Gitarre live doppeln

von Terrorizer, 22.04.08.

  1. Terrorizer

    Terrorizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    12.10.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.04.08   #1
    Hallo zusammen,

    würde mich mal wunder nehmen, ob es hier Leute gibt, die die Gitarre live auch "doppeln"...
    Mich würde interessieren, wie ihr es anstellt, dass ihr im Prinzip den "Effekt von 2 spielenden Gitarristen" mit nur mit einer Gitarre simuliert... Dabei gehts mir nicht um irgendwelche Effektspielereien, sondern lediglich darum den Sound fetter klingen zu lassen, da ja 2 Spieler nie gaaaanz exakt aufeinander spielen!

    Ich habs bis anhin so gemacht, dass ich via Amp-Switch auf 2 Amps spiele und bei einem ein BOSS PS-5 davorhänge...

    Phil
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.574
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 22.04.08   #2
    Also laut Profil bist Du ja schon ein erfahrener und nicht mehr blutjunger Musiker. :D
    Nicht, dass jetzt ein Spezi laut "Chorus" ruft, weil der ja mit Hilfe und Verstimmung und Zeitverschiebung genau so etwas bewirken soll.
    Das reicht Dir also nicht aus?
    Ich finde die Idee mit dem 2. Amp und dem Pitch-Shifter schon ganz gut.
    Setzt Du auch ein ganz leichtes Delay ein?
    Bist Du eigentlich selber mit dem Effekt Deiner Lösung zufrieden?
    Du musst dafür halt viel schleppen und ich stelle mir die Frage, ob sich der Aufwand wirklich lohnt, fetteren Sound bekommst Du ja auch auf andere Weise.
     
  3. Terrorizer

    Terrorizer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    12.10.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.04.08   #3
    Ja, spiele schon länger... Stimmt! Jedoch erst seit ca. einem halben Jahr als einziger Gitarrist. Waren bis dahin zu zweit - wollen jedoch kein neues Bandmitglied aufnehmen*gg*

    Bin eben noch ein wenig auf der Suche nach anderen Möglichkeiten diesen Effekt zu erzielen... Hab den PS-5 so "einstellen lassen" (habe keine Nerven für stundenlanges Rumprobieren*g*): Level Full, Delay minim (ist ganz zugedreht und hat auf der Position immer noch ca.12,5msek), Modus Detune 5 Cent...

    Rumschleppen?! Hab genau 3 Sachen: Ein Rack mit beiden Rectis drin UND MIT ROLLEN, ein Effektboard-Case und die Gitarre... von dem her geht das!
     
  4. Greve

    Greve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    17.06.10
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Die Bühnen der Welt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 22.04.08   #4
    Ich finde die fogende Methode am besten:
    Y-Box um das Gitarrenursprungssignal zu Spliten - das eine Signal direkt in den AMP 1, das zweite durch ein Delay, (auf minimaler Delayzeit und WET damit ausschließlich das Delay zuhören ist) ein Pichshifter mit ein paar Cent verstimmung kann auch nicht schaden und dann in den 2. AMP.
     
  5. Terrorizer

    Terrorizer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    12.10.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.04.08   #5
    was verstehst du unter minimaler delayzeit?
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.04.08   #6
    1-3 ms: gibt schöne Phasenauslöschungen, klingt richtig eeeevil (aber leider auch wenig durchsetzungsfähig...)

    4-10ms: Klang wird breiig... :p
     
  7. Terrorizer

    Terrorizer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    12.10.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.04.08   #7
    Müsste aber das Signal der Gitarre nicht als erstes in BOSS PS-5, statt erst am Schluss der Boost- und Split-Kette?

    Bei mir siehts jetzt so aus:
    Gitarre - TS9 Tubescreamer - MT-2 MetalZone (nur als zusätzl. boost/eq, null dist) - NS-2 NoiseSuppressor - Lehle LittleDual Switcher - Amp A und Amp B...
     
  8. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.220
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 22.04.08   #8
    Ach ein echter Rock'n'Roller kann das ab, ist hier ja niemand aus Zucker. Bei den Profis läuft das Equip auch nicht selbst auf die Bühne, das machen auch Roadies, die ja auch nur Menschen sind. Manpower halt.

    Kannst es ja machen wie Randy Rhoads seinerzeit, einfach vor die beiden Amps zwei (unterschiedliche) Delaygeräte hängen, bzw ein Stereodelay, halt mit kurzen Delayzeiten wie gesagt.
     
  9. georgyporgy

    georgyporgy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.753
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    14.613
    Erstellt: 23.04.08   #9
    ...oder einfach "geil" für zwei spielen! :D

    Scherz beiseite: Pitchshifter ist auch meine Antwort. Das kann man auch den Mixermann/frau machen lassen, wenn das der Grundsound sein soll. Ein Delay ergibt sich auch bei geringen Verstimmungen von selbst. Das dann links und rechts im Panorama verteilen. So hat es mein damaliger Mischer immer gemacht. Jetzt kommt sowas bei Bedarf schon aus meiner Box (aber eben Mono). Ja, ja das moderne Equipment....:rolleyes:

    LG Jörg
     
  10. Greve

    Greve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    17.06.10
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Die Bühnen der Welt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 24.04.08   #10
    Minimalst noch "anständig" klingende Delay Zeit ist natürlich gemeint da sollte aber jeder selbst drauf kommen ;-)
    An den Einstellarbeiten kommt man nicht vorbei

    Das ist schonmal eine garnicht so gute Idee...
    Gitarre auf komplett auf L/R verteilen ist echt ne miese sache weil es nur die leute die genau mittig stehen es so hören wie es sein soll
     
  11. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 24.04.08   #11
    Ein Bekannter von mir spielt "einfach" 3 Amps mit unterschiedlichen Chorus-Einstellung an. Klingt auf jeden Fall breit, is mir aber zuviel Effektgehasche (und 80s Feeling).
     
  12. rogi

    rogi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    238
    Erstellt: 24.04.08   #12
    habe auch schon mit kurzen Delayzeiten und kleinen Pitchshifts versucht, jedoch war ich im live betrieb (auch im Bandraum) nie richtig zufrieden. Bin aber auch noch am experementieren . Zuhause am PC oder im BOSS GT-6 mit Kopfhörern war schon sehr gut.

    Meine Erfahrung bis jetzt: den fettesten Sound kriegt man, wenn Bassist , Drummer und Gitarrist gut zusammenspielen.
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 24.04.08   #13
    Ich würd hier ja definitiv empfehlen, einfach mal den zweiten Amp clean laufen zu lassen.
    Darf dann natürlich nicht rechts/links getrennt bleiben, muss zusammen aus einer Richtung kommen.

    Macht den Sound sehr schön "fett", solltest du echt mal probieren (wenn dus nicht eh schon getan hast).
    Nur clean, keine anderen Effekte o.ä.

    Ich habs daheim mal ne Zeit lang mit nem kleineren Amp gemacht. Als ichs wieder gelassen hab, hat mir richtig was gefehlt :/
     
  14. georgyporgy

    georgyporgy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.753
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    14.613
    Erstellt: 24.04.08   #14
    Gilt für diese Anwendung nicht unbedingt. Denn aus dem Eventide (damals gab es nix anderes) kam ein sehr gut klingendes gedoppeltes und leicht gepitchtes Signal. Also eine Kopie des Originals. Das ziemlich links und die Original Gitarre ziemlich rechts klingt zwar direkt vor der einen Seite der PA nicht unbedingt "gedoppelt". Aber es geht keine musikalische Information verloren und ca. 70-80% der Zuhörer haben (mehr oder weniger) etwas von dem Effekt. Und die, in der Mitte eben den vollen Genuss...

    Bei Wet/Dry Setups in mono ist das natürlich Unfug, weil dann auf dem einen Channel nur Reverb, Delay usw. ist und auf der anderen das Direktsignal. Das klingt natürlich inhomogen..

    Wie gesagt, heute spiele ich sowas in Mono aus meinem Equipment raus. Der "Double"Effekt ist dann aber nicht so plastisch.

    LG Jörg
     
  15. Ilike69

    Ilike69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 24.04.08   #15
    Oh, das klingt ja mal interessant. Muss ich mal testen, das müsste eigentlich richtig drücken. Nach einem Y-Switch oder wie hast Du das gemacht?

    Von diesem ganzen Stereo-Phaser-Delay-Gedöns halte ich nix: ist ein Riesenaufwand, nimmt Druck und matscht live doch eh nur. Im Studio bringt das was, aber bei einer Rockband bin ich im Konzert doch schon froh, wenn sich die Instrumente überhaupt so durchsetzen, dass sie wenigstens ein bisschen differenziert klingen. Übrigens egal, ob ich selber spiele oder Zuhörer bin.
    Zumindest bei Rock, Funk, Blues sind mir Druck und Wucht wichtiger als fette Flächensounds, die zwar breit klingen, aber dafür keine Eier mehr haben (Beispiel AC/DC vs. Steve Lukather).
     
Die Seite wird geladen...

mapping