Gitarre + amp Fragen-Empfehlungen

von kugler, 27.02.07.

  1. kugler

    kugler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    5.09.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.02.07   #1
    Hi
    Ich will mir einen neuen amp + eine neue e-Gitarre kaufen.(in ca. 5Wochen wegen geld)
    Da ich jetzt ja kein Profi bin will ich von euch mal wieder so einiges wissen ;)
    achso zur Verfügung habe ich so ca. 800€

    AMP
    Ich habe mich hier schon entschieden dass es aufjedenfall Vollröhre sein soll.
    (spiele zuhause und Band)
    so nu die Fragen :
    1. Was macht eigentlich "ohm" aus ? 4ohm 8ohm 16ohm , was is am besten? gibt es
    Lautstärke unterschiede ?
    2. Wie viel watt sollte des Teil haben ? (Ich wills schon mal aufdrehen) Ich spiele meist
    meistens zuhause , sollte aber auch Bühnentauglich sein wegen Band :)
    3. Macht es was aus was für röhren verbaut sind ?
    4. Habt ihr empfehlungen für mich ?

    E-Gitarre
    Ich steh eigentlich auf strato und tele form (fender) aber lasse mich auch umstimmen wenns mir gefällt^^
    so wieder mal Fragen:
    1. haben die Formen einfluss auf den Ton ?
    2. bei den Tonabnehmern humbucker oder singelcoils ? wie extrem sind die klang-unterschiede ?
    und 3. habt ihr auch hier empfehlungen ?

    das ganze zusammen so um die 800€

    mfg
    kugler

    ich hoff ihr könnt mir mal wieder helfen
     
  2. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 27.02.07   #2
    Hi,
    also zu erstens: In Ohm wird der Wiederstand der verwendeten Box gemessen. Dabei ist es egal ob 16 oder 8 Ohm. Ist nur rein technischer Natur
    2. Watt? ich hab einen 100 Watt Vollröhrenverstärker, spiele aber immer mit Powerabsenkung, d.h. eigentlich reichen 50-60 Watt völlig aus, weil du bei größeren Bühnen eh über Mikrophon vor der Box verstärken wirst bzw. direkt ins Mischpult gehst.
    3. Im Grunde gibt es zwei Arten von Endstufenröhren: 6L6er und EL34er, wobei erstere durch ein Mehr an Größe mehr Headroom besitzen und weniger schnell als EL34er in die Endstufenzerre gehen. Man sagt, dass EL34 den typisch britischen Sound, also Marshallmäßig und 6L6 eher den Amerikanischen Sound hervorbringen. Das bedeutet für dich: stehst du auf AC/DC und Co. nimm dir EL34er, wenn du auf Sounds a la' Bullet for my Vallentine oder naja halt so neuere Metal Sachen stehst dann sind die 6L6er wohl besser, wobei ich sagen kann, dass man mit EL34ern und einem Effektgerät auch locker solche Metalsounds hinbekommt.
    4. Also Empfehlen ist immer schwer da jeder einen anderen Geschmack hat, aber orientier dich mal nach den oberen Kriterien. Preislich gesehen kannst du dir aber (hart aber realistisch) keinen Röhrenamp mit deinem Budget leisten. Wenn die 800 Euro ohne Gitarre wären dann einen guten gebrauchten.
    So zu Nächsten:
    1. Ja die Form hat Einfluss: Strats haben eher einen brillianten Klang, wobei Telestyle Gitarren diesen berühmten Twang Sound haben. Les Paul Gitarren wiederum haben durch ihren dicken Korpus einen basslastigen Ton und können wunderbar singen:-)
    Dann kommt es drauf an ob du einen eingeleihmten Hals hast oder einen geschraupten. Je nach Machart bekommst du dann ein langes Sustain oder eben nur ein normal Andauerndes.
    2. Humbucker rauschen in der Regel weniger und sind speziell für Verzerrung bestens geeignet. Single Coils besitzen einen klockigen und brillianten Klang, der vor allem für Clean sehr gut ist (aber Geschmackssache).
    3. Empfehlungen: Ich bevorzuge Humbuckergitarren und wie mein Username schon sagt Les Pauls. Weil du geschrieben hast Fender, also ich kann dir versichern, dass du für 800 Euro, was by the way auch eine Menge Geld ist, keine Fender und Röhrenamp zusammen bekommen wirst. Entweder Fender, da kiegst du ne schöne für 800 Euro oder ein gebrauchten Amp, oder du setzt Prioritäten und setzt auf Billiggitarre+ schönen Röhrenamp oder umgekehrt, wobei auch das schwer werden kann. Mein Tipp wenn du Anfänger bist vergiss erst ma den Röhrenamp, weil wenn du irgendwann keine Lust mehr hast, ärgerst du dich darüber. Für den Anfang kann ich dir nur eine Yamaha Pacifica (spiel ich heut noch gern) und einen Transistorverstärker empfehlen, oder du sparst fleißig. :D
     
  3. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 27.02.07   #3
    Was für Musik willst du überhaupt machen? 800€ Für E-Gitarre und Amp zusammen könnt knapp werden, wenn es auf jeden fall Vollröhre sein sein. Da minimiert sich die Auswahl an Amps ziehmlich.
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 27.02.07   #4
    da fällt mir bei 800 erstmal ein gebrauchter peavey classic 30 ein..da wären schon 400-450 weg

    und dann ne gitarre für 350....hm...kommt eben auf die musik an
     
  5. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
  6. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
  7. kugler

    kugler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    5.09.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.02.07   #7
    so hi ^^
    1. (tut mir leid aber is so) Ich spiele seit 7Jahren Gitarre (hab sogar n Privat lehrer über den ich 20% bei Siggi Schwarz (den muss man nich kennen , aber vieleicht kennt ihn ja jemand)
    bekomme.
    Ich kenn mich halt nur ziemlich schlecht mit der Technik von amps und co aus ^^
    2. Da ich eigentlich schon immer auf einer etwas billigeren e gitarre spiele kenn ich mich in sachen egitarren formen au ned so gut aus
    3. Weis ich warum ich einen Röhrenamp will , weil ich schon immer auf einem Trans-amp spiele (ab und zu Marshall MG 100 aber der gehört meim bruder^^).ich hab schon auf einem vollröhren teil gespielt und will nur noch röhre:er_what: ...lol
    4. es kann auf 1000€ hochgehn :) ;)

    hoffentlich hört sich des jetzt ned so an als ob ich angeben will ...

    achso , fals jemand fragt warum ich mir ned schon längst was besseres zugelegt habe : Ich hab anfangs ers 3-4 jahre akkustisch gespielt (aber nich so musik-schule styl ^^. schon richtig)
     
  8. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 27.02.07   #8
    also der MG ist einer der schlechtesten amps, die man als transenamp nehmen kann ;) nur so zur info.

    ich denke, n Vox AD50VT wäre für dich ganz gut, wenns mehr sein darf, der 60, da kannst etwas mehr speichern, weiß nur nicht, ob dir das design zusagt und du mit hybridtechnik klar kommst.
    ansonsten eben der Peavey Classic 30, evtl Hot Rod Deluxe von fender.

    zur gitarre kannst einfach am besten mal im gitarrenforum nachfragen, das ist man besser aufgehoben
     
  9. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.02.07   #9
    oO bitte keine Diskussionen ausbrechen ;)
     
  10. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 27.02.07   #10
    Für 800 bekommste z.B. bei Backyardmusic (nehm ich mal der guten Übersicht halber) schonmal ganz gute Sachen, der Laden ist allerdings etwas bis viel teuer als eBay, also solltest du auch da mal nach dem Zeugs gucken, dass ich dir jetzt um die Ohren hauen werde:

    Gitarrenmässig gäbe es:
    Backyardmusic.de Sehr gute Les Paul
    Backyardmusic.de Gute Strat-style-Klampfe
    Backyardmusic.de Shreddingmonster

    An Amps würde ich die Raths vorschlagen, die unerklärlicherweise immer noch bei BM rumstehn:
    Backyardmusic.de Falls du der "härteren Fraktion" angehörst, deine erste Wahl
    Backyardmusic.de Schöner Blues- und Rockamp, für Metal ne Zerre vorschalten und ab.
     
  11. kugler

    kugler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    5.09.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.02.07   #11
    besitzt du etwa einen ? wen ja welchen ?
    Ich denke um so eine aussage zu machen muss man sich ja wirklich gut mit dem ding auskennen.
    Ich bin der meinung er hört sich allemal viel besser an als ein billiger transistor amp !
     
  12. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 27.02.07   #12
    Aja, was ich vergessen habe (fällt mir grad auf, wo ich so deinen Beitrag sehe), Röhre ist nicht zwangsweise besser als Transistor.
    Es gibt genau so gute und schlechte Röhrenamps und wie gute und schlechte Transistoramps.
    Ne Röhre im Signalweg ist nicht der heilige Grahl des Tons. Punkt.
     
  13. kugler

    kugler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    5.09.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.02.07   #13
    Backyardmusic.de
    taugt der was ?

    549€


    Backyardmusic.de
    wenn ich die hier nehmen würde
    249€

    würde 798€ machen .... ab er eigentlich will ich schon was neues
     
  14. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 27.02.07   #14
    Ja, tut er. Zusammen mit der Ibanez kommen da bestimmt auch feine Classic Rock und Bluestöne raus, mehr Zerre ist wohl aber nicht drin.
    Und nur, weil da Fender draufsteht und das Teil ne Vollröhre ist, heisst das nicht automatisch, dass der Rath nicht dagegen ankommt. -_-'

    Wenn du gebraucht kaufst, kriegst du einfach mehr Gitarre und Amp für dein Geld, das sollte eigentlich nur in deinem Sinne sein, oder?
     
  15. kugler

    kugler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    5.09.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.02.07   #15
    ich glaub dir schon ;)
    aber immerhin hab ich noch n paar wochen um mir das in ruhe zu überlegen

    aber trotzdem mal danke , bin jetzt schon n ganzes stück schlauer
     
  16. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 27.02.07   #16
    Ich möchte dich noch auf meinen Edit aufmerksam machen... ;)
    "Wenn du gebraucht kaufst, kriegst du einfach mehr Gitarre und Amp für dein Geld, das sollte eigentlich nur in deinem Sinne sein, oder?"
     
  17. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.02.07   #17
    Bei deinen Preisvorstellungen würde ich einen Simulations-Preamp (Line6 POD bzw. Behringer V-Amp) vorziehen (mit etwas Glück kannst Du den direkt wieder in deinen vorhandenen Amp reinstecken und es klingt) und den Rest in eine brauchbare Gitarre investieren. Erstens spiele ich selbst einen V-Amp (Bass Version), zweitens kenne ich die Gitarren-Variante aus meiner Band (und die klingt richtig gut), drittens habe ich grinsenderweise am letzten Freitag den Gitarren-V-Amp im Rack von EDGUY in Fulda entdeckt (was für die Metal- und Tourtauglichkeit spricht, oder?) :D und viertens kostet das Teil ca. 160 EUR in der Rackversion.

    Gruß, Frank
     
Die Seite wird geladen...

mapping