Gitarre->Amp->PC Ich rall nichts mehr

von Audax_Parvus, 17.09.07.

  1. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 17.09.07   #1
    nabend zusammen,

    da ich mich jetzt mal dran machen möchte ein paar meiner Stücke aufzunehmen wollte ich meinen Amp abnehmen und dann in den PC gehen.

    Soweit ich das bis jetzt verstanden haben brauche ich dafür ein´

    MIC: https://www.thomann.de/de/the_tbone_mb75.htm ich hab mir jetzt mal das raus gesucht weil ich eigentlich recht gutes (für meine Zweck ausreichendes) drüber gelesen habe.

    Dann brauche ich doch ein Mischpult mit intigriertem MIC Preamp oder Mischpult+Mic Preamp oder? Wenn ja gibt es da was günstiges/brauchbares?

    Und danach geht das dann alles in die Soundkarte oder? Dann müsste man sich aber noch ne neue holen weil mit ner On-board ist das glaub ich nicht so das wahre.

    Alles in allem brauche ich etwas um meinen Gitarrenamp abzunehmen, evt (nicht zwingend wenns den Preis imens steigert) auch noch ein Gesangsmikro.

    Tschuldigung wegen der ganzen Fragen aber ich werd sogar durch den Freund und Helfer SuFu nicht mehr schlau :(

    Ahja...es darf soviel kosten wie nötig und so wenig wie möglich da es nur für zu Hause gedacht ist.

    Cheers fabs
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 17.09.07   #2
    Den Mixer brauchts nicht. Den Preamp nur, wenn die Soundkarte keinen eigenen mitbringt.
     
  3. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Hallo,
    bist du sicher dass du dir das antun willst, einen Amp abzunehmen? Ich zitiere mal den bekannten Spruch "nothing sounds as small and cold as a big, warm tube amp that is badly miced."

    So oder so, womit du für den Anfang gut fahren würdest ist ein mAudio Fast Track.
    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Fast-Track-USB-prx395749405de.aspx
    Das Ding kostet nur 100€ oder so und ist Preamp, Mischpult und Soundkarte (über USB) in einem. Da kannst du dann direkt das SM57 oder den T-Bone fake des selbigen anschliessen.

    Wenn du es dir anders überlegst kannst du auch mit einem Modeller direkt in das FastTrack gehen, und den Mikrophon-Stecker z.B. für ein Gesangsmikro nutzen.

    Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter!
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.09.07   #4
    Wenn du auch Gesang aufnehmen willst und das sogar mit einen GM-Mikrofon (vll.), würde ich nicht zum M-Audio Fast Track tendieren. Ich finde, dass dort die Preis-/Leistung gegen über dem Alesis I|O 2 oder Tascam US-122 nicht stimmt. Bei den andern 2 Geräten hat man 2 Mikrofon Eingänge, wo man auch Phantomspeisung zuschalten kann. Des weitern verfügen sie über mehr Anschlussmöglichkeiten und Midi I|O, was beim dem M-Audio Interface nicht der Fall ist.
     
  5. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 18.09.07   #5
    Also heißt das, das ich mit allen vorgeschlagenen Geräten alleine auskommen würde? Sprich MIC vorn Amp, von da in das Alesis o.ä und dann in den PC und das wärs? Naja mit allen 3 Geräten würde das sogar von meiner Preisvorstellung hinkommen.

    Nein ich wollte grade nicht auf die Sache mit den Modellern ausweichen das ich persönlich den Sound von meinem Marshall (auch wenns nur VS ist) sehr gerne hab.

    Aber schonmal danke an euch

    Greetz
     
  6. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.09.07   #6
    Ja, mit einem von den drei Geräten würdest du auskommen, sonst brauchst du nur noch Mikro und Kabel :-)

    Ich schliesse mich überigens 4feetsmaller an, die beiden von ihm genannten Geräte scheinen besser zu sein. Ich habe selber das FastTrack, aber schon seid ein paar Jahren, da gab es die anderen noch nicht. Wenn du irgendwann mal mehr machen willst (Kondensatormikros etc.) sind Phantomspeisung und MIDI echt von Vorteil.
     
  7. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 19.09.07   #7
    Also gut :D

    Der Datenaustauch findet ja dann über USB statt, sprich ich brauch auch keine neue Soundkarte so wie ich das verstanden habe. WUNDERBAR :D

    Dankeschön an alle
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 19.09.07   #8
    Genau ! Ein Audio-Interface (wie das Alesis, Mackie, M-Audio oder Tascam) sind vollwertige Soundkarte. Man braucht keine zusätzliche Soundkarte und kann eigentlich die alte Onboard Soundkarte deaktivieren. Das heißt natürlich auch, dass man die Boxen/Kopfhörer an das Gerät anschließen sollte, da es in den meisten Fällen nicht funktioniert, 2 Soundkarte parallel zu nutzen.

    Also Input und Output an das Gerät anschließen, wenn man recordet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping