[Gitarre] - Ibanez RG7620

von Atrox, 06.04.07.

  1. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 06.04.07   #1
    so, damit hier auch mal ein review einer 7-string drinnen is... hab sie gebraucht gekauft zu einem recht guten deal... wollt schon immer eine 7 saiter, weils mich generell interessiert hat und weil ich auch paar songs von DT und Unearth spielen wollte.
    so, hier das review:

    hab heute meine rg7620 bekommen.
    war mal super verpackt, hab ca eine halbe stunde gebraucht, bis ich den koffer freigelegt hatte. dann koffer vor mir liegen gehabt, die schnallen schnell geöffnet, ich hab gezittert, den koffer geöffnet und da lag sie - in blauem samt schimmerte die schwarze schönheit. gleich gesehen, dass dimarzio cliplock dran waren, was mir wieder bisschen arbeit erspart.
    gleich mal aus dem koffer gehoben - sie ist verdammt leicht. hab mich zuerst erschreckt, und mal gecheckt, ob wirklich alles dran ist aber wirklich toll. gleich umgehängt, sie hängt wunderbar ausgewogen am gurt, keine kopflastigkeit, gar nix.

    also gleich angefangen zu spielen -> verstimmt
    aha, dacht ich mir, meine erste begegnung mit einem floyd system. also mit den feintunern wieder gestimmt und jetzt richtig angefangen zu spielen. "The Mirror" von Dream Theater. wers kennt, weiß wie fett das klingt. aber später dazu mehr.
    der hals is wirklich ein prachtstück. einteilig (dachte, der wäre aus 3 teilen) und sehr flach. gleich mal paar skalen gespielt, sehr angenehm auch bis auf die H saite in jeder lage, dem netten neck joint sei dank.
    dann das lo-pro edge ausprobiert. hebel reingesteckt und gleich mal paar divebombs - mhm, jetzt weiß ich warum steve vai so gerne mit seinem trem spielt macht extrem laune und is perfekt in stimmung. das trem is jedoch nicht ganz parallel zum body, was ich auf die uralten saiten schließe, die werden nächste woche getauscht und dann wirds neu eingestellt.

    zum sound:
    gespielt über einen microcube

    hi-gain
    Bridge - sehr kräftig und lebendig, hat ordentlich bass, tiefe töne kommen trotzdem klar durch. obertöne kommen sehr gut. mit der tiefen H saite klingts total fett.
    Neck - schön warm, sehr gut zum solieren geeignet, aber auch klar genung, um nicht zu matschen. für meinen geschmack aber doch zu modern, ich mag am neck eher vintage PUs (wird also demnächst mal getauscht)

    clean
    bridge - drahtig, fast schon zu steril, sehr hell
    neck - wieder sehr warm
    alle mittelstellungen - hier kann ich die 3 übrigen positionen gut gebrauchen. hab noch nicht so viel damit experimentiert aber hab schon paar schöne kräftige blues-töne rausbekommen.

    alles in allem muss ich sagen, dass der microcube noch um einen tick besser klingt mit dieser gitarre. er klingt wirklich bei allen modellen lebendig, was mit meiner alten nicht der fall ist.


    gibt 2 lackplatzer, die übermalt wurden, was eh schon bekannt war, aber an der rückseite, also fällts nicht auf. sonst ist sie für das alter (baujahr '99) sehr gut erhalten. wie schon gesagt, werd ich sie mal, wenn zeit ist gut durchpfllegen, bünde polieren etc.

    hatte am anfang bisschen schiss vor dem hals, hab mich aber sofort(!) darauf wohlgefühlt und jetzt flitz ich nur noch darüber

    fazit:
    eine geile gitarre, mit der bin ich mal glücklich für eine weile. tolle PUs, toller hals und body, toller klang

    bilder sind angehängt, aber nur mit handycam, vielleicht mach ich mal schönere
     
  2. Sentinel

    Sentinel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 06.05.07   #2
    Hey jo cooles Review endlich ma einer der auch die Gitarre spielt. Ich hab sie in so nem leicht glitzerenden silber ^^

    Aber ich finde die Obertöne kommen ziemlich schwach rüber.
    Spielt sich im generellen schwerer als z.b Jackson, aber dennoch gut
     
  3. Atrox

    Atrox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 06.05.07   #3
    ich hab jetzt mal das griffbrett und die bünde gesäubert mit diesem dunlop set, spielt sich gleich viel leichter und die obertöne kommen auch prägnanter...
     
  4. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 06.05.07   #4
    was haben Obertöne mit dem putzen des Griffbrettes und der Bünde zu tun? :confused: :)
     
  5. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 06.05.07   #5
    richtig fette tolle gitarre und toller review :great:
     
  6. Atrox

    Atrox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 06.05.07   #6
    frag mich nicht, klingt besser, also ist es mir egal;)

    btw, das review is ja nun doch schon bisschen länger her. dass jetzt auf einmal alle mich loben und mich bewerten (*hust*wink-mit-dem-zaunpfahl*hust*), wundert mich ein bisschen;)
     
  7. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 13.05.08   #7
    Also ich find über die 7620 kann man (langweiligerweise :D ) gar nich streiten... gebraucht für 500€immer guten Zustand zu haben und dafür in meinen Augen konkurrenzlos...
    Ich spiel sie jetz gut 1,5 Jahre und meine Liebe zu dem Instrument is nie abgerissen...

    Ich bin aber heilfroh, dass die Gitarre nen 5way switch hat... grade den gesplitteten Halssinglecoil verwend ich wirklich ständig.. der angenehm drahtige Sound is einfach traumhaft....

    Vielen tauschen ja auch an der Gitarre die PUs.. ich hab da allerdings nie ne notwendigkeit gesehen... der etwas bissige Sound gefällt mir an meinem Fireball perfekt....
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.05.08   #8
    Ich habe sie nun auch und werde die PU's erst mal drin lassen. Die finde ich zwar nicht so gut weil nicht sonderlich fett, aber für die tiefe Seite ist so ein höhenreicher, transparenter Sound notwendig und von daher passt es.
     
  9. Atrox

    Atrox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 19.05.08   #9
    ich persönlich find die dimarzios sehr gut, da ich sowieso nicht so viele bässe in meinem sound mag und so passen sie perfekt zu meinen klangvorstellungen.
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.05.08   #10
    Gut sind die schon, nur eben anders als die üblichen 6-Saiter Pickups. Ist ja normal (und gewollt) so, weil mit fetteren Pickups wie z.B. einem ToneZone würde die H-Saite matschen wie Schwein und wäre für richtig harte Klänge quasi unbrauchbar. Es ist auch immer nur die ersten paar Minuten bis das Ohr sich angepasst hat :)
     
  11. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 21.01.12   #11
    Für 500€ gebraucht ergatter ich mir doch lieber eine 1527 Prestige :)
     
  12. Atrox

    Atrox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 21.01.12   #12
    du weißt schon, dass da 4 jahre vergangen sind?^^

    dennoch ist mir eine 7620 noch immer lieber als eine 1527
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.507
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    14.865
    Erstellt: 21.01.12   #13
    Mit Glück kriegt man heutzutage eine um 350€-400€. Gibt zwar immer Händler die utopische Preise verlangen , aber bei Auktionen kann man da sicherlich mal nen Schnapp machen
     
Die Seite wird geladen...

mapping