Gitarre mit AMP (Roland Cube 20x) stimmen...

von RG-Jule, 08.07.07.

  1. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 08.07.07   #1
    Hallo,

    ich habe einen Roland Cube 20x, mit dem man ja auch seine Gitarre stimmen kann. Jetzt hab ich aber folgendes Problem:
    Ich habe heute meine Saiten ganz locker gemacht, damit ich mein Griffbrett mit Lemoniol reinigen kann. Danach habe ich meine Gitarre wieder gestimmt (mit dem AMP), aber ich hab gemerkt, dass die trotz allem völlig verstimmt ist. Da hab ich die Stimmwirbel noch mal eine Runde rum gedreht und da gab es wieder eine Stelle, wo das Lämpchen am AMP grün geleuchtet hat (das bedeutet, dass sie richtig gestimmt ist). Ich hoffe ihr wisst, wie ich das meine? Bei 10x Stimmwirbel drehen hat die gründe Lampe geleuchtet, dann war beim weiterdrehen sie wieder eine Weile rot und irgendwann hat sie wieder grün geleuchtet. Woher weiß ich, welches grün denn nun richtig ist ^^?
     
  2. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 08.07.07   #2
    Zeigt der Amp auch an auf welche Note die Seite gestimmt ist?
     
  3. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.07.07   #3
    das ding hat kein display, das dir die tonhöhe anzeigt oder? wenn nich dann würd ich mir nen programm wien powertab suchen, mir den jeweiligen ton von der saite vorspielen lassen und die gitarre danach wenigstens schonma grob stimmen, mit dem stimmgerät dann fein. is am anfang wegen mangelndem gehör nich ganz einfach aber dafür übt das dann auch ;)

    optional kannste auch nur die a saite mit dem programm abgleichen, und die restlichen saiten dann anhand von der a saite stimmten (dürfte ja klar sein: 5ter bund e saite = 0 bund a saite. einziger unterschied 4zer bund g saite = 0 bund h saite.)
     
  4. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 08.07.07   #4
    Hi,
    danke erstmal für die Antworten :). Also ich glaube, ich habs jetzt hinbekommen, da ich paar Songs gespielt hab und die eigentlich "Normal" klangen ;).
    Aber der Tipp mit dem Programm ist gut. Ich hab ja TuxGuitar.
    Aber wie kann das sein, dass die Lampe mehrmals grün leuchtet?

    P.S.: Nein, kein Display ;)
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.07.07   #5
    wird nen Chromatisches stimmgerät drinne stecken. soll heißen, dass es jeden halb ton als "richtig" ansieht. andere möglichkeiten wären, dass es jedes e, jedes a, jedes d usw als richtig ansieht. is ja klar die töne sind ja nich nur einmal auf der gitarre vorhanden und das stimmgerät weiß ja nich welche saite du gerade anschlägst
     
  6. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 08.07.07   #6
    Äh ganz einfach: Der Amp zeigt dir ja nicht an welchen Ton du spielst gelle? Wenn du jetzt zb die A-Saite runtergedreht hast und die mit dem Amp wieder stimmen willst drehst du ja solange bis das grüne licht am Am blinkt. Jetzt hast du aber deine Saite soweit runtergedreht das sie die Tonhöhe C hat, wenn du jetzt wieder hoch drehst ist der den dein Amp kennt ein D und danach ein E. Du drehst also hoch, und spielst ein D, und dein Amp gibt dir grünes Licht da die Tonhöhe für ein D genau stimmt. Das du die Saite aber auf E stimmen willst weis dein Amp aber net.
     
  7. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 08.07.07   #7
    @GI Peter Pan: Doch, das weiß das Stimmgerät, weil man das einstellen kann ;)
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 08.07.07   #8
    das heißt du stellst nen e ein und dein amp erkennt dann das e? is das gemeint?
     
  9. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 08.07.07   #9
    Naja, da gibts einen Drehknopf, und den kann man auf E,A,D,g,b oder e stellen. Stellst du ihn auf E dann weißt der AMP, dass du jetzt die E-Saite stimmen willst.
     
  10. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 08.07.07   #10
    Ich hab auch einen Cube 20. Das Stimmgerät ist nicht das beste. Du musst die Saiten schon ziemlich nah an die richtige Tonhöhe bringen und dann mit dem Amp die "Feinjustierung" durchführen. Aber auf dieses Stimmgerät würde ich mich wirklich nicht verlassen.
     
  11. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 08.07.07   #11
    Eigentlich finde ich dieses Stimmgerät nicht schlecht. Man kann sich also schon drauf verlassen, aber man muss eben anscheinend - wie du schon sagtest - die Saiten sehr nah an die richtige Tonhöhe bringen.
    Aber vielleicht werde ich mir demnächst trotzdem noch ein Stimmgerät zulegen.
     
  12. Namo

    Namo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    689
    Erstellt: 08.07.07   #12
    Sehr gute idee. Aber dann ein Chromatisches. Falls du mal tiefer stimmen willst, wird dir eins mit nur sechs Tönen nicht viel helfen.
    (Jamaha oder Korg zb. sind gut und preiswert)
     
Die Seite wird geladen...

mapping