[Gitarre] Squier by Fender Classic Vibe 50s Telecaster

naranja
naranja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
04.08.08
Beiträge
325
Kekse
2.877
Einleitung:
Da ich durch meine American Special so richtig zum Tele-Fan geworden bin, dachte ich mir, dass ich gerne mal eine helle Gitarre besitzen würde, am liebsten eine Weiße.
Sie sollte günstiger sein und es würde nur eine mit der klassischen Brücke in Frage kommen. Ich suchte im Netz und fand eine Fender Mexico 50s Telecaster Classic in White Blond, die mir sehr gefiel. By the way, warum hat Fender eigentlich nur so wenig Farben? Egal, was ich auch suche…

Ich fuhr in mein Musikgeschäft, um sie zu testen. Leider gefiel mir an ihr weder der Klang, noch die Bespielbarkeit wegen dem Hals mit 7,25"-Radius. Auch war es kein reines weiß, wie ich gehofft hatte, sondern eher ein grau-weiß.

An diesem Tag testete ich noch andere Gitarren, aber alle die mir gefielen, waren nicht in meinem Budget.
Zuhause wurde ich dann auf eine Squier Classic Vibe 50s in Vintage Blonde aufmerksam. Egal, wo ich im Internet auch schaute, sie war in weiß abgebildet. Ich fuhr in mein anderes Musikgeschäft, dort stand sie aber nur in Butterscotch-Blonde. Ich testete sie und fand sie wunderbar. Für das Geld braucht sie sich wirklich nicht hinter der großen „Muttermarke“ verstecken. Tadellose Bespielbarkeit, richtig guter Sound, so wie ich es mag, exzellente Verarbeitung. Das Einzige, was mir nicht gefiel, war das schwarze, viel zu dicke, einlagige Schlagbrett. Aber das könnte man ja ersetzen.
Ich fuhr erst noch einmal nach Hause und las viele Testberichte, die meist alle sehr positiv ausfielen. Dann bestellte ich sie mir bei meinem Musikgeschäft ungesehen in „Vintage Blonde“.
Als sie endlich kam und ich voller Spannung den Karton öffnete, war sie alles andere als weiß, sondern in einem Vanille-Gelb. Boah... eigentlich so, wie ich eine Tele am meisten liebe. Sie sieht fast aus wie eine Fender American Vintage 58 Tele. Mir war klar, dass sie ein weißes Schlagbrett braucht, so wie das Original.

Sound:
Nun der Test an meinem Rig einem Vox AC15 TB und ich war sofort verliebt, sie klingt sehr fett und schön ausgewogen, am Besten gefällt mir die Mittelstellung Hals- und Stegtonabnehmer. Sie klingt wie eine Fender Tele und braucht sich nicht hinter der großen Marke verstecken. Sie hat den authentischen Tele „Twang“. Die Tonabnehmer, Alnico Singlecoils, sind sehr gut, haben schon ordentlich Dampf und einen guten Klang, pfeifen und brummen auch nicht. Mit dem Steg Tonabnehmer kann man auch schon rockige Sachen spielen.
Ich liebe den typischen Tele „Indi-Sound“, den sie hervorragend rüberbringt: Dieses drahtige, bissig-knurrige, genau so muss eine Tele klingen. Wunderbar.
Auch nach zwei Jahren bin ich sehr zufrieden und würde absolut nichts tauschen wollen.

Sie hat eine gute Bespielbarkeit, der Hals könnte mir zwar ein wenig dicker sein, aber sie hat das normale C-Profil und einen 9“ Radius, wie die meisten heutigen Fender Gitarren. Auch so komme ich mit diesem gut klar. Die Bünde sind gut abgerichtet und auch von der Größe, Medium Jumbo, genau richtig. Der Hals ist lackiert und hat eine schöne Honig-Farbe. Gefällt mir sehr gut, er fasst sich sehr schön an. Die Gitarre hat eine hervorragende Haptik.

Die Verarbeitung ist rundum tadellos, der Lack gut aufgebracht, keine Macken oder Kratzer, die mich sehr stören würden.
Das Einzige, was für mich dezenter sein könnte, ist die Maserung des Kiefernholzes. Sie ist ein wenig zu stark und zu gradlinig gegenüber Esche oder Erle, aber auch daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt und für den Ein- oder Anderen ist es sogar sehr reizvoll. Für eine so günstige Gitarre ist sie wirklich sehr schön.

Ich kaufte mir noch ein weißes, einlagiges Schlagbrett, so wie es die Original 58er hat. Ein Fender 005-1514-000 1-Ply White 5-Hole Mount Telecaster Pickguard, das auf Anhieb genau mit den Bohrungen überein passt.

Jetzt schaut sie euch an... nicht nur klanglich top, sondern auch eine echte Augenweide... :)
Dem Original sehr nahe. Ich habe ihr den Namen „Emma“ gegeben. ;-)

Hier noch die Specs von der Fender-Homepage:
Classic Vibe Telecaster® '50s, Maple Fingerboard, Vintage Blonde
Series: Classic Vibe
Color: Vintage Blonde
Body Material: Pine (Kiefer)
Body Finish: Gloss Polyester
Neck Material: Maple (Ahorn)
Neck Shape: Modern "C"
Fingerboard Radius:9.5" (241 mm)
Number of Frets: 21
Fret Size: Medium Jumbo
Neck Finish: Gloss Polyester
Fingerboard: Maple (Ahorn)
Bridge Pickup: Custom Vintage-Style Single-Coil Tele
Neck Pickup: Custom Vintage Style Single-Coil Tele
Controls: Master Volume, Master Tone

Resümee:
Alles in allem kann ich die Squire Classic Vibe 50s nur weiterempfehlen, da sie für einen guten Preis klanglich und optisch sehr gut ist und einer Original Fender in nichts nach steht.
Absoluter Tipp....

emma 1 20170715_192709.jpg
emma 2 20170715_192636.jpg
emma 4 20170715_192733.jpg
emma 5 20170715_192821.jpg
emma 6 20170715_192833.jpg
emma 7 20170715_192838.jpg
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 16 Benutzer
Beach
Beach
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
30.11.12
Beiträge
1.730
Kekse
10.666
Ort
Hamburg
In meiner, ich nenne es mal "Gitarren-Findungsphase", hatte ich auch mal so eine. Ich war auch sehr beeindruckt von der hochwertigen Verarbeitung und dem Klang. Das war wirklich ein tolles Instrument, von daher kann ich Deine Begeisterung durchaus verstehen! :great:

LG Kay
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blues-Opa
Blues-Opa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
01.12.14
Beiträge
1.215
Kekse
4.593
Ort
Fränkische Pampa
Ja, ist schon eine kleinen Schönheit!
Ich selber mags zwar eher dunkel/holzig, aber sie schaut schon klasse aus!
Und über Klang und Verarbeitung dieser Instrumente hört man ja wirklich überwiegend Gutes.
Viel Spaß damit!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
guitar-slinger
guitar-slinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
22.07.17
Beiträge
856
Kekse
544
Geil! Viel Spaß mit der Gitarre.

Ich überlege, mir auch eine Tele zu holen. Bin noch so ein bisschen hin und her gerissen, ob es eine Baja, eine aus Göldo Teilen oder eine Squier werden soll. Mein Budget würde ich so bis 1,5k stecken. Die Baja würde super passen. Aber einen Eigenbau fände ich auch mega-spannend und dann würde es Richtung '59er gehen... So wie deine jetzt, aber mit RW Neck.

Anyway. Hab viel Spaß mit der Gitarre. Das neue PG wertet die Optik viel mehr auf, als ich dachte. Schön, dass auch die Bohrungen passen! Scheinbar kann man sich bei den US Teilen blind bedienen...?! Jetzt noch kompensierte Reiter oder lässt du es so? ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
naranja
naranja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
04.08.08
Beiträge
325
Kekse
2.877
Danke für die Wünsche Kay und Blues Opa

und guitar-sllnger, die Reiter lasse ich so, komme gut klar... beim letzen einstellungen hatte ich minnimalste Abweichung bei zwei Saiten, die ich nicht wahr nehme.....
Äh.. ich bin absoluter Fan von der Fender Baja... würde ich mir sofort auch holen oder meine im Avatarbild, die AM Special, für mich die beiden besten Fenders...

Trotzdem ist die Squier "fast" genauso gut.... Geld/Leistung... Also ich hatte schon viel viel teuere Teles getestet, die mir längst nicht so gefielen wie die CV50s.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
Gast252951
Guest
ich habe genau die, ist eine meiner Lieblingsgitarren. Ich habe nur den Steg PU getauscht, der war mir dann doch zu beißend, und kompensierte Reiter ... wobei die schon drauf waren ( Gebrauchtkauf ).
Ansonsten finde ich sie, genau wie sie ist, sehr gut
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Katuta
Katuta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
01.07.14
Beiträge
316
Kekse
1.225
Ort
Essen
Glückwunsch und willkommen im Club! :great:

Ich habe auch eine CV50, aber in Butterscotch Blonde. Das einzige, was ich getauscht habe ist die Klinkenbuchse - die war ziemlich wacklig - und der Switch gegen einen Vier-Wege-Schalter (aber nicht weil der irgendwie minderwertig war sondern um zusätzlich eine seriell Schaltung der PUs zu haben). Ansonsten gibt es m.E. keinen Grund, irgendetwas zu verändern.

Fabelhaftes Instrument, vor allem für den Preis...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
naranja
naranja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
04.08.08
Beiträge
325
Kekse
2.877
Glückwunsch und willkommen im Club! :great:

Danke...

der Switch gegen einen Vier-Wege-Schalter

Ahh. Interessant. War es schwer zu löten? Bringt es viel?

Fabelhaftes Instrument, vor allem für den Preis...

Da stimme ich dir voll zu.
 
guitar-slinger
guitar-slinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
22.07.17
Beiträge
856
Kekse
544
Mit einem 4 Weg Schalter kann man schön die Pickups seriell schalten und mit einem Push/Pull Poti Out-of-Phase schalten. Das wäre dann die Baja-Schaltung...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Katuta
Katuta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
01.07.14
Beiträge
316
Kekse
1.225
Ort
Essen
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
naranja
naranja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
04.08.08
Beiträge
325
Kekse
2.877
Vielen Dank Katuta für den Tipp :)
Mal überlegen ob ich mir das wirklich brauche

Kann mir ja mal ein paar Videos anschauen...
 
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.026
Kekse
47.988
Ort
Wien
Die Classic Vibe in Vintage Blonde ist schon eine tolle Gitarre. Hab meine auch seit rund 2 Jahren und möchte sie absolut nicht mehr missen. In mancher Hinsicht hat sie sogar meine Strat verdrängt. Für mich ist sie einfach 100% wie eine Tele sein soll: einfach in der Konstruktion mit eigenem Sound!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
naranja
naranja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
04.08.08
Beiträge
325
Kekse
2.877
Du sagst es stoffl.s, bei mir ist es genauso... Tele vor Strat....
:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Stratz
Stratz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
21.03.13
Beiträge
3.545
Kekse
13.463
Ahh. Interessant. War es schwer zu löten? Bringt es viel?

Nein, gar nicht schwer. Der Sound geht ein bisschen Richtung Humbucker, sehr schön, wenn man mal etwas mehr Dampf möchte.

Bei Rockinger gibt es sowohl ein Diagramm als auch den Schalter: https://www.rockinger.com/index.php/de/_/p-ROC_Workshop_Schalter1
Ansonsten mal nach Telecaster 4 Way Switch googlen.

Den Schalter gibt's aber auch hier:


Aber nicht die Erdung beim Hals-SC vergessen ;)
Zwischen Bobbin und Kappe ist eine kleine Lötbrücke, die gekappt werden muss, z.B. mit einem Cutter, danach muss man ein Kabel direkt an die Kappe löten, dessen Ende dann an Masse geht, z.B. auf eine Potirückseite.

Der Mod macht schon Sinn. Klingt schon noch mal anders als die parallele Zwischenposition.

Die Vintage Blonde ist etwas "rockiger" als die Butterscotch Blonde. Deren Pickups brillieren noch etwas mehr bei Clean- und Countrysounds. Wer viel verzerrt spielt, ist mit den Tonerider TRT-2 Hot Classics aus der Vintage Blonde besser bedient. Die TRT-1 Vintage Plus aus der Butterscotch Blonde haben ziemlich "gescoopte" Mitten. Bei mir ist ein TRT-2 am Steg und ein TRT-1 am Hals. "Best Of Both Worlds" sozusagen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.210
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Sehr schöne Tele! :great:

Ich bevorzuge das White Blonde (wie Du es hast).
Butterscotch ist nicht so mein Fall...
Natürlich Geschmacksache!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.527
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Gutes Review.

Ich bin seit ein paar Wochen Besitzer einer CV Tele auch in Butterscotch Blonde.
Diese Gitarre hat meine Meinung zu den Classic Vibes erheblich ins Positive gewendet, nachdem
ich eher enttäuschende Erfahrungen mit einer CV Strat gemacht habe.

Ich finde die CV Tele sogar besser als die Mexiko Teles, weil der Bridge Pickup der CV die historisch korrekte Unterplatte hat,
was sich auch auf den Klang auswirkt.
Dies Unterplatte haben bei Fender Mexiko nichtmal die Classic Serien. Deren Bridge-Pickup ähnelt eher dem einer Strat.
Hinzu kommt, dass die CV Tele wirklich richtig gut und authentisch klingt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
naranja
naranja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
04.08.08
Beiträge
325
Kekse
2.877
Danke soulagent79

Ich bin genau Deiner Meinung....

Glückwunsch zu Deiner. Hab viel Spaß damit.

LG
Naranja
 
shadok
shadok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
27.02.11
Beiträge
4.511
Kekse
19.149
Ort
Braunschweig
weil der Bridge Pickup der CV die historisch korrekte Unterplatte hat
Könnte ein weiteres Indiz für die Verwendung von Tonerider Pickups sein. Könnte. Wird ja oft genug behauptet. Meine TRT1 haben diese Platte auch.
IMG_20180405_065819[1].jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
naranja
naranja
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
04.08.08
Beiträge
325
Kekse
2.877
Stratz
Stratz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
21.03.13
Beiträge
3.545
Kekse
13.463
Die PUs in der Classic Vibe haben aber keine Stoffkabel, sondern welche mit Kunststoffummantelung. Das sind allerdings auch OEM-Pickups, wo in der Regel nicht jeder nachschaut und es nur unnötig die Produktionskosten erhöhen würde. Bei Aftermarket-Pickups macht so ein schickes Vintagekabel natürlich etwas her :)
Ansonsten sehen beide Bridge-SCs aber gleich aus. War auf jeden Fall eine gute Wahl von Fender. Besser als irgendwelche Billigteile mit kleinem Keramikmagneten drunter.

Gutes Review.


Ich bin seit ein paar Wochen Besitzer einer CV Tele auch in Butterscotch Blonde.
Diese Gitarre hat meine Meinung zu den Classic Vibes erheblich ins Positive gewendet, nachdem
ich eher enttäuschende Erfahrungen mit einer CV Strat gemacht habe.

Ich finde die CV Tele sogar besser als die Mexiko Teles, weil der Bridge Pickup der CV die historisch korrekte Unterplatte hat,
was sich auch auf den Klang auswirkt.
Dies Unterplatte haben bei Fender Mexiko nichtmal die Classic Serien. Deren Bridge-Pickup ähnelt eher dem einer Strat.
Hinzu kommt, dass die CV Tele wirklich richtig gut und authentisch klingt.
Bei mir war es andersrum. Ich habe mir zuerst die Tele besorgt, ohne die Strats zu testen. Da ich so begeistert war, wollte ich unbedingt auch mal die Strats testen und war schon ein wenig enttäuscht, da diese doch um einiges "billiger" wirken. Die Teles aus der CV-Serie machen aber wirklich Spaß und mit etwas Potiarbeit sind das ganz flexible Gitarren, die eine Menge Stile bedienen können.
Schade, dass es sie nicht mehr für 280€ gibt, wie noch vor fünf Jahren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben