Gitarre lässt sich nicht stimmen !

von magge, 21.09.05.

  1. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 21.09.05   #1
    Hai,

    bin eigentlich bassist, habe aber von einem meiner lehrer aus der schule diese gitarre ausgeliehen.
    so jetzt fängts auch schon an ... die gitarre lässt sich einfach nicht anständig stimmen ... da dieser aufsatz für den sattel da nicht dabei ist, stimme ich also ned am floyd rose, sondern ganz normal an den kopfmechaniken ...
    ich stimme alle saiten aufeinander genau ab ... immer nach dem 5. bund prinzip, sprich e-saite stimmen, dann a-saite nach dem 5.bund der e-saite stimmen ...
    obwohl ich das gemacht habe klingts total schief ...
    um bei dem beispiel zu bleiben ... e- und a-saite sind gestimmt ... a-saite 7.bund und e-saite 12.bund gibt dem gehör nach zu urteilen denselben ton...
    jetzt aber a-saite 7.bund und e-leer und schon ist das e zu tief ...

    also an meiner dummheit liegts sicher nicht ... irgendwelche vorschläge ?

    danke
     
  2. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 21.09.05   #2
    Was fehlt denn nun , der Klemmsattel??

    Wenn ja , dann wird es wohl unmöglich sein die perfekt zu stimmen. Normalerweise stimmt man ein Floyd rose so , dass man den Sattel lockert , die Seiten so gut wie möglich stimmt
    (ein Stimmgerät ist bei Floyd Rose Trems am bessten), Sattel zuklemmt und dann mit den Feinstimmer perfekt stimmen.
     
  3. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 21.09.05   #3
    ja genau ... dieses teil wirds wohl sein, was fehlt ... das hat mir der typ halt nicht mitgegeben ... ich habe halt keine ahnung von diesen tremolosystemen, aber wenn du sagst, dass es kein grundlegendes problem mit der gitarre darstellt, dass sie nicht richtig zu stimmen geht, dann bin ich erleichtert ... aber dennoch verstehe ich nicht ganz, warum es schief klingt, obwohl ich alle saiten untereinander richtig gestimmt habe, bzw. aufeinander richtig abgestimmt habe ... vielleicht kann mir das einer verklickern ... währenddessen werde ich versuchen diesen klemmsattel zu besorgen ...

    danke schonmal
     
  4. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 21.09.05   #4
    bundreinheit schon mal gecheckt?
     
  5. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 21.09.05   #5
    Du holst ein Stück Holz oder einen Packen Taschentücher, fixierst damit das Tremolo damit es fest steht und dann stimmst du nochmal. Dann nimmst du den Gegenstand mit dem du das Tremolo fixiert hast raus und stimmst mit den Feinstimmern am Tremolo nach.

    Wenn du so stimmst wie ich es denke, dann stimmst du eine Saite richtig, gehst über zur nächsten und stimmst diese wieder richtig... aber da sich die Stellung des Tremolos eben durch das Stimmen der nächsten Saite wieder verändert verstimmst du gleichzeitig die zuvor gestimmte Saite.

    Ein Stück Holz oder was anderes dickes zwischen Sustainblock und Gitarre stecken bis das Tremolo in gewünschter Gerader Position befindet .. damit sich das Tremolo nicht mehr nach oben hin bewegen kann sollte dem Problem während dem stimmen abhilfe schaffen.

    Wenn der Klemmsattel nicht "klemmt" wird die Betätigung des Tremolos aber die Gitarre in jedem Fall wieder verstimmen.
     
  6. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 21.09.05   #6
    ich denk auch, dass du die gitarre in sich wahrscheinlich gar nicht richtig stimmst, weil, wie schon gesagt, das tremolo nachgibt wenn du die nächste saite stimmst und die bis dahin gestimmten saiten sich somit wieder verstimmen. die oben genannte technik kannte ich bis jetzt nicht, werd's aber wohl mal ausprobieren. ansonsten. einfach nach dem ersten mal stimmen wieder von vorne anfangen. dann nochmal, solange, bis die gitarre stimmt.
    wenn die gitarre aber schepp klingt OBWOHL alle saiten in sich definitiv stimmen, dann solltest du mal überprüfen ob die gitarre überhaupt bundrein ist. viel glück :great: !
     
  7. Axel

    Axel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 21.09.05   #7
    Ist doch superlogisch, dass das schräg klingt! Du hast die Gitarre auch vollkommen falsch gestimmt: Wenn Du die H-Saite stimmen willst, musst du die G-Saite im 4. (vierten) Bund greifen! Komisch, dass das vorher noch keiner gesagt hat ... :confused:
     
  8. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 21.09.05   #8
    ich würd auf die bundreinheit tippen, weil sonst wäre ja nicht 7. bund a-saite und 12.bund e-saite vom gehör nach gleich und erst mit der leeren e-saite klingt's falsch. schau mal in der sufu, da findest du sicher noch was (sorry, gibt grad essen, hab keine zeit mehr, sonst würd ich selbst schauen :D ...)
     
  9. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 21.09.05   #9
    das floyd rose verstimmt sich weil die federn so einen starken zug haben und die stimmechaniken daher nachgeben. also entweder den klemmsattel ersetzen (feiner freund ist das!) oder wie oben erwähnt das trem mit einem stück holz blockieren, dann passt es

    anderereseits haben die harley benton nicht gerade den besten ruf also vielleicht liegt es auch an was anderem
     
  10. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 21.09.05   #10
    ich gehe ja nicht von der h-saite aus sondern von der e-saite...
    werde das mit dem holz mal testen ... wenn ich hier sowas finde

    edit: ich sehe grad, dass das tremolo schon ziemlich hochgezogen ist ...die schrauben hinten stehen, von der seite betrachtet, nicht waagerecht sondern in nem gewissen winkel ... soll ich mal die gitarre hinten aufmachen und dann die federn nachziehen, damit das ding grade steht ?
     
  11. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.09.05   #11
    das trem sollte auf jeden fall gerade stehen. sind da stärkere saiten als vorgesehen drauf? denn dass das trem hochsteht kann nicht am fehlenden klemmsattel liegen

    am besten du blockierst es gleich einmal gegen den saitenzug. probier es einmal mit irgendwas, auch plastik, ist zwar nicht so gut für den sound aber du kannst dann einmal überprüfen ob die gitarre in stimmung bleibt.
     
  12. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 22.09.05   #12
    ahoi !



    so ähnliches prob hatte net kumpel bei seiner ibanet auch mit floyd rose......!
    der fehler lack nich an den klemmschrauben oder sowas das lag an am tremolo direkt und zwar waren die schrauben wo man das tremolo mit ausrichtet(eistellung) hinüber so wie ich das mitgekriegt habe ich würde da mal nachschauen vielleicht liegts ja daran.Ansonsten würde ich sagen die federn einstellen !


    Greetz darki !
     
Die Seite wird geladen...

mapping