Gitarren Saitenstärke wechseln. Ohne Probleme??

von HardRockFreak, 06.11.07.

  1. HardRockFreak

    HardRockFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #1
    Hi,
    das ist jetzt zwar mindestens der 100000 ste Saiten Thread ( :D ) aber trotzdem:
    Ich habe gerade auf meiner Gitarre gespielt ( nicht mal so lange) und da ist es wieder passiert : Mir ist eine Saite gerissen ( Die Hohe E-Saite) und das passiert mir wirklich andauernd ! Andauernd reißt mir irgendeine Saite. :mad:
    Nun wollte ich meine Saiten stärke von .009 auf .010 wechseln und jetzt wissen ob das so ohne Probleme geht oder da nicht eine Hals Korrektur von Nöten ist. (hab da was bei Thomann gelesen) Und außerdem von Fender Saiten auf Ernie Ball Saiten wechseln.
    Hoffe man kann mir helfen.

    Mfg
     
  2. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 06.11.07   #2
    Das Wechseln von 9er auf 10er ist kein großes Problem, kritisch wirds nur, wenn du z.B. von 9er auf 12er wechselst, da dann ein viel stärkerer Zug den Hals belastet und er dementsprechend neu eingestellt werden muss (bzw. der Trussrod).
    Wenn dir andauernd Saiten reißen, könnte es auch sein, dass dein Steg i-wie spitze Kanten besitzt oder du die Saite überspannst...
    Obwohl Fender-Saiten keine sonderlich gute Qualität besitzen.
    Aber ich würd die Möglichkeiten zumindest mal in Betracht ziehen.

    MfG
     
  3. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #3
    Jo danke
    Ich bestell mir dann jetzt mal einen neuen Satz Ernie Ball Saiten. Bin ja mal gespannt wie die so sind. Alle schwärme ja sooo von diesen Saiten.^^
    Geh ich eig. recht in der Annahme das .010 Sätze gut für das Herunterstimmen der Saiten UND die "normale" Stimmung sind? Ich stimme meine Gitarre ab und zu um, um z.B. zu Bands wie Stratovarius zu spielen. (die stimmen ihre Saiten einen Halbton tiefer)
    Weil sonst müsste ich mir dann ja auf meine beiden Gitarren jeweils andere Sätze machen...
     
  4. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 06.11.07   #4
    Naja, ein Halbton tiefer ist auch bei 9er grad noch so drin.
    Wenn du allerdings auf Drop D oder sogar Drop C runterstimmen willst, müssen es mindestens 10er sein, weil es sonst recht schwammig klingt.

    MfG
     
  5. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #5
    Also ich spiel ja auch ab und zu System of a Down (B.Y.O.B) und da benutzen die ja Dropped D . Ich spiel ja eig. alles was mich weiter bringt.^^ Dann bestell ich mir jetzt einen 0.10er Satz.
    Danke für die Infos
     
  6. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 07.11.07   #6
    Also wenn 9er Saiten permanent reißen, dann ist irgendwo eine scharfe Kante oder du spielst die Saiten schlicht zu lange. Nach nem Monat sollte man die schon mal wechseln. Ich weiß, es gibt Leute die haben die Saiten 3 Jahre drauf, aber das ist echt ekelhaft.
    Beim Steg zB kannst du mal n ganz feines Schmirgelpapier nehmen (800er oder so), das Knicken und mit dem Knick dann 2-3x durchziehen.
    Bei den Bünden kannst du 00000-Drahtwolle kaufen und zärltlich polieren (wirklich zärtlich), toller Nebeneffekt ist, dass sie dann wie neu glänzen. Bei hellen Griffbrettern umbedingt das Griffbrett ordentlich abkleben, so dass kein Schmirgelstauf darauf kommt.
    Wenn du dir das nicht zutraust geh in den Laden deines Vertrauens ...
     
  7. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #7
    Das ist da alles schön rund. Zumindest so wie ich das beurteilen kann. Vllt. liegts ja an den Fender Saiten die ich da draufhatte. (Hab nie andere benutzt) Oder da ist eine Kante die ich so nicht sehen kann. Auf jeden Fall wechseln sich meine Saiten beim reissen ab. :D
     
  8. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 08.11.07   #8
    Auf meiner Fender waren nagelneue Super Bullets beim Kauf darauf und ich fand sie eigentlich sehr gut.
    Im Laden meines Vertrauens gibts die halt sonst nicht ...
    Es gibt aber auch andere Fehlerquellen. Hardcore Vibratohebelbenutzung, spielen mit Münzen, ...
    Geh einfach mal in nen Laden mit nem Gitarrenbauer und vertrau sie ihm an. Die 40€ oder so, die du dafür investierst sind gleich wieder herinnen, wenn dir wirklich sooo oft Saiten reißen ...
     
  9. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #9
    Jo wird gemacht falls mir das noch mal passiert. Bald kommen aber hoffentlich meine neuen Saiten an, dann wird mir sowas nicht mehr passieren denke ich.Das mit dem Laden muss sowieso warten... Erst mal kommt mein neuer Verstärker dran, auf den ich erst mal spare. (da darf kein anderer Cent mehr verschendet werden^^) Und für den Notfall hab ich ja noch ne andere Gitarre, auf der ich ja schon seid ewig keiten nicht mehr gespielt hab, fällt mir gerade ein. ^^
     
  10. klein_m

    klein_m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #10
    Ich muss mich mal hier kurz einklinken, ich hab grad son ähnliches Problem^^

    Bei meiner neuen E-Gitarre hab ich keine Ahnung welche Saitenstärke grade drauf ist, und jetzt ist mir die dünne E-Saite gerissen. Der Saitensatz kommt mir recht dick vor (auf jeden Fall dicker als ich sie vorher gespielt hab). Sollte ich lieber zum Laden gehn und feststellen lassen welche Stärke das ist bevor ich vielleicht von 12ern auf 9er umsteige? Und vor allem: Ändert sich der Klang der Gitarre bei unterschiedlicher Saitenstärke? Wenn ja, wie?

    Danke schonmal für die Hilfe!

    Gruß
     
  11. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 08.11.07   #11
    jo.
    fettere Saiten hören sich eben fetter an.Eben wummsiger und so aber es ist nicht so dass sich das ganze Klangbild verändert.
    Sagmal hast du vll eine Schieblehre?
    Wenn ja messe einfach mal die tiefe E Saite und schau wie dick die ist.So dick wie die ist,fängt dann die Zahl an bei neuen Saiten.Bspw ist sie 0,9 mm dick,dann isses ein 9-42 oder 46er satz
     
  12. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 08.11.07   #12
    Wow man lernt nie aus. Und ich dachte immer das sind Zoll Maße ... demnach wäre die dicke E Saite ja 4,6 mm ... oder die dünne 0,46mm oder wie jetzt ? ... spinnt die Welt ... ich brauch ne neue Brille :great:

    Ich find es immer wieder toll wenn so manch geistiger Erguß seinen Weg in ein Forum findet nur damit irgendwer seinen Senf dazu gegeben hat ... mal echt ... :rolleyes:

    Also ich habe die Dicke immer ausgerechnet indem man 0,009 Zoll * 25,4mm = 0,2286 mm, oder auch 0,046*25,4mm = 1,0668 mm
    Übrigens sollte man bei anderen Saitenstärken die Intonation ändern und den Halsspannstab.
     
  13. klein_m

    klein_m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #13
    Cool, danke!
    Hmm ich weiß nicht was Intonation ändern bedeutet bzw wie man das macht, aber ich hab auch keine Ahnung wie man den Hals verstellt... Ich glaub ich spiel weiter die gleiche Saitenstärke ^^
    Dann mess ich mal los ^^

    Gruß
     
  14. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #14
    Ach du heilige , das würde ich dir auch raten das hab ich nämlich jetzt auch nicht ganz verstanden:D
     
  15. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 09.11.07   #15
    Die Intonation ändert man an den Reitern am Steg, aber ihr habt sicher recht das lieber jemanden machen zu lassen der sich damit auskennt. Zwar macht man nicht so leicht was kaputt, aber man verstellt die Gitarre mal ganz nett ...

    Der Deimel gibt zB folgende Leistung und Preise an:

    "Dieser Service beinhaltet Reinigung des Instrumentes, Ölen des Griffbrettes, Polieren der Bünde (nicht Abrichten), Checken der Elektronik inkl. Reinigung der Potis (Kratzen), allgemeine Pflege der Hardware, Nachziehen aller Schrauben und Justage der Saitenlage und Oktavreinheit sowie ein neuer Saitensatz.

    E-Gitarre (6 Saiten) 45,00€
    E-Gitarre mit Floyd Rose oder Kahler 55,00€
    "
     
  16. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.07   #16
    Das muss ich mir mal merken, vllt. brauch ich das mal irgendwann.
    Auch wenn meine Gitarre im Moment noch gut aussieht.
     
  17. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #17
    So,
    endlich habe ich meine Saiten gekriegt...
    Hab Sie gerade draufgemacht und danach gedehnt und so weiter...
    Dann hab ich gemerkt das mein Steg, Tremolo (wie auch immer...)schräg nach oben gegangen ist... Man hat mir gesagt das man den .010 Satz wohl problemlos draufmachen kann,(ich hatte einen .009 Satz) jetzt bezweifle ich das stark...Kann mir jemand helfen ?? Ich will mir nicht schon wieder einen neuen Satz Saiten bestellen müssen.
     
  18. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #18
    Oder muss ich meine Gitarre jetzt einen Ganzen Ton tiefer stimmen? Vedammt bin ich wütend :mad:
     
  19. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 10.11.07   #19
    also du hast tremolo?
    was hast du für ne gitarre?

    bzw hast dun floyd?
     
  20. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #20
    Ne ganz normale Ibanez GRG 170 DXBK. Mit 'nem Normalem Tremolo. (also Kein floyd)
     
Die Seite wird geladen...

mapping