise auch mehr, hab sie glaub damals für 780 gesehen, klar klingt sie nicht ganz so fett wie eine richtige Gibson und auch die Verarbeitung im Detail ist ne Andere aber ich denke fü dich wäre das bestimmt was!

    Bei deinen Soundvorstellungen würde ich mir mal die JVM Combos ansehen! :great:

    Dominik :)
     
  17. fbx

    fbx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    4.12.10
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.171
    Erstellt: 15.08.08   #17
    @fabian8
    1.bei deiner Preisvorstellung (bis 1000€) würde ich zu einem Combo raten,da einTopteil+adäquter Box deutlich teurer wird.;)
    Ausserdem meist bei den "besseren Combos" ein externes Boxen-Cabinet zusätzlich (später)anschließen.
    2. um die natürlichen Resourcen(sprich Zerre) deines Amps ausnutzen zu können benötigst du noch einen Leistungsregler damit du die Lautstärke auf ein heimtaugliches Niveau senken kannst ......dreh mal die Amps die du anspielst voll auf( Gehörschutz nicht vergessen;) )

    obwohl du ja auf "britisch Sound" stehst, hast du auch mal "Amerikaner" getestet
    imho klingen die wesentlich fetter (ist aber Geschmacksache)
    ich werf da einfach mal den Fender HotRod in den Raum
    oder auch die "Deutschen" wie Engl Thunder/Screamer oder Hughes&Kettner Statesmansind anspielenswert;)
     
  18. fabian8

    fabian8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 15.08.08   #18
    Habe bis jezt erst den JVM getestet...habe wie gesagt diese Woche die Les Pauls auf den JVM gespielt...hat mir seh gut gefallen aber vll bin ich von anderen noch mehr überzeugt...HABE NIE GESAGT DAS ICH AUF DIE MARSAHLL SO STEHE :D
    Nen Mesa kann ich jezt bald bei meinem Kusin testen, da er einen hat.

    Ich hätte schon lieber ein Top um die 200-300€ von der Box kommt es auch nciht mehr drauf an kommt mir vor. Ich denke ich kauf gleich was anständiges...ist sicher nicht falsch

    Ach ja noch was...wie viele Watt empfehlt ihr als ein minimum...ich will mit den Nacher auch in der Band und live spielen
     
  19. fabian8

    fabian8 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 15.08.08   #19
    Ach ja nochwas fällt mir grade ein...ich möchte später dann die Kanäle über mein GT-10 switchen aber ich glaube der hat nur 1xmono buchse...also kann ich nur 1e sache switchen...und viele amps haben sogar 2 stereo buchsen...wie kann ich da am besten machen?

    Gib es sowas auch für das GT-10...also von midi auf 4 klinken?
    http://shop.kirstein.de/shop/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=708&CT=1550
    Habe aich das gefunden...ist halt ziemlich teuer...https://www.thomann.de/de/engl_z11_midiinterface.htm
     
  20. fbx

    fbx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    4.12.10
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.171
    Erstellt: 15.08.08   #20
    = mindestens 1600 Öcken Combo MB Express 5:25 mit 1x 10' Speaker mit 12'rund 1800€


    Wie keine Muckis inne Arme um ein Combo zu tragen:D:D:D
    aber 6-800 für die Box wäre adäquat und nicht 2-300
     
Die Seite wird geladen...

mapping