Ikonische Gitarren #2 Marty McFly/Marvin Berry Gibson ES-345 TDC mit Bigsby

Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Hallo liebes Forum,

bezugnehmend auf den Grundthread https://www.musiker-board.de/threads/ikonische-gitarren-der-musikgeschichte.678085/ kommt nun Gitarre #2.
Eigentlich wollte ich ja monatlich was präsentieren, aber ich hatte gerade ein gutes Zeitfenster. Diesmal gibt es eine Gitarre, die sicherlich kaum einer auf dem Schirm hatte, die aber doch irgendwie ikonisch ist, weshalb erkläre ich später;)


1. Der Gitarrist: Marty McFly (Michael J. Fox)

"Hey McFly!"...

Viele von uns, zumindest die Gesichtsälteren, werden sich an solche Ausrufe erinnern. Wir schreiben das Jahr 1985. "Zurück in die Zukunft I" kommt in die Kinos und erobert die Herzen der Cineasten im Sturm. Ein etwas nerdiger junger Mann namens Marty McFly reist mit einem gewaltig nerdigen
Professor "Doc" Brown durch die Zeit und erlebt wilde Abenteuer. Was hat das mit Gitarren zu tun fragt ihr euch? Dazu später mehr, erst noch etwas Hintergrund:)
Ursprünglich war für die Rolle Eric Stoltz gecastet, aber nach einigen Drehtagen wurde er ersetzt, da ihm die etwas nerdige Lockerheit fehlte. Hier ein Bild vom Schauspieler bei einer der Szenen aus Zurück in die Zukunft (Man beachte das T-Shirt:) )

1477101324743123119.jpg


Kurz danach entschied sich die Produktion für Michael J. Fox, der diese Rolle mit Leben ausfüllte und meiner Meinung nach einen großen Anteil am Erfolg der Filmreihe hatte. Michael J. Fox füllte diese Rolle für ingesamt 3 Teile aus. Die Filme gelten heute als Klassiker und ich schau sie mir immer noch gerne an. Aber warum wird über diesen Film in einer Serie über ikonische Gitarren berichtet? Nun, ausschlaggebend dafür ist folgende Szene:


Dieser vor 7 Jahren veröffentlichte Clip hat bereits 35 Millionen Klicks und ist nur einer von vielen. Michael J. Fox war prädestiniert für die Rolle, da er bereits etwas Gitarrenerfahrung hatte. Ein Gitarrenlehrer brachte ihm dann die "Moves" bei um hinter dem Kopf zu spielen etc.! Gesang, Solo und das Gitarrenspiel sind allerdings von drei verschiedenen Künstlern.

Hmm, ok, warum ist das wichtig. Im Jahre 1985 hat dieser Clip viele Jugendliche dazu bewegt wieder eine Gitarre in die Hand zu nehmen. Ohne diesen Film gäbe es vielleicht einen der heute angesagtesten und besten Gitarristen der Welt nicht. Ihr glaubt mir nicht? Dann fragen wir ihn doch selbst. Schaut euch einfach die ersten 2 Minuten dieses Interviews an:)


So wie John Mayer ging es damals vielen und diese Szene gilt als absolute Kultszene der Filmmusikgeschichte. Der Film war so etwas wie ein Neustart für viele angehende Gitarristen. Alle wollten dem rockenden Nerd nacheifern, der am Ende der Held ist. So viel erstmal zum Film, mehr gibts nachher unten bei den "Fun Facts":D Es gibt noch mehr Gitarristen, die in Interviews diese Szene als Inspiration genannt haben, leider habe ich mir nicht alle gemerkt. Sollte also noch jemand etwas wissen, nur her damit:)





2. Die Gitarre: Gibson ES 345 TDC

Es handelt sich bei dem Modell um eine früher 60er Gibson ES-345 TDC mit optionalem Bigsby. Im Prinzip ähnlich dem hier abgebildeten Freddie King 1960 Reissue Modell von Gibson, aber mit zusätzlichem Bigsby.

ARFK16SCGH1_MAIN_HERO_01.jpg

http://www.gibson.com/Products/Electric-Guitars/2016/Memphis/Freddie-King-1960-ES-345.aspx

Zu der eigentlichen Gitarre konnte ich keine Materialdetails finden, aber es müsste ein Mahagonihals mit Palisandergriffbrett, sowie ein Ahorn/Pappel Korpus gewesen sein.




3. Die Geschichte der Gitarre

Bei dieser Gitarre finde ich die Hintergründe sehr spannend. Im Film reist Marty aus dem Jahre 1985 in das Jahr 1955. Die obige Highschool-Ballszene spielt also 1955. Bei den Dreharbeiten brauchte die Produktion eine Gitarre. Man suchte also einen Laden der Gitarren verlieh. Und wen fand man da?
Norman Harris. Richtig! DER Norman Harris, an dem heute kaum ein Gitarrennerd auf youtube vorbeikommt:) Ich sag nur Frank Stallone:D


Norm bekam 1984 einen Anruf von Warner Bros., dass eine Gitarre für einen Film gebraucht würde, der 1955 spielt. Die Gitarre sollte auch futuristisch aussehen. Nun werden die ersten Nerds unter euch wahrscheinlich schon nervös werden:)
Norm schlug dementsprechend eine Gisbon Switchmaster ES-5 mit P-90s vor, da diese historisch korrekt wäre.


Er vermietete die Gitarre an die Produktion und sie lag mehrere Wochen ungenutzt im Koffer. Nunja, wie das Leben so spielt hat sich der künstlerische Leiter der Produktion dann dazu entschieden eine andere Gitarre zu nehmen.
Sie wollten nun eine rote Gitarre mit Tremolo. Auf die Anmerkung Norm´s, dass es nichts historisch korrektes für diese Zeit gäbe, berief man sich auf die künstlerische Freiheit und entschied sich für die Gibson ES-345 TDC mit Bigsby, die man nun im Film sieht.
Es ist also eine Gitarre, die erst 3 Jahre später so auf den Markt kam...ein Zeitparadox? :D Auch die ES-345 saß über mehrere Wochen im Koffer, bevor sie bei der Produktion genutzt wurde. Wurde dann aber zu einem legendären Instrument durch diese Filmszene.
Norman hat später die Gitarre an einen Bekannten verkauft, der inzwischen verstorben ist. Wo die Gitarre danach gelandet ist weiß niemand.
Harris weiß auch nicht mehr wo er die Gitarre her hatte, da er viele Instrumente ein- und verkaufte.

https://reverb.com/news/the-true-story-of-the-time-traveling-gibson-in-back-to-the-future


4. Fun Facts

a) Zeitparadox Chuck Berry:
Im Film bekommt Marty die Gitarre vom Gitarristen Marvin Berry. Marty spielt dann den Chuck Berry Hit "Johnny B. Goode". Marvin rennt ans Telefon und ruft seinen Cousin "Chuck" an, der dann drei Jahre später den Hit "Johny B. Goode" veröffentlicht. Wie bei Star Trek ist dies ein Fest für die Zeitreisenerds,
wie das denn nun möglich sei und wer das Lied eigentlich komponiert hatte :D

b) Rassismusdebatte:
Tatsächlich löste auch genau diese Szene eine Rassismusdebatte aus, da manche das Werk des schwarzen Künstlers Chuck Berry verunglimpft sahen, da er ja von einem weißen Jugendlichen abgekupfert hätte. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln:rolleyes:

c) Unterschiedliche Gitarren BTTF I+II
Es gibt auch dutzende von Threads in denen versucht wird zu analysieren, ob die Gitarre in der gleichen Szene in Zurück in die Zukunft II die gleiche ist. Wenn ihr euch also daran machen wollt zu vergleichen, hier ist die Szene aus dem zweiten Teil:



d) Mietkosten der Gitarre:
Die Switchmaster wurde von Harris damals für 300.- $ pro Woche für neun Wochen vermietet (2.700 $). Die Produktion hätte sie auch für 2100 $ kaufen können, wollte das aber nicht. Das Gleiche geschah mit der ES-345. Harris hatte dabei erkannt wie lukrativ die Vermietung an Filmproduktionen sei und hat dies deshalb auch in der Zukunft weiter beibehalten. Wenn man seinen Laden heute ansieht hat er wohl alles richtig gemacht:)




Ich kann mich nocht heute sehr gut an diese Filmszene erinnern, allerdings habe ich den Film erst etwas später gesehen, da ich damals 1985 zarte 7 Jahre alt war:D Für mich war das ein erster Kick in die Rockrichtung, allerdings bin ich dann gleich auf Iron Maiden umgestiegen:D

Hoffentlich hat euch der kleine Ausflug in die Filmgeschichte gefallen, die nächste Gitarre wird wieder aus dem "traditionellen" Bereich stammen:D


Viele Grüße,

Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 44 Benutzer
Hendock
Hendock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
25.06.13
Beiträge
1.126
Kekse
5.185
Ort
Münsterland
Top! :great: Hab ordentlich geschmunzelt. :D

Und ich liebe diese Filmszene ebenfalls! :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DW23
DW23
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
12.10.15
Beiträge
714
Kekse
4.380
Tolle Filmreihe aus meiner Kindheit und besonders diese Szene ist natürlich ein Klassiker!

Übrigens tolle Serie, das mit den ikonischen Gitarren - bitte weiter so!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Schegga
Schegga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
28.11.12
Beiträge
124
Kekse
1
Ort
Schleswig-Holstein
Sehr schön zu lesen und sehr informativ. Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe.
Bitte weiter so.. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Bonzo73
Bonzo73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
22.06.11
Beiträge
798
Kekse
6.706
Ort
hamburg-rock-city
Yeah, die Szene war/ist Immernoch das beste an dem Film.
Das Band meiner VHS Kassette war an der Stelle bestimmt ganz dünn genudelt, so oft wie ich die Szene gesehen hab
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
rmb
rmb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
25.03.17
Beiträge
2.035
Kekse
9.491
Ort
sankt augustin
hi,Thorsten


interessantes Thema, du machst dir ja richtig mühe,
besten dank, freu mich auch auf weiteres,
solong
Micky
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
11.12.14
Beiträge
1.203
Kekse
11.921
Ort
Main-Taunus-Kreis
Wirklich innovativ war vor allem die Idee im zweiten Teil. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich mit offenem Mund im Kino staunte. Die PRS zu nehmen, war extrem weitsichtig.

VCjLgzg.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Tiger13
Tiger13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
02.11.05
Beiträge
817
Kekse
9.420
Ort
Schliesslich Holzbein
Mist, jetzt konnte ich die gelöschten Beiträge nicht lesen....

Thorsten, lieben Dank für Deine wirklich lesenswerten ‘Reviews’! Ich freue mich sehr auf die nächsten Kandidaten.

...ein echtes Highlight hier im Board. Klasse, Danke, weiter so!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Plektomanic
Plektomanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
03.08.10
Beiträge
4.410
Kekse
17.616
Schöner Thread :great:
Aber SICHER ist "Back to the Future" einer der Besten Filmkomödien Ever ,wir schauen den Film alle paar jahre .
Michael J. Fox ist definitiv die Beste mögliche besetzung gewesen . Ich hab den Film 86 im Kino zusammen mit freunden gesehen ..Klassisch. Gitarre spielte ich damals noch nicht , 3 Jahre später fing ich damit an und würde mich nicht wundern wenn mein Gehirn mir unterbewusst diesen Film als einen Schuldigen bezichtigen würde (Eric Clapton und Hendrix gaben mir dann den Rest ) .
Im Film bekommt Marty die Gitarre vom Gitarristen Marvin Berry. Marty spielt dann den Chuck Berry Hit "Johnny B. Goode". Marvin rennt ans Telefon und ruft seinen Cousin "Chuck" an, der dann drei Jahre später den Hit "Johny B. Goode" veröffentlicht. Wie bei Star Trek ist dies ein Fest für die Zeitreisenerds,
wie das denn nun möglich sei und wer das Lied eigentlich komponiert hatte :D

Hmmm :gruebel: Es wäre doch "theoretisch" gar kein Paradoxon ..oder doch? Ja , wenn man überlegt ist es verrückt .. Marty kennt den Song ja schon und war vorher Nie in der Vergangenheit..er reist also zuerst in die Zeit Bevor der song entstand und Performt ihn (einen Song den es da noch nicht gab )
Der Bassist Marvin Berry ruft seinen Cousin Chuck Berry an (Der diesen Song später dann schrieb) ...Was war zuerst da ..das Huhn oder das Ei ..
Im Grunde gibt er Chuck Berry einen Song , den er schon "damals in der Zukunft" von Ihm kannte :opa:
Was würde passieren , wenn er dann noch paar Van Halen Riffs dazugegeben hätte ? (Die er ja auch spielte und nachdem die Menge ihn fragend anschaut antwortet er "Ja dafür seid ihr wohl noch nicht bereit":D)
Ich kann mir das dann nur so Vorstellen dass danach einfach die Zukunft verändert wird , also der lauf der Dinge .
NOCH verrückter ist allerdings dass er seine Mutter trifft und die ihn auch noch anmacht ..da wirds dann richtig Schräg ..was würde ein Quantenphysiker dazu sagen ..was würde passieren ?:nix:Ihn dürfte es dann gar nicht geben in der Zukunft ..aber in der Vergangenheit ? TOTAL verrücktes Paradox , btw. ein Beweis dass Zeitreisen SO natürlich nie möglich wären
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
, wenn er dann noch paar Van Halen Riffs dazugegeben hätte ? (Die er ja auch spielte und nachdem die Menge ihn fragend anschaut antwortet er "Ja dafür seid ihr wohl noch nicht bereit":D)

Kleine Geschichte dazu noch am Rande: Nach Jahren hat Eddie Van Halen zugegeben, dass er 1985 tatsächlich die Licks für den Film gespielt hat, mit denen Marty seinen Vater erschreckt:)


Nachzulesen hier:

http://ultimateclassicrock.com/eddie-van-halen-admits-back-to-the-future-guitar-work-was-his/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Plektomanic
Plektomanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
03.08.10
Beiträge
4.410
Kekse
17.616
b) Rassismusdebatte:
Tatsächlich löste auch genau diese Szene eine Rassismusdebatte aus, da manche das Werk des schwarzen Künstlers Chuck Berry verunglimpft sahen, da er ja von einem weißen Jugendlichen abgekupfert hätte. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln:rolleyes:
..Schlimm , ÜBERALL irendwelche rassistischen verschwörungen zu sehen , wo keine sind ..Das können nur ganz kleine traurige Menschen gewesen sein die diesen verdacht beschwörten ;) Ich wär NIE auf die Idee gekommen ..Sogenannte "Spassbremsen"
In dem Zusammenhang hab ich gerade gestern diesen Artikel gelesen :
https://www.welt.de/kultur/literari...sen-Gutmenschen-kann-ich-nichts-anfangen.html
Sind auch die gleichen Menschen , die überall "nazis" sehen , wo keine sind (Btw. WISSEN die schon gar nicht mehr was ein echter nazi ist , weil sie wirr im Kopf sind :D)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Kleine Geschichte dazu noch am Rande: Nach Jahren hat Eddie Van Halen zugegeben, dass er 1985 tatsächlich die Licks für den Film gespielt hat, mit denen Marty seinen Vater erschreckt:)
Ja , man hört es ein Echter "Van Halen" :D.
Als Van Halen Fan kann ich nur sagen alles richtig gemacht ...ich meine Ok KLAR hätte er auch noch was von Hendrix spielen Können aber das wäre zuwenig Futuristisch gewesen
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Wirklich innovativ war vor allem die Idee im zweiten Teil. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich mit offenem Mund im Kino staunte. Die PRS zu nehmen, war extrem weitsichtig.
Indeed ! muss man schon sagen dass die Marke PRS wirklich DIE bekannteste neue Gitarrenmarke ist und schon ein Kult drum gemacht wird .
Aber in dem Zusammenhang muss ich zugeben , dass die Rote Gibson im ersten Teil halt definitiv KULT ist ..so eine ES-345 (bzw. ähnliche wie die ES 335 etc.) wäre noch das Sahnehäubchen meiner Sammlung (Definitiv auch zum Spielen ..):hail:
Norm bekam 1984 einen Anruf von Warner Bros., dass eine Gitarre für einen Film gebraucht würde, der 1955 spielt. Die Gitarre sollte auch futuristisch aussehen. Nun werden die ersten Nerds unter euch wahrscheinlich schon nervös werden:)
Norm schlug dementsprechend eine Gisbon Switchmaster ES-5 mit P-90s vor, da diese historisch korrekt wäre.
Hab mich nie um die Details des Films gekümmert , Intressant was man da alles so erfährt :great:
 
kleines_dickes_gitarrist
kleines_dickes_gitarrist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.20
Registriert
26.06.15
Beiträge
791
Kekse
3.448
Hi Thorsten,

wunderschöner Thread! Danke für die interessanten Hintergrundinformationen.

Ich für meinen Teul habe die Gibson ES durch Alvin Lee kennengelernt, der sie mit einem Peace-Zeichen versehen hatte.

Liebe Grüße

Holger
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
VoiVoDe
VoiVoDe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
23.09.10
Beiträge
381
Kekse
217
Ort
Third from the Sun
Immerhin hält Marty McFly beim Bandwettbewerb im Film länger durch als Huey Lewis mit seiner ersten Band:
 
Stratomano
Stratomano
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.10.10
Beiträge
1.174
Kekse
47.607
Ort
Freiburg
Captain Knaggs: Sehr schön gemacht, Danke.

Ich hatte mal ein 345 in der Hand, die war damals in Stereo. Da ich aber den klobigen Drehschalter nicht gut fand, wollte ich die nicht haben (ca. Ende der 80er Jahre). Wollte jemand in Hannover über den "Heißen Draht" (Anzeigenblatt in Hannover) billig gebraucht verkaufen. Ich wollte aber unbedingt eine 335. Wieder so ein Fehler den man sein leben lang bereut.

Ikonische Gitarren:
Hier noch was aus einem Film: Cheech und Chong: Viel Rauch um Nichts. Tommy Chong Shredding. Ist wohl eine Telecaster.....

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stratomano
Stratomano
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.10.10
Beiträge
1.174
Kekse
47.607
Ort
Freiburg
Hi,

ich bin auch ein Riesenfan der Back to the future Filme und ich hätte da noch eine Ergänzung. Wir wollen doch die Gitarre in der Eröffnungsszene nicht vergessen!


Hier habe ich ein paar Infos dazu gefunden:

https://reverb.com/news/back-to-back-to-future-marty-mcflys-other-guitar

Yep: Chiquita Gitarre, Gebaut von Mark Erlewine in Zusammenarbeit mit Billy Gibbons. Kannst Du heute immer noch kaufen:
http://www.erlewineguitars.com/pgs/chiquita.htm
 
WesL5
WesL5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.795
Kekse
3.886
Ort
8....
Ich habe gerade noch Fotos von meiner Gibson ES 345 Bj.1974 gefunden.Die Fotos dürften von ca.1976...??..stammen.Sorry für die schlechte Qualität.
Anfangs im Originalzustand,dann mit den ersten Di Marzio Tonabnehmern,später wieder der Gibson am Hals und ein Bill Lawrence am Steg.Danach wurde die Saitenhalterung gegen ein Stop Tailpiece ersetzt(vom Gitarrenbauer),was eine kleine Sustainverbesserung war.Der Ton der Gitarre war toll,der Hals für heutige Verhältnisse eine Gurke im Vegleich zu meinen jetzigen Gibsons(von 1993...).Mittlerweile ist ea sehr schwer Gibsons mit guten Häles zu finden.Damals ist mir das garnicht aufgefallen,da ich wenig Vergleichsmöglichkeiten hatte .Ich habe sie nicht mehr(1980 gegen eine ES 347 getauscht....super Traumhals,sehr leicht zu spielen obwohl sehr massig und Mördersustain).
 

Anhänge

  • Gibson ES 345 1.jpg
    Gibson ES 345 1.jpg
    153,1 KB · Aufrufe: 221
  • Gibson ES 345 2.jpg
    Gibson ES 345 2.jpg
    122,6 KB · Aufrufe: 222
  • Gibson ES 345 3.jpg
    Gibson ES 345 3.jpg
    129,3 KB · Aufrufe: 270
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
GvF-Fan #812
GvF-Fan #812
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
28.06.20
Beiträge
39
Kekse
0
Nur zur Vervollständigung:

Weiß jemand eigentlich jemand was über den Amp?
Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass es den 1955 auch noch nicht gab...
 
Stratomano
Stratomano
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
05.10.10
Beiträge
1.174
Kekse
47.607
Ort
Freiburg
Gibson GA 5T ab 1960
Gibson GA 5 ab 1954 (Les Paul Jr. Model)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben