[Gitarre] - Jackson RR3

von Wretch, 02.11.07.

  1. Wretch

    Wretch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.11.07   #1
    Ich hab mir auch mal eine neue Gitarre gegönnt:)

    Kaufgrund: Ich besitze bereits eine Ibanez Les Paul Custom aus den 80ern und eine Ibanez Iceman. Jetzt wollte ich einmal eine mit Floyd Rose haben um auch einmal diese schönen verrückten Sounds hinzubekommen:D

    Preis:
    666€ (was für ein diabolischer Preis^^)

    Korpus: Erle
    Hals: Bolt-On Bergahorn
    Halsmaße: 1er Bund: .745 Zoll, 12er Bund: .810 Zoll
    Mechaniken: geschlossene Die-Cast Tuners
    Griffbrett: Palisander
    Bünde: 22 Jumbo
    Steg Pickup: Seymour Duncan JB TB4 Humbucker
    Hals Pickup: Seymour Duncan Jazz SH2N Humbucker
    Bedienfeld: Volume (Steg Pickup), Volume (Hals Pickup), Master Tone
    Brücke: Floyd Rose Licensed Jackson Low Profile JT580 LP Double Locking 2-Point Tremolo
    Pickup Switching: 3-Weg Toggle
    Hardware: Schwarz
    Mensur: 25.5 Zoll (648mm)
    Made in Japan

    Verarbeitung:
    Zur Verarbeitung kann ich nur eines sagen: makellos! Die Jumbobünde und die Sharkfin-Inlays sind sauber eingesetzt und auch beim Floyd Rose stimmt alles. Die Potis sind leichtgängig und der 3-Way-Toggle schaltet ohne Nebengeräusche. Die Gurtpins sind sehr groß und der Gurt rutscht hier garantiert nicht ab. Allerdings war die Gitarre etwas kopflastig, darum habe ich den vorderen Gurtpin dorthin versetzt wo der Hals angeschraubt ist (auf den Bildern zu sehen). Die Federspannung musste noch leicht justiert werden dann saß alles perfekt waagrecht. Die Lackierung ist sehr schön und ich habe keine Lacknasen, etc gefunden. Der Hals besteht nicht aus einem Teil, sondern die Kopfplatte wurde aus einem zusätzlichen Stück Holz gemacht, welches angeleimt wurde (gut auf einem Bild zu sehen). Dies ist nicht zu spüren und stört die Bespielbarkeit überhaupt nicht.

    Bespielbarkeit:
    Naja wie soll man es sagen...einige lieben Jackson-Hälse andere hassen sie. Ich zähle mich zu Ersteren. Der Hals ist nicht so dünn und abgeflacht wie der einer Ibanez RG sondern eine Spur dicker und runder. Liegt mir sehr angenehm in der Hand und auch die Satin-Lackierung des Halses ist sehr angenehm. Die Erreichbarkeit der hohen Bünde ist sehr gut, da es nichts gibt an dass die Hand stoßen könnte. Einzig der Halsübergang (ein Klotz wie bei Fender) ist etwas störend, aber man gewöhnt sich schnell daran. Auch im sitzen ist sie sehr gut zu spielen, indem man einfach den kleinen Flügel zwischen die Beine klemmt.Was mir aufgefallen ist, ist dass die tiefe E-Saite bei den hohen Bünden mehr in Richtung Griffbrettrand verschoben ist, während die hohe e-Saite mehr zur Griffbrettmitte wandert. Zuerst dachte ich, dass sei ein Verarbeitungsfehler bis ich bemerkte, dass das bei so ziemlich allen RR3 Modellen so ist. Ich finds angenehm da man bei Pull-Offs nicht mehr so leicht vom Griffbrett rutschen kann.

    Sound:
    Hier kommt der schwierige Teil^^
    Ohne Verstärker gespielt klingt die Rhoads zwar nicht besonders laut aber auch nicht zu leise. Gutes Mittelfeld würde ich sagen^^
    -Bridge:
    Der TB-4 ist eindeutig für den verzerrten Betrieb gedacht. Clean ist mir der Sound hier zu dünn während verzerrt die Fensterscheiben klirren. Sehr fetter Klang ohne wirklich zu matschen und sehr druckvoll.
    -Bridge+Neck:
    Sehr schön für cleanes Spiel. Gefällt mir verzerrt nicht so weil mir der Sound etwas zu undefiniert und basslasitg ist.
    -Neck:
    Hier ist wie der Name der Tonabnehmers schon sagt der Jazz und das cleane Spiel zu Hause.
    Clean sehr warm und klar und verzerrt toll geeignet für singende Soli.

    Hardware:
    Zum Floyd Rose kann ich nicht viel sagen, da dies eigentlich meine ersten Erfahrungen mit sowas sind, aber es läuft ziemlich leichtgängig und es hält die Stimmung gut. Was mich etwas beunruhigt ist, dass irgendetwas knackst wen ich das Floyd an einem bestimmten Punkt vorbeiführe (hat das noch jemand bei einem Jackson Floyd?). Der Tremolohebel hat etwas Spiel in der Halterung, was aber nicht wirklich stört. Die Feinstimmer sind zum Teil nicht so leichtgängig wie ich es mir wünsche aber ich denke mit etwas Öl kann man das richten. Die Stimmechaniken laufen sehr leichtgängig und sind genau.

    Das wars dann^^
    Bei Fragen einfach hier schreiben.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.11.07   #2
    Knorke Review und v.a. eine TRAUMHAFT SCHÖNE LACKIERUNG!!!! :eek: Eerie Dress Swirl oder?
     
  3. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 02.11.07   #3
    Ist das nicht was blaues? Ich tippe auf Crimson Swirl :D


    Review wirklich gut gelungen, schöne Bilder. Sound ist nur leider sehr subjetiv beschrieben, da wäre es gut gewesen, etwas mehr sachlich zu berichten!
     
  4. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 02.11.07   #4
    viel spass damit, wo hast du die weg online gekauft?
     
  5. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.11.07   #5
    Jep ist Crimson Swirl. Gekauft habe ich sie bei Thomann:)
    (Kommt glaub ich nicht so gut wenn ich das in einem von Musik-Service gesponsertem Board poste aber ich glaub man kann mir verzeihen:D)
    Naja im Klänge beschreiben bin ich nicht wirklich gut, und so wirklich was vorstellen kann sich eh niemand was unter einem spritzig-frischem Sound am Bridge Humbucker oder? :D
     
  6. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.11.07   #6
    Ich mach das auch weil Thomann recht nah is...von meiner Ex-Freundin keine 10 Minuten entfernt das war immer praktisch...:D
     
  7. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 02.11.07   #7
    ach wieso dass denn, ist doch freie marktwirtschaft, wie ist der hals im gegnsatz zur icemen? die einzige ibanez, die ich besser kenne!
     
  8. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.11.07   #8
    also der hals ist etwas dünner und hinten etwas abgeflachter. kein großer unterschied aber durch die satin lackierung und die jumbobünde ist die rhoads meiner meinung nach besser zu bespielen
     
  9. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 02.11.07   #9
    Ich finde Eerie Dess Swirl zwar schöner, aber deine ist auch nicht zu verachten. Schönes review
     
  10. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.11.07   #10
    Eerie Dess Swirl ist auch schön, keine Frage, aber mir gefällt es nur auf den USA Modellen wo es dünkler ist;)
    Edit: und danke natürlich für all das Lob:)
     
  11. Sustainic666

    Sustainic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    6.11.10
    Beiträge:
    601
    Ort:
    an der gitarre
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 03.11.07   #11
    erstma, gratulation!
    ein schünes stück hast du da ergattert -sie wird dich noch lange erfreuen ^^

    ich besitze die rr3 selber und das knacken am tremolo ist mal garnicht so gut bei dir
    und mormal ist das eh ned
    mach ma die platte hinten ab und sieh nach obs wo anstößt die federn evtl keilen oder evtl sogar die klingen kaputt sind!
    ich hoffe letzteres nicht
    und wenn du sie hinten grad offen hast dann kannst du kleich ma die federn wie im anhang zu sehen anordnen und den tremm anschließend evt neu enstellen!
    nen workshop dazu ist in diesem board zu finden und sollte alle klarheiten beseitigen :great:
     

    Anhänge:

  12. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 03.11.07   #12
    jo dacht mir auch, dass das Knacken nicht normal ist^^
    aber eine frage: was bringt die neuanordnung der federn wie du sie hast?

    €dit: hab grad etwas rumgespielt und hab den ursprung des knackens herausgefunden (glaube ich:D). es tritt nur auf wenn die Locking nut oben zugeschraubt ist und das geräusch kommt scheinbar auch von dort. irgendwelche vorschläge was man dagegen machen kann?:D
     
  13. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 03.11.07   #13
  14. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 03.11.07   #14
    Schicke Gitarre!
    Vlt sitzen die Saiten oben nicht richtig....vlt mal mit Graphit schmieren oder es gibt irgend eine Kante dort?!
     
  15. Fuzzrocious

    Fuzzrocious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    2.520
    Erstellt: 03.11.07   #15
    bei Gitarren mit spitzen Kanten immer schön aufpassen!! Da kann man, wenn man mal unglücklich wo gegen stößt ganz traurig werden....hab zum glück noch net die Erfahrung gemacht, aber viele rhandys auf ebay....aber ich will dich in deiner Euphorie net stoppen: ist eine schicke Gitarre und für den Preis kannse da echt nicht meckern, vorallendingen dass da schon originale duncans drin sind nicht diese designed pus
     
  16. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 04.11.07   #16
    jupp auf die kanten muss man wirklich aufpassen:) vor allem wenn man mal mit der gitarre durch eine tür geht und sich nichts denkt^^ ist mir heute schon passiert, erst einmal so ein gesicht gemacht :eek: und dann auf kratzer überprüft. zum glück nichts passiert, aber jetzt weiß ich wo ich aufpassen muss:D
     
  17. Sustainic666

    Sustainic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    6.11.10
    Beiträge:
    601
    Ort:
    an der gitarre
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 04.11.07   #17
    zumal man mit ihr sehr viel breiter ist als man vlt denkt!
    immer aufpassen!!

    edit:
    und noch was ... kommt bei dir auch noch sinal durch wenn du nur einen vol poti runterdrehst?
    bei mir jetzt nichtmehr .. ich habe nurnoch einen vol poti und auch keinen tone poti mehr -weil, wozu?-
    hab das geändert als ich mir die hmet´s eingebaut hab ^^
     
  18. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 04.11.07   #18
    jep also signal kommt schon noch leise durch. ist aber soweit ich weiß ne typische rhoads krankheit:) find die zwei volume regler schon ziemlich angenehm so zum abmischen der pickups untereinander^^
     
  19. Sustainic666

    Sustainic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    6.11.10
    Beiträge:
    601
    Ort:
    an der gitarre
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 04.11.07   #19
    naja
    geschmacks sache eben
    mich hats genervt und ist keine rhoads krankheit sondern eine der doofen schaltung der pu´s
     
  20. Eikø

    Eikø Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #20
    Jup (mit den Spitzen und so)
    ich hab mir ne RR-5 gekauft/gewünscht/lass mir schenken und da muss man derbe mit den Spitzen (sowohl Kopf als auch unten) aufpassen. Da ist in null komma nix der Lack ab. Im wahrsten sinne des Wortes ^^

    (von abgebrochenen Spitzen hab ich auch schon Albträume gehabt ... )
     
Die Seite wird geladen...

mapping