[Gitarre] Squier Classic Vibe Duo-Sonic ’50s

  • Ersteller kypdurron
  • Erstellt am
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
So, nachdem ich hier bereits kurz was zu der neuen Duo-Sonic-Kopie von Squier geschrieben habe, kann ich nun nach einigen Proben und einem Gig etwas fundierter über die Gitarre berichten. Ich gebe zu, ich habe mich beim Kauf etwas von der Optik leiten lassen:

671090_800.jpg


Ich wollte schon immer mal eine Gitarre mit Mustang-Korpus haben, eine echte Mustang war mir aber immer zu teuer und diverse Nachbauten haben mich auch nie so richtig überzeugt. Als ich diese Gitarre beim Stöbern im Internet entdeckte, wollte ich sie mir ansehen, und als ich sie im Laden kurz ausprobiert hatte, nahm ich sie eben mit, Vollzeitarbeit sei Dank. Als Zweitgitarre neben meiner Fender Jazzmaster hatte ich zuletzt eine Squier Tele Baujahr 1989 oder 90 in Gebrauch, die aber doch ein paar Macken hat und ein bisschen Investition bräuchte. Da ich mich dazu bisher nicht durchringen konnte, kann ich diesen Kauf anstelle von 150 € in eine Altgitarre zu stecken durchaus auch vor der Haushaltskasse vertreten. ;)

Features (lt Thomann):

Linde Body
einteiliger Ahorn Hals C-Shape
21 Medium Jumbo Bünde
2 Custom Vintage Style Single-Coil Duo-Sonic®Pickups mit AlNiCo 5 Magnets (Neck & Bridge)
Vintage Style Top-Load Hardtail Bridge mit 3 Barrel Saddles
1-Ply Gold Annodized Aluminum
Mensur: 610 mm
Sattelbreite: 41,2 mm
Farbe: Desert Sand
Bezahlt: 314 .- € (Fachgeschäft, Berlin, statt 339 € nach Verweis auf den Thoman-Preis)

Die Musicmaster und später die Duo Sonic mit 2 Pickups waren ja ursprünglich als Schülergitarren konzipiert, eben mit weniger Holz, kürzerer Mensur und leicht trashigem Sound. Squiers Re-Issue setzt dieses Konzept durchaus fort, mit einem Preis, der für >Squier recht hoch ist, für eine Einsteiger- oder Zweitgitarre aber durchaus noch im Rahmen liegt. Bei der Detailausstattung wurde dann doch ein etwas merkwürdiger Kompromiss zwischen Vintage und Modernität eingegangen, was auch eher dem Modell "Schülergitarre" als "Vintage" entspricht. Der Hals hat eine moderne Form, auch die Bundstäbchen sind in dieser "Medium Jumbo" Ausführung natürlich nicht vintage. Muss jeder selbst wissen, ob ihn das stört. In Puncto Authetizität ist es mir egal, völlig unproblematisch finde ich es trotzdem nicht. Aber dazu später.

Verarbeitung

Wie bei den teureren Squiers üblich, ist die Qualität für dieses Geld absolut in Ordnung. Hals und Korpus sind sauber und fehlerfrei lackiert, Bünde sauber eingepasst, mechanische Teile klappern und kratzen nicht. Da habe ich zB von Epiphone schon ganz anderes gesehen. Die Mechaniken sind sicher nicht die allerhochwertigsten, aber sie erfüllen ihren Zweck und halten die Stimmung. Einziges Manko: Die Sattelkerben waren selbst für die mitgelieferten 9er Saiten etwas zu klein, da mu8sste der Händler noch mal nachfeilen.

Bespielbarkeit

Bei der Squier Duo Sonic passt im Prinzip von der Konstruktion her alles zusammen. Die Gitarre lässt sich superflach einstellen, ohne dass es irgendwo schnarrt oder ein Ton beim Ziehen abstirbt. Da kann meine mehr als doppelt so teure Fender nicht mit, wobei die evtl auch mal ein neues Setup vertragen könnte ... Kleines Manko ist die Vintage-artige Brücke mit "3 Barrel Saddles", die eine hundertprozentige Oktavreinheit zumindest mit den Saiten ab Werk nicht zulässt. Zwischen der E- und H-Saite muss man irgendwo einen Kompromiss eingehen. Hier bot mir der Händler aber ein Ersatzteil an, falls es mich stört - bei dem die beiden Reiter asnychron auf der Schraube sitzen. Kostet ca. 30 €.

Die Gitarre kam mit 9-42er Saiten, und hier hatten wir ein echtes Problem. Durch die kürzere Mensur hingen sie auf 440 hz gestimmt sehr locker, und durch die sehr hohen Bünde war ein sauberes Greifen von Akkorden fast nicht möglich: Etwas schief auf die Saite kommen oder einen Tick zu tief durchdrücken verzog sofort die Tonhöhe. Da ich auf keiner meiner Gitarren bisher solche neumodischen Bünde hatte, hat mich das so geschockt, dass ich es nach einer Woche reklamiert habe. Die Lösung des Gitarrenbauers war einfach: Er zog 11-49 er Saiten auf, und feilte die Kerben im Sattel passend dazu etwas breiter. Damit kann nun auch ich auf "medium jumbo frets" sauber Akkorde spielen ;) Falls Ihr also diese Gitarre antesten wollt, mein Tipp: Sofort auf stärkeren Saiten bestehen, die hängen straffer, was dieses Problem praktisch löst - auch wenn ich mich schon noch daran gewöhnen muss, dass ich die Saite nicht aufs Holz durchdrücken soll. Das Problem mit der Oktavreinheit hatte sich - so weit es meine Ohren betrifft - mit den stärkeren Saiten übrigens auch erledigt.

Der lackierte Ahornhals ist Geschmackssache, ich komme damit sehr viel besser zurecht als mit dem Palisander meiner Fender. Durch die flache Saitenlage und die kurze Mensur lässt sich die Gitarre auch in hohem Tempo sehr leicht bespielen, geht sehr viel lockerer von der Hand als auf dem Elefantenhals meiner Fender. Was auch noch zum Spielkomfort zählt: Nur knapp über 2 kg Gewicht lassen einen manchmal eher denken, dass man ein Spielzeug umgeschnallt hat. Oder man guckt unterwegs nach, ob der Gigbag nicht doch leer ist. Nach einem mehrstündigen Gig hat man aber, oh Wunder, keine Rückenschmerzen. Für mich ein absolutes Plus.

Sound

Im Laden an einem Blues Deluxe klang die Duo Sonic am Stegpickpu sehr sahnig, knackig und bluesig, eben wie eine nette Strat aber etwas "mittiger". In der Mittelstellung eher etwas hohl, wie eine Tele. Am Hals hat der Pickup etwas kraftlos vor sich hin gematscht, also eher wie bei einer weniger guten Tele. Nun habe ich aber im Alltag keinen Blues Deluxe, sondern einen 70er Twin Reverb, und an dem klingt alles irgendwie etwas zurückhaltender und eleganter, und natürlich hatte ich da auch mehr Muße, die verschiedenen Sounds durchzutesten.

Zunächst mal der Mikrophonie-Test mit Overdrive: Die AlNiCo 5 Single Coils übertragen deutlich Klopfgeräusche. Naja, es ist eben eine 300 € Gitarre. Die Überraschung: Mit Overdrive, Booster und dem Twin auf amtlicher Proberaumlautstärke ließen sich die Pickups trotzdem nicht zum Pfeifen verleiten, auch als ich die Gitarre direkt vor den Lautsprecher hielt. Allerdings gab es dabei natürlich das typische Single-Coil-Streubrummen. Und: Durch den ziemlich resonanten Korpus ging die Gitarre sehr schnell in eine amtliche, sahnige Saitenrückkopplung. Das war schon mal nicht schlecht. Was kann man nun damit machen? Den leicht schrottigen Ton des Originals kann diese Gitarre simulieren, in leichtem Crunch auf dem Stegpickup eine amtliche Garagenpunk-Rhythmusgitarre mit untenrum wesentlich mehr Druck als eine Strat oder Tele vergleichbarer Qualität. Auch den Surf-Fön auf den umwickelten Saiten spuckt sie in amtlicher Qualität aus. Im High-Gain-Bereich fehlt allerdings ein bisschen der Saft, eben typisch Fender. In den Höhen fehlt der Gitarre allerdings die letzte Strahlkraft und der letzte Biss, den ich als langjähriger Jazzmaster- und Tele- User gewohnt bin. Ich würde sie also eher für Rhythmusgitarre verwenden, hier hat sie eindeutig ihre Stärken - vom Sound her. Von den Bünden her nicht so, wie schon ausgeführt.

Die Clean Sounds sind aber die eigentliche Domäne der Duo Sonic. Vom warmen Blues-Ton über leicht perkussive Geschichten wie Johnny Cash bis hin zu eher klirrigen Sounds kommt alles raus, was man so von einer cleanen Fender erwarten kann. Auch die Mittelstellung ist hier durchaus zu gebrauchen, wenn auch nicht so prägnant wie bei einer "richtigen" Fender. Die Regler regeln, was sie sollen, das heisst der Volume Poti nimmt kaum Höhen weg. und der Tone-Poti ermöglicht ein breites Spektrum, ohne dass es flach wird. Nur der Halspickup, der ist auch nach vielen Versuchen irgendwie nicht das Wahre. Da kommt nicht die Wärme und der Druck, den man irgendwie erwartet, klingt eher wie eine 1B-Lösung der anderen beiden Schaltungen.

Fazit

Man darf für diesen Preis scheinbar keine Wunder erwarten, zumindest bekommt man hier keins. Man bekommt eine ordentliche Gitarre, muss aber ein paar Abstriche machen. Oder positiv formuliert: Wie jede Fender-Konstruktion hat auch die Squier Duo-Sonic ihren eigenen Charakter und damit ihre eigenen Schwächen ;) Ob sich die Investition lohnt, ist schwer zu beurteilen - mit derzeit noch knapp über 300 € ist die Duo Sonic für eine Squier ziemlich teuer, und in der Ausstattung bleibt es eben eine Squier. Für nur ein bisschen mehr Geld kann man schon mal eine ordentliche Mex- oder Japan- Fender schießen, das sollte man sich überlegen, wenn es nicht genau dieser Korpus sein muss und wenn man nicht nur eine Reservegitarre sucht. Dann sollte man in jedem Fall vergleichen und im Zweifel etwas mehr Geld anlegen.

Wer wie ich allerdings auch auf die kurze Mensur und den Musicmaster-Korpus scharf ist, für den gibt es derzeit keine echte Alternative. Da beisst die Maus keinen Faden ab, eine Mustang kostet mehr als doppelt so viel, hat ganz andere Sounds, keine so kurze Mensur und zudem eben ein Tremolo, das ich auch nicht haben wollte. Von gebrauchten Duo Sonics würde ich idR auch eher abraten - da bekommt man schon mal zusammengesammelte und neumontierte EInzelteile als Sammlerstück angeboten, und ein Sammlerstück würde ich jetzt auch nicht als Ersatzgitarre auf die Bühne stellen.

+ Optik
+ Verarbeitung
+ Bespielbarkeit
+ Qualität Elektronik
+ Gewicht
+ cleane und Rhythmus-Sounds

- Zusammenspiel kurze Mensur / Medium Jumbo Frets
- Halspickup
- Sattel ab Werk
- Im Crunch Durchsetzungsvermögen der Höhen

~ Mechaniken
~ Mikrophonieverhalten
~ Preis
 
MeriadocTuk
MeriadocTuk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.19
Registriert
22.02.07
Beiträge
378
Kekse
879
Ort
Korntal-Münchingen, Germany
Super Review *bewert*,
schön geschrieben und für die Gitarre habe ich mich ohnehin interessiert.
Also herzlichen Dank

Grüße
Jonathan
 
Beatler90
Beatler90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
03.07.07
Beiträge
2.852
Kekse
25.413
Ort
Nähe Heilbronn
Danke für dieses gelungene Review. Ich wollte mir die Duo-Sonic ja eig. mal blind bestellen, aber nachdem du jetzt vom Halspickups berichtet hast bin ich eher davon abgekommen. Ich spiele zu 80% am Hals, von dem her ist diese Gitarre wohl doch nichts für mich :redface:

MfG
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Naja, ich würde sagen, antesten ist in jedem Fall sinnvoll. (Ob nun auf Rückgaberecht zuhause oder im Laden). Vielleicht hast Du ja einen anderen Eindruck bzw. andere Soundvorstellungen als ich, oder die Gitarre gefällt Dir ansonsten so gut, dass Du einfach einen Pickup austauschst. Kaufen ohne testen ist ja ohnehin nie empfehlenswert :great:
 
Beatler90
Beatler90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
03.07.07
Beiträge
2.852
Kekse
25.413
Ort
Nähe Heilbronn
Naja, ich wohn in nem Kaff, und kein Musikladen im Umkreis von 50 Kilometern führt derartige ''Exoten''. Dafür kann ich ohne Probleme jederzeit Epiphone SG 400's, Yamaha Pacificas und Ibanez RG 350's anspielen :redface: Naja, ich hab sowieso zu viele Gitarren. Eine Fender Strat und eine Fender Tele ist auch dabei, da muss es ja nicht unbedingt noch ne Mischung aus beiden sein. Mir ging es bei der Duo-Sonic ja eig. erstmal nur um die Optik.

MfG
 
shortscale
shortscale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
22.09.08
Beiträge
301
Kekse
2.473
Wow. Danke, super Review. Die Fehler und Schwächen machen die Gitarre erst interessant - wie du schreibst - eine richtige Fender eben. ;-)
Ich werde die unbedingt testen.
 
kerosene
kerosene
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.11
Registriert
07.06.07
Beiträge
72
Kekse
31
Anhang anzeigen 86821
hallo,
ich habe meine duo sonic heute bekommen und schon etwas gespielt.
was soll ich sagen ... 315 euro und die sind es wert.
in sachen verarbeitung steht sie sogar über meiner g&l tribute s500 (bei der musste ich alles nachstellen und anziehen und nun löst sich das griffbrett ab).
ich bin schon jetzt so sehr zufrieden (und eigentlich ein "meckerpott" und ziemlich kleinlich) :cool:
sound: auf meiner kleinen heimanlage (fender frontman 25 watt) klingt die gitarre schon ordentlich für meinen geschmack.
habe 011-049er seiten draufgezogen, 2 halbtöne runna und alles läuft spitzenmäßig.
die "dicken" saiten spiele ich aber auf allen gitarren !
neck pickup ist schön dick und saftig mit ordentlich blues (oder was ich darunter verstehe :rolleyes:) und der bridge -pickup ist ordentlich "drahtig" und meckert ordentlich, ich mag das. die mittelstellung ist eben was dazwischen und liegt mir eher nicht so.
die sounds sind für mich gut bis sehr gut, liegt wahrscheinlich aber wie immer am geschmack.
natürlich ist es eine 315euro gitarre, man sollte also nicht eine ...... gitarre erwarten.
aber ich hätte sie (mit 1-2 kleinen änderungen im 20€-50€-bereich) durchaus auch für'n paar dollar mehr gekauft. aber die änderungen kann ich beizeiten selber machen .. ist vorerst aber überhaupt nicht notwendig.
freue mich schon auf den proberaum, dann kommt sie an den zwilling und dann werden wir es ja sehen.
bin mir aber sicher .. sie überzeugt mich auch da.
ich habe sie blind gekauft, da sie (fast) genauso aussieht, wie in meinem buch über fender.
seitdem habe ich auf sie gewartet ... meine freundin ist übrigens für den rest der woche aufs sparprogramm eingestellt :D
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
ich habe sie blind gekauft, da sie (fast) genauso aussieht, wie in meinem buch über fender.

Ging mir ja so ähnlich. Das Ding sieht einfach verdammt sexy aus, und wenn man es dann hört denkt man sich: "Die sieht ja nicht nur gut aus, sondern klingt auch ganz gut" :):D

Dinge wie lackiertes Griffbrett, medium jumbo frets und Sound am Hals sind ja auch Geschmacksache, ich habe nur meinen subjektiven Eindruck geschildert. Ich werde auch so lange rumprobieren mit der Pickup-Höhe, bis ich letztlich zufrieden bin, und falls es gar nichts wird, wird eben getauscht. Btw, hat jemand zufällig Erfahrungen mit den Duo Sonic Pickups von Seymour Duncan? Das sind die einzigen, die ich im Netz gefunden habe, wobei eigentlich auch ein normaler Strat- Mustang- oder Jaguar-Pickup passen sollte (das Aluminium Pickguard will ich bestimmt nicht zersägen).

Was bei dieser Gitarre hervorzuheben ist, was ich oben nicht so explizit geschrieben habe: Es ist mit die nebengeräuschärmste Single Coil Gitarre , die mir je untergekommen ist - und für die Preisklasse ist das ein Top-Ergebnis. Mag an dem Alu-Pickguard liegen oder an einer sehr guten Abschirmung darunter, aber nichts rauscht, und fiepen oder brummen tut es auch erst bei für so eine Gitarre ohnehin unnatürlichen Distortion-Einstellungen.
 
LuckyMouse
LuckyMouse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.11
Registriert
26.03.07
Beiträge
38
Kekse
57
Vielen dank für das tolle Review kypdurron :great:
Sieht wirlich sehr lecker aus das gute Stück, auch wenn ich es persönlich ein wenig schade finde dass es die duo sonic nicht mit Tortoise pickguard gibt.(is ja aber nix was man nicht ändern könnte :D )

Besteht vielleicht die Möglichkeit dass du ein paar Soundbeispiele uploaden könntest?
Wäre nämlich wirklich gespannt wie die klingt wenn man sie unter halbwegs anständigen bedingungen aufnimmt.(bei youtube gibst zwar ein paar aber die qualität is wirklich net so berauschend...)

ansonsten noch schöne grüße und viel spass mit der hübschen blonden (oder sollte ich eher sagen desert sandfarbenden...hmm..)

LuckyMouse
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
Wirklich gutes und objektives Review, Danke!!
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Besteht vielleicht die Möglichkeit dass du ein paar Soundbeispiele uploaden könntest?

Im Moment nicht wirklich ... mein Homerecording-Mischpult ist gerade verliehen, und über meinen Zimmeramp (Epi Valve Jr, leider immer noch ungemodded) klingt die Duo ohnehin nicht besonders Sonic. Und als einzigen quasi-EQ habe ich im Moment einen Boss HM-2 zuhause, den ich verkaufen will. Das bessere Equipment ist alles im Proberaum, und da kenne ich mich mit dem Recordingkrempel nicht aus, das macht immer wer anders ;)

Mal überlegen ... Signalkette Gitarre --> runtergedrehter Distortion --> Valvejr. --> output nicht in Box, sondern direkt in Soundkarte ... das könnte evtl klappen. Oder direkt aus dem Boss in die Soundkarte. Ersetzt aber alles keinen vernünftigen Amp mit Mikro davor.
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
Mal überlegen ... Signalkette Gitarre --> runtergedrehter Distortion --> Valvejr. --> output nicht in Box, sondern direkt in Soundkarte ... das könnte evtl klappen.

...so wie ich das verstehe kann es den Junior killen... :D
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Mal überlegen ... Signalkette Gitarre --> runtergedrehter Distortion --> Valvejr. --> output nicht in Box, sondern direkt in Soundkarte ...

Damit killst Du sogar ziemlich sicher den Amp und/oder die Soundkarte. Am Speakerout kommt schon ordentlich Dampf an, das wird den Eingang der Soundkarte aber sowas von zerblasen.......
Und was die Impedanz des Eingangs angeht, der dürfte im Milliohmbereich liegen. Somit fährst Du den Amp quasi lastfrei. Und das wollen Röhrenamps nicht haben.

Zur Gitarre kann ich nur sagen:

Schweinegeil!

Ich habe auch mit mir kämpfen müssen, ob es die Duo Sonic oder eben die Classic Vibe Telecaster wird. Nu ja, es ist die Tele geworden. Aber die Duo Sonic steht nach wie vor auf der Liste.

Schön wäre es gewesen, wenn sich Squier dazu hätte hinreißen lassen, der Duo Sonic ebenfalls das "tinted neck" der 50's Tele/Strat Classic Vibe zu verpassen.

mfg
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Schon gut, ich lasse es lieber, bis ich mein Mischpult wiederhabe :D

Stimmt schon, der Hals sieht ein bisschen blass aus. Der ist an Deiner Tele wesentlich geiler. Ansonsten habe ich auch auf Deine Andeutung mit dem Truss Rod noch mal die Action genauer unter die Lupe genommen, und die muss ich wohl noch mal ein bisschen erweitern. Aber insgesamt bin ich doch so zufrieden, dass meine "Vintage"-Squier-Tele und ich uns demnächst trennen werden.
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
Na, es kommt ja bald was hinzu ;)
Und es kommt in gute Hände!
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
So, da ich eh schon damit beschäftigt war, habe ich heute doch mal ein Sample aufgenommen. Bitte, es ist ziemlich schlecht gespielt, ich weiss das ;) Dafür habe ich alle Pickup-Positionen mal durchprobiert. den umstrittenen Neck-PU hört man da, wo ich versuche, folsom prison blues zu spielen.

Setup:
Squier classic vibe Duo Sonic - Kabel - Fender Blues Junior - billiges Headset-Mikro. Das Ergebnis habe ich dann mit einem Wav-editor um ca. 320 % verstärkt, weil der Pegel von dem Mic doch ziemlich mau ist.

Ampeinstellungen:
Reverb 11 uhr
Master 9 uhr
middle, bass 10 uhr
treble 2 uhr
volume 9 uhr 30

http://www.savefile.com/files/1900329
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Klingt doch ganz ordentlich spritzig?!
Wie gesagt, die Jumbo-Frets machen mir da eher Sorgen, als ein eventuell zu spitzer Neck-PU. Den kriegt man ja per Tone-Poti gezähmt.
Leider haben sie die Klampfe in meinem Berliner Musikhaus zur Zeit nicht am Start, aber irgendwie muß ich doch mein Weihnachtsgeld loswerden.....:D
Außerdem tendiere ich ja immer dazu, auf jede Gitte ein Bigsby zu schrauben. Wie das wohl aussehen mag? Ein Strat-Modell mit B-5?
Mmmmhhhhhh..........
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Wie gesagt, mit 11-49 Saiten stören die Bünde nicht so, obwohl sie für ihre Breite schon ziemlich hoch sind. Den Neck PU fand ich ja eher etwas dumpf und kraftlos als zu spitz, aber auf der Aufnahme klingt das wirklich ganz nett nach Luther Perkins. Mein Headset überrascht mich ;) Der Amp tut aber seinen Teil, das ist wirklich mal ne klasse Kiste für die Kohle gewesen.

Ein paar Fotos hab ich auch gleich noch gemacht:

 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Na super........
Die Bilder jetzt zu posten ist aber auch etwas fies, meinste nicht?:D
Das wäre ja schon meine 3 Squier in 4 Monaten. (Affinity Tele, Classic Vibe Tele, Duo Sonic)
Wie erklärt man sowas dem Haushaltsvorstand in Form der Freundin?
"Nee Du, Süße. Winterurlaub im Harz ist gestrichen. Geh doch auf'm Teufelsberg'n bißchen rodeln..."
Patsch!
Määäähhh, und der Super Champ ist ja auch noch fällig.......

Hast Du Deine bei Just-Music geholt?
Ich hatte vor 2 oder 3 Wochen ein paar Mal reingeschaut, aber die Gitte war im Rückstand.

Ich glaube, ich geh Dienstag vor der Probe nochmal da vorbei. Ist ja direkt in der Nähe.
Aber besser ohne Kreditkarte und Bargeld in der Tasche. Ich neige nämlich sehr zu Spontankäufen.
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Na super........
Die Bilder jetzt zu posten ist aber auch etwas fies, meinste nicht?:D

Ach was, das können die Werbeprofis bei Fender viel besser :D


Das wäre ja schon meine 3 Squier in 4 Monaten. (Affinity Tele, Classic Vibe Tele, Duo Sonic)

Wie man auf dem Foto erahnen kann, bin ich davor auch nicht ganz sicher ... :rolleyes: dafür muss aber die Tele bei mir gehen, und für meine Trash Paul hat sich sogar auch jemand interessiert ... Also bleibts am Jahresende bei 3 E-Gitarren im Bestand. Und die brauch ich auch, solange die Band halbwegs läuft :)

Hast Du Deine bei Just-Music geholt?
Ich hatte vor 2 oder 3 Wochen ein paar Mal reingeschaut, aber die Gitte war im Rückstand.

Seinerzeit habe ich die da gekauft, ja. Der Servicemensch wusste allerdings gar nicht, was ich von ihm will, ich musste ihm zeigen, wo eine hängt und das war auch die einzige, die sie dahatten (sonst hätte ich ja lieber eine ausm Lager gehabt).

Du musst dem nicht nachgeben. Du hast genug Klampfen ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben