Gitarren - Drahtlossystem

wappLA
wappLA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
08.07.07
Beiträge
231
Kekse
0
Hallo!

Ich habe vor mir so ein System zuzulegen und wollte euch jetz um eure Meinung fragen.
Wir (Band) sind vier Leute und Wenn alle 4 Leute Funk haben und dann vlt noch 2 Funkmikros ist ein System mit 4 Kanälen genug?
Ich habe von meinem Musiklehrer eins angeboten bekommen mit dem ich in den letzten tage viel gespielt hab und das neben 12 Funkmikros.
Bis auf kurze Sörungen lief immer alles tadellos.
Sind trotzdem 4 Kanäle genug?
Achja dabei handelt es sich um das Sennheiser Freeport um ca. 120€
Ist das auch für größere Bühnen bzw Hallen geeignet oder doch etwas tiefer in die Tasche greifen?

Danke im Voraus.

wapplA
 
Eigenschaft
 
Cuberider
Cuberider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.16
Registriert
15.10.05
Beiträge
1.637
Kekse
3.191
Ich würd jetzt mal sagen, ohne bei Funkies der große Experte zu sein, dass ihr ja 6 Frequenzen braucht wenn ich das richtig verstanden habe. Solange ihr also keine Doppelbelegung habt, genügt das. Wir waren in der Band 2 mit Funk und 2 Funkmikros und das hat super geklappt. Als wie 2 Gitarristen uns das gekauft haben, haben wir halt geschaut, dass wir 2 unterschiedliche Frequenzbereiche haben (jeder hat 3 wählbare Frequenzen gehabt) und insgesamt hatten wir also 6 zur Verfügung.

Ah ja, hab gerade gesehen, das das Sennheiser ja 4 schaltbare hat. Würde auf alle Fälle unterschiedliche Bereiche nehmen (bei dem wo ich hab - mir fällt gerade der Name nimmer ein... - da gabs unterschiedlich farbige Punkte für unterschiediche Bereiche.

ich glaub sogar, wir haben das damals auch getestet gehabt - aber das AKG WMS (haha, jetzt weiß ich es wieder ;)) hat uns mehr überzeugt. Einfach von der robustern Bauweise und der längeren Batteriehaltedauer.

Große Hallen kannst du damit spielen, ist kein Problem. Und recht viel tiefer würd ich auch nicht in die Tasche greifen (max. 200)

Hoffe ich hab dir bissl helfen können, auch wenns vielleicht bissl wirr zu lesen ist ;)
Und noch ein Tip: gib mal bei der SuFu Drahtlossysteme, wireless sytem oder so ein, da existieren schon nen Haufen Threads, da kannst dich noch bissl einlesen, wenn du willst!
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
ich würde Funksysteme da lassen wo sie sind, nämlich im laden

die 120 euros kannste wahrscheinlich schon nächstes jahr in den wind schreiben, da die bundesnetz-agentur die Funkfrequenzen neu vergeben hat. die frequenzbereiche die für mikros und andere funken gedacht waren, wurden jetzt für breitband-internet reserviert.

du kaufst heute also ne funke die in ein paar monaten nicht mehr betrieben werden darf (wers trotzdem macht und erwischt wird, darf richtig tief in die tasche greifen)

ist auch kein witz, hatten wir in den 90ern schonmal, als schlagartig alle NADY-Sendeanlagen vom markt verschwunden sind, bzw. für 50 mark aufm flohmarkt verhökert wurden.
 
D
Der Smü
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
21.04.09
Beiträge
61
Kekse
218
die 120 euros kannste wahrscheinlich schon nächstes jahr in den wind schreiben, da die bundesnetz-agentur die Funkfrequenzen neu vergeben hat. die frequenzbereiche die für mikros und andere funken gedacht waren, wurden jetzt für breitband-internet reserviert.

2015 laut VPLT und EVVC.

Zur Frage. Wenn du tatsächlich jetzt mit einem Rundumschlag deine BAnd ausrüsten willst, würde ich aufgrund der schon angesprochnen Problemtaik wie folgt vorgehen:

1) Als Interimslösung preiswerte UHF-Strecken beim großen T oder dem Laden deines Vertrauens suchen. Beispielsweise die Sennheiser Freeport Systeme, die laufen kompatibel und abgegrnezt nebeneinander Wir nutzen selber 3 davon, bis dato ausfallfrei und stabil. Du brauchst laut deiner Beschreibung 6 sog. Funkstrecken, sonst laufen zwei Signale auf der gleichen Frequenz und das gibt nur Chaos. Es müssen ausdrücklich nicht die erwähnten Freeportsysteme sein, wenn du etwas suchst, vergleiche die Frequenzen und achte auf die Vokabeln "UHF" und "Diversity" (Merke: "True Diversity" ist besser als "Diversity") Beides, also UHF und mindestens Diversity sollten die in Frage kommenden Systeme leisten können.

2) Warte auf die neuen Sendesysteme im sog. "L-Band", also in dem dann für Musik- und Theaterfunk freigegebenen Frequenzbereich irgendwo bei 1,3 GHz.
 
Zuletzt bearbeitet:
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
na dann solltest du dir aber diesen thread hier zu gemüte führen:
https://www.musiker-board.de/vb/fun...trecken-ab-2010-schon-nicht-mehr-nutzbar.html

und ich glaube kaum, dass das Konjunktur-Programm wegen 400.000 Drahtlosfunken gekippt wird.
400.000 Funksysteme auf ca. 300.000 Leute verteilt (event-firmen, verleihe oder Theater etc. haben ja mehr davon) die aus Protest was anderes wählen
gegen
ein paar millionen potentieller wählerstimmen die dann internet überall mobil haben...:rolleyes:

so steht die wahrscheinlichkeit das es gekippt wird schon auf eher wackeligen beinen...

ich würde daher auf funksysteme verzichten und erst mal abwarten wie sich die sache entwickelt, bzw. was die hersteller in dieser hinsicht unternehmen und auf den markt werfen.:cool:
 
D
Der Smü
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
21.04.09
Beiträge
61
Kekse
218
Moin Pat,

das grundlegende Problem bei dieser Diskussion (in diesem und in anderen Threads) ist, nach meinem jetzigen Kenntnisstand, wie folgt:

Sowohl die einschlägigen Dachverbände aus Kultur wie auch aus Technik brüsten sich damit, einen Bestandsschutz der Frequenzen bis 2015 erreicht zu haben. Die Herrschaften führen an dieser Stelle ins Feld, dass selbst vom BMWI die freie Verfügung der Frequenzen bis 31.12.2015 zugesichert wird.

Bestandsschutz heißt aber nicht "Garantie", und damit sind wir bei der oftmals angeführten "schleichenden Überbegelegung", die hier im Forum und auch an anderen Stellen gerne in den Raum geschmissen wird.

Hier eine Zusammenfassung des Kabinettsbeschluss aus einem anderen Forum, in dem sich die Technikprofis austauschen:

PA FORUM schrieb:
1. 4. März Kabinettsbeschluss zur Neuordnung/Vergabe der besagten Frequenzen
2. Geplante Ratifizierung bis Mai 2009
3. Die Bundennetzagentur will in diesem Jahr noch die Frequenzen versteigern
4. Bis Ende 2010 keine "weiße" Flecken mehr in Deutschland
5. Bis 2014 sollen 75% der BRD flächendeckend mit Breitbandinternet versorgt sein.
6. Das Ganze kombiniert mit ( lancierten ? ) Meldungen, wo die Breitbandversorgung überall nicht funktioniert, und welch
wirtschaftlicher Schaden dadurch entsteht.
7. Diverse Test-u. Pilotanlagen ( auch im UHF-Bereich ) sollen in Kürze in Betrieb gehen

Ob und wie diese Überbelegung von statten gehen wird, kann noch keiner sagen, weil sich auch die neuen Frequenznutzer den Bestandschutz berücksichtigen müssen. Vor allem heißt Doppelbelegung ja auch, dass die kein stabiles Netz gewährleisten können, so lange irgendwelche Bands in Hinterhofhausen mit da rein funken. Richtig ist dennoch, dass nach dem Kabinettsbeschluss schon ab 2010 die Frequenzen test- und Aufbauweise genutzt werden können.

Pressemitteilung BMWI schrieb:
Danach [Nach dem Ende des Allgemeinnutzungsrechts] sind bei gemeinschaftlicher Frequenznutzung an einem Ort gegenseitige Beeinträchtigungen nicht auszuschließen und hinzunehmen.

Sicherlich hast du recht, ich würde mir auch kein neues, hochwertiges System (Shure UHX oder Sennheiser eW 300 G2 etc.) kaufen. Wenn ich aber preiswert drankomme, um meine Band auszurüsten, bleibe ich dabei: Als Interimslösung durchaus denkbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cuberider
Cuberider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.16
Registriert
15.10.05
Beiträge
1.637
Kekse
3.191
Kurze Verständnisfrage zu dieser Breitband-Umstellungs-Dingsbums-Debatte:

heißt das, ich kann also meinen Funk über kurz oder lang wegwerfen weil ich sonst sauber bleche?
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
ääähm, wenn das alles wirklich so kommt

JA!

deswegen fangen ja auch einige schon an, ihre funksysteme zu verkaufen, weil eben jetzt noch halbwegs vernünftige preise dafür erzielt werden können.
ab nächstes jahr wirste wohl was drauflegen müssen, damits dir einer abkauft.
vielleicht gäbe es dann wahrscheinlich auch genug interessenten aus dem ausland, wo die frequenzen noch anders verteilt sind.

andererseits:
falls eine einigung erzielt wird, oder ein paar ferquenzbereiche für musiker-funken reserviert bleiben (wobei ich mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen kann), wäre der verkauf auch evtl. voreilig

im endeffekt: wie man´s macht ist´s verkehrt...
ich schwöre schon seit längerem wieder auf meine guten alten kabel und hab damit auch keine probleme. ein 9 meter kabel reicht locker auch für die großen bühnen und für die kleinen stadtfeste- oder clubgig-bühnen ist ne funke sowieso witzlos. bringt ja auch nix wire-less zu nutzen, wenn ich sowieso bloß 1 meter vom empfänger weg stehe und keinen platz hab, mich weiter zu bewegen ;)
 
Cuberider
Cuberider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.16
Registriert
15.10.05
Beiträge
1.637
Kekse
3.191
ääähm, wenn das alles wirklich so kommt

JA!

na grandios.... und ich dachte, ich hab mir was gekauft, was ich auch mal länger hab :D


deswegen fangen ja auch einige schon an, ihre funksysteme zu verkaufen, weil eben jetzt noch halbwegs vernünftige preise dafür erzielt werden können.
ab nächstes jahr wirste wohl was drauflegen müssen, damits dir einer abkauft.
vielleicht gäbe es dann wahrscheinlich auch genug interessenten aus dem ausland, wo die frequenzen noch anders verteilt sind.

Nicht blöd, muss ich mir wahrscheinlich auch mal langsam überlegen. Nehme es zwar nur im Privatgebrauch her da ich keine Band habe, aber verstauben muss es dann auch nicht bis wirklich umgestellt ist und keiner mehr was damit anfangen kann.
Auf die Interessenten aus dem Ausland würde ich mich jetzt trotzdem nicht verlassen auch wenn ich direkt an der Grenze zu Ösiland wohne und meine Box jetzt auch in der Steiermark steht. Aber der Großteil vom verkauften Zeug blieb halt in Good old Germany... Würde deswegen auch die Chancen dafür nicht zu groß einschätzen...

andererseits:
falls eine einigung erzielt wird, oder ein paar ferquenzbereiche für musiker-funken reserviert bleiben (wobei ich mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen kann), wäre der verkauf auch evtl. voreilig

würd ich auch eher als unwahrscheinlich bezeichnen dass die für uns Musiker was reservieren. Da kann man mit Breitband mehr verdienen als mit uns ;)


im endeffekt: wie man´s macht ist´s verkehrt...
ich schwöre schon seit längerem wieder auf meine guten alten kabel und hab damit auch keine probleme. ein 9 meter kabel reicht locker auch für die großen bühnen und für die kleinen stadtfeste- oder clubgig-bühnen ist ne funke sowieso witzlos. bringt ja auch nix wire-less zu nutzen, wenn ich sowieso bloß 1 meter vom empfänger weg stehe und keinen platz hab, mich weiter zu bewegen ;)

Komfortabel ist ein Funk trotzdem. Auch wenn man nur einen Meter vorm Amp ist :) Ich weiß, ist nicht der Sinn der Sache, aber generell stören mich Kabel (da baumelt immer was rum :))

So, jetzt überleg ich mal, was ich mit meinem Funk mach :mad:
 
G. Rossdale
G. Rossdale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.21
Registriert
06.06.07
Beiträge
2.299
Kekse
3.428
Sauerei!!!!! :mad:
Dabei wollt ich mir dieses Jahr endlich eins kaufen. :(

Aber können die das echt durchziehen? Dann sind ja Millionen Musiker gearscht und dürfen erstmal Geld für en neues ausgeben.
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Sauerei!!!!! :mad:
Dabei wollt ich mir dieses Jahr endlich eins kaufen. :(

Aber können die das echt durchziehen? Dann sind ja Millionen Musiker gearscht und dürfen erstmal Geld für en neues ausgeben.

naja, millionen sind übertrieben

laut statistik sind in deutschland ca. 400.000 Musiker-Funkstrecken im Betrieb, sagen wir mit Dunkelziffern 500.000

aber dagegen gibts wirklich ein paar millionen leute, die gerne überall internet hätten:cool:

das komische dabei ist ja, dass es im ausland andere frequenzverteilungen gibt und die können die systeme sehr wohl auch noch weiterhin nutzen (es sei denn es wird in einzelnen ländern ebenfalls was geändert).

sprich die hersteller wie sennheiser, shure, samson etc. verkaufen ja nicht nur in deutschland sondern auch im rest der welt. von daher kann ich es auch verstehen, dass die das ziemlich gelassen sehen und sich erst mit neuen produkten beschäftigen, wenn hier endgültige ergebnisse vorliegen.
den herstellern bricht ja "nur" 1 teil ihrer vertriebsgebiete weg, nämlich deutschland:cool:
 
D
Der Smü
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
21.04.09
Beiträge
61
Kekse
218
Sauerei!!!!! :mad:
Dabei wollt ich mir dieses Jahr endlich eins kaufen. :(

Naja, es wird mal wider nicht do heiß gegessen, wie es gekocht wird. Die Alternative heißt mit hoher Wahrscheinlichkeit "L-Band", liegt irgendwo bei 1,3Ghz und wird der neue Frequenzstandard für die Funkstrecken.
 
Cuberider
Cuberider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.16
Registriert
15.10.05
Beiträge
1.637
Kekse
3.191
Bzw ich würd mal sagen, dass die Dinger jetzt dann schon gebraucht zu nem einigermaßen akzeptablen Preis weg gehen....
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
wie in dem von mir verlinkten Thread schon nachlesbar, ist es offensichtlich so, dass die Vergabe der Frequenzen nicht nur ein Deutschlandweites Problem darstellt, sondern anscheinend weltweit dieser Frequenzbereich für Breitband-Internet genutz werden sollen. in europa haben sich zwar die radio-stationen quergestellt, aber auch da ist das letzte wort noch nicht gesprochen.

wie gesagt, das hat da jemand gepostet, ich hoffe auch dass ich das richtig verstanden habe und übernehmen deswegen auch keine gewähr für die richtigkeit.

aber wenn das wirklich so ist, dann bleib ich bei meinem standpunkt, momentan nicht mal 50 euro für ne funke auszugeben, die ich evtl. nächstes jahr schon nicht mehr nutzen kann.
 
wappLA
wappLA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
08.07.07
Beiträge
231
Kekse
0
Wegen der sache mit den Frequenzen bin ich jetzt sehr verunsichert.
Was ich jedoch torzdem brauche ist eine Funk-anlage.
Da die zeit schon etwas drängt weil ich für ende Juni eine brauche und nicht am Donauinselfest mit kabel spielen will.
ich hätt mir mal die
https://www.thomann.de/at/the_tbone_ews_16pt.htm
ins auge gefasst
wir werden wahrscheinlich noch eine 2. brauchen.
geht das mit den Frequenzen bzw. ist die auch geeignet für größere Distanzen bzw große Bühnen?

Danke
wapplA
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
wenns nur für diesen einen zweck ist, dann würde ich mir eher eine oder mehrere funkstrecken ausleihen. die benton teile sind vielleicht für proberaum und clubgig geeignet, aber auf so nem event und (falls ihr wirlich auf der haupt-tribühne spielt) bei der größe würd ich mich höchst ungern auf so ein gerät verlassen müssen. dann lieber mit kabel (z.B. slash spielt heute noch größtenteils mit kabel)

einfach mal die pa-verleiher in der umgebung abklappern. ich hab fürn funk-headset 25 euro gezahlt.
der preis sollte sich also im rahmen halten:cool:

der wertverlust, wenn du dir extra ne funke kaufst und dann wieder verkaufst wird wesentlich höher sein.
 
wappLA
wappLA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
08.07.07
Beiträge
231
Kekse
0
Wir spielen nicht auf der Hauptbühne wird aber trotzdem eine relativ große bühne sein.
Ja dann muss ich mich mal erkundigen wies mit ausleihen aussieht
Was eventuell auch noch möglich wäre wäre der Sennheiser Freeport den ich mir aus der Schule ausleihen könnte. Nur ist der verlässlich genug?
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Wir spielen nicht auf der Hauptbühne wird aber trotzdem eine relativ große bühne sein.
Ja dann muss ich mich mal erkundigen wies mit ausleihen aussieht
Was eventuell auch noch möglich wäre wäre der Sennheiser Freeport den ich mir aus der Schule ausleihen könnte. Nur ist der verlässlich genug?

das freeportsystem ist mit den AKG WMA Funken vergleichbar und zuverlässig. wenn du´s für lau ausleihen kannst, dann würde ich das auch nehmen.

was bezeichnest du als große bühne?
 
wappLA
wappLA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
08.07.07
Beiträge
231
Kekse
0
die 3. Größte bühne auf der Donauinsel
Ich weis selbst noch nicht genau
ich red mal mit meinem lehrer der wirds mir borgen für nichts denk ich mal
Danke
 
D
Der Smü
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
21.04.09
Beiträge
61
Kekse
218
Geh zum Verleiher deines Vetrauens frag nach einem Shure UHX Wireless-Systen für Gitarre. Erfahrungsgemäß arbeiten die meisten Rentals mit Shure. Wenn es nicht ein PA / Technik rental ist, müsstest du dich nach einem Backlineverleiher umsehen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben