Gitarre die sich gut spielen lässt

von gorg, 02.04.05.

  1. gorg

    gorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    20.05.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #1
    Kennt vielleicht einer eine Gitarre die sich aus eingener Erfahrung gut spielen lässt und nicht viel kostet ? Sie sollte so bis 400 € und sich wirklich gut spielen lassen , die elektronig usw. ist egal da ich dann sowieso neue pickups kaufe und die einbaue (emg 81/85). Also nur Gitarren die sich wirklich gut spielen lassen . Aber wenns geht solln die Gitarren auch nach was aussehen also nicht so standart mäßig.
    Lohnt sich so etwas oder soll ich doch lieber sofort die esp ltd viper-400 kaufen?:confused:
     
  2. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 02.04.05   #2
    DAS ist mal eine tolle Frage. Ich denke, die Geschmäcker sind auch hier im Forum so verschieden, dass dir jeder eine andere Antwort geben könnte.

    Falls dich die Viper aber in der Tat so sehr reizt, machst du mit der sicher nichts verkehrt.
     
  3. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 03.04.05   #3
    Jep, die Bespielbarkeit hängt auch viel von eigenen Händen ab. Das muss man einfach ausprobieren. Anfangs kommt man mit schmäleren Hälsen besser zurecht, später kann man auch dickere mögen, da sich die Greiftechnik etwas bessert.

    Gruß,
    /Ed
     
  4. terra

    terra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.04.05   #4
    Ich würde auch sagen, dass sich ein schmaler Hals besser greifen lässt, aber hierbei ist wichtig: Der Hals hat ja eine "Breite" (Griffbrett) und eine "Dicke". Wenn der Hals also wie ein halbierter Baseballschläger aussieht und sich genauso anfühlt, wird er sich eher schwer spielen lassen. Wenn das Griffbrett dann auch noch schmal ist, wird es sowieso schwierig.

    Der Einsatz spielt aber auch noch eine Rolle:
    schmales Griffbrett/dicker Hals = Akkord, Rhythm-orientiertes Spiel
    breites Griffbrett/schmaler Hals = Solo-Spiel

    Um zu erfahren, was ein schmaler (schneller) Hals ist, mal ne Ibanez (Saber) ausprobieren.
     
  5. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 03.04.05   #5
    Von der Bespielbarkeit bin ich von der Epiphone SG-400 total überzeugt! Von der Optik her ein super schönes Teil, kostet auch nicht allzu viel ;)
     
  6. _Fender_

    _Fender_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #6
    Die Ibanez Gitarren aus der RG Serie in der Preisklasse sind SEHR gut bespielbar, d.h. man muss kaum Kraft aufwenden um einen Ton zugreifen. Die Hälse sind sind eher breit dafür flach. :)
     
  7. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.04.05   #7
    Wenn dass einer mit dem Username "Fender" sagt, dann muss das was heißen :) .
    Nein im ernst: ich find die RG-Gitarren auch sehr gut bespielbar, unter anderem, weil sich Saitenhöhe sehr einfach verstellen lässt. Als ich vor kurzem meine RG zum Service brachte, wahr der Typ im Musikladen (der eigentlich Fender Gitarren bevorzugt) von der Bespielbarkeit sehr überrascht.
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.04.05   #8
    Jup, entweder ne Ibanez RG oder ne Epiphone. Explorer sieht z.B. net grad Standard aus, oder?^^ Das is halt der kleine Nachteil an den RGs: Die sehen bissl zu sehr standard aus :D
     
  9. Patric

    Patric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Memmingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #9
    die jackson ke3 ist auch sehr gut bespielbar. geht wie von selber:)
     
  10. BigBrueder

    BigBrueder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    405
    Ort:
    A-Deutschlandsberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 03.04.05   #10
    Ich würd dir da auch zu ner Ibanez RG raten. Vielleicht auch ne Jackson Dinky.
     
  11. ESP

    ESP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.04.07
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Zwickau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.04.05   #11
    ich find die esp von der bespielbarkeit am besten, hab selber ne ex351D und die is super von der bespielbarkeit!
     
  12. _Fender_

    _Fender_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #12
    Die kostet aber auch 860 Euro, es geht ja um Gitarren bis 400 Euro ;)
     
  13. Botond

    Botond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.05   #13
    Ibanez Gitarren aus der SA / S Serie sind dafür bekannt dass die sich sehr leicht und einfach spielen lassen. Ich hab auch eine (SA 120) und bin sehr zufrieden.
     
  14. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 03.04.05   #14
    Hi.

    Ich kann Dir zur Bespielbarkeit einen Tip geben: Geh in einen Laden udn spiel einfach mal an, den Bespielbarkeit ist nun mal eine sehr subjektive Sache: Einige bevorzugen einen dicken Hals, andere einen schmalen, die einen ein kleinen Griffbrettradius, die anderen einen großen usw.

    Aber was bei Deinem Vorhaben leider durchklingt ist die weitverbreitete Fehlmeinung, dass eine E-Gitarre nur durch die PUs klingt.
    Denn es klingt bei dir so:
    Ich will was gut bespielbares, den Sound, den ich will, bekomme ich dann durch die Austausch-PUs.
    Dem ist nur leider nicht so, denn Holz, Saiten, Hardware etc wirken bei der Tonbildung mit.

    Wenn ich Dir mit dieser Interpretation Unrecht getan habe, tut mri das Leid, ich wollte nur auf eine äußerst problematischen Sichtweise hinweisen.
     
  15. terra

    terra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 05.04.05   #15
    ich werte obenstehenden Thread einfach mal aus und resümmiere:

    komm in die Ibanez-Familie !!!
    herzlich willkommen
     
  16. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 05.04.05   #16
    Halber baseballschläger rult!!!
     
  17. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.04.05   #17
    geschmackssache =)

    kannst ja mal bei ebay nahc ner 570 schaun, so wie meine 502 z.b. hab ich auch 400€ gelöhnt und 1A bespielbarkeit :D

    MFG Dresh
     
Die Seite wird geladen...

mapping