[Gitarre] - Fender Highway Strat (old series) modifiziert

von yacob_crow, 03.11.07.

  1. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 03.11.07   #1
    So, hier also nun auch mein erstes review.
    Es handelt sich bei der klampfe um eine fender stratocaster highway one
    aus der alten Serie, die ich modifiziert habe (mehr dazu weiter unten)

    Vorgeschichte:
    Als ich vor 2 Jahren auf der suche nach einer neuen Gitarre war wusste ich nur, es soll ne Strat
    sein. Hab dann halt verschiedene Modelle ausprobiert zwischen Mexicos, Highways und Americans.
    Die American Standards waren wirklich gut, die features haben allerdings für mich den preisunterschied nicht gerechtfertigt. Die Deluxe war ein Traum, aber leider Jenseits meines
    damaligen Budgets. Bei den Mex. haben mir 2 Modelle besonders gefallen.

    -Deluxe-Player: Schon mit Noiseless drin, dafür aber für mich keine schönen Farben, bin mit denen nicht warm gworden
    -Jimmy Vaughan: Jaaa, die hat mir gefallen und hatte genau das was ich wollte, leider hatte die in Berlin nur ein laden und das auch noch für 200 € mehr als normal!!!

    da ich damals nicht bestellen wollte hab ich mich dann für die Highway entschieden. Das bereue ich auch nicht, aus heutiger Sicht hätte ich mir damals aber a) die Vaughan blind bestellen können oder
    b) mehr sparen müssen, was ich beides nicht wollte. Gebraucht kam auch nicht in Frage da ich noch nicht die Ahnung dafür hatte und nicht genau wusste auf was da zu achten ist...

    Austattung:

    hier ist die gute:
    [​IMG]

    Baujahr: 2005
    Farbe: Crimson Red transparent (Nitro)
    Maple Neck + Fredboard

    für mich war der Hals am wichtigsten, mit den Rosewood griffbrettern kam ich nicht klar, hat sich
    immer irgendwie unangenehm gespielt und war für mich auch schwerer zu greifen da ich auch keine
    großen hände hab.

    Was habe ich verändert?

    Zuerst hatte ich die Pickups getauscht da ich sehr günstig an ein Set Lace-Sensors (Blue,silver, red) gekommen bin. Diese hatte ich bis vor ca. 2 Monaten auch drin, dann wollte ich aber was anderes ausprobieren und habe jetzt ********s redhouse drinne. Gefallen mir gut, brummt jetzt zwar mehr aber dafür klingen sie mMn lebendiger. Die Lace-Sensors waren flexibel, der Red ging am Steg schon ganzschön ab... Brummfrei war sie bei mir jedoch nicht ganz, die redhouse brummen nur wenig mehr!

    Bild der Tonabnehmer:
    [​IMG]


    Zuletzt hab ich die Mechaniken gegen Schaller/Fender Locking-Tuners getauscht. Das Saitenwechseln geht viel einfacher und schneller und Sie hält jetzt besser die Stimmung, zwar noch nicht perfekt, das liegt aber glaub ich am Sattel und wird als nächstes in Angriff genommen J

    Kopfplatte:
    [​IMG]

    Zusammen hat mich das so 200 € gekosten (inkl. Montage). Lässt sich natürlich drüber streiten das nötig war oder ich mir gleich ne Ami hätte holen sollen...

    Sound:

    Gleich Zuerst: Sie klingt jetzt nach 2 Jahren imho besser als zu Anfang. Kann natürlich nur
    subjektives empfinden sein weil ich besser mit ihr klar komme oder das Holz hat sich eingeschwungen... wird wohl ne mischung aus beidem Sein J

    Wir alle wissen wie ne Strat klingen sollte und das tut Sie. Schön drahtig und mit viel Attak, liegt wohl auch am Maple-Fretboard!

    Mit den Redhouse klingen besonders die Zwischenposition sehr nett. Wo es ein bisschen krankt ist der Steg-PU, für mein Zeug reichts aber.Der Neck-PU bluest nur so vor sich hin. Dazu möchte ich aber noch Sagen das das Pickups-Set eine starke Ausrichtung auf den Neck-Pu hat (fast soviel output wie der Steg)

    Anfangs war es nicht einfach gute Töne rauszuholen, die Mensur war ungewohnt, der Sustain nicht sooo lang und singlecoils für mich auch neu!

    Jetzt komme ich aber super drauf zurecht.

    Resumee:

    Will jetzt hier nicht großartig hinschreiben was sie alles für vorzüge hat, das muss jeder für
    sich selbst wissen und jemandem dem strats nicht liegen wird auch mit ihr nichts anfangen können.

    Wer auf der Suche nach einer soliden Strat ist, ist hier gut bedient. Das einzig besondere an ihr ist
    der Nitro-lack, findet man glaub ich erst wieder bei den Vintage Modellen. Die neue Serie hat wohl heissere Tonabnehmer und nen 70er headstock...

    Jedoch finden Sich auch bei den Mexicos Modelle die es Mit ihr aufnehmen können, besonders die Jimmy Vaughan. Aber auch wer etwas „speziellere“ Austattung sucht wird vielleicht bei der Classic Serie eher fündig als hier! Für wen gebrauchtkauf auch in Frage kommt sollte auch für das geld einer highway eine American Standard bekommen!

    Achja: DIE HIGHWAY ONE IST KEINE ALL-AMERICAN.

    PS: Bei allem handelt es sich um meine Meinung und Erfahrung, lasse mich bei Fakten aber gern etwas besseres belehren…

    PPS: Soundbeispiele gibt es leider nicht, habs versucht und komm irgenwie nicht klar... entweder rauscht es total oder ist zu leise. liegt wohl am fehlenden audio-interface (kommt hoffentlich zu weihnachten)

    dafür hier aber noch ein paar bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 04.11.07   #2
    hi,

    schönes review und sehr schöne strat. vor allem die farbe gefällt mir richtig gut! der maple neck passt ebenfalls 100%ig und goot sei dank keine 70ies kopfplatte :D

    mir hat die alte serie mehr zu gesagt!


    gruß
     
  3. yacob_crow

    yacob_crow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 05.11.07   #3
    jo, danke!

    finde auch das fender die highway mit der neuen serie irgendwie verschlimm-bessert hat!
    auf der einen seite bessere pickups, endlich den mittleren reverse-wound und ein paar neue farben und auf der anderen seite dieser unsagbare headstock...

    aber wenn man sich das so durchliest ist eindeutig mehr auf der haben seite... :eek:
    naja, wie heisst es so schön, das auge spielt mit :D
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 05.11.07   #4
    Da die Hälse die gleichen Maße haben, frage ich mich was die kleinen Hände damit zu tun haben? Hmm...

    Am sonsten, nettes Review :)
     
  5. yacob_crow

    yacob_crow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 05.11.07   #5
    tja, ist wohl nur mein empfinden, aber bei allen die ich angespielt hab kam ich bei denen mitm maple board besser klar...

    kanns vielleicht daran liegen das die klampfen vielleicht schlecht gepflegt waren? kann das
    rosewood ZU trocken sein das es sich deswegen immer so unangenehm gespielt hat?
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 05.11.07   #6
    Das verstehe ich, aber das hat weniger mit der Größe zu tun :) Ich mag Maple auch wegen dem Gefühl.
     
  7. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 05.11.07   #7
    hey, hab genau die gleiche, selbe farbe, selbes griffbrett, allerdings unverändert. sie ist zzt. zwar nicht spielbereit (saitenlage im moment miserabel, einstellschräubchen haben m moment allerdings kein gewinde mehr, muss gewechselt werden :D ) aber is auf jeden fall ein geiles gerät. hab mir auch schon überlegt die pu's zu wechseln, aber da sie momentan nicht mein hauptinstrument ist muss das noch warten. schönes review, kann ich dir in allen punkten zustimmen :great:


    MfG
     
  8. Tiger13

    Tiger13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    17.11.14
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Schliesslich Holzbein
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.490
    Erstellt: 05.11.07   #8
    ...es hat NIEMALS nur mit der Grösse zu tun...;)
     
  9. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.11.07   #9
    Ist schon ne feine Gitarre, die alte Highway 1.
    Ich habe meiner auch die ********s 1962 ST Overwound
    spendiert, und sie klingt geil, geil, geil.

    [​IMG]
    Grüße
    Klaus
     
  10. yacob_crow

    yacob_crow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 06.11.07   #10
    WOW, sieht ja auch echt super aus! wie alt ist die denn? der lack scheint ja noch in einem
    guten zustand zu sein!

    ich hab auch zwischen den redhouse, blues-set und overwound gestanden... sind dann die redhouse mit
    creme-kappen geworden :-)
     
  11. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 06.11.07   #11
    [​IMG]

    Die H1-Strat hat Fans, gelle? :)

    Meine ist schon etwas abgenagter. Aber auch erst 3 Jahre alt.

    Ich habe auch die ******** Redhouse eingebaut! Und kann bestätigen: tolle Pickups zu einem günstigen Preis. Ich hab auch noch die Toneregler geändert, so dass jetzt einer Mitte/Hals und der andere den Steg-PU regelt. Damit ist der Steg-Pickup endlich benutzbar: Tone leicht runterziehen, Zerrer an und es rockt!

    Ob Maple oder RW -Neck macht mit Sicherheit einen Sound-Unterschied. Meine ist nicht "drahtig", sondern hat sehr fette, singende Mitten, einen leicht komprimierten Attack und warme, glockige Höhen. Das ist meine Lieblingsgitarre, um zu Haus ohne Amp auf dem Sofa zu daddeln.

    Vor einiger Zeit hat "Gitarre&Bass" ein paar Soundfiles veröffentlicht mit Aufnahmen von Strats verschiedener Jahrgänge. Trocken, ohne Verstärkung. Die 64er ist am nächsten an meiner dran....nur dass ich keine 5-stellige Summe dafür hinblättern musste :D
     
  12. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.11.07   #12
    Meine habe ich im Januar auch schon 3 Jahre., ist aber Baujahr 2004.
    (Auf dem Bild noch mit Rockinger-Pickguard, habe ich aber wieder zurückgetauscht).

    [​IMG]

    Und sie klingt selbst unverstärkt auch richtig klasse, stratig, warm, voll,
    schwingend; überhaupt kein Vergleich zu meiner fast 30 Jahre alten
    Japan-Stratkopie (Yamato). Die klingt dagegen richtig tot.

    Achso, modifiziert habe ich die Highway auch noch und zwar mit einem Push-Pull-Poti. Da der mittlere Leo-PU Reversewound ist,
    kann ich mit dem PP-Poti noch Humbucker-Sounds erzeugen.
    Steg + Mitte
    Steg + Hals
    und irgendwie noch ein paar mehr Sounds.



    Grüße
    Klaus
     
  13. yacob_crow

    yacob_crow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 07.11.07   #13
    Sehr schön! hätte nich gedacht das es auch so viele mit roten highways gibt! hab mir eher gedacht das honeyblonde und sunburst überwiegen!

    sagmal: hat bei der der neck-pu auch soviel output? klar, es schwankt immer da sie ja handgewickelt sind aber so in etwa sollte es ja hinkommen....

    Die Sunburst sieht ja auch lecker aus! bei der würden mir auch nur 2 andere pickguards in frage kommen: black oder vintage white/mint!
    besonders das mitm push-pull hört sich sehr interessant an. hast du das selber gemacht???

    Das erste was ich an meiner gemacht hab war den aukleber aufm pickguard entfernt :D
     
  14. Johann1

    Johann1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.10
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.10   #14
    Hat die erste auch Nitrolack???
     
  15. yacob_crow

    yacob_crow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 09.09.10   #15
    Ja, die Highway hat Nitrolack.

    vg
    YC
     
Die Seite wird geladen...

mapping