Gitarre bei Temologebrauch nicht stimmstabil

von Nobodz, 03.02.08.

  1. Nobodz

    Nobodz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #1
    Hallo liebe Musiker-Board-Gemeinschaft,
    ich brauche wieder mal euren Rat
    Seitdem ich ein Temol-No in meine Gitarre eingebaut hab, verstimmt sie sich ziemlich beim Gebrauch des Floyd Rose. Vorher war sie ziemlich stimmstabil auch bei Benutzung des Tremolos. Ich dachte es könnte vll daran liegen, dass die Federn am Holz aufliegen und deshalb irgendwie hängen bleiben, hab auch schon das Holz darunter bisschen abgeschliffen, aber es besteht immer noch das gleiche Problem.

    Kann es sein, dass die Federn einfach Müll sind und ich stärkere Federn nehmen soll?
     
  2. d-tuner24

    d-tuner24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #2
    hi,

    das kann an vielem liegen. fangen wir oben an:

    - die mechaniken und der klemmsattel (auch wenn fest angezogen) bringen es nicht mehr, dann kann durch materiealermüdung die saite durchrutschen. vielleicht ist die qualität der hardware auch nicht gut.

    - die klemmblöcke im floyd rose sind nicht fest genug angeszogen oder abgenutzt und die saiten lösen sich

    ABER AM WAHRSCHEINLICHSTEN:

    - miese saiten! wechsle mal die saiten. ich empfehle DR. das sind die besten die es gibt und auch noch erschwinlich.


    greetz
     
  3. Nobodz

    Nobodz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #3
    Danke für die Antwort!

    Ich werds mal mit anderen Saiten probieren
     
  4. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 04.02.08   #4
    ach was, das glaube ich nicht. Ich habe Jahre lang Gitarren mit Floyd Rose gespielt und sehr viele verschiedene Saitensätze gespielt. Und wenn die Gitarre mal nicht stimmstabil war, hat es nicht an den Saiten gelegen. So schlechte Saiten gibt es doch garnicht (wenn man nicht welche für 3 Euro kauft - habe ich aber noch nie gesehen). Ab 6 Euro sind die Sätze perfekt.

    Ich kenne mich mit dem Tremol-No nicht wirklich aus, aber vielleicht sind da ein paar Schrauben nicht richtig festgezogen. Oder beim Einbau hat sich was am Floyd Rose verstellt oder gelockert, zieh einfach mal die Schrauben nach.
    Soweit ich weiss klemmt man das Tremol-No ja an die Stelle der linken oder rechten Feder. Vielleicht sind die Schrauben wo die Federn eingehängt sind verschieden eingestellt und es liegt daran. Oder das Tremol-No hat im Normalzustand keine Spannung? Zu wenig oder zu viel Spannung, daran könnte es auch liegen.

    Les dir am besten nochmal die genau die Montageanleitung durch, ich denke es ist am wahrscheinlichsten, dass das Tremol-No nicht richtig montiert ist.

    An den Saiten liegt es jedenfalls nicht - da spricht schon dafür, dass es vorher geklappt hat.
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 04.02.08   #5

    So so, man lernt jeden Tag mal was komplett neues hier :screwy: Und ich wäre dumm gestorben denkend dass es so was wie "die besten" Saiten nicht gibt... :D

    @Threadsteller, mach mal ein Paar fotos von den Bolzen und den Messerkanten sowie von der Tremol-No Federkralle. Prüfe auch ob der Klemmsattel fest am Hals montiert ist (also nicht geklemmt, sondern buchstäblich wie er am Holz befestigt ist).
     
Die Seite wird geladen...

mapping