Gitarrentuning tipps für fortgeschrittene

  • Ersteller Franker
  • Erstellt am
F

Franker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.12
Mitglied seit
16.03.09
Beiträge
65
Kekse
0
Ort
Vogelsbergkreis
Hallo
Ich habe schon seit längerem vor meine alte E-Gitarre auzupimpen!

Besonders Wert lege ich auch Mechanik und Tonabnehmern...
Und welche möglichkeiten gibt es im design???

Oder sollte ich vllt auch noch den Body selber machen und dazu einen Hals kaufen???

ich bitte euch um Hilfe...!






thx lg Franker
 
Mountainbikemike

Mountainbikemike

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
28.01.09
Beiträge
3.417
Kekse
17.853
Ort
Pfalz
Da fehlen noch jede Menge details wie Singlecoils,Humbucker,Musikrichtung,welche Gitarre ?
 
Classic-Fan

Classic-Fan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
02.03.09
Beiträge
596
Kekse
3.984
Oder sollte ich vllt auch noch den Body selber machen und dazu einen Hals kaufen???

Hab ich auch schon mal gemacht. Das setzt aber einiges an Werkzeugen voraus (und dem Wissen, wie man damit umgeht!). D.h., für einen Korpus musst Du eine vernünftige Säge, eine Fräse, Bohrmaschine mit Bohrständer etc. zur Verfügung haben.

Und das ganze dauert, das würde ich nicht unterschätzen. Und billig ist das in aller Regel auch nicht, wenn Du vernünftiges Holz, Hardware, PUs verwenden willst.

mein Fazit: machbar, aber nicht ganz so einfach, wie man sich das zu Anfang vorstellt...
 
Tobi-85

Tobi-85

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.18
Mitglied seit
14.06.08
Beiträge
656
Kekse
2.684
Ich könnte mir vorstellen das man sich gutes Holz heraus selektiert auf diesem Holz die die Form und die nötigen Kammern einzeichnet und es sich dann von einem Tischler per CNC-Fräse zusägen lässt.

Vielleicht kann man dann die Feinheiten der Form selbst vornehmen sowie die Lackierung.
Wobei ich die Feinheiten der Perfektion wegen auch vom Tischler machen lassen würde.
Man darf nicht vergessen schon das Rohmaterial ist recht teuer bei einem lohnenden Eigenbau. Und ich denke nicht das du die Verarbeitungseigenschaften der verschiedenen Hölzer kennst. Wer tut das schon ausser einem Tischler?

Die Lackierung hingegen würde ich selbst machen nachdem ich mich beim Tischler über die Holzeigenschaften im Bezug auf Lacke informiert habe.

Die Elektronik denke ich bekommt man mit den vielen Anleitungen im Internet auch selbst hin. Wobei dazu wiederrum Fachwissen gehört im Bezug auf die Bauteileigenschaften und deren Auswirkungen auf den Klang.

Mein Fazit ist...wenn man die Gitarre sehr langsam und mit der nötigen Geduld aufbaut und diese nicht nächste Woche schon auf der Bühne benötigt ist es sicherlich ein tolles
Hobby nebem dem Spielen.

Hinzu kommt das man natürlich das nötige Kleingeld braucht.
Von Kits hingegen halte ich nicht all zu viel. Irgendwie fehlt mir da der tolle Grundgedanke.
 
F

Franker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.12
Mitglied seit
16.03.09
Beiträge
65
Kekse
0
Ort
Vogelsbergkreis
Ich könnte mir vorstellen das man sich gutes Holz heraus selektiert auf diesem Holz die die Form und die nötigen Kammern einzeichnet und es sich dann von einem Tischler per CNC-Fräse zusägen lässt.

Vielleicht kann man dann die Feinheiten der Form selbst vornehmen sowie die Lackierung.
Wobei ich die Feinheiten der Perfektion wegen auch vom Tischler machen lassen würde.
Man darf nicht vergessen schon das Rohmaterial ist recht teuer bei einem lohnenden Eigenbau. Und ich denke nicht das du die Verarbeitungseigenschaften der verschiedenen Hölzer kennst. Wer tut das schon ausser einem Tischler?

Die Lackierung hingegen würde ich selbst machen nachdem ich mich beim Tischler über die Holzeigenschaften im Bezug auf Lacke informiert habe.

Die Elektronik denke ich bekommt man mit den vielen Anleitungen im Internet auch selbst hin. Wobei dazu wiederrum Fachwissen gehört im Bezug auf die Bauteileigenschaften und deren Auswirkungen auf den Klang.

Mein Fazit ist...wenn man die Gitarre sehr langsam und mit der nötigen Geduld aufbaut und diese nicht nächste Woche schon auf der Bühne benötigt ist es sicherlich ein tolles
Hobby nebem dem Spielen.

Hinzu kommt das man natürlich das nötige Kleingeld braucht.
Von Kits hingegen halte ich nicht all zu viel. Irgendwie fehlt mir da der tolle Grundgedanke.

Ja ich habe neulich etwas am TV gesehn ihrgendwas mit Balears-guitar oder soo...
dort kannsde auf malle oda ibiza oda soo oda menorca glaubich wars ne gitarre baun
ABER: der Spaß kostet 2500 oda 3500 bin mir nicht sicher..
Das geld will ich jaa sparen..
Wie du ja schon gesehn hast in einem anderen Thema von mir suche ich eine gitarre..

Hast du vllt. eine Ahnung was das komplett kosten würde??
Den Gitarrenhals kaufe ich mir soo das is mir dann doch zu heikel :D:D:D

Ich habe mal so gerechnet:

Holz für den Body : 150€ (Mahagoni)
Hals : 180€
Mechanik: 75€
2 Humbucker : 180€
Elektronik : 40€
Tremolo / Brücke und das andere : 150€

also ca 800 euro?!
kommt das hin???

den Lack bekomme ich von meinem Opa der is Gratis :D:D:D
Und soo komische gurthalterungen habbich noch komplette Security-Look Sätze hierrumfliegen...

Meinst duu meine Rechnung geht auf?

und welche Mechanik sollte ich nehmen??

Habe an einen Linkshänder-Hals gedacht den ich umdrehe ( Strat-Style) sieht coller aus mMn.

Habe an 2 Humbucker von Gibson gedacht entweder den 500T oda 498 irgendawas :D (Les Paul)

vollt ist das holz auch teurer???


naja Danke noch für die Infos..

LG Franker
 
Fridolin K.

Fridolin K.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
1.880
Kekse
9.512
Ort
Stuttgart
Willste jetzt deine alte Gitarre aufbügeln oder eine komplett neu bauen?

Für den ersten Versuch würde ich jedoch vorschlagen mal nur die Alte zu überarbeiten inklusive Lackierung und allem Tamtam weil wenn da was schiefgeht ist der Schaden nicht gleich so teuer. Denn wenn bei völligem Neubau was schief geht ist das doch irgendwie ärgerlicher und das geht beim überhaupt ersten Handwerksversuch doch unter Umständen recht schnell.
 
F

Franker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.12
Mitglied seit
16.03.09
Beiträge
65
Kekse
0
Ort
Vogelsbergkreis
Willste jetzt deine alte Gitarre aufbügeln oder eine komplett neu bauen?

Für den ersten Versuch würde ich jedoch vorschlagen mal nur die Alte zu überarbeiten inklusive Lackierung und allem Tamtam weil wenn da was schiefgeht ist der Schaden nicht gleich so teuer. Denn wenn bei völligem Neubau was schief geht ist das doch irgendwie ärgerlicher und das geht beim überhaupt ersten Handwerksversuch doch unter Umständen recht schnell.

Ja eigentlich hatte ich vor nur meine alte 200euro gitarre zu pimpen aber is irgenswie zu einer Idee von einem Neubau gekommen..

Ich will mir halt ne neue Kaufen und meine alte einfach maa bisschen aufgeiln aber en kompletter neubau ist billiger denke ich..
 
VilleVallo

VilleVallo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Mitglied seit
21.01.06
Beiträge
793
Kekse
2.832
Ja eigentlich hatte ich vor nur meine alte 200euro gitarre zu pimpen aber is irgenswie zu einer Idee von einem Neubau gekommen..

Ich will mir halt ne neue Kaufen und meine alte einfach maa bisschen aufgeiln aber en kompletter neubau ist billiger denke ich..

Billiger auf keinen Fall, aber wenn sie nach etwas klingt ist es schon ein...befriedigendes Gefühl.

Aber: Das ist nicht mal eben gemacht, das dauert richtig lange und nimmt viel Freizeit in Anspruch!

Edith sagt: Von den Kosten her, die du aufgezählt hast, kommt das hin - wenn die Maschinen und Werkzeuge alle vorhanden sind!
 
Bento

Bento

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.09
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
3
Kekse
0
also wennst du noch nie etwas in Richtung Gitarrenbau gemacht hast würd ich von einem Eigenbau sehr abraten.
Erstens kannst du, wennst du im Endeffekt eine Gitarre willst, die klanglich anspruchsvoller ist als eine Harley Benton um 79€, nicht einfach ein Stück Holz nehmen und dir nen Body drauß Fräsen. Zum Beipiel werden bereits wenn die Baum noch stehen, diese abgeklopft um die Eignung für Instrumentenbau zu überprüfen, die Bäume, die nachher Hölzer für exklusive Instrumente hergeben sollen, dürfen zB auch nicht mit der Motorsäge gefällt werden da dies die klangliche Struktur verändern würde und und und
also Holz ungleich Holz!
weiters ist auch der Lack für die Tonbildung wichtig also ist der bleilack des alten vw busses auch nicht umbedingt für die neue gitarre geeignet ;)

An deiner Stelle rat ich dir dich zuerst länger mit der Materie auseinanderzusetzen bevor du so ein großes Projekt in Angriff nimmst, meiner Meinung nach ärgerst du dich sonst nur im Nachhinein weil das Endprodukt dann nicht deinen eigenen Vorstellungen entspricht und du weinst dem verlorenen Geld nach ;)

Versuch dich vllt zuerst wie schon von den andren erwähnt an billigeren Modellen oder überhaupt nur an kleinen Umbauten denn auch die habens in sich hehe
 
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Mitglied seit
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Der besagte Formentera-Kurs kostet 1900€. Das sieht erstmal viel aus aber he, das sind drei Wochen Urlaub und die 1900€ sind INKLUSIVE Material, d.h. du gehst mit einer fertigen Klampfe nach Hause. Ganz nebenbei lernst du wie´s geht, siehe Nik Huber, der verdient heute sein Geld damit.
 
Big A

Big A

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.09
Mitglied seit
19.10.06
Beiträge
387
Kekse
621
... aber he, das sind drei Wochen Urlaub und die 1900€ sind INKLUSIVE Material, d.h. du gehst mit einer fertigen Klampfe nach Hause ...

Jo aber wohnen sollt man auch noch wo und der Flug kost auch ... ganz so billig ist das insgesamt nicht, aber auf alle Fälle ein Erlebnis. :great:
Kumpel hats gemacht hat knapp 2800,- für alles ausgemacht.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben