Gitarren Reamping!

von squad2503, 04.12.07.

  1. squad2503

    squad2503 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #1
    Hi!

    Ich habe mithilfe einer Di-Box und einem Interface ein Gitarrensignal aufgenommen und wollte das ganze nun Reampen, hab aber dabei gelernt, dass man dafür eine Reamping Box braucht. Da ich dieses Aufnahmesystem recht angenehm finde, da ich nicht immer in einem teuren Studio stundenlang die Gitarren versuche perfekt einzuspielen, habe ich mir überlegt einen Reamping Box zuzulegen. Nun kenn ich mich damit aber überhaupt nicht aus und weiß nicht welche ich mir zulegen soll. Deswegen hier meine Frage: Wäre eine aktive um Welten besser als eine passive, oder ist der unterschied so gering, dass sich das gar nicht auszahlt die aktive (und teurere) zu kaufen.

    Hier meine 2 Modelle, die für mich in Frage kämen:
    http://www.musicstore.de/is-bin/INTE...mpTo=OfferList
    https://www.thomann.de/at/radial_pro_rmp.htm

    Danke, Lg
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 05.12.07   #2
    Nimm es doch einfach neu auf, ist einfacher und meistens auch klanglich besser. Von "re-amping" halte ich nichts, könnte man auch gleich Recycling nennen.
     
  3. Gilliw

    Gilliw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 05.12.07   #3
    Ist doch das gleiche als wenn ich auf das trockene Signal ein VSt setze , wie z.B. Amplitube und Guitarrig, oder?? Außerdem verändert sich ja nicht die Anschlagtechnik im Stück, also würden z.B. beide Gitarren das gleiche spielen
     
  4. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.12.07   #4
    Reamping wird meines wissens nach nur gemacht um auf versch. Verstärkern das schon aufgenommene CLEAN Signal abzuspielen und aufzunehmen
     
  5. Marsman

    Marsman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 07.12.07   #5
    Also ich kenne das ReAmpen auch nur so:

    Man nimmt das Direkt-Signal der Gitarre auf. Damit man beim Aufnehmen aber einen guten sound hat, lässt man es zusätzlich über eine Box laufen die nur als monitor fungiert oder man legt sich ein VST Amp drauf.

    Zum ReAmpen lässt man das clean Signal in einen Verstärker laufen und nimmt gleichzeitig den Sound der aus der Box kommt wieder auf. So hat man die Möglichkeit das mehrmals mit verschieden Einstellungen, Verstärkern und oder Mikroausrichtung zu machen.

    Was dieses ReAmpimg Gerät macht, hab ich jetzt nicht ganz verstanden. Evt ist es nur eine Art Splitter?

    Ich nehme zB die Box ab und zusätzlich nehme ich das Direkt-Signal. um das Direkt-Signal abzugreifen benutze eine Gitarren-DI-Box.
     
  6. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 08.12.07   #6
    so wie ich das verstanden hab, macht das ding genau das umgekehrte wie ne DI box und wandelt ein symmetrisches niederohmiges signal in ein unsymmetrisches, hochohmiges um, wie es aus der gitarre selbst kommt. ich nehme einfach mal an, dass das positive effekte auf die dynamik hat... ich weiß es aber nicht. oder es ist wegen des pegels, weil ein niederohmiges signal in einem hochohmigen gitarrenverstärker eingang sehr schwach werden dürfte oder so etwas?

    reamping wollt ich schon lang mal ausprobieren, klingt vielversprechend find ich. allerdings hab ich keine lust erstmal 100€ für son gerät auszugeben, is für nen schüler dann doch schon n bissl teuer. ich glaub ich werds einfach mal bei gelegenheit ohne son ding versuchen ( recordinginterface-ausgang -> amp), vll sind die ergebnisse ja ganz passabel.
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 27.12.07   #7
    soweit ich das verstanden habe, ist so eine Box wirklich genau dafür gut.
    Auf die Dynamik wird das wohl kaum Einfluss nehmen, die ist ja durch deine Soundspur schon vorgegeben.
    Wofür das Umwandeln von nieder- auf hochohmig jetzt allerdings genau bzw. im Endergebnis wichtig ist, weiß ich auch nicht.. kann das jemand erklären?
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 03.01.08   #8
    hab's jetzt einfach mal mit Line Out -> Amp -> Mikro -> Mic In gemacht und das hat funktioniert.. musste nur erst die üble Störquelle Laptop-Netzteil beseitigen. Auf Akkubetrieb ging's dann nebengeräuschlos. Hätte so eine Box das Problem umgangen?
     
  9. ukeman

    ukeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.08   #9
    Elektriker mögen mich hauen:
    aber wenn du am laptopnetzteil die erde abklemmst was man natürlich nicht machen darf und soll haste das problem weg
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.01.08   #10
    du meinst das Erdung von der Stromversorgung zum Laptop? Nee, danke ;)

    Ich hatte Ground Lift beim Mic-Eingang vom Mic das vor dem Amp stand aktiv.. hatte trotzdem extrem laute Störsignale im Signal

    wurden erst besser, als ich das Netzteil in einen anderen Stromkreislauf hab, aber war trotzdem noch nicht zufriedenstellend. Netzteil abgezogen und mit Akkuleistung aufgenommen ging dann aber zum Glück ohne Störgeräusche :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping