Gitarrenamp vorläufig als Bass Amp benutzen

von VitoCalzone, 01.09.06.

  1. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.09.06   #1
    Hallo, ich habe mir vor kurzem einen neuen Gitarrenverstärker gekauft und brauche den alten eigentlich nicht mehr. Da ich aus unserer Band aber immer den Bass daheim stehn hab, hab ich gedacht, ich könnt doch den alten Amp als Bassamp benutzen, der neue is mir da doch zu schade, falls doch was kaputt gehn sollt;)der alte amp ist ein harley benton mit 40watt, er hat für gitarre nen high input und für andere sachen, zb keyboard, nen low input (weiß jemand vllt auch warum???). Auf jeden Fall hab ich den Bass schon in den High sowie in den Low input gestöpselt und es is immernoch nix kaputt gegangen;)das einzige, was ich festgestellt habe war, dass der sound lauter war, wenn der bass im highinput war........kann da was kaputt gehn oder nicht?! das einzige was ich noch nicht gemacht hab war, dass ich den overdrive knopf gedrückt hab:rolleyes:is mir doch zu gefährlich........ich hoffe jemand weiß genaueres;)
    mfg david
     
  2. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.09.06   #2
    Grundsätzlich kann man Bass am Gittamp nicht empfehlen.
    Hierbei ist wengier die Elektronik, also Vorstufe und Endstufe, das Problem.
    Die Lautsprecher schon eher. Sie sind für die Frequenzen ausgelegt, die eine Gittare produziert. Ein Bass macht da sehr viel tiefere Töne und das auch noch mit stärkerem Pegel (-> Hub am Lautsprecher). Früher oder später wirds dir die Box zerhauen.
    Das hatten wir alles schon :rolleyes:

    Es gab erst kürzlich darüber einen Thread. Resultat: Riss in der Sicke.

    Zudem wird das ganze nicht wirklich nach Bass klingen, schon gar nicht bei einem 40Watt Übungscombo.

    Ich rate davon ab!
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 01.09.06   #3
    Hier noch mal der Thread des Unbelehrbaren, der lieber fühlen als hören wollte und damit seinen Amp geschrotet hat:

    Bass über Gitarrenamp

    EDIT: ICH KRIEG HIER BALD NEN ANFALL! Kein Forumsinterner Link funktioniert vernünftig! Also bitte wie immer alles vor dem zweiten "http" in der URL löschen.
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Da hast Du aber was falsch verstanden! High und Low haben was mit dem Output (also der Ausgangsspannung) des Instruments zu tun. Es gibt nun einmal Instrumente mit verschieden hohen Outputs. Um zu vermeiden, dass schon die Vorstufe völlig übersteuert wird, nimmt man eben den leiseren Input bei Instrumenten mit hohen Output - that´s it!

    Aber keineswegs ist es so, dass High für Instrument gedacht ist, die mehr Hochton-Anteile haben und Low dementsprechend für Keyboards oder Bass! Das ist ein gefährlicher Trugschluß....

    Generell lässt sich über einen Keyboard-tauglichen Amp ohne weiteres mit einem Bass spielen, oder auch mit einer Gitarre. Aber ein Gitarrenamp ist weder für Keyboards, noch für Bass geeignet (und das hängt wiederum damit zusammen, dass Keyboards und Bass deutlich mehr Tieftonanteile produzieren, die Gitarrenlautsprecher kaltmachen)...
     
  5. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 02.09.06   #5
    ja dankeschön! mir wärs eigentlich egal obs den amp verreißt oder nicht! 40W für 100€! Und das musst ich 1 1/2 jahre über mich ergehen lassen...........schade, dass der amp nicht mehr power hat, dann würd ich die box vllt sogar noch extra zerreißen lassen:screwy: :rolleyes: ..............wisst ihr wie lang das ungefähr geht, bis die lautsprecher kaputt gehn?! wahrscheinlich geht das gummi am rand kaputt, oder?! oder was kann da noch kaputt gehn?!
     
  6. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 02.09.06   #6
    Naja 1. is das bei gitarren lautsprechern kein gummi.

    2. KANN es sehr schwer werden.

    Ich hab letzens versucht meinen ohnehin schon halb kaputten 6.5" speaker einer 10watt kombo(überlastung, spule verformt) zu töten(mit bass) und hab selbst meienn fm voll aufgerissen reingejagt(bass auf b) und es hat bis auf das die spule einmal stecken geblieben ist, nichts gemacht.
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.09.06   #7
    Was willst Du uns denn jetzt damit sagen? Dass Dir 40Watt zu wenig oder zuviel erscheinen, oder dass Dir 100€ scheißegel sind? :screwy:
    Wenn ich dann noch lese, dass Du hier eine Anleitung für das Zerstören von Geräten suchst, dann geht mir echt die Galle über! :evil: In letzter Zeit gibt´s hier verdächtig oft Leute, die Fragen stellen und einen anschließend offenbar verscheißern wollen....

    .... verdammte Trolle....
     
  8. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 03.09.06   #8
    oha, da meldet sich der verheizer persönlich, ich hab deinen "leidensweg" gelesen und fands manchmal echt amüsant;)was is das dann bei den gitarrenlautsprechern?! das nennt man doch sicke, oder?! aus was besteht die dann?!

    nein, 100€ sind auch für mich verdammt viel geld, nur krieg ich den amp nicht mal mehr für gescheites geld weg...............und ganz ehrlich: DAS IST KEIN AMP, DAS IST SCHROTT! Und bevor ich mir jetzt noch nen gescheiten Bassamp kauf, der wieder verdammt viel kostet, benutzt ich jetzt diesen "schrott" noch als bassamp, dann hat er wenigstens noch eine verwendung! weil jetzt den amp verkaufen und dann nen bassamp kann ich mir nicht mehr erlauben, weil wir relativ arme leute sind und ich mein auto selbst bezahlen muss und dann jetzt langsam mal mit sparen anfangen sollte (bin 16!) verstanden?! das ist die hintergrundgeschichte...........und zur information: ich hab hinter diese vorstellung, dass ich den amp vllt schrotten will, 2 verdammte smileys hingesetzt, dass dir zeigen soll, dass das ein scherz war, ok? ich schrott doch nen amp nicht absichtlich:screwy: nur würde ich gerne wissen, wie lange es dauert bis sich der speaker in rauch auflöst, sonst such ich gegebenfalls doch nen billigen bassamp, seiens nur 15 watt oder so...................könnte mir bitte einer diese frage beantworten?! vielen dank.....
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.09.06   #9
    Irgendwo zwischen 5 sec. und 20 Jahren... Dass kann doch kein Mensch so pauschal beantworten. Glühbirne hat mit seinem Fender ja auch erst mal herumexperimentiert, angeblich mit einen coolen Sound - muß also ein paar Tage funktioniert haben. Andere Leute berichten davon, dass sie jahrelang über PC-Speaker oder HiFi-Boxen geübt haben (bei sehr mäßiger Lautstärke natürlich) und es ist nie etwas kaputtgegangen.

    Wer also seinen Kopp nicht nur dafür hat, damit die Geräusche, die am linken Ohr ankommen, möglichst störungsfrei und ohne jeglichen Widerstand das rechte Ohr wieder verlassen können, kann offenbar auch ansich untaugliche Geräte längere Zeit ohne Schaden benutzen.

    Aber es kommt klar auf den Einsatzzweck an. Um Lautstärken zu produzieren, die einer Blockflöte ebenbürtig sind, lässt sich auch eine kleine Gitarren-Übungs-Combo mißbrauchen. Um mit einem Drummer mithalten zu können, wird das fast immer zur sicheren Zerstörung führen.

    Diese ganzen Märchen ("Lemmy spielt doch auch nur über Gitarrenamps....") sollte man besser sofort vergessen. Egal wie dämlich diese Musiker auch immer sein mögen, es sind doch alles Profis, die in etwa wissen, was sie da tun. Und was für den Dorftrottel, der diese Märchen in die Welt setzt, unbedingt ein Gitarrenamp ist, stellt sich bei näherer Betrachtung eben doch wenigsten als Gitarrenamp mit Bassbox heraus.
     
  10. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 03.09.06   #10
    die antwort genügt mir schon, vielen dank! und da ich in der band sowieso über amp der an der pa hängt spiel is das kein problem inner band.....und daheim muss es nicht sonderlich dröhnen, hauptsache is, dass ich ne kleine vertärkung zum rohen e bass klang hab........
     
  11. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.09.06   #11
    Naja aber teilweiße klingts garnich übel nen Bass über nen Gitarren Vollröhren Amp laufen zu lassen.
    Natürlich in ne Bass Box.(habs ma getestet und ich fands bis auf den fehlenden bass zumindestens vom Klang charakter recht nett)
     
  12. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 03.09.06   #12
    :Des tut mir leid, aber das werd ich wohl nie wirklich erfahren, da ich nur über meinen 40watt amp bass spielen werd und mein neuer gitarrenverstärker auch kein vollröhrenamp is, sondern trotzdem nur ein transistor, dafür aber mit fdd schaltung, das ihn so wie vollröhre klingen lässt;)reicht mir trotzdem aus, für meine verhältnisse einfach perfekt;)
     
  13. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.09.06   #13
    Also ich versichere dir:

    Dein MG wird niemals wie ne Marshall Vollröhre klingen;)

    FDD hin oder her.
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.09.06   #14
    Haben die Euch eigentlich aus dem Gitarrenforum rausgeschmissen?
    @Mods: Könnt ihr den beiden kein eigenes Subforum einrichten?
     
  15. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 03.09.06   #15
    naja aber annähernder weise;)
    und an rauti........nein, ich auf jeden fall wurde nicht rausgeschmissen, wieso sollte ich rausgeschmissen werden?! ich hab ja keinen mist gebaut.........auf jeden bist n streitsüchtiger mensch, eh?!:Dbist immer nur am beschweren, bis jetzt habe ich auf jedenfall nur diesen eindruck von dir...........ich hab kein problem mit dir und ich werd sicher auch keins mit dir haben, egal wie du an mir rummäckerst:D:p
     
  16. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 03.09.06   #16
    Aber ich kann rauti schon verstehen, wenn alle 2 Wochen die selbe Frage gestellt wird und dann die Leute noch unbelehrbar sind.
    Sogar eine 10 Watt Bassübungscombo (die nicht die Welt kostet) ist zum üben besser geeignet als ein 4mal so teurer Gitarrenverstärker.
     
  17. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.09.06   #17
    Nein, ich bin nicht streitsüchtig. Ich beschwere mich auch nicht, sondern gebe gerne gute und sachdienliche Tipps.

    Man muß sich einfach mit einer gewissen "Resistenz" abfinden. Halbwissen nervt trotzdem (und kostet leider immer wieder unnötig Geld). Wenn dann auch noch Diskussionen darüber laufen, wie Equipment möglichst effektiv zerstört werden kann, finde ich das sehr schade für dieses Forum...
     
  18. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 04.09.06   #18
    wie gesagt habe ich nicht vor sachen mutwillig zu zerstören.........und ich habe nun zur kentniss genommen, dass der lautsprecher sehr leicht zerstört werden kann.........
     
  19. Vlad

    Vlad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    614
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    12.877
    Erstellt: 09.11.06   #19
    HeHo und so!
    Hier mal ne Frage von jemandem, der für 100 Euronen noch seine Mutter verkaufen würde, es aber nicht tut, weil sie ihm sein Equipment zahlt:
    Also, ich hab mir eben den Fender Destruction Derby Thread und diesen hier angetan und weiß nun, das die Lautsprecher der Gitarrenamps völlig ungeeignet sind für tiefe Frequenzen. Deshalb nuuuun meine Fräge:
    Was würde mit der Elektronik des G.Amps beim Bass spielen passieren? Würde die Sau heißlaufen und durchfackeln oder rein technisch gesehen problemlos laufen?
    (Ich hab momentan echt keine Kohle für nen Bassverstärker, hab alles mögliche zusammengekratzt, um mir nen halbwegs anständigen Bass zu kaufen)
    Die Sache ist nämlich die: Ich habe ein Musikprojekt und nehme den Bass am PC über den line in aus dem Kopphörerausgang des Amps ab. Also: AMPkopfhörerausgang > line in pc soundkarte. Der Lautsprecher des Amps wird also nicht benötigt. Würde die Elektronik des Amps den gleichen Sound erzeugen wie ein Bassverstärker oder fehlen ihr dazu irgendwelche Komponenten/ Voraussetzungen? Den AMP dreh ich dabei übrigens nie weiter, als zu einem Viertel auf, da sich sonst die Soundkarte im PC verabschieden würde.
    So. Nun zum Üben: Ich hätte da 3 Ideen, sagt mir bitte, ob es moralisch vertrettbar wäre
    1. Bass > G.AMP > Meine normale (etwas aufgemotzte) Musikanlage > HI-FI Boxen mit jeweils 20 cm Basslautsprecher Durchmesser und Gummisicken (scheinen einiges auszuhalten,(ich betreibe sie als PC Subwoofer) da sie auch nach längerem Klippen und Überlastungen immernoch einwandfrei spielen).
    2. Bass > Musikanlage (zur Info, falls sich jetzt schon wieder einige die Haare vom Kopp reißen, wie ich mit meinen Sachen umgehe: Ich kann sehr wohl zwischen Gut und teuer UND nützlich und zwischen billig und billig unterscheiden. Wenn die Boxen oder die Anlage draufgehen, wärs nicht sooo schlimm. Schon ziemlich alt die Geräte und billig sowieso. Die Anlage hab ich übrigens vor ner Weile mit verschiedenen Frequenzen getestet und auch bei 5Hz (!!!) keinerlei Überhitzung feststellen können. Und ja, die Boxen haben noch gewippt... Man konnte es zwar längst nicht mehr höhren, aber sehen. Ich hab damals auch eine Aktive Kühlung eingebaut. Deswegen wärs schon nicht schlecht, wenn ich die Anlage als Bassverstärker nutzen könnte. Sie hat im Übrigen 80 Watt und die Boxen jeweils 110 Sinus.
    Und die 3. Variante : Bei Ebay einen gebrauchten 10 Zoll Autosubwooferwasauchimmer Lautsprecher kaufen und Statt des Originals in den AMP einbauen.
    So... wollte deswegen nicht Xtra nen Thread Aufziehen und habs hier gepostet. Hoffe, dass ein paar eintworten kommen werden und sage schon mal im Voraus Donke!
     
  20. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 09.11.06   #20
    Ich verstehe überhaupt nicht, weshalb Du keinen extra thread aufmachen wolltest - kein normaler Mensch will diesen gesammelten Mist hier noch mal durchkauen! :rolleyes:
    ...deswegen antworte ich Dir auch einfach mal hier nicht! Einzelne Threads dienen der Übersichtlichkeit und aussagekräftige Titeln helfen jedem, sich die interessanten Threads rauszusuchen - mach mal besser einen eigenen Thread!
     
Die Seite wird geladen...

mapping