Gitarre .....Chuck Berry-Like (Welche??)

von Garcy, 29.12.07.

  1. Garcy

    Garcy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #1
    Brauche einen Rat,
    Habe ne Behringer Stratocaster,dazu nen Roland Cube 20X,
    hab schon versucht, so den Sound der Chuck Berry Gitarren (zu viel Chuck Berry CD`s
    gehört :o)) einzustellen,mit mäßigem Erfolg.Hört sich nicht wirklich gut an.

    1.Frage: Was sind das für Gitarren,die der spielt/gespielt hat.In welcher Preislage
    bekommt man die ??
    2.Frage: Einfach n einfachen Effekt vor den AMP klemmen ? Bringt das was.
    Mit den Effekten am Roland krieg ichs net hin .

    Danke für ne Info
     
  2. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 29.12.07   #2
    Also Chuck Berry spielt soweit ich weiß immer eine Gibson Les Paul 335. Die liegen preislich so bei um die 3000-4000€. Aufjeden Fall die Reissue Modelle. Naja vonm Epiphone und einigen anderen Herstellern wie Höfner gibts auch wekche um die 500€ und THE HERITAGE baut tolle ES für ca. 1500 - 2000€.

    Zu den Effekten. Also Chuck Berry hat immer direkt in den Amp gespielt ohne irgendwelche Effekte. Der Amp war meiner MEinung nach ein Fender. Aber das Modell weiß ich leider nicht.

    gruß, flo
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.12.07   #3
    Also eigentlich brachst Du eine Hollowbody-Gitarre, Chuck spielt Gibson ES-355 oder ES-335
    Gibt es aber auch von Epiphone oder anderen Herstellern: ESP, Yamaha, Gretch, Ibanez, Cort, Dean, Hohner, Washburn , usw

    AMP= Fender z.B. ein Reverb oder Bassman

    Einstellungen für Roland CUBE20x Amps findes Du auf der Homepage -> Sound der Helden
    Chuck Berry:
    Bass: 11,5
    Middle: 14,5
    Treble: 13
    EFX: x
    Del/Rev: 8
    JC Vol: x
    Amp Model: Overdrive
    Gain: 10
    Volume: 11


    Die kannst Du als Grundlage nehmen und dann weiter anpassen.
     
  4. Garcy

    Garcy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #4
    Danke Flöh und Ragman,
    ....mit den Einstellungen am Roland hab ich probiert,kommt gut ran an den Sound,.....danke.

    Abgesehn davon,dass man jede Klampfe im Laden testen soll,muß ich nochmal fragen:
    Jede Hollowbody-Gitarre ist in der Lage,einen so blues-igen Sound (wie Chuck Berry) zu zaubern?
    Oder nur die mit bestimmten Tonabnehmern?

    Na ich hab echt nicht die Ahnung von der Technik,aber der Chuck Berry Sound ist einzigartig :o)))

    Nochmal die Frage wegen dem Effekt,es gibt doch diese preiswerten Effektgeräte,gibts da einen,
    der genau nur diesen Sound (sagen wir mal,wie ne Gibson ES) simuliert.......
     
  5. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 29.12.07   #5
    Also bei den Hollowbodays gibts eklatatnte Unterschiede. Klar du kannst mit jeder Gitarre alles spielen, aber es wird nie gleich klingen. Die ES 335 Modelle wie Cuck Berry sie benutze hatten/haben einen festen Sutainblcok in der Mitte, der sie gegenüber Rückkoppelungen resistrenter machte. Daher ist es einfacher damit schön verzerrt zu spielen. Die Tonabnehmehr in einer ES sind die gleichen wie in iner Les Paul wenn ich mich nicht täusche. Meist bei Gibson die 57er Classic, also PAF Replikas, die einen warmen vollen Tonm zu erzeugen versuchen.

    Naja, du bräuchtest einen Overdrive würd ich jeztz mal sagen. Aber ich bin nicht der Effektspezialist. Mit dem BAd Monkey, das hab ich auch, bist du auf jeden Fall was günstige OPverdrive Sachen angeht gut bedient. Aber auch hier würd ich leiebr im effektbereich nachfragen, da gibt es extr Overdrive Effekt Threads.

    gruß, flo
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.12.07   #6
    Das sind irgendwie zwei verschiedene Dinge über die Ihr redet.;)

    Ein Overdrive hast Du bereits in Deinem AMP und Du brauchst keinen zusätzlichen "Effekt"

    Wenn Du eine Hollowbody simulieren willst kannst Du das z.B. mit einem Roland VG 88 oder 99 oder aber auch mit einer Line 6 Variax.
    Ist nur die Frage ob das Sinn macht wenn Du nur diesen Sound haben willst.
    Das macht die echte Hollowbody Gitarre wohl mehr Sinn.
     
  7. Garcy

    Garcy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #7
    Danke erstmal....und guten Rutsch ins 2008
     
  8. Hilberg

    Hilberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #8
    Hallo Garcy !

    Chuck Berry hat eine Semi-acoustic oder auch Hollowbody-Gitarre gespielt . Eine Gibson ES 335 ! Oder die Weiterentwicklungen davon . ES 355 oder 345 ! Aber die Gitarre die ich mir an deiner Stelle anschaffen würde ist eine 335 ! Es gibt mittlerweile viele Alternativen zur Gibson
    ES 335 , dem Original ! Diese ist nämlich sehr teuer . Fängt im Laden bei etwa 2700 Euro an .
    Du mußt also erst einmal wissen , wieviel Money du ausgeben willst . Für 500 Euro bekomst du schon richtig gute Teile . Habe nämlich selber auch Bock auf so eine 335 und bin ständig am suchen . Wenn du dies bezüglich mehr Info´s haben willst , melde dich . GrußHilberg.
     
  9. Garcy

    Garcy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #9
    ........hallo Hilberg,was wäre denn ne preiswerte Alternative (zur 335-er) bis 350,-Euro,oder
    gibts dafür nichts :o)
     
  10. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 31.12.07   #10
    z. B. http://cgi.ebay.de/Hoefner-Verythin...oryZ2384QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Super Gitarre für´s Geld und optisch eben an die Gibson ES-335 angeglichen die Chuck Berry spielt... Es gibt auch ähnliche von Epiphone usw., die Frage ist nur ob Du wirklich mit einer günstigen Gitarre an den Sound einer ES-335 rankommst. Einfach im Laden mal antesten. Ansonsten passt zumindest die Optik :cool:

    Viel Erfolg bei der Suche!
     
  11. leftyguitars

    leftyguitars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Lauterhofen / Bay.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    83
    Erstellt: 31.12.07   #11
    Epiphone ES 335 Studio (abgespeckte Version, etwas andere Klangregelung, gewöhnungsbedürftige Optik), 335,- EUR

    Der Klassiker: Epiphone "The Dot" ES 335, die Kopie der Gibson-Originals, 429,- EUR.

    Prinzipiell würde ich zur "The Dot" raten, aber wie immer gilt: erst testen, dann kaufen!
     
  12. Garcy

    Garcy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #12
    Danke an Euch,mach mich schlau,.........Guten Rutsch!!
     
  13. gruenkern

    gruenkern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.12.07   #13
    Hej,
    die Epiphone Dot geht gebraucht bei Ebay ofmals um die 300 € weg (ich beobache schon länger Epi Dot Auktionen ;) )
    Die Epiphone ist immerhin eine "original Kopie" der Gibson, aber ob sie ähnlich klingt wie die ES 335 von Chuck kann ich dir leider nicht sagen...
    Ich denke aber, dass sie in der Preisklasse wahrscheinlich am ehesten klanglich an das Original rankommt.


    PS: Es gibt bei Youtube mehrere Videos, in denen jemand seine Epi Dot vorstellt... einfach mal suchen.
     
  14. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 01.01.08   #14
    Hi,

    frohes Neues allerseits erstmal.

    Zum Thema "günstige ES 335-Kopie" kann ich uneingeschränkt diese hier empfehlen:

    http://www.mainmusic.nl/cms/lang/nl...gitaren/Richwood/Elektrische_gitaar_RICHWOOD_

    Die Richwood habe ich seit ca. 2 Monaten als Zweitgitarre, der Kaufgrund war ein sehr ähnlicher, ich wollte diesen perkussiven, bluesigen Sound. Und den liefert die Richwood. Sie steht m.E. der Epiphone The Dot in nichts nach, ist aber durch das Korpusbinding optisch noch deutlich schöner als die Epiphone m.E..

    Gekauft habe ich das gute Stück bei einem Händler hier in Berlin.

    Grüße
    Christian
     
  15. Garcy

    Garcy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #15
    .......diese Infos muß ich erst mal sortieren,vielen Dank dafür an Euch und ein frohes
    neues Jahr !!,
    die Richwood sieht auch klasse aus,würde so oder so die 100 km nach Berlin
    fahren ,um die Klampfe in den Händen zu halten und zu bespielen,
    und dann hab ich das gefunden:
    http://www.musikland-online.de/onlineshop_epthd875416_Epiphone-The-Dot-Studio-Red.html
    .die kostet doch sonst um die 330,- Euro......oder ist hier ein Haken an der Sache,den ich nicht erkenne,abgesehen davon,dass ich die vor dem Kauf nicht bespiele könnte.?
     
  16. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 01.01.08   #16
    In der Beschreibung steht: "Epiphone The Dot Studio Red - Auslaufmodell " Das ist das einzige was ich seh :confused:
     
  17. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 02.01.08   #17
    Der Preis der Epiphone ist auch nicht schlecht, ist halt eine Studio, d.h. eine optisch deutlich abgespecktere Version der (im Vergleich zur Richwood) ohnehin schon abgespeckten The Dot. Klanglich dürften aber keine Unterschiede zu erwarten sein (ich kenne nur die "normale" Epi The Dot).

    Falls Dich die Richwood wirklich interessiert, dann kannst Du mit denen hier mal Kontakt aufnehmen:
    http://www.doremi-music.de/richwood/richwoodegitarren/richwoodegitarren.html
    (auf dem Foto ist das Pickguard anmontiert, geliefert wird die Richwood mit separatem Pickguard, netterweise).
    Wie gesagt, ich bin höchst zufrieden mit der Richwood. Mein Gitarrenlehrer, der das Original von Gibson spielt, war ebenfalls beeindruckt, was man heutzutage für das Geld bekommt.

    C.
     
  18. Garcy

    Garcy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #18
    ...hab die mal an-ge-mailt,ist scheinbar n Shop nur für Händler? bzw nur Versand?
    .....mal sehen,werden sich ja melden.
    Vom Preis her gesehen...echt super......249,-euro (auf der www.mainmusic.nl)

    cu
     
  19. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 02.01.08   #19
    Hi,

    die Website von doremi ist nicht gerade superprofessionell, aber die Leute da (hab schon 2 Gitarren gekauft) sind freundlich und alles klappt gut. Die verkaufen überwiegend an Händler, aber eben auch an Private.

    Gruß
    Christian

    P.S.: Wollte Dir gerade ne PM schicken, geht leider nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping