Gitarre mit oder ohne Tonabnehmer?

von Para-Dox, 12.04.07.

  1. Para-Dox

    Para-Dox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 12.04.07   #1
    Hi zusammen

    Ich machs knapp.

    Spiele in ner Prog. Rock Band, also ziemlich heftige Sachen. Mein Hauptinstrument: E-Gitarre.
    Da wir aber au Baladen à la Far Away von Nickelback etc. spielen und vorallem weil ich Lust dazu habe, möchte ich eine Western kaufe.

    Im Auge habe ich nun 2 Gitarren. Beide kosten gleichviel:

    1. Die sehr schöne Ibanez AW natural mit dem Schönen Inlay, jedoch ohne Tonabnehmer --> Sound, wow!

    2. Auch eine schöne, wenn nicht ganz so schöne wie die oben genannte Walden Gitarre mit Fishman Pickup-System. Die könnte ich beim Händler meines Vertrauens kaufen, daher habe ich auch keine Angst, dass es minderwertig sein könnte.

    Mein Problem: Ich weiss nicht, welche ich nehmen soll. Ich möchte nämlich nicht später eine Western-Gitarre nachkaufen müssen, nur weil ich sie dann doch live benötige...

    Aber die Ibi gefällt mir halt einfach sehr gut. Preislich sind beide an der Obergrenze, da es ja nur ein "Fun-Instrument" für nebenher sein soll.
    Was würdet ihr tun? Western mit nem Pick-Up System nachrüsten geht ja schlecht...

    Gruss
     
  2. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 12.04.07   #2
    Die Frage ist wohl, ob du die Gitarre auch Live spielen willst.
    Sollte das der Fall sein, würde ich zu einer Gitarre mit Tonabnehmer greifen, da diese im Aufbau anders sind. Alleine wegen Rückkopplung usw..
    Da ich aber von Walden generell nicht viel halte, würde ich dir den Rat geben, dich nochmal etwas genauer um zu schauen.
    Wenn du Spass mit der Gitarre haben willst, solltest du vielleicht doch noch etwas mit dem Kauf warten und dann eine hochwertigere Gitarre kaufen.
     
  3. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 13.04.07   #3
    Hallo!
    Natürlich kannst du ein Pickupsystem nachrüsten. zB einen Piezo, der kostet ca 80 euro (Fishman) und dann brauchst du entweder einen akkustik-amp oder einen preamp für den piezo. Das signal braucht schub und frequenzanpassung damit es klingt. Den Einbau solltest du einem fachmann überlassen, manchmal muss gefrässt werden.

    Meine erfahrung ist, dass gitarren mit pickup meistens spezielll auf diese anwendung abgestimmt sind, d.h. sie haben uverstärkt so ihre gebrechen ihren kollegen ohne gegenüber. Ich persönlich kaufe immer ohne und lasse nachrüsten vom Fachmann, dieses kombiniere ich mit nem guten preamp und fertig. kostet aber auch ein paar euros mehr und viel kopfschmerzen (wlcher PU, preamp oder amp....). Gegen Fishman ist nichts zu sagen, Walden kenne ich nicht.
    Kann dir die entscheidung nicht abnehmen aber wenn du keine großen studioaufnahmen machen willst und diese gitarre gut klinkt über PA, erspare dir die arbeit mit dem nachrüsten.
    Höre vor allem auf dein gefühl! die gitarre die du magst und bei der du ein gutes gefühl hast (auch in den fingern:D ) ist besser als ein kommentar im forum. Probiere aus, vershiedene marken, ausführungen, stress dich nich ;), du wirst schnell merken wo die unterschiede sind

    viel erfolg!

    gruß
    taschentuch
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.04.07   #4
    Such die Ibanez AW gebraucht, da duerftest du fuer deinen Preis die Variante inkl TA bekommen, gerade verstaerkt klingen die Teile wirklich klasse.
     
  5. SKBeast

    SKBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 04.11.07   #5
    Wo gibts diese Fachmänner denn? KAnn man das auch in größeren Musikläden nachrüsten lassen? Weil ich meine S6 gerade auch am überlegen bin mit nem Aktiven Tonabnehmer nachzurüsten....
     
  6. Gast 2111

    Gast 2111 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 04.11.07   #6
    Ich würd dir die Ibanez empfehlen.
    wenn du Live spielen willst, kannst du doch ein Mikro ranstellen^^
     
  7. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 04.11.07   #7
    Wie viel Geld willst du denn maximal loswerden?
    Dann könnten wir dir noch ein paar Gitarren zum Antesten empfehlen ;)
     
  8. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 04.11.07   #8
    Hängt von Deinem Fachladen ab - wenn die da einen Gitarrentechniker haben, sollte das für den kein Problem sein...

    Mit ein bißl handwerklichem Geschick kannst Du das selber - bei einem Tonabnehmer vom Stegeinlagen-Typ muß man halt am Steg etwas feilen (schwieriger für Anfänger), da wär vielleicht sowas wie ein LR Baggs iBeam oder K+K Pure Western Mini die besser Wahl, die klebt man mit doppelseitigem Klebeband innen auf's Soundboard unterhalb des Stegs.

    Und am allereinfachsten ist's ganz einfach einen Magnettonabnehmer ins Schallloch zu klemmen (Fishman, Dean Markley, etc. haben sowas im Angebot) - da gibt's schon sehr natürlich & akustisch klingende Systeme...
     
  9. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 08.11.07   #9
    meine favoriten nach ausgiebigem test waren yamahas CPX700 und 900 und due martin dx-1 mit pu. ich habe mich für ne cpx700 entschieden, klingt verstärkt echt prima und ist die günstigste von den drei damen. und auch unverstärkt ist das schon i.o...
    und nen PU nachrüsten halte ich (für mich) für nicht so sinnvoll, denn du weisst ja nie wies am ende dann übern amp klingt. aber genau darum geht es beim pu ja. daher würd ich gleich eine mit pu kaufen, dann konntest du es vorher vergleichen. alle über den gleichen amp im gleichen raum.

    zum beispiel wollte ich eigentlich ne takamine haben (warum weiss ich nicht mehr). fand dann trocken die martin einfach hammer, aber am amp nicht mehr so toll. gleiches mit der takamine. die häßlichste gitarre die der laden da hatte war ne blaue cpx700. und die klang am amp einfach (in der preisklasse) am besten. dann hab ich eine in ner anderen farbe bestellt und bin happy.
     
  10. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 08.11.07   #10
    uppala, ist der thread alt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping