Gig ohne PA-Abnahme, wie aufstellen?

von Portme, 13.04.05.

  1. Portme

    Portme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.04.05   #1
    Tag miteinander.
    Also wir haben am Freitag nen kleineren Gig. Da werden aber wahrscheinlich Drums und Gitarrenverstärker nicht abgenommen. Wir müssen unsere eigenen Amps mitnehmen. Ein paar Monitor Boxen und ein Mischpult sind vorhanden, da werden dann Bass und Gesang reinkommen.

    Jetzt zu meiner Frage: Wie sollten wir uns und unsere Amps positionieren damit wir und das Publikum uns gut hören?
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.04.05   #2
    wir als Jazzer spielen im Prinzip immer so!
    Wichtig ist, daß jeder möglist jeden hört + sieht, die Instrumentenverstärker nach hinten, das ist gleichzeitig Bühnensound und Beschallung vom Raum. Meistens kommen die Amps etwas besser, wenn sie erhöht stehen (z.B. auf einem Stuhl) - das müßt ihr aber ausprobieren, u.U. kann der Drummer Probleme haben mit der Snare.
    Die Bass-Box möglichst neben dem Drumset, die Kommunikation zwischen Drums + Baß ist wichtig, die Gitarren hört man sowieso.
    Die nächste Geschichte, ihr müßt euch lautstärkemässig am Riemen reißen, weil sonst die/der Sängerin/Sänger Probleme hat sich zu hören und sich zu definieren, da nur Stimme auf dem Monitor ist und die restliche Musik aus den Amps kommt - das muß irgendwie ausgeglichen sein!! Und der Rest der Band hört den Gesang auch nur aus diesem Monitor - oder gar nicht...!

    Was sich fürs akustische Spielen sehr bewährt hat, ist im Kreis zu sitzen und sich anzuschauen (für die Proben ideal), auf der Bühne natürlich nicht möglich, aber in Ansätzen schon machbar. Müßt ihr euch halt gut überlegen, was euch wichtiger ist, gut auszusehen oder gut zu klingen - ich persönlich ziehe letzteres immer vor.
     
  3. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 14.04.05   #3
    Wichtig is dann auch, das ihr spielt un der Drummer ganz normal, also nicht leiser(vorrausgesetzt er könnte das überhaupt :D), und ihr dann eurer Amps auf Zeichen der restlichen Bandmitglieder auf gut hörbare Lautstärke anheben lässt. Während dem spieln.
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.04.05   #4
    ...kann ich so nicht allgemein bestädigen...

    Ganz aktuelles Ereignis vom Dienstag (also vorgestern), Rock/Pop-Coverband in einer Kneipe - der Wirt mags eher akustisch und so laut, daß sich seine Gäste noch angenehm unterhalten können.
    Gig fing 20.30 an, bis 21.15 gab es drei Ermahnungen wegen der Lautstärke, die nicht sonderlich ernstgenommen wurden. Kurz vor 21.30 hat der Kneiper den Stecker rausgezogen und die Musiker verabschiedet!!

    ...die Band hat richtig gut gespielt, aber was im Gedächtnis der Menschen bleibt, ist, daß sie aus einer bekannten Kneipe rausgeflogen sind - der Wirt gilt als sehr offen und macht ziemlich viel für Newcomer-Bands.
    Fazit: Die Band hat eine super Chance richtig verdummt!!
     
Die Seite wird geladen...