Gitarre für Linkshänder finden

von Prometheus2020, 05.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Prometheus2020

    Prometheus2020 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.16
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.06.16   #1
    Hallo zusammen!

    Ich lese schon seid einiger Zeit im Forum hier mit und hoffe jetzt, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Da dies mein erster Post ist: Ich bin 31, spiele seid etwas mehr als einem Jahr E-Gitarre und wohne in NRW.

    Zu meinem Problem - der Threadtitel lässt es bereits erahnen: Ich bin Linkshänder. Ich habe bis jetzt meine ersten Schritte auf einer Yamaha Pacifica 112 JL gemacht, würde mir jetzt aber gerne etwas besseres zulegen. Mein Problem ist allerdings, dass ich dafür eine Gelegenheit bräuchte, einfach mal einige verschiedene Gitarren anzuspielen ohne sie dafür gleich kaufen zu müssen.

    Ich war bereits zweimal im MusicStore in Köln, allerdings hat mir das wenig weitergeholfen - es gab (gerade gemessen an der Größe des Ladens) so gut wie keine Lefty-Gitarren, und von denen die es gab waren die meisten Anfänger Gitarren (so eine habe ich ja schon ;) ) oder Les Pauls (die mir spontan alle nicht gefallen haben, so viel habe ich immerhin rausfinden können).

    Und ihr merkt es wahrscheinlich: Etwas Beratung im Geschäft fände ich auch nicht schlecht, auch da bin ich im MusicStore leider nicht wirklich weitergekommen, auch wenn die Leute wirklich nett waren.

    Daher jetzt meine Frage: Kennt ihr irgendeinen Laden mit einer brauchbaren Lefty-Auswahl? Oder ist wirklich die einzige Option, sich eine Gitarre nach der anderen online zu bestellen und sie zurückzuschicken bis der Shop entweder genug von einem hat oder man fündig geworden ist?

    Bin mittlerweile echt etwas verzweifelt und fände es toll, wenn ihr mir helfen könntet!

    Viele Grüße,
    Prometheus
     
  2. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.131
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.040
    Kekse:
    23.456
    Erstellt: 06.06.16   #2
    Servus und willkommen im Board!
    Ich bin selbst kein Lefty, kann aber dein Problem durchaus nachvollziehen. Spontan würd mir ja Thomann einfallen, da war ich vor 2 1/2 Monaten mal und ich weiss, dass sie doch ein paar Lefties zur Auswahl hatten im Laden. Hat mich damals nämlich interessiert, weil ein Freund von mir Lefty ist.
    Den Wunsch eine Gitarre anzuspielen versteh ich, aber paar Punkte sind mir dann doch aufgefallen.
    Die Pacifica gilt ja allgemein als gute Einsteiger und Allroundgitarre. Ist es das Einsteigerimage an ihr, dass dich stört oder gibt es noch andere Punkte?
    Wenn die Les Paul nicht zusagen? Wie ist es mit Fender-Artigen. Also Teles und Strats? Da gibt es in ja in jeder Preisklasse Lefties. Und da darfst du dich vom Namen Squier nicht abschrecken lassen, die haben einige sehr gute Serien, vor allem die Classic Vibe muss sich nicht vor den Einstiegsinstrumenten der Mutter verstecken. Und die sollte ein gut sortierter, grosser Laden ja auch als LH-Instrument führen.
    Mein Tipp: bevor du weiter fährst, um in einem Laden zu schauen, ruf vorher an und frag konkret nach, wie groß die Auswahl an LH-Gitarren ist, die du probieren kannst. Das Sortiment ist da leider eingeschränkt, aber genau darum sollten die Verkäufer da ja auch einen Überblick haben.

    Konrete Läden kann ich dir nicht nennen - Wien ist da ja doch etwas weiter weg von dir ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 06.06.16   #3
    Wer denn wohl der Freund ist??? :D;)

    Erstmal Willkommwn im Board ! Schön das ein weiterer Lefty da ist...bin ich nämlich auch! :)

    Im MS in Köln war ich auch damals anspielen und es stimmt, es waren insgesamt 11 Lefty Gitarren vorhanden, davon waren 3 Tele von Squier.

    Welche Art von Musik magst du denn spielen bzw. was paßt dir an der Pacifica nicht?

    Wie Stoffel schon beschreibt, ist man mit einer Squier Tele eigentlich recht vielseitig unterwegs und kann fast nix falsch machen. Ggfs. andere Pickups rein und schon wird aus dem Teil auch eine richtig heiße Rockgitarre.

    Von wo aus NRW kommst du denn? Ich bin beruflich oft in Köln unterwegs, da könnte ihc nur anbieten, das man sich mal trifft und ich meine Tele als auch mein Hagstrom Ultrawseet mitbringe und du die einfach mal ausprobierst. Die Ultrasweet ist zwar auch mehr oder weniger eine Paula, aber vielleicht liegt sie dir wegen dem deutlich kleineren Korpus, dem flacheren Hals und dem auch wesentlich geringeren Gewicht ja besser??!!??

    With Lefty Greetz
    Noddy
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. DerPatch

    DerPatch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    955
    Erstellt: 06.06.16   #4
    Das ist leider in der Tat nicht so einfach. Zum Thomann fahren lohnt sich leider nicht wirklich. War vor ein paar Wochen da und da gab es ca. 10 Lefty Gitarren, der Großteil davon im Anfänger- und Billigsegment.
    Die einzige Alternative die mir noch einfallen würde wäre das hier: http://lefthandgear.de/ Der ist spezialisiert auf Linkshändergitarren. Am besten mal schreiben und fragen, was er so da hat. War selbst noch nicht da, kann deshalb nicht sagen, wie die Lage da genau aussieht.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. woodiemania

    woodiemania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.11
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.027
    Erstellt: 06.06.16   #5
    Moin, Moin

    bin ja selbst auch Lefty - aus NRW ist es ja nicht übermäßig weit bis Ibbenbüren in Niedersachsen(kurz hinter Osnabrück).
    www.musik-produktiv.de
    Die haben zwar ihre spezielle Linkshänderabteilung mit immer ca. 400 Linkshänderinstrumenten letztens leider wieder aufgelöst, haben und hatten schon immer ein Herz für Lefties und deshalb immer eine brauchbare Auswahl aller Preisklassen im Laden.
    Wäre ja vielleicht mal einen Besuch wert.

    ..und auch der Jens Knoop (www.lefthandgear.de) aus Essen - wie oben schon erwähnt - ist ein guter Tip.
    LG Woodie
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Prometheus2020

    Prometheus2020 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.16
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.06.16   #6
    Hi zusammen,

    also erstmal: Vielen Dank für die freundliche Begrüßung die vielen Antworten :) Es erleichtert mich ja doch irgendwie, dass ich offenbar mit meinem Problem doch nicht ganz alleine bin.

    Also, erstmal zu den Läden: Dass sich Thomann nicht lohnt ist schonmal eine wichtige Info, hatte nämlich schon darüber nachgedacht dahin zu fahren und es mit einem Besuch bei Freunden zu kombinieren, aber das macht bei 10 Gitarren natürlich keinen Sinn.
    Vielen Dank für den Tipp mit Ibbenbüren! Ist zwar nicht direkt um die Ecke, aber ich fahre lieber einmal ein paar Kilometer als mir eine Gitarre nach der Anderen Online zu bestellen - zumal ich ja eigentlich direkt miteinander vergleichen möchte.
    Den Jens Knoop hatte ich schonmal ergoogelt, aber es fällt mir schwer den Laden einzuschätzen - hat schonmal jemand von Euch bei dem gekauft?

    Noddy, vielen Dank für Dein Angebot :) Ich komme aus Düsseldorf, Köln ist also nicht allzuweit weg - vielleicht komme ich auf Dein Angebot zurück, die Hagstroms haben mich auf jeden Fall sehr interessiert!

    Ok, zur Musik: Ich spiele vor allem Rock und Metal (z.B. Amorphis, Pearl Jam, Metallica, Black Sabbath, Tiamat, AC/DC, TV Smith - bunte Mischung also) und wünsche mir deswegen eine Gitarre, die schon klar Richtung Rock geht. Die Optik ist mir dabei wurscht (zumindest bis jetzt).
    Bei der Pacifica 112 ist es so: Ich habe mir die Gitarre zum Start gekauft und würde jetzt einfach gerne herausfinden, wie andere Gitarren im Vergleich klingen und sich spielen lassen. Besonders der letztere Punkt ist für mich wirklich wichtig. Da mir eben die Referenzwerte fehlen kann ich dummerweise auch nicht aus Internetbeschreibungen erahnen, wie sich die Gitarre wirklich anfühlen wird, dazu fehlt mir einfach die Erfahrung - und mit Klangbeschreibungen ist es noch schlimmer, da hilft mir wirklich nur live hören.
    Ich habe im Store die Les Pauls bzw. die Klone getestet, weil sie ja quasi die Klassiker für meine Musikrichtungen sind. Ich fand sie aber sehr schwer, und vor allem unhandlich (lag nicht bequem auf) und ich hatte mit dem dickeren Hals zu kämpfen. Und auch den Klang fand ich nicht überzeugend - es gab allerdings keine Gibson Les Paul, sondern nur Epiphones.
    Was ich in der Hand hatte war eine SG, die hat mir von der Form sehr gut gefallen, und auch der Hals lag deutlich besser in der Hand. Leider fand ich die von Epiphone, die als LH da war, klanglich nicht überzeugend - und die Gibson gibt es nichtmal online als LH.
    Die Telecaster lag besser in der Hand, war aber klanglich nicht meins ;)
    Und eine Stratocaster ist eben sehr ähnlich zu meiner aktuellen - aber wenn ihr mir jetzt sagen würdet dass klanglich Welten zwischen Fender und Yamaha liegen bin ich gerne bereit zu Experimenten! Allerdings glaube ich, dass ein Humbucker für meine Musikrichtung Sinn macht - wobei ich für den cleanen/angezerrten Bereich meiner Yamaha die Single Coil am Hals extrem liebe!

    Freue mich sehr über weitere Tipps, und Danke nochmal für die vielen Antworten :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.246
    Zustimmungen:
    3.444
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 06.06.16   #7
    Ein Tipp der Richtung Les Paul geht, aber leichter (dünnerer Korpus), anschmiegsamer vom Gewicht her und mit einem dünneren Hals ausgestattet wäre die Ibanez Artist AR420L, die es auch in Linkshänder Version gibt.

    http://www.ibanez.co.jp/products/eg...2&cat_id=1&series_id=8&data_id=290&color=CL01

    Ein Highlight bei den Artist Modellen sind auch die beiden "Tri-Sound" Schalter, je einer pro Humbucker, damit kannst du jeden Pickup seriell, parallel oder gesplittet schalten = 15 verschiedene Grundsounds.

    Ist leider wohl ebenfalls wie andere Artist Modelle schon wieder ein Auslaufmodell, da sie nur noch bei 2 Online-Shops zu haben ist.

    Vll. bestellst du Dir mal eine testweise.

    http://hebasound.de/de/product_info...AkTP-4Iz4OsBDNUX1MzTYWJfIrlUn9iZzoaAuX48P8HAQ

    [​IMG]

    Hier die Rechtshänder Version in Aktion
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 06.06.16   #8
    D-Dorf ist wirklich nicht weit weg :D
    Eine Tele mit Seymour Duncan Hotrail in der Bridge habe, die preiswerte Squier Affinity. Das rockt gewaltig!
    Was der Vorteil bei der Ultraswede ist, das sie eben leicht ist und einen sehr schmalen flachen Hals, das dürfte dir sehr gefallen. Auch kannst du ihr Humbucker splitten und das was ab Werk verbaut ist, ist schon sehr gut. Neu habe ich eine Vintage V100...lässt sich auch schön bespielen . Mir ist sie nicht zu schwer.
    Wie gesagt , schau dich erstmal bei Musik produktiv um oder wir treffen uns bei mir in der Firma und ich bring alle drei mit. Spielst du einen Combo Verstärker ? Dann wäre es ja gut wenn du den direkt mitbringst , dann hast du einen direkten Vergleich . Ansonsten kann ich auch was mitbringen....

    Ich weiß allerdings noch nicht genau wann ich das nächste mal in Köln bin...
     
  9. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 06.06.16   #9
    Eine Humbucker-Tele wäre doch was nettes...

    Anbieten würden sich:
    Eine G&L ASAT Lefthand...


    [​IMG]



    ...oder eine Schecter PT Lefthand...


    [​IMG]




    ...wenn es eher Richtung HSS-Bestückung gehen soll, wäre z.B. diese Godin Session Lefthand eine Möglichkeit...

    https://www.musicstore.de/de_CH/CHF/Godin-Session-Lefthand-MF-HG-LB-Lightburst/art-GIT0024175-000

    [​IMG]





    ...eher Gibson-like im Preisbereich von ca. 850 -1500€:

    https://www.musicstore.de/de_CH/CHF/ESP-LTD-EC-1000-VB-L-H-Vintage-Black-Lefthand/art-GIT0013561-000
    [​IMG]



    https://www.musicstore.de/de_CH/CHF...ecial-LH-BK-Black-Lefthand/art-GIT0019615-000
    [​IMG]



    https://www.musicstore.de/de_CH/CHF...RAB-G-Transparent-Graphite/art-GIT0015979-000
    [​IMG]





    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Prometheus2020

    Prometheus2020 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.16
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.06.16   #10
    Moin zusammen,

    hui, viele neue und auch einige bekannte Ideen :)

    Noddy - wenn das für Dich wirklich kein Problem ist fände ich das Anspielen der Gitarren wirklich interessant, wenn die Ultraswede leicht und mit dünnem Hals ist würde mich das sehr interessieren - und die beiden anderen Gitarren natürlich auch :) Ich habe einen kleinen Transistor-VOX, den ich natürlich gerne mitbringen kann, das ist kein Problem.

    musikuss, die Ibanez sieht in der Tat sehr interessant aus - vom Body her müsste die ja der SG ziemlich ähnlich sein, und die Soundoptionen sind echt cool. Allerdings muss ich mir die wohl bestellen wenn ich die mal live hören will - ich schrecke davor noch etwas zurück, aber die ist klar in der engeren Auswahl :)

    hairmetal 81, über Teles mit Humbucker hatte ich noch gar nicht nachgedacht - leider konnte ich noch nie etwas in der Richtung anspielen, daher kann ich mir den Sound gerade schwer vorstellen. Die Schechter hatte ich mir auch schon angesehen, und mit der Duesenberg liebäugele ich schon länger sehr hart - aber die haben nirgendwo Duesenbergs auf links, und irgendeine würde ich doch mal ganz gerne anspielen, in dem Preissegment einfach drauflos kaufen erscheint mir doch riskant (obwohl die Dinger echt sexy sind :cool: ) Hast Du eine? Wenn ja, in welche Richtung geht die von Body und Hals am ehesten?
     
  11. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 06.06.16   #11
    Kein Thema und in Köln kann man zur Not auch aufdrehen, das stört keinen :D

    Kann auch den Fame VS5012 Röhren Kombo mitbringen
    image.jpeg

    :D da kann nix kaputt gehen :rofl:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 06.06.16   #12
    Ich selbst habe leider keine (noch nicht...) aber: Der Body der "Düse" ist halt typisch "Les Paul", aber "Flat-Top", keine geriegelte oder gewölbte Decke und aus Erle.

    Die ganze Gitarre ist überhaupt sehr auf die "Basics" reduziert, und damit eher "Understatement" - geschraubte Konstruktion, zweiteiliger, naturbelassender Ahornhals, das Halprofil bechreibt ein "normales" D.

    Die Humbucker (Grand Vintge am Hals, "Crunchbucker" am Steg) gehen ordentlich zur Sache. Als besonderes "Bonbon" hat das Tonpoti eine Mittenrasterung: In die eine Richtung gedreht "herkömmliche" Toneregelung, in die andere Richtung stufenlose Überblendung der Humbucker zum Singlecoil! ...somit quasi sechs verschiedene Grundsounds!






    Auch die Schecter PT ist ein ziemlicher Heissporn (seht euch die fetten Tonabnehmer-Polepieces an - das ist ein halber Stingray! :D)

    Vom Konzept her gar nicht mal so unähnlich der Düse, selbe Zutaten - Nachtschwarz mit Binding, Erle-Korpus, Ahorn-Hals, Schraubhals-Konstruktion, Coil-Tap bei gezogenem Ton-Poti... (Und bei Minute 1:55 geht's richtig ab!) :cool:






    Die G&L ASAT Deluxe kommtgleich ab Werk mit Seymour Duncan Tonabnehmern, hat optisch etwas mehr "Schmuck" als die anderen beiden, aber auch die kann abgehen wie Schmitz' Katze! Auch hier: Gezogenes Ton-Poti = SInglecoil-ähnlicher Sound.






    HTH
    :hat:
     
  13. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
  14. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.131
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.040
    Kekse:
    23.456
    Erstellt: 06.06.16   #14
    Leute, Eure Gitarrenvorschläge sind ja nett, aber die helfen @Prometheus2020 nicht wirklich, wenn er Gitarren im Laden antesten will. Leider wird der LH-Markt nach wie vor eher vernachlässigt. Nicht nur von den Herstellern. Darum eben: am besten vorher Kontakt aufnehmen, was sie an Lefties da haben, vor allem wenn du weiter zum Laden fahren musst. Egal jetzt ob Thomann oder musik-produktiv oder Session oder wie sie alle heissen.
    Da kommen dann natürlich die Tipps hier ganz gut, wenn du direkt nach bestimmten Modellen fragen kannst. Und triff dich mit Noddy, da hast du schon mal eine ziemliche Auswahl an Gitarren, die du antesten kannst. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.870
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    808
    Kekse:
    1.426
    Erstellt: 07.06.16   #15
    Servus,
    bin auch Lh, aber ich finde heute gibts ja echt viel Auswahl, anfang der 90er war das ganz anders. Meine erste is ne Ibanez Artist von 1980 (meine Wand hab sie seelig ;)), Rechtshänder, einfach umgedreht weil ich eben ne E-gitarre wollte, und aufm dorf, naja..Übelst schwer das teil finde ich, aber spielt sich wie butter. Bin dann dann später zum 7ender spieler geworden, die liegen mir einfach. Mein Liebling ist ne USA Tele und seit neuestem auch eine Gretsch Electromatic, macht voll spass die kleine. Aber es ist echt schwer was zu empfehlen, was ich empfehlen kann ist der Jens in Essen wie oben schon gesagt wurde, super typ, der hat mir ne Vintage SG "amtlich" umgedrahtet usw. Gibts auch bilder auf seiner HP vom innenleben der SG glaub ich. 1. hat er ahnung und 2 kannst du bestimmt dort was antesten, aktuelle modelle die er verkauft und vielleicht ja auch mal eines seiner Schätzchen. Dann hast du vielleicht schonmal nen eindruck was alles geht, welcher amp oder so dir liegen könnte (hat er auch was da glaub ich) usw...vor allem kann er dir hilfreiche Tips geben. Sonst ist das eben leider alles fast nur noch auf den online-handel beschränkt, aber einfach blind bestellen auf Grund der optik oder Specs einer Gitarre, eher schwierig als Fast-Anfänger auf der Suche nach einem amtlichen Hauptinstrument. Ich find man muss sie mal umhängen und spielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. V Twin

    V Twin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.13
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    780
    Erstellt: 07.06.16   #16
    Hi,

    ich bin auch Linkshänder und die Lefthand-Gitarrendichte ist echt dünn. Vor 1 1/2 Jahren wollte ich eine Gibson Les Paul kaufen (hatte endlich genug Geld vor meiner Frau versteckt :engel:) und es gab bei deutschen Online Händlern genau 2 (!) zu kaufen, die preislich unter einer Custom lagen. Ich hab mich dann entschieden meine Paula blind bei einem englischen Onlineshop zu kaufen und bin absolut zufrieden. Zum Glück musste ich nicht rausfinden was im Falle eines Transportschadens oder Nichtgefallens passiert wäre...

    Aber lass dich nicht entmutigen, man muss halt als Linkshänder die Augen offen halten und abwarten. Irgendwann schneit schon das passende Angebot rein. (bei mir z.B. die 12-saitige Agile Les Paul für 70€ bei Ebay :D)

    bis denne
     
  17. Prometheus2020

    Prometheus2020 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.16
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.06.16   #17
    Moin,

    vielen Dank für die diversen Gitarrenvorschläge - die helfen mir zwar nicht akut mit meinem Problem weiter dass ich sie antesten muss, aber ich denke, dass es von Vorteil ist schonmal einen Überblick über die Möglichkeiten zu bekommen. Ich gucke gerade fleißig Videos :) Und ich stimme Euch zu - die Auswahl von Gibson für Lefty-Modelle ist echt ein schlechter Witz und macht mich ja schon ein bischen sauer. Im Vergleich dazu ist z.B. Duesenberg ja einfach mal der Hammer an Fortschrittlichkeit, genau wie Hagstrom.

    Noddy, wäre auf jeden Fall cool wenn Du mir kurz Bescheid gibst wenn Du das nächste Mal beruflich in Köln unterwegs bist, die Gelegenheit des Antestens möchte ich mir nicht entgehen lassen :)

    Und danke für die Empfehlung von Jens Knoop - wenn ihr mit dem gute Erfahrungen gemacht habt schaue ich mir sein Angebot sehr gerne genauer an. Ein Laden nur für Linkshänder, das ist ja nicht nur für Simpsons-Fans der reinste Traum ;) Ich schreibe ihm gleich mal eine Mail! Und wenn ich da nichts finde ich Ibbenbüren auf jeden Fall meine nächste Station, auch wenn's etwas Fahrzeit bedeutet. Wie ihr richtig schreibt - als Anfänger (ich finde, anders kann man es nach einem Jahr noch nicht nennen) muss ich einfach ein bißchen probieren können, alles andere bringt mir leider (noch) nichts.

    Über weitere Tipps freue ich mich natürlich immer noch, und ich werde Euch natürlich auf dem Laufenden halten falls ich mich entscheide!
     
  18. TheMystery

    TheMystery Gitarren - MOD Moderator

    Im Board seit:
    05.02.09
    Beiträge:
    7.714
    Zustimmungen:
    1.838
    Kekse:
    60.001
    Erstellt: 07.06.16   #18
  19. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 08.06.16   #19
    Was die anderen großen Händler eigentlich auch so handhaben ...:D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    515
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 08.06.16   #20
    Bin selber lefty und kenne das problem.Im store war ich auch öfter naja die auswahl hält sich im laden in grenzen.Am besten online bestellen testen und dann ggf. Wieder zurück schickrn.Das mache ich zwar nicht gerne als leftys hat man aber sonst kaum möglichkeiten.

    Leftgear.de wurde ja schon genannt der kann auf anfrage auch anderen gitarren besorgen .z.b edwards direkt aus japan.Allerdings sind das keine schnäppchen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping