gitarre an stereoanlage

von guitar_anfaenger, 17.01.06.

  1. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 17.01.06   #1
    hi

    ich habe eine akustik-gitarre mit nem tonabnehmer dran. und dazu habe ich unten in meinem keller eine eigentlich ziemlich gute stereoanlage mit zwei fetten boxen

    da habe ich mir gedacht, könnt ich das ding ja bei mir im zimmer aufbauen und halt die gitarre anschließen

    nun gut, ohne gitarrenverstärker wird das natürlich nix :rolleyes:

    deshalb jetzt meine frage, was brauche ich für nen verstärker, damit aus den boxen auch was rauskommt

    ich benötige ja eigentlich nur den reinen verstärker, also ohne box dran, der verstärkt dann das signal der gitarre und gibt dieses verstärkte signal per kabel an den line-in der stereoanlage weiter

    also könnt ihr mir da ein gerät empfehlen? sollte nicht zu teuer sein...
    und, funktioniert das überhaupt so wie ich es mir gedacht habe?

    danke schonmal :great:
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 18.01.06   #2
    erstmal sortieren!

    also, du hast im keller eine stereoanlage. die im zimmer aufzubauen ist grundsaetzlich super, dann muss man fuers musikhoehren nicht immer in den keller. je nach dem in welchem stock du wohnst, kann das anstrengend werden......ok, scherz

    also, wenn du meinst, dass du noch eine komplette stereoanlage hast, sollte da ein verstaerker mit dabei sein. wirf bei dem geraet dann mal einen blick auf die anschluesse. die meisten HiFi-Stereoanlagen haben keine zusaetzlichen gitarrenkabel-eingaenge. nur hinten die mit zwei steckern (rot/weiss) fuer CD-Player etc.pp, da passt deine gitarre nicht ran. sowohl von den steckern nicht, aber auch das "signal" der gitarre ist dafuer ungeeignet. du brauchst ein geraet, dass das signal "steuerbar" macht. ich rate dir zu einem kleinen mischpult, einem DJ-Mixer oder einem 1 - 2 kanal mini-mixer. die teile kosten gebraucht ein paar euro, auf dolle qualitaet brauchst du keinen wert zu legen. dieses teil hat dann die richtigen ein- und ausgaenge und der output deiner gitarre ist regelbar, also laut und leise usw. eine moeglichkeit weare dieses geraet:http://cgi.ebay.de/Mischpult-Sirus-XS-201-2-Kanal-Mixer_W0QQitemZ7381718113QQcategoryZ4785QQrdZ1QQcmdZViewItem

    falls deine akkustik-gitarre einen vorverstaerker hat, also man die lautstaerke an der gitarre selberregelon kann, kann man auf den oben beschriebenen schnickschnack auch verzichten, ein adapterstecker fuer die kabel sollte reichen.

    falls du nun aber mit stereoanlage nur zwei kolossale boxen meinst, brauchst du einen HiFi-Verstaerker. der muss dann aber passende leistung haben und blablabla, das sprengt etwas den rahmen meiner antwortmoeglichkeit. wenn du dir einen neuen versteaerker kaufen willst, musst du einfach nur darauf achten, dass man ein mikrofon anschliessen kann, da passt dann auch deine gitarre.

    wenn du es geschafft haben solltest, dreh nicht zu dolle auf, HiFi-Boxen sind etwas empfindlicher gegenueber gitarrensound, auch wird die konstruktion bei hoeher lautstaerke zu fiesem fiepen neigen.
     
  3. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #3
    also ich habe zwei große boxen, und dazu die anlage, wo man halt auch cds reinschieben kann und kassetten usw, die hat natürlich auch einen integrierten verstärker für die boxen. die anlage hat nur nen chinch eingang für cd-player etc.

    an meiner gitarre ist ein tonabnehmersystem dran, wo auch ein regler für lautstärke und ein kleiner equalizer dran ist, also brauche ich das mischpult eigentlich nicht, sondern nur einen gitarrenverstärker, der dann das signal an die anlage weitergibt

    aber ich weis ebend nicht genau was ich da für nen gerät brauche, deswegen frage ich

    und wie sieht es aus mit mono/stereo? die gitarre macht ja nur mono, gibt es da verstärker die dann ein stereosignal "simulieren" und zur anlage schicken?

    danke
     
  4. angiemerkel

    angiemerkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 18.01.06   #4
    Das ist Dein Eingang. Du brauchst nur noch ein passendes Kabel oder gleich ein kleines Mischpult, damit kannst Du dann zu Play-Along-CDs oder der Drummaschine in Deinem Rechner mitspielen.
    Für das Gitarrensignal legst Du beide Eingänge auf den Line-Out der Klampfe. Wenn Du mehr willst (also Mix/Boxen-Simulation und Effekte wie Echo oder Hall), dann brauchst Du ein Multi-Fx wie den V-Amp, das sitzt dann zwischen der Gitarre und der PA und modelliert am Signal deiner Klampfe nach Deinen Wünschen herum. Mit diesen Schlagworten solltest Du genug Futter für die Suchmaschinen haben.
     
  5. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #5
    aber ich brauche doch einen verstärker, sonst hör ich doch nix
    mehr will ich ja gar nicht. ich will einen verstärker den ich zwischen gitarre und anlage klemme

    was für ein gerät benötige ich dafür genau? wie ist die bezeichnung? und dann vielleicht ne empfehlung für ein gerät der kleineren preisklasse
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.01.06   #6
    Deine Anlage IST der Verstärker, glaubs doch endlich ;).

    Sie ist nur kein spezielles Gitarrenverstärker, sondern ein Hifi-Verstärker. Der verstärkt nicht nur die Signale aus CD-Playern, Radios und sonstigen Geräten, sondern eben auch dein Gitarrensignal.

    Jede Form von Gitarrenverstärker (ausser extrem edlen Akustikverstärkern) würde sogar eher schädlich sein. E-Gitarren-Verstärker sowieso, da klingen Akustikgitarren meist schlechter als an der billigsten Hifi-Anlage. Spezielle Akustikverstärker sind natürlich sehr gut, aber nicht grad billig und ausserdem brauchts das zuhause echt nicht. Und mit Raumklang ist da auch nix, das klingt nur gut, wenn man direkt davor sitzt. Bei ner Hifi-Anlage kommts immerhin aus zwei Boxen, wenn auch Mono. (ausser man klemmt Stereo-Effekte noch dazwischen).

    Hifi-Anlagen sind da wirklich ok, und auch Profis spielen heute ja oft ganz ohne Gitarrenverstärker direkt in eine PA-Anlage. Und auch wenn das nicht absolut identisch mit HIFI ist, so ist es doch ähnlich. Beide Verstärkunsarten sind relativ linear und sollen nur laut machen, aber keinen extreme Klangfärbung liefern, wie das z.B. bei E-Gitarren-Verstärkern und -Boxen ist.

    Insofern brauchst du in der Tat nur noch was, das deine Gitarre mit der Anlage verbindet. Kleines Mischpult ist gut, aber ein billiches Effeltgerät tuts auch. Ich nehm da immer mein altes Korg AX1 (für paar Euro bei eBay), da dann mit der Gitarre rein und dann raus in die Anlage. Da kann ich dann gleich bissel Hall reinmischen....und hab im Wohnzimmer einen Bomben-Raumklang aus 4 Boxen :)

    Theoretisch kannst du auch direkt mit der Gitarre in die Anlage reingehen. Also ein Gitarrenkabel in die Gitarre stecken und auf der anderen Seite ne Kupplung von 6,3mm Klinke auf cinch und zack rein in die Anlage. Ist aber nicht sooo umwerfend. Mit nem Effektgerät oder Mischpult isses besser.
     
  7. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #7
    hm, moment, da habe ich wohl was falsch verstanden

    also bisher dachte ich, das das signal was vom tonabnehmer kommt ein extrem leises signal ist und dieses viel zu leise für normale verstärker ist, und deshalb erstmal von einem speziellen gitarrenverstärker verstärkt werden muss, bevor es vom eigentlichen verstärker ausgegeben wird

    nagut, jetzt versteh ich auch warum mir keiner hier richtig antworten konnte, sorry leute

    das heist, ich benötige eigentlich nur ein kabel... ok danke leute,ihr habt mir sehr geholfen :)
     
  8. Camellion

    Camellion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 18.01.06   #8
    ich würd mir nen micro cube (99€) oder so zulegen, ich denke damit biste besser dran. weil so n gerät, mit dem du anlage und gitarre verbinden kannst kostet bestimmt auch ned weniger, klingt aber bei weitem ned so gut wie ein gitarrenverstärker.
     
  9. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #9
    wie? ich denk ich brauch kein gerät? oder meinst du so eins mit dem ich zusätzliche effekte machen kann? aber das brauche ich eigentlich im moment noch nicht

    und naja bei so einem gitarrenverstärker hat man ja auch nur eine box, so habe ich zwei und kann meinen ganzen raum beschallen, und meine boxen sind bestimmt auch lauter :)
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 18.01.06   #10
    Okay,
    genau das ist es.
    Also hol Dir erst mal einfach ein Kabel, stecks in die Gitarre und von da aus in Deine Kompaktanlage. Versuch mal - falls es die gibt - die Eingänge AUX oder Phono. (Aus einem Plattenspieler kommt nämlich in der Regel ein sehr schwaches Signal verglichen mit einem CD-Spieler.)
    Und dann probiere aus, ob Du damit hinkommst.

    Falls nicht, gibt es tatsächlich mehrere Möglichkeiten, von denen die meisten in diesem thread schon genannt worden sind. Ich habe mal mit einem kleinen Vorverstärker zwischen Gitarrre und Anlage geübt und das war durchaus ausreichend. Müßtest Du mal bei Conrad schauen, z.B.
    Aber guck erst mal, ob´s so geht und gib Meldung.

    Viel Erfolg,

    x-Riff
     
  11. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #11
    ok, werde mir dann nachher erstmal kabel und adapter besorgen und das ganze mal testen. die anlage ist inzwischen aufgebaut und wartet ;)

    ich werde mich melden
     
  12. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 18.01.06   #12
    HI

    Microcube ist in diesem Fall Käse. Es ist doch keine E-Gitarre, und Ray sagte wohl schon richtig, dass das dürftiger klingen müsste, als direkt in die Anlage. Bei so einem Gitarrentyp ist das so, also lass dich bitte nicht unnötig verwirren.

    Versuchs zuerst mit dem CD-Input, wenn du kein Aux oder so hast, Mikro und Phono würde ich erst versuchen, wenn das Signal über CD-in zu leise ist. Phono ist extrem empfindlich, ich hab damals auch einiges mit dem Phono-Ausgang ausprobiert, als ich noch ne kleine Kompaktabnalge ahtte, und weder n Mikro, noch irgendein anderes Gerät liefen in akzeptabler Quali darüber, meist kam nur ein kratzen und quietschen dabei rum. Mikro wär da schon besser, ist nicht so empfindlich wie Phono, aber empfindlicher als CD oder Aux (was im Grunde meist eh das gleiche ist, Unterschiede hab ich da nicht feststellen können, außer dass der CD-In vom Verstärker leicht erkennbar über den CD-Wahlschalter am Verstärker aktiviert werden konnte). Ich würde die Gitarre, die ja schon einen preamp hat, an diesem erstmal leise drehen, und dann langsam so hochdrehen, bis ein sauberes Signal zu hören ist. Wenn du es sofort "volle Pulle" aufdrehst, kann es sein, dass es übersteuert, und das klingt dann scheiße und ist net sooo super für die Anlage. Machst zwar so schnell nichts kaputt mit, aber wenn du dein Auto immer am oberen Drezahllimit fährst, zahlt es dir das irgenwann auch mal heim ;)
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.01.06   #13
    Der Gitarrenverstärker ist der eigentliche Verstärker, der das Signal schon laut macht. Meist laut genug, um sämtliche Nachbarn zu ärgern :)

    Für große Veranstaltungen reicht sowas nicht, ausserdem strahlen Gitarrenboxen nicht unbedingt optimal ab in einen großen Zuschauerraum. deshalb wird der ganze Sound dann per Mikro abgenommen und über eine große PA-Anlage (fette Verstärker und entsprechende Boxen) an die Zuschauer übertragen. da gehts aber nicht um die Verstärkung deines Gitarrensignals, sondern noch mal um Verstärkung des fertigen Signals aus deinen Gitarrenboxen.

    Für den hausgebrauch, den Proberaum oder auch kleine Auftritte ist das aber nicht nötig. Bzw. für zuhause auch nicht wirklich möglich :D

    Insofern brauchst DU, egal was für einen Verstärker du nun benutzt, nur EINEN. Ob das nun ein Gitarrenverstärker ist (für Akustikgitarre meist ziemlich ungeeignet) oder ein Akustikverstärker (teuer, gut, aber eher was für Profis, die das Ding auch echt ausreizen und evtl. auch noch mal über PA laufen lassen) oder eben die HIFI-Anlage (für Akustikgitarre zuhause wirklich sehr brauchbar).

    Was korrekt ist, ist, dass das Gitarrensignal alleine meist sehr dünn ist und mit den Pegeln einer Hifi-Anlage nicht unbedingt bestens harmoniert. Das gilt ganz besonders für hochohmige E-Gitarrensignale. Ich hab mal ne E-Gitarre direkt an die HIFI-Anlage angschlossen, das war relativ leise. Da musste man ziemlich aufdrehen.

    Bei Akustikgitarren mit Pre-Amp in der Gitarre ist das allerdings besser.

    Klasse gehts, wie schon erwähnt, mit einem kleinen Effektgerät dazwischen. Oder halt nem Mini-Mischpult. Beides gebraucht bei ebay für lau.

    Richtig sahne wirds mit speziellen Akustik-Effektgeräten wie z.B. einem BOSS AD-5. Damit kann man dann aus der HIFI-Anlage echt guten Sound zaubern.

    Das einzige, womit man an HIFI-Anlagen immer aufpassen muss (v.a. wenn man E-Gitarren anschliesst), sind starke Effekte. Zuviel Hall macht schnell alles matschig.

    Also noch mal zusammengefasst:

    a: Akustikgitarre -> Gitarrenkabel -> 6,3mm Klinke auf cinch-Adapter -> HIFI-AUX-Eingang

    b: Akustikgitarre -> Gitarrenkabel -> (Multi)Effektgerät -> Klinke auf Cinch-Kabel -> HIFI-AUX-Eingang

    c: Akustikgitarre -> Gitarrenkabel -> Mischpult -> Klinke oder XLR auf Cinch-Kabel -> HIFI-AUX-Eingang
     
  14. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #14
    ok, besten dank

    gibt es auch einen adapter mit dem ich, also ohne mischpult oder effektgerät, also nur mit variante a, ein stereosignal hinbekomme?

    weil ich finde immer nur sowas hier http://www.reichelt.de/bilder/web/I210/NTA176.jpg
    aber da habe ich ja nur eine box angesprochen

    naja im notfall muss ich mir was zurechtlöten

    edit: habe gerade sowas hier gefunden. wenn ich also an mein gitarrenkabel erst den oben gezeigten adapter stecke, und an den dann wiederum diesen hier http://www.alleseineuro.de/images/kabel/AVA2090.jpg dann müsste es gehen, wenn jemand ein kabel kennt was direkt auf cinch stereo geht, dann bitte sagen, oder einen adapter, danke
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.01.06   #15
    Ein Stereosignal gibts nur mit der Gitarre nicht. Es sei denn, es wäre eine Gitarre mit einem Stereoausgang. Sowas gibts, ist aber selten und was ziemlich spezielles.

    Wenn du deine Klampfe mit Mono-Ausgang direkt an die Anlage anschliesst, bleibt das mono. Mit entsprechendem Y-Kabel ( 1 mal 6,3mm Klinke auf 2 mal cinch) dann halt auf beide Seiten. Also aus beiden Boxen am Ende das gleiche Signal. Ist und bleibt (trotz besserem Raumklang aus 2 statt einer box) aber mono.
     
  16. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #16
    ich weis ja das es mono bleibt, das war mir schon bewusst, mit stereo meinte ich halt nur, das aus beiden boxen was rauskommt :)
     
  17. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.01.06   #17
    hy, ich bin es nochmal, habe jetzt ebend kabel gekauft

    habe einen mono 6,3mm klinke auf cinch adapter gekauft
    den habe ich direkt in die gitarre gesteckt

    von da aus habe ich ein 5m cinch kabel in den adapter gesteckt

    am anderen ende des cinch kabels habe ich ein cinch-y-adapter, der mir das siganl von einem auf zwei cinch kabel splittet

    am ende des kabels habe ich nun zwei cinch stecker, die beide das signal der gitarre haben

    die hab ich nun in meine anlage gesteckt in den aux, und was soll ich sagen... es funktioniert

    es ist sogar laut genug

    ich danke euch leute, ihr habt mir sehr weiter geholfen
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.01.06   #18
    Na darum geht´s doch. :cool:

    Hau rein und viel Spaß,

    x-Riff ;)
     
  19. outsch

    outsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #19
    Sowas ist bei mir an meinem Aldi 5.1 system dran gewesen. Die Kabel gibt's wirklich überall. Und mein Gott du bist anfänger... :D
    Also das dürfte für die ersten Wochen/monate NICHT Jahre reichen. :great:
    Ich hab's genauso gemacht mit meiner E-klampfe und dann halt noch nen Effektgerät dazwischen gepappt. Für die Zerre.
    Kriegste halt so nur nen Cleanton raus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping