Gitarre direkt in PA

von Gary Moore, 27.12.07.

  1. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 27.12.07   #1
    Hi,
    in nächster Zeit stehen die ersten Gigs mit meiner neuen Band an. Ich wollte mir jetzt was zulegen, womit ich direkt in die PA kann, wenn mal mein Amp steikt. Ich denke das ist die beste "Notlösung", da ein zweiter Amp doch zu teuer ist. Gibts so was? Ich denke an sowas wie ne DI-Box mit Speaker-Sim.
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 27.12.07   #2
    Die günstigste Varainte dürfte dafür dieses Gerät sein:
    Behringer GI-100 DI Box (siehe auch Link auf Userkommentare)
    Klanglich oriantiert sich das Plagiat glaub an diesem Gerät:
    Hughes & Kettner Red Box Classic

    Generell rate ich nicht unbedingt zu Behringer, aber rein als Notlösung ist das Ding sicher OK.
    Da sich die Speaker-Simulation beim Behringer auch abschalten lässt, kannst Du das Gerät auch als normale DI-Box für die akustische Gitarre (dort klingt eine 4x12" Speaker-Simulation schätzungsweise nicht so toll) verwenden .

    GEH
     
  3. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 27.12.07   #3
    für solche fälle würd ich mir nen multiboden treter mit amp und boxen sim anschaun.

    wenn der amp nämlich komplett streikt hast mit den oben genannten lösungen nämlich nur dein gitarrensignal (plus boxen simulation ;) ) aber keine möglichkeit ne vorstufe mit eq und allem zu simulieren.

    schau dir mal die pod reihe an bzw. von boss die gt reihe. das dann zwar schon alles etwas teurer aber je nachdem was du für einen amp spielst (bei nem recti z.b. wärs billig im vgl ;) ) isses halt doch nicht mehr soo teuer. vorteil dabei: du hast nen taschentauglichen übungsamp für daheim falls du noch keinen hast !
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 27.12.07   #4
    Hmm, erst wollte ich auch so ähnlich antworten wie Du, entschloss mich dann aber, rein die Frage zu beantworten. ;)

    Wenn er lieber mit Einzeleffekten als mit Multi und Presets spielt, dann ist der Multi auch keine richtig gute Lösung.
    Laut Profil hat er einige Bodentreter, aber klar, dort fehlt dann zumindest die Röhrenvorstufe, wenn er die Treter vor die DI-Box hängt.
    Es soll ja auch eine Lösung für den Notfall sein und dann ist der Wechsel von den Einzeleffekten auf den Multi eine etwas plötzliche Umstellung kurz vor dem Konzert.

    Übrigens haben viele Multis auch keinen symmetrischen XLR-Ausgang.
    Also die Anschaffung der Behringer GI-100 DI Box o.ä. als erster Schritt ist nicht ganz nutzlos, weil er die dann sowieso braucht, um über einen längeren Kabelweg in die PA zu gehen.
     
  5. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 27.12.07   #5
    ja wie gesagt falls der sound nur von den bodentretern kommt und der amp neutral eingestellt is tuts sone di box völlig ^^
    ich hab den ganzen kruscht noch dazu geschrieben weil ich mir gedacht hab dass der threadstarter evtl die ganze klangregelung im amp (plus evtl zerre vom amp) ausser acht gelassen hätte und sich dann über den komischen sound (trotzdem boxen sim) gewundert hätte ^^
     
  6. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 27.12.07   #6
    Hi,
    danke für die Antworten.
    Es soll ja wirklich nur eine Notlösung sein, dass ich den Gig weiterspielen kann, wenn z.B. mal eine Röhre oder Sicherung rausfliegt. Natürlich nutze ich öffters die Ampzerre (Marshall JCM900 4501) aber ich hab ja inzwisachen einige Zerrer auf meinem Board (MEK TD-1, Ibanez FatCat, Marshall Jackhammer) mit denen ich meinen Amp ersetzen könnte.
    Kann man bei dem H&K Teil auch die Speaker-Sim ausschalten?
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 27.12.07   #7
    Glaub nicht, Du hast beim H&K nur die Wahl zwischen 4x 12" & 2x 12” Speaker-Simulation - also kleine oder große Combo.
    Beim Behringer gibt es nur die 4x 12" Simulation, dafür kannst Du sie ganz abschalten und das Ding zur normalen DI-Box degradieren.

    Wenn Du das Ding nur für den Notfall verwenden willst, würde ich ausnahmsweise sogar zum Behringer raten, weil Du das Ding nebenbei wenigstens als DI-Box für die Akustische verwenden kannst.
    Die H&K kostet mit 80 Euro ja das Doppelte und das würde ich für ein Notfallgerät dann doch nicht ausgeben.
    Wäre natürlich anders, wenn Du das Gerät für den aktiven Einsatz kaufen würdest. ;)
     
  8. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 27.12.07   #8
    Hi,
    ich glaube, ich werde mir die Behringer besorgen, da ich für die A-Gitte sowieso schon längst eine brauche. Mit dem Preis hast du natürlich auch recht und ich denke auch, das die Behringer erst mal ausreicht. Wenn ich mal bei Rock im Park spiele, wirds wohl was besseres:p:D
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 27.12.07   #9
    Kurzer Nachtrag:

    1. Die Red Box und die DI-Box von Behringer haben NIX niteinander zu tun. Ausnahmsweise kann man da wirklich in keiner Weise von Ideenklau reden. Die Red Box geht tendenziell eher in die Mesa-, die Behringer in die Marshallboxenrichtung.
    2. Mit beiden hast du aber noch keinen Ampersatz. Was ich dir da empfehlen würde ist die Behringer GDI21, ein Sansampklau - mit 25€ als Backup sehr günstig und ersetzt dir tatsächlich einen cleanen Amp.
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.800
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 28.12.07   #10
    Das glaube ich erst, wenn Du dafür auch eine sichere Quelle angeben kannst.
    Zumal die 4x 12" Simulation der Behringer von Jürgen Rath kommt und die ist sicher vergleichbar mit der der Red Box.
    Die 2x 12” Speaker-Simulation, die es bei der Behringer nicht gibt, klingt natürlich anders.

    Das ist allerdings eine gute Idee. ;)
     
  11. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 28.12.07   #11
    Moin,

    Wo gibs das Teil? Habs nirgends gefunden...

    Greetz
     
  12. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 28.12.07   #12
  13. Gary Moore

    Gary Moore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 28.12.07   #13
    Hi,
    danke, dass ist ja noch besser:D. Wird gekauft.
     
  14. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 28.12.07   #14
  15. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 28.12.07   #15
    Die erste "sichere Quelle" wäre die Mitarbeit von Jürgen Rath, der wird von Behringer nicht auf Raubkopierjobs angesetzt.
    Die zweite wäre die von JEDEM meiner Bekannten, der die beiden verglichen hat - klar sind beide Speakeremulationen, aber sie klingen gänzlich unterschiedlich. Machen wir es doch mal andersrum: "Beweis" du doch mal, dass da geklaut wurde :D

    PS Was ja nicht unüblich für Behringer wäre, aber manches entwickeln sie dann halt doch selber...
     
  16. pjotre36

    pjotre36 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    12.08.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #16
    Nochmal ne kurze Frage zum Behringer GDI21: Wenn ich so'n Teil benutze kann ich also die Gitarre direkt an den Mixer meiner PA hängen, richtig?
     
  17. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 08.06.08   #17
    Ja...müsstest dich dann halt nur laut genug auf den Monitoren machen damit du dich selber hörst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping