Saitenabstand vom Brett

von Dixiklo, 03.03.08.

  1. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 03.03.08   #1
    Moin,
    ich hab heut zufällig die Gitarre von meinem Gitarrenlehrer kurz in der Hand gehabt und dabei is mir mal so aufgefallen, dass er die Saiten viel näher am Griffbrett hat als ich. Hab die Dinger momentan auf ca. 3-4mm. Is mir ja sonst nich aufgefallen, aber kann das sein, dass das ganz schön viel is? Was isn so der Standard bei sowas?

    MfG
     
  2. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 03.03.08   #2
    Wird nicht zum Griff"Brett" gemessen sondern zu den Bundstäbchen. Meistens wird als einheitlicher Punkt der 12. Bund genommen, also:

    hohe e-Saite -> 12 Bundstab..

    bei mir sinds ca. 1,7 mm +-0,2 mm
    Hab von "superhoschi" gehört dass er auf 0,7 gestellt hat.
    Kommt natürlch alles auf die Gitarre an, bzw. auf die Bundstäbchen, ob sie gut abgerichtet wurden, auch ob der Hals gerade bzw. richtig eingestellt ist... Tremolo / Brücke usw.

    Ich spiele lieber mit einer Saitenlage zwischen 1,5 und 2 mm. Hierbei hat man noch genug Sustain und trotzdem ist se gut bespielbar ;). Habe die Erfahrung gemacht, dass der Ton bei ner verdammt niedrigen Saitenlage nicht lang genug steht ;)

    Gruß
    Patrick
     
  3. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 03.03.08   #3
    Kann man so pauschal nicht sagen. Kommt immer ein wenig auf den persönlichen Geschmack, die Einstell-Fähigkeiten und die Qualität des Halses an. Bei manchen Gitarren bekommt man die Saiten tiefer als bei anderen, ohne dass sie schnarren.

    Ich würde so 2 bis 2,5 mm zwischen Bund und Saite am 12. Bund für ganz okay halten. Zum Test einfach mal zwei 1mm Pleks drunterschieben...

    Ansonsten bitte mal Suchfunktion benutzen. Das Thema gibts immer wieder, hier zum Beispiel:

    https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/79968-optimale-saitenlage-im-12-bund.html

    Oder hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anf-nger/196701-saitenlage-wie-hoch.html
     
  4. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 03.03.08   #4
    Und das Teil ist dann noch vernünftig spielbar? Kann ich ehrlich gesagt nicht glauben.
     
  5. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 03.03.08   #5
    Wie jetzt? Und dein Gitarrenlehrer nimmt nicht mal deine Gitarre in die Hand? Er könnte dir ja auch mal beibringen wie man die einstellt finde ich. Gehört doch zum Unterricht dazu und er sollte als Lehrer nicht nur wissen was du kannst, sondern auch was deine Gitarre kann.
     
  6. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 03.03.08   #6
    Gibt eben zu viele unfähige Lehrer :D
     
  7. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 04.03.08   #7
    Ja ist oder oder findest du das ich nicht spielen kann lol !:-)


    http://www.youtube.com/watch?v=ehL65iXKWQY

    ca. 1mm bei der JEM durch das FR gehts leider nicht Tiefer wenn ich auf 0,7mm gehe ( was auch Bespielbar ist ) habe ich Probleme auf der Tiefen E im 15 Bund auf der Hohen E im 7 Bund, was aber bei Distortion für Anfägner nicht zu hören ist somit pendele ich mich auf 1mm auf der Hohen E gemessen auf den 12 Bund ein. was ein Gutes mittel ist allerdings merkt man das schon am spielgefühl auch wenns nur 0,3mm sind :D besser konnte man es auch mit abrichten der Bünde nicht hinbekommen SCH**** Quallität halt Made in Korea


    http://www.youtube.com/watch?v=7uxgRjJyU3w

    ca. 0,5mm ist das absolute highlight, das hatte ich noch nie bei einer Gitarre. Die Fender ist echt gut verarbeitet (besser als die 1000 Euro JEM :eek: ) mann sollte es nicht glauben ! tiefer gehts nimmer !:D:D:D


    zur info

    BEI BEIDEN GITARREN SIND DIE BÜNDE ABGERICHTET !!!! :) dies sollte man auch umbedingt machen lassen.
    Zur vorgehensweise

    1. gewünschte Saitenlage Einstellen und testen wo es Probleme gibt ( nach sämtlicher justage ) und damit meine ich nicht
    SCHEPPERN ODER SCHNARREN !!! sondern wo wirklich ein, oder besser KEIN saubere Ton rauskommt. Und den Unterschied zwischen Scheppern / schnarren und einem Ton der einfach nimmer Klingt erkennt man schnell !

    2. dann mal versuchen ab wann das nicht Auftritt also Saitenlage langsam hoch.Sollte der Fehler bei einer Akzeptabelen höhe weg sein dann so lassen und sich freuen sollte das nicht gehen dann ab zum Gitarrenbauer und Ihm GENAU erklären was man haben will, sonst wird diese Gitarre wieder Eingestellt als kommt sie aus dem Laden !



    3-4mm am 12 Bund (hohe E-Saite) geht mal garnicht bei ner E-Gitarre, da kann ich besser ne Western-gitarre spielen, wobei auch jeder das persönliche Spielgefühl selber wissen muß.

    zu Thema Saiten schnarren !! ein gewissen Schnarren der Seiten bei E-Gitarren ist vollkommen ok und wird bei normalen spiel über Verstärker etc. ünerhaubt nicht wargenommen und kann total vernachlässigt werden, ein Ton sollte natürlich zu hören sein lol

    also eine Faustregel für die Saitenhöhe, einstellung des Halses etc. wird es nicht geben.

    Für Anfänger ist eine Hohe Saitenlage sinnvoll da beim Benden andere Saiten abgedäpft werden, was bei niedriger Saitenlage zum Problem führt da die anderen Saiten mitschwingen können und somit keinen sauberen Klang erzeugen.

    Allerdings wird man mit einer Saitenlage von 4mm am 12 Bund :eek::eek: nicht den superschnellen Lauf hinbekommen da man die Finger wesentlich höher absetzten muß, sicherlich gibt es auch hier ausnahmen, aber diest ist nicht die Regel die meinsten "fast Fingers" haben eine Saitenlage unter 1,5 mm



    ach ja zum Thema Substain das Gefühl hatte ich nie ich kann jedem gerne ein Beispiel liefern wie lange der Ton bei meiner Gitarre "Stehen" bleibt einmal mit 0,5 und mit 1 mm wer Intresse hat. Allerdings auch hier !

    Stoli hat völlig recht, das ist von Gitarre zu Gitrarre verschien, und selbst wenn ich 10 verschiedene JEM´s des gelichen typs in der hand halte sind 10 andere Setups erforderlich


    gruß Markus
     
  8. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 04.03.08   #8
    Mein Saitenabstand liegt bei ca 1,8mm im 12. Bund. Wenn ich tiefer gehe, schnarrt die Gitarre nur auf der G-Saite im 13. Bund, gehe deshalb davon aus, dass noch mindestens auf 1,4-1,5 runtergegangen werden könnte, wenn ich die Bünde abrichten lasse...
     
  9. Dixiklo

    Dixiklo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 04.03.08   #9
    Mal ganz ruhig mein Herr ja. Es war nicht mit Bundstäbchen gemessen ja, das macht ja nu schon was aus.

    Ich hatte nur zufällig seine inner Hand weil er eben telefoniern musste. Türlich hatte der meine Gitarre inner Hand und so gravierend kanns ja nu nich sein. Vom Bundstab aus dürftens denn ja noch n paar mm weniger sein. Ganz neu bin ich ja nu auch nicht die Herren =) Das Ding spielt sich schon ganz ordentlich, es fiel mir floß mal so auf, weil seine Gitarre ziemlich flach eingestellt war.
     
  10. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 04.03.08   #10
    ich bin ganz ruhig der Herr :D die höhe von 3-4mm am bundstab gemesse ist bei Anfänger keine seltenheit ! und fast alle Gitarren aus dem Landen sind so eingestelt

    vom Brett gemessen denke ich das Du eine saitenlagen von ca. 2-3mm hast oder ? ich würde das mal 0,5- 1mm runter stellen und dann mußt du mal schaun Du damit klar kommst vielicht ist Dein Spielgefühl ja besser aber wenn du klar kommst dann würde ich auch nix ändern


    na dann erzähl ich Dir ja auch nicht neues, das es keinen Standard gibt :D

    gruß Markus
     
  11. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 04.03.08   #11
    zum Thema Saitenlage

    anbei ein Foto von meiner IBANEZ JEM 12 Bund Hohe E-Saite :D


    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping