[Gitarre] - Fenix Les Paul custom

von *JEAN*, 20.11.06.

  1. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 20.11.06   #1
    Fenix Les Paul Custom

    So nun viele kennen meine Les Paul eigentlich schon, aber ein Review habe ich noch nicht gemacht! Auch bei Google findet man nur sehr selten brauchbare Informationen und Bilder.
    Daher mein Review.

    hier ist meine Fenix Les Paul Custom:
    [​IMG]

    shic :D

    nun zu den Facts:
    Body: Mahagoni
    Decke: Massive Ahorndecke
    Hals : Mahagoni
    Griffbrett: Palisander
    Hardware: alles Von Gotoh
    PU’s: am Steg ein DiMarzio PAF und am Hals ein SH1
    (die original PU’s habe ich mal anfangs der 90er demontiert)

    Nun die Gitarre habe ich irgendwann anfangs der 90er gekauft. Slash hatte gerade mit den Guns n’Roses seine grössten Hits ...und wenn wunderst wollte damals jeder eine Les Paul (na ja ich halt auch J )

    So habe ich mich damals ohne Internet auf de suche nach einer schöner Les Paul gemacht!
    Rund sFR.2000.- hatte ich damals zur Verfügung (ca. 1250 Euro ) . Ne echte Gibson bekam ich damals nicht in die Finger und auch deren preis war zu teuer. Also musste ne Kopie her!
    Auf der heimfahrt von der Stadt habe ich dann noch ein kleines Musikgeschäft besucht und zwar dieses: http://www.bassline.ch/
    Und da war sie meine Les Paul! Leibe auf den ersten Blick .. Preis damals rund 1100 Euro!
    Von daher .....yeahhhh sie ist mein ...

    Ich muss heute ehrlich zugestehen das ich damals nicht recht wusste was ich kaufte!
    Wenn ich mir die heutigen Epi’s ansehe wäre ich vielleicht von einer geblendet gewesen.
    Jedoch das war wohl mein glück das die keine Epi’s hatten.


    Nun ich hatte damals auch ne Kramer Pracer Custom (habe ich immer noch) und bei der habe ich damsl den Hummi ausgetauscht gegen einen SH12 und das bracht der Gitte mächtig schub.. also habe ich auch damals der Les Paul neue PU’s gekauft! Und zwar ein PAF und ein SH1. der Sound war geil (okokok ist heute noch geil J )

    Nun mit den Jahren wurde mir langsam bewusst was ich eigentlich für ein Schätzchen habe!
    Ich glücklicher, ich konnte schon früh den Soundvergleich machen mit einer echten Gibson... und jeder der diese Gitte verglichen hat mit seiner Gibson war überrascht vom Sound und Verarbeitung! Auch diese Jahr hatte ich die Gelegenheit gegen einer Gibson Les Paul Custom zu Vergleichen! Das Ergebnis war für mich mal wieder ne Bestätigung das meine Paul sich nicht verstecken muss! Auch vom Sound her überzeuget meine Pale eher als die Gibson !
    http://www.gitarren-forum.de/forum/thread.php?threadid=12015&hilight=fenix+les+paul

    Verarbeitung:
    Was soll ich sagen... das gute Stück ist nun bestimmt ca.12-15 Jahren in meinem Besitz!
    Diese habe ich eingestellt bekommen als ich sie gekauft habe und seither hatte diese noch nie einen „Gitarrenmechaniker „ in der hand.. sie läuft! Top Saitenlage seit Jahren.

    Die decke ein Traum:

    [​IMG]
    [​IMG]

    diese ist massiv ca.2,5 cm dick
    gut zu sehen hier:
    [​IMG]

    man sieht beim Binding wie unten das Ahorn rauskommt .
    Bei den meisten Epi’s ist dies nicht der fall... und bei Gibson ist dort das Bindig auch etwas dicker

    Auch das Mahgoni finde ich heute noch schön :
    [​IMG]

    die Übergang Hals/Body:
    [​IMG]
    sauber! Ok etwas Dreck hat sich mit den Jahren angesammelt ...hehe

    Die Hardware ist von GOTOH und leistet seit Jahren sehr guten Dienst
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Halseinlagen sind sauber eingelassen :
    [​IMG]
    Perlmutt mit Abalone
    Und auch das Logo auf der Kopfplatte ist mit Abelone:
    [​IMG]

    gut vielleicht ein wenig zu kitschig aber was soll’s....

    Die gute wiegt auch einiges (ist schwere als eine Gibson!)

    Die Bünde sind sehr gut verarbeitet ..die ganze Gitarre lässt ich butterweich spielen....
    Ach man kommt sich wie Slash vor wenn man darüber soliert.....

    Es ist schwer Objektiv eine Gitarre zu beurteil die man seit Jahren spielt! Eines ist jedoch sicher: Eine Gibson kommt mir nicht ins Haus! Gegen ne Tokai hätte ich bestimmt auch nichts dagegen....aber meine Fenix Les Paul Custom bekommt von mir Bestnoten auch in Sachen Preis/Leistungsverhältnis.

    Nun zu den Sounds:

    Clean : http://www.riddick-jones.com/manu/fenix/fenix_clean.mp3
    Cunch: http://www.riddick-jones.com/manu/fenix/fenix_crunch.mp3
    Soft lead: http://www.riddick-jones.com/manu/fenix/fenix_soft_lead.mp3
    Heavy Lead http://www.riddick-jones.com/manu/fenix/fenix_heavylead.mp3

    Was soll ich sagen : so muss ne Les Paul klingen!
    Eine echte Rocklady mit viel Sustain und massig Tonkultur....

    Auch wenn ich heute eher der Stratpalyer bin, greife ich doch immer gerne wieder zu meiner Les Paul..erst recht wenn’s um Solosounds geht!

    So ich hoffe das Passt ;)

    Fenix Les Paul Custom Gitten findet man echt nur noch sehr selten! Wer eine findet soll sie kaufen!! Bei Ebay gehen die Dinger um die 600-800 Euro weg!


    Gruss Manuel
     
  2. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 20.11.06   #2
    Hui, entweder ich verwechsele etwas, oder du wurdest ganz schön über den Tisch gezogen. Fenix liegen normal bei etwa 500€ und kommen aus Korea?!

    LG

    Flo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. *JEAN*

    *JEAN* Threadersteller Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 20.11.06   #3
  4. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 20.11.06   #4
    wie hastn du die Samples aufgenommen?

    (klingen klasse ;) und tolles review :great: )
     
  5. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 20.11.06   #5
    Sehr schönes Review! Die gitarre gefällt mir. Gibts die noch zu kaufen? Wenn ja, wo? (Link)

    Sam
     
  6. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 20.11.06   #6
    Moin.

    Deine Fenix ist ein Traum.
    Noch schöner als meine Burny (und das will was heissen).
    Siehe http://www.gitarren-forum.de/forum/attachment.php?attachmentid=1674
    vs
    http://www.riddick-jones.com/manu/fenix/fenix4.JPG

    Die Soundsamples (hier und im anderen Forum) klingen auch genial. Vor allem Clean und Crunchy überzeugt micht total!

    Im anderen Forum gefällt mir die Fenix klanglich besser als die Gibbo, was vielleciht am wärmeren, weniger kratzigem Klang liegt. Ist aber reine Geschmackssache.

    1000 Euro, das hört sich erst mal viel an, für ne Fenix.
    Doch das ist nur Markendünkel.
    1000 Euro für ne deutlich schlechtere Gibson fände fast jeder normal, also können 1000 Euro für ne Fenix, die klingt wie ein Traum und aussieht wie ein Traum nicht zu teuer sein. Zwar immer noch teuer, aber nicht ZU teuer, sondern angemessen teuer.

    Schönes Review. :great:

    Es ist auch schön wenn man mal sieht dass es abseits von Burny/Edwards/Greco/Orville geile Les Pauls gibt ...
    Zu Preisen, die keinen Kleinkredit erfordern.

    Salute
    Burny
     
  7. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 20.11.06   #7
    Verdammt geile Gitarre, hat für mich irgendwie etwas besonderes im Gegensatz zu einer Gibson in dieser Preisklasse.
    Und tolle Soundsamples, sehr fetter und differenzierter Sound :)

    P.S.: Deine restlichen Klampfen sind auch nicht zu verachten ;)
     
  8. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 20.11.06   #8
    Bekommt man auch für 300-500€. So bekannt ist die Marke nicht wirklich.
     
  9. *JEAN*

    *JEAN* Threadersteller Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 20.11.06   #9
    nun dan viel glück bei der suche ;)

    wir sprechen hier über ne custom...aus der erste serie :great:

    die 2te hat schon leicht ne andere kopfform....die letzte die ich bei ebay gesehen habe ging für rund 780 dollar! und das war ca. vor 1 1/2 jahren!...standards findet man häufiger...für den preis von 200-500 euro..;)

    so 1000 euro habe ich vor ca. 15 jahren bezahlt !!!! da war noch nix von vergelichen im internet! und jeder machte das besser angebot! ich hab damals bestimmt den OVP bezahlt..vieleicht einen nachlass von 5% erhalten!
    die gitte ist jeden cent wert ! und ich würde diese auc heute nochmal neu kaufen .....

    zum thema korea: die JEM 555 ist auch made in korea und kostet rund 1200 euro....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. helga_tokai

    helga_tokai Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    5.07.09
    Beiträge:
    499
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    443
    Erstellt: 21.11.06   #10
    neulich bei ebay

    ob es die selbe ist kann ich nicht sagen...da ist dann der kenner gefragt...die inlays sind auf jeden fall schon mal anders...
     
  11. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 21.11.06   #11
    naja wat fenix an sich betrifft...die kriegt man seit 4-5 jahren in dem sinne nicht mehr neu. wenn sinds nur restbestände. was die firma selbst betrifft...absolut saubere qualität haben die immer gebaut die in ihren preisbereichen sehr herausstachen. meist wurden immer in der hardware grund solide dinge verbaut (gotoh, vereinzelt auch schaller und darüber in einigen seltenen kleinserien auflagen auch ABM), pickups waren immer made by Fenix aber wirklich schon gute dinge (nicht zu vergleichen mit dem was in china so standard is).
    auch die verwendeten hölzer waren nie schlecht. gab in den teureren serien ab 700mark aufwärts auch die möglichkeit selektiertes holz aus US beständen zu kriegen. bei den günstigen wurde meist holz aus der koreanischen heimat benutzt was aber auch nicht schlecht war. wenn man sich nebenher nämlich mal die Stratocaster und Telecaster Kopien anschaut merkt man dies auch schnell, es waren die günstigen modelle aber die waren schon richtig gut und konnten sich mit den fender japans, teilweise auch fender usa messen.

    zu den heutigen gebraucht preisen:
    -stratocasters, powerstrats und ähnliches - ab 200-250 euro aufwärts aber nicht mehr als 350
    -die Telecasters gehen meist auch bei 250 los und hören bei 400 auf
    -die Les Paul und SG modelle sind dagegen erheblich teurer...da werden preise ab 600-700 euro gebraucht noch erzielt.
    -es gibt aber auch noch sehr seltene dinge von fenix wie z.B. mona lisa.
    es ist eine absolute High End Gitarre gewesen die aber wegen ihres aussehens nicht gut ankam. es war einfach zu radikal designed, viel zu modern sodas die meisten leute diese als pott hässlich empfanden. es ist aber ein absolut geiles teil wenns um sound, bespialbarkeit, qualität der komponente und gesamt qualität geht!
    diese ist allerdings auch richtig teuer. die geht wirklich erst im günstigsten falle bei 600-700 euro los! aber anschauen lohnt solange man vorher nichts gegessen hat.

    zum abschluss:
    fenix war nie schlecht in dem was sie gemacht haben. es ist immer grundsolide qualität mit gutem sound gewesen. gute bespielbarkeit war für young chang immer vorraussetzung! also wer sich für ne strat oder so interessiert aber nicht das nötige kleingeld für ne japan oder US parat hat ist mit ner gebrauchten fenix echt gut bedient. es sind weiss gott keine einsteiger gitarren. obwohl se relativ erschwinglich sind!

    @helga nein es is nich die gleiche
     
  12. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 21.11.06   #12
    Moin.

    Doch, Fenix ist bekannt. Für 1 A Kopien zu sehr gutem Preis.
    Und 600 Euro oder mehr für das Spitzenmodell (gebraucht, aber sehr gut erhalten) ist imho noch angemessen, sofern wirklich gut erhalten.

    300 bis 500 zahlt man eher für die guten Fenix-Strats oder einfachere Les-Paul-Kopien, die nicht so ne tolle Decke haben wie die von Jean.
     
  13. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 21.11.06   #13
    Die hatte ich gesehen und die hätte ich gekauft, wenn der Riss im Hals nicht wäre.

    http://i6.ebayimg.com/04/i/08/dd/37/ac_1.JPG

    Gute Preise gibt es -natürlich- nur für 1 A erhaltene Instrumente.
    Halsanbrüche usw. wie der bei obigem eBay-Angebot senken natürlich den Preis erheblich. Auch sonst ist obige eBa-Fenix in keinem guten Zustand.
    Selbst wenn fachgerecht repariert (was bei obigem Angebot anscheinend nicht der Fall ist) drückt so was den Preis.
     
  14. *JEAN*

    *JEAN* Threadersteller Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 21.11.06   #14
    wollts eben erwähnen ...die wäre bestimmt weiter gestiegen wen der halsriss nicht wäre..:(
     
  15. Nebiros

    Nebiros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #15
    ja, würde mich auch interessieren, klingt wirklich geil.
     
  16. *JEAN*

    *JEAN* Threadersteller Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 21.11.06   #16
  17. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 21.11.06   #17
    Just heute hatte ich genau so ein Teil in der Hand. Hatte einen neuen Musikladen in unserer Stadt besucht (brauchte nur 'nen neues Kabel), und hab mich dort nur mal ein wenig umgesehen.

    Optisch beinahe identisch. Gotoh Hardware, die gleiche Kopfplattenform usw. Nur die PUs waren andere.
    Das Teil sah optisch wirklich Hammer aus. Als ich sie in die Hand genommen habe, hab ich aber erstmal einen Schreck bekommen.
    Ich dachte eigentlich, dass meine EPI schon schwer ist, aber dat Ding is nix für Weichspüler.

    Ich hab sie nicht angespielt, da "ich" sie mit dieser grottenschlecht eingestellten Saitenlage gar nicht hätte spielen können. Mag sein das sie wirklich soundmäßig 'ne Bombe ist (die Samples oben sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache, die sind umwerfend gut), aber es gab doch drei Dinge, die mich gestört haben.

    1. Die Bundinlays sind zwar sauber eingearbeitet, haben aber einen sehr unpassenden schwarzen Rand, den ich schlicht unschön fand. Ist aber rein optischer Natur.

    2. Das Schlagbrett war dermaßen hoch angeschraubt, dass es in der Höhe nur etwa 2-3mm unter den Saiten lag, und schon beim klimpern auf'm Hocker extrem genervt hat. O.k. Das kann man ja vielleicht nachjustieren, oder gleich ganz abschrauben.

    3. Der cremefarbene Ring um den PU-Schalter lag nicht rundum auf der Decke auf.

    Und das mit der Saitenlage läßt sich ja eh beheben.
    Also keine großartig schwerwiegenden oder nichtbehebbaren Unstimmigkeiten. Schlagbrett runter, vorher in die Muckibude, und dann losrocken.

    Eine wunderschöne Gitarre, die für 649€ in diesem Laden steht http://www.ralla-music.de/shop/page/3?shop_param=
    und sicherlich interessant für mich gewesen wäre, wenn ich das vor ein paar Wochen gewußt hätte.
    Ganz rechts auf dem Foto kann man sie sehen. Leider nur in sehr schlechter Bildqualität.

    Also wer in der Nähe von Münster wohnt, sollte sich das Schätzchen mal ansehen. Is gar nicht weit weg von der Abfahrt Münster/Süd (2 Minuten)
     
  18. mcguitardanie

    mcguitardanie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Durmersheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #18
    Hiho,

    ein Kumpel von mir hat auch ne Les paul von Fenix. Nun die Frage kann man von der Seriennummer Rückschlüsse auf das Baujahr ziehen?

    greetz
     
  19. *JEAN*

    *JEAN* Threadersteller Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 21.11.06   #19
    soviel ich weis sind die ersten 2 zahlen das baujahr..aslo meine 91...
    ich bin mir jedoch nicht sicher...
     
  20. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 25.11.06   #20
    Ich war heute nochmal in dem Laden.

    Die Fenix hat die Seriennummer 9104610.
    Über das wirkliche Alter konnte mir der Shop Besitzer aber nichts sagen.
    Allerdings sieht das Teil aus wie neu. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die schon 15 Jahre alt sein soll.

    Es sei denn, man hat sie die ganze Zeit über nie gespielt. Bei dem Preis ist mir übrigens ein Fehler unterlaufen. Der liegt nicht bei 649€, sondern bei 689€. Aber ich denke, da kann man noch drüber reden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping