Gitarrenamps statt Boxen???

von gitarrensüchtler, 05.03.05.

  1. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 05.03.05   #1
    Hi Leute!!!
    Wäre es möglich am Mainout eines Mischpults(L/R) statt Pa-Boxen einfach Gitarren-oder Bassamps anzuhängen??? Oder würde es mir da die Amps oder das Mischpult zerschießen?? Hoffe auf Antworten...
     
  2. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 05.03.05   #2
    Abgesehen davon, dass es für die Amps sicher nicht sonderlich gut ist, wird es absolut inakzeptabel klingen, vorallem beim bassamp. Da fehlen ja die wichtigsten frequenzen für den gesang :screwy: Das hört sich nur noch dumpf und muffig an. Ich würde sehr dringend davon abraten..

    lg
     
  3. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 05.03.05   #3
    Ok, danke für die Antworten.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 05.03.05   #4
    würd ich nicht sagen!!! ne 4*10" plus horn sollte eiegndlich alles abdecken.
    jedoch sind solche anlagen meist im frequenzverlauf auf diese instrumente zugeschnitten, so dass es sich nicht so gut anhört, ich habe jedoch früher auch mit dem mic über meinen gitarrenamp gesungen und es hat ganz gut funktioniert.

    aber: schliesse nicht die ausgänge eines powermixers an deinen bass/gitarrenamp an, dann fliegt mindestens eine davon in die luft
     
  5. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 06.03.05   #5
    @ 8ight: Ja, ohne Einschränkungen meine Meinung!

    @ gitarrensüchtler: Wenn Du also z.B. einen Mixer (Mainout liefert Line-Level) z.B. an den Effekt Return des Git-Amps hängst, nutzt Du diesen praktisch als Endstufe (d.h. der Git-Amp + Box arbeitet als Primitiv-PA, ich nenne das gerne Punk-Equipment).

    Ich habe mal folgendes gemacht:

    Bass an Bassamp und dort den Effect-Send abgegriffen (um den Sound der Vorstufe zu nutzen)

    Das Signal dann in einen Kleinmixer (Behringer, was sonst....), in dem Gesangs-Mics und eine Gitarre zusammenliefen und den Mix zurück in den Bassamp (in Effekt-Return). SOOOO schlecht war das dann auch garnicht (jedenfalls für PUNK-EQUIPMENT)!

    o.t.: Im übrigen glaube ich, dass die meisten (modernen) Bassanlagen eher für Gesang taugen, als beispielsweise Gitarrenamps!
     
  6. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 06.03.05   #6
    Ich wills ja nur mal ausprobieren, und deswegen ist es für mich jetzt nicht so wichtig, dass alles klanglich toll ist. Das mit den Frequenzen wie Julian gesagt hat, spielt da für mich keine Rolle. Aber vielleicht komm ich ja mal dazu, das Punk-Equipment auszuprobieren. Also ist es nicht wirklich riskant, das auszuprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping