Gitarrenkoffer "schwitzt"

von \m/axx, 05.09.06.

  1. \m/axx

    \m/axx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 05.09.06   #1
    Hi,

    als ich heute meinen Gitarrenkoffer aufgemacht hab ist mir aufgefallen, dass die Oberseite der Gitarre (Korpus) beschlagen war. Habs dann abgewischt und mich gewundert woher das kommen könnte.
    Ich muss dazusagen, dass der Koffer neu ist und es sein könnte, dass er noch etwas Flüssigkeit "ausschwitzt". Kann das sein? Hat jemand von euch schonmal das gleiche Problem gehabt?
    Gut kann das ja nich sein - weder für Gitarre, noch für die Elektronik...

    mfg
    Maxx
     
  2. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 05.09.06   #2
    Könnte wohl eher an hoher Luftfeuchtigkeit im Raum liegen, als am Koffer selber. Wo wohnst Du ??? Im Keller ???

    Sollte die Raumluft wirklich derart feucht sein, solltest Du Dir einen Luftentfeuchter im Baumarkt besorgen. Nicht nur, dass die Feuchtigkeit dem Holz, der Elektrik und sowieso allen Komponenten der Gitarre massiv schadet, könnte es Deiner Gesundheit auch nicht so gut tun, wenn Du im selben Raum wie Deine Gitarre schläfst !
     
  3. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 05.09.06   #3
    Vor allem bei den grad eher gemäßigten Temperaturen...
    War es echt beschlagen oder handelt es sich eher um einen manuellen Wassereindrang?
    Als Amon Amarth-Fan schläft er natürlich mit seiner Klampfe auf einem Langschiff,
    dass von der stürmischen See umpeitscht wird...
     
  4. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 05.09.06   #4
    Ne, ich wohn nich im Keller (im Gegenteil - im 2 Stock sogar) und ne extrem hohe Luftfeuchte hab ich eigentlich auch nicht.
    Die Oberfläche war tatsächlich beschlagen (wie wenn man gegen ne Glasscheibe haucht) - also keine Wassertropfen oder so.
    Hab meinen Koffer ja jetzt seit dem Vorfall immer offen, damit der vllt. etwas ausdampfen kann oder was auch immer... aber immer offen lassen will ich den Koffer mit der Gitarre nicht, denn wenn ich schon nen Koffer hab, dann soll der auch als praktischer Staubschutz dienen :)
    Ich werd den Koffer jetzt mal einfach wieder zumachen und schaun ob sich das Ganze wiederholt...

    mfg
    Maxx

    P.s.: Auf nem Schiff wohn ich auch nicht, aber AA find ich trotzdem recht geil ;)
     
  5. FallingAngel

    FallingAngel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 06.09.06   #5
    Also ich persönlich "lagere" meine Gitarren nie im Koffer! Eben wegen dem besagten Problem.

    Durchs spielen kommt Wärme und natürlich auch etwas feuchtigkeit an die Klampfe.... Schweiss an den Händen, Fingern, ...vll auch auf der Stirn, der dann auf den Korpus tropft :D Wenn du die Gitte dann gleich drauf ins Bettchen legst, fängt sie "das schwitzen an". Anderer schlechter nebeneffekt ist, das die Saiten das rosten anfangen könnten... und dadurch an haltbarkeit einbüßen!


    Vll solltest du die Gitarre nach dem Spielen etwas "ablüften" lassen und dann wieder in den Koffer legen. Was sich bei mir persönlich gar nicht lohnen würde, denn NACH DEM SPIELEN IST VOR DEM SPIELEN :great: Wäre mir viel zu viel arbeit jedesmal den Koffer rauszukramen! Ein Koffer ist eigentlich für den Transport gedacht.
     
  6. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 06.09.06   #6
    Also meine Gitarren liegen zur Lagerung nur im Koffer ( ausser, wenn ich spiele :D ). Andernfalls würden sie den kleinen Fingern meiner Kinder zum Opfer fallen !

    Derartige Feuchtigkeitsprobleme sind mir bisher noch nicht untergekommen.
    "Falling Angel's" Theorie halte ich für etwas überzogen. Wie viel Wärme müsste denn die Gitarre abgeben, dass sich Kondenswasser bildet ?! :screwy: Und das bei Zimmertemperatur !
    Ich kann mir nur noch vorstellen, dass die Gitarre in kurzer Zeit einem krassen Temperaturunterschied ausgesetzt war. Aber das kommt wohl auch eher im Winter vor. ( Oder mal wieder in der Sauna gespielt ;) )
    Ansonsten ist mir echt schleierhaft, was da los war.
     
  7. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 06.09.06   #7
    Ich hab am Vortag noch nicht mal mit der Gitarre gespielt (sondern mit der anderen :p ), deswegen kann ich mir das auch nicht vorstellen.

    Außerdem geh ich beim Spielen zu Hause nich so ab, dass Schweiß von meiner Stirn auf die Klampfe tropft :D

    Und ich denke es gibt sehr viele hier, die ihren Koffer als Aufbewahrungsplatz für ihre Gitarre benutzen, wieso auch nicht? Mein Problem scheint hier ja nicht allzusehr verbreitet zu sein.

    Ich werd jetzt jedenfalls den Koffer weiterhin zumachen und dann mal sehen obs nochmal vorkommt, heute wars nämlich nicht mehr feucht.
     
  8. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 07.09.06   #8
    Und schon wieder... grad mach ich den Koffer auf und was sehe ich:

    Feine Wasserperlen auf beiden PUs, auf dem Korpus im Bereich zwischen den PUs, auf Brigde und Stoptail:confused:

    Ich werd das Aufbewahren im Koffer dann jetzt wohl mal lassen...
     
  9. .:buLLi:.

    .:buLLi:. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    561
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    269
    Erstellt: 07.09.06   #9
    Hört sich ja gar nicht gut an! :(
    Was ist denn das für ein Koffer?
     
  10. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 08.09.06   #10
    Silicagel oder Silikagel ..... heißt das Zauberwort ;)

    Nee im ernst, habe es mir zur Angewohnheit gemacht, aus sämtlichen Verpackungen diese kleinen Beutelchen Trocknungsmittel auzubewahren. Oft liegen diese bei elektronischen Geräten (Digicams etc etc.) bei. Meistens ist dort Silikagel drin. Das sind kleine Körner (Granulat) die "wasseranziehend" sind. Der Chemiker spricht von hygroskopisch.
    Das feine an der Sache ist, dass man diese Beutelchen zum Regenerieren in den Backofen legen kann bei ca. 30 Minuten und 140 °C. Dann können sie wieder eine Zeit lang ihre Arbeit verrichten und Feuchtigkeit aufnehmen. Später dann mal wieder regenerieren .....

    In jedem meiner Gitarrenkoffer habe ich ein paar von diesen Beutelchen drin ... und noch nie Probleme mit Feuchtigkeit seitdem gehabt.

    In meiner Dose wo ich immer Ersatzsaiten aufbewahre, lagert auch Silikagel.

    Übrigens, im Handel müßte man diese Granulat (Silikagel) auch bekommen. Das praktische dabei ist, dass das Granulat wenn es feucht ist so art opak-transparent wird. Wenn es dann regeniert wird, also getrocknet wird, wird es tief blau. Durch diesen Farbumschlag kann man wunderschön sehen wir der "Stand der Dinge" ist ... Das funktioniert natürlich nur mit dem Silikagel als loose Ware. Im Beutel versteckt kann man es natürlich nicht sehen ...

    Habt Ihr das Glück Silikagel als loose Ware zu bekommen, könnt Ihr es in eine Filtertüte schütten. Einmal falten und mit einer Büroklammer verschließen. Die Filtertüte ist "permeabel" d.h. sie läßt Fluide wie Luft und Wassserdampf durch.
     
  11. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 08.09.06   #11
    Hm, danke für deine ausführliche Hilfe!

    Kannste mir sagen wie viele von diesen kleinen Beutelchen du da in einen Koffer reintust? Müsste man ja auftreiben können :)

    Wenn nicht: Wo kann man das Zeug kaufen? (sry, wenn ichs überlesen hab)

    Ahja, es ist ein Rockcase Koffer (hab ich beim Big T gekauft)
     
  12. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.09.06   #12
    Hi !

    Also ich habe drei kleine Beutelchen drin ... Wo man Silikagel kaufen kann weiß ich nicht. Muß aber über den Laborhandel gehen, da in Laboren dieses Zeugs z.B. in Exikatoren (?) zum Trocknen unter Vakuum-Bedingungen eingesetzt wird. Maile mich persönlich an und gib mir Deine Adresse. Ich schick Dir drei Beutelchen zu solltest Du keine auftreiben können. Umsonst, versteht sich.

    sollte das Schwitzen in Deinen Case allerdings kein (Schwitz-)Wasser sein sondern irgendwelche Lösungsmittel oder Weichmacher die im Kunststoff sind ... hilft natürlich Silikagel nix da das eben hygrokopisch ist also wasseranziehend.

    Gruß Bluesmaker
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.09.06   #13
    Du kannst auch Reis reinschmeißen ;) Ist nicht ganz so effektiv wie die Beutelchen, aber wenn man nichts anderes hat und den koffer net ständig hin und herschmeißt isses auch ok.
    Hatte das Problem bei einem meiner beiden koffer auch (sind bis auf die schnallen identisch ide Teile), hab da einfach bissl Basmati-reis an strategisch günstigen positionen verteilt und es hat sich erledigt gehabt.
     
  14. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 10.09.06   #14
    bei jedem gitarren koffer sollten die eigentlich drinne sein. ok, mein gewa koffer hat nen hunni gekostet, wenn da keiner drinne wär, wüsst ich auch nich ^^
     
  15. \m/axx

    \m/axx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 11.09.06   #15
    Vielen Dank für das Angebot, aber ich denk ich krieg schon n paar Beutel zusammen. Einen hab ich jetzt schon, ich probiers mal aus - mach den Koffer über Nacht zu.

    Ergebnis gibts morgen :great:
     
  16. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 11.09.06   #16
    Lege das Beutelchen ruhig zum Regenrieren in den Backofen bei 140°C ca. 30 min. Nicht zu viel Temperatur, denn sonst brennt nachher das Papier :eek:
     
  17. Zeto

    Zeto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.06   #17
    Rein Theoretisch, dürfte doch das zeug was in pampers drin ist auch helfen, oder?? saugt ja auch flüssigkeit auf... sieht halt komisch aus wenn man ne pampers im koffer liegen hat..
     
  18. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 11.09.06   #18
    Nein. Windeln und ebenfalls auch Binden ziehen ja im Vergleich zu den Silicagel-Beutelchen keine Feuchtigkeit an, sie halten die Feuchtigkeit nur in ihrer inneren Struktur fest.

    Greets :)
    Ced
     
  19. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 11.09.06   #19
    Hi Zeto,

    fühle Dich biite bitte nicht angemacht, so ist das nicht gemeint, wirklich nicht ... Deine Gedankengänge sind durchaus nachvollziehbar ... aber ich stelle mir meine Paula R7 mit ne Pampas umgebunden gerade vor ... könnt mich wegschmeißen, sorry .... Oder Die Augen meiner Band-Crew, wenn ich meinen Koffer aufmache und ihnen kommt ne Pampas entgegen .... oder ne Always ... ähem .. nun gut ...

    Brülllllllllllllll :D :D :D

    TheKing hat recht ... dat gait nich ... sind 2 paar Schuh, Flüssigkeiten binden oder Wasserdampf "anziehen" (Hygroskopie).

    Aber dafür sind diese Foren ja da um sich zu informieren. Und es kommt ja auch ein geballtes Wisen zusammen wenn man alle hier im Forum zusammen nimmt. Nicht jeder weiß alles.
    Machs gut ! Bis bald mal wieder im Forum ....

    Rock`on
     
  20. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 11.09.06   #20
    Haha, ich stell mir gerade vor, wie ich in den Laden gehe und für meine Paula ne Packung Always Ultra kaufe.

    :D

    Meine Paula ist ja schließlich schon erwachsen, da kämen Pampers blöd.
     
Die Seite wird geladen...

mapping