Gibson LP Schwarzimport, Seriennr. auf Metall

von eltopo, 12.06.07.

  1. eltopo

    eltopo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Thiersheim im Lkr. Wunsiedel beside the legendary
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #1
    Servus!

    Hätte eine schöne Gibson Les Paul in Aussicht, die mich aber in ein paar Punkten
    etwas zum überlegen anregen.
    Nun bräuchte ich mal euere Hilfe.

    Die Seriennummer ist auf der Rückseite mit einer Metallplatte aufgeschraubt. Darunter befindet sich der normale "Made in USA" Druck.
    Laut Verkäufer handelt es sich hierbei um einen Schwarzimport aus den USA (also unter Umgehung des deutschen Vertriebs). Deshalb wird vom Zoll die original-Seriennummer hinten auf der Kopfplatte weggemacht und mit einer neuen, auf Metall eingravierten Seriennummer versehen.
    Bei der Seriennummer handelt es sich um folgende:

    9104074

    Ist das ein 90er oder 94er Modell?

    Desweiteren habe ich beim reinigen bemerkt, dass auf dem Saitenreiter Made in Japan steht - ist das auch normal?

    Anbei mal ein paar Bilder:
     
  2. eltopo

    eltopo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Thiersheim im Lkr. Wunsiedel beside the legendary
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #2
    Hier die Bilder
     

    Anhänge:

  3. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 12.06.07   #3
    Dann geht denen ja eine Seriennummer quasi verloren. Nach welchem System verteilt der Zoll die neue Nummer bitte?
     
  4. eltopo

    eltopo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Thiersheim im Lkr. Wunsiedel beside the legendary
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #4
    Das weiß ich natürlich auch nicht.

    Auf jeden Fall ist hinter der geschraubten Metallplatte die Original Seriennummer
    ausgefräst und handschriftlich eingeschrieben worden.
     
  5. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 12.06.07   #5
    Das hab ich ja noch nie gehört oder gesehen. wieso soll der zoll eine seriennummer austauschen? wer hat da was davon?
    das kann man ja fast als sachbeschädigung bezeichnen!

    ich kenne mich mit gibsons nicht wahnsinnig gut aus - aber an dieser gitarre ist schon einiges sehr komisch.
    aufgrund der tatsache, dass in letzter zeit unzählige plagiate aufgetaucht sind, würde ich vom kauf abraten!

    gruß
    vanDango
     
  6. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 12.06.07   #6
    Also is die von dir gepostete Seriennummer, die handschriftlich festgehaltene?
     
  7. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 12.06.07   #7
    Die Leute beim Zoll sind ja allesamt Beamte. Glaubst du ein Beamter würde die Seriennr. tauschen ohne das mit bürokratischem Papierkram zu verbinden um das der Nachwelt zu hinterlassen?
     
  8. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 12.06.07   #8
    aber wieso soll der zoll die originale seriennummer mit einer handschriftlichen ersetzen?

    es wurden schon unzählige LPs privat importiert und ich habe noch nie eine handschriftliche serinennummer auf einer gibson gesehen!
     
  9. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 12.06.07   #9
    auch davon ist sicher auszugehen....!
     
  10. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 12.06.07   #10
    Ein einfaches JA hätte mir schon gereicht..
     
  11. eltopo

    eltopo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Thiersheim im Lkr. Wunsiedel beside the legendary
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #11
    Die Seriennummer auf der Metallplatte ist identisch mit der Nummer die unter der
    Metallplatte handschriftlich eingetragen wurde.

    Die Gitarre war im Besitz eines renomierten Gitarrensammlers, der mir sie guten Gewissens auch angeboten hat.
    Auserdem it sie nach den Speilspuren zu urteilen aus den 90iger Jahren und da hatten südostasiatische Pfuscher noch nicht daran gedacht Plagiate herzustellen (ausser den bekannten wie Tokai etc...).

    Bis auf den Saitenreiter der Made in Japan ist, ist an der Gitte alles was nach Gibson
    ausschaut - PU´s, Kopfplatte, etc...

    Achja, das Pickguard wurde gegen ein silbernes ausgetauscht.

    Über weitere Aufklärungshilfe würde ich mich freuen.
     
  12. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 12.06.07   #12
    Gut, das klingt schon besser!
    Meiner Meinung nach ist es eine 90er (year-day-day-day-year Seriennummer).
     
  13. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 12.06.07   #13
    wenn die gitarre von einem sammler kommt, der dir bekannt ist, kannst du dich auf sein urteil sicher mehr verlassen, als auf unsere spekulationen aus der ferne!

    aber die nummer mit dem zoll und der handgeschriebenen seriennummer....so was hab ich noch nie gehört/geshen...
     
  14. eltopo

    eltopo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Thiersheim im Lkr. Wunsiedel beside the legendary
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #14
    Die handschriftlich eingetragene ist aber in die Ausfräsung eingetragen...

    Hier noch eine Begründung des Gitarrensammlers:

    Der deutsche Importeur wollte damit nur kundtun, dass er keine Garantie übernimmt. Die ist eh abgelaufen, weil irgendwann aus den frühen Neunzigern.

    Für mich klingt das schon plausibel, mich würde aber interessieren, ob es noch mehr solcher Gibson im Umlauf sind.
     
  15. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 12.06.07   #15
    wie gesagt, hab ich noch nie eine gesehen und überhaupt dieses system mit ersetzen der seriennummer ist mir vollkommen unbekannt!
     
  16. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 12.06.07   #16
    ich bin da überhaupt kein experte aber das klingt für mich äußerst unglaubwürdig

    warum soll der zoll eine nummer wegschleifen um sie dann wieder draufzutun? warum sollte der zoll helfen einen vertrieb zu umgehen? was bringt es überhaupt, eine nummer wegzuschleifen und sie dann mittels metallplakette wieder drauf zumachen?

    ich persönlich wäre da vorsichtig.
     
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.06.07   #17
    Es gibt noch mehr solcher Gibsons. Die wurden nicht über den damaligen
    deutschen Vertrieb ins Land gebracht. Der Zoll hat die Metallschildchen aber
    nicht angebracht. Der Zoll hatte damit mal überhaupt gar nichts am Hut.

    Grundsätzlich sind aber auch auf den Metallschildchen keine Seriennummern.
    Das hatte auch etwas mit der Nachverfolgung der Gitarre zu tun. Trotzdem
    kam man vereinzelt an die Seriennummer ran. Die wurde dann mit Sicherheit
    nachträglich eingraviert.

    Die Gitarren konnten weitaus günstiger verkauft werden, da der Vertrieb
    dahingehend nichts mehr zu diktieren hatte. Da gab es sogar Kontrollanrufe
    bei vielen Läden.. denen man, sofern sie die Gitarren verkauften das Leben
    schwer machen wollte. Der damalige Gibsonvertrieb war z.B. auch einziger
    Marshall Vertrieb.. Wenn der Vertrieb die dann nicht mehr beliefert hätte,
    wäre das praktisch das aus für die jeweiligen Läden gewesen.

    Letzten Endes wurde dann noch Vertriebsseitentechnisch über Zeitschriften
    wie Gitarre & Bass das Gerücht in die Welt gesetzt, dass diese Gitarren keine
    Originale- sondern ausgesonderte schlechte Kopien wären.. Nicht der genaue
    Wortlaut, aber aufjedenfall haben sie die Gitarren in so einer Art schlechtgemacht.

    Fakt ist:
    Es sind Original Gibsons die nicht schlechter oder besser sind als andere.
    Es gibt auch noch ein gutes Stück mehr die im Umlauf sind. Darunter sind
    nicht nur Les Pauls..

    Also bevor hier weiter welche unwissend von unglaubwürdig und Plagiat reden...
     
  18. FABGit

    FABGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 12.06.07   #18
    Sieht mir eher nach irgendwo geklaut aus. Wenn die SN weg ist, kann man auch nicht mehr nachvollziehen, wo sie herkommt und wer sie mal besessen hat oder sogar gestohlen gemeldet hat. Wer weiss, ob die handschriftliche SN überhaupt mit der originalen übereinstimmt.
    Ruf einfach die kostenlose Gibson Hotline an und frag nach der SN.
    00800 - 44 42 76 61
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.06.07   #19
    Ist sie auch nicht.
     
  20. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 12.06.07   #20
    Weil der Vertrieb mit dem Import als Zwischenhändler fungiert und Geld macht. Bei einem Direktkauf von der Firma wäre es denkbar, dass die Originalseriennummer weggefeilt und anders draufgemacht wurde, um dem Käufer den Wiederverkaufspreis runterzudrücken. Aber ich glaube nicht, dass das heute noch so gemacht wird.

    *Edit*: Verdammt, UncleReaper weiß zuviel für dieses Board :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping