Gitarrenverstärker als "Preamp" ?

von ChainReactor, 20.05.08.

  1. ChainReactor

    ChainReactor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    MEI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 20.05.08   #1
    Hi ihr, bin neu in der Bassistengemeinde,

    Habe eine eher Theoretische Frage : Habe hier noch einen Roland Cube15 rumstehen. Ist es möglich, mit dem Bass in den Cube zu gehen ( ist der für Gitarre ), dort das signal anzuzerren und dann über den Kopfhörerausgang in den Input meines 15er Rumble zu gehen ? Kann mir vorstellen dass das den Input von der Basscombo überlasten könnte, die möglichkeit an sich fände ich aber interessant ( Ja ich weiss, n OD - Pedal kostet auch nicht die Welt, aber mein Budget ist erstmal erschöpft und wenn ich so ne Minimoddelingkiste hier rumstehen hab kann man ja mal Fragen :cool: ). Sry wenn die Frage zu n00bmäßig ist.

    lg Stefan

    PS Klasse Board habt ihr hier, hab mir hier schon so einiges Wissen angeeignet. Thx !
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 20.05.08   #2
    Hi,
    das kannst Du so machen, stell den Input eben eher auf aktive Bässe ein.

    Eine Alternative kann es sein, den Pwr Amp In zu benutzen (Du hast doch den Fender Rumble 100, oder?); vllt verträgt der etwas höhere Pegel.

    Außerdem läßt sich der Phones-Ausgang vom Cube ja evtl. noch leiser regeln?!
     
  3. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 20.05.08   #3
    Hi Stefan,

    generell ist die Idee garnicht schlecht, allerdings sehe ich beim Cube 15 leider keine Möglichkeit den Master runterzudrehen, damit der Gitarrenlautsprecher nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Oder ist die Combo stumm, wenn ein Kabel im Kopfhörerausgang steckt? Vermutlich.
    Der Input deiner Basscombo ist dagegen nicht das Problem. Ob ein Signal verzerrt oder unverzerrt ist, sagt nicht zwangsläufig etwas über die Lautstärke aus.
     
  4. ChainReactor

    ChainReactor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    MEI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 20.05.08   #4
    Danke euch erstmal für die Antworten.

    @ elkulk: 15er sollte nicht den Speaker bezeichnen, sondern die Wättchen, quasi Fender Rumble 15 ... wie gesagt ich stehe gaaaaanz am Anfang :D

    @ herbieschnerbie: Ja der Speaker wird deaktiviert sobald der Phoneout belegt ist, sollte also kein Problem sein.

    Werd das demnächst einfach mal Probieren, vorsichtshalber alle Regler auf minimum und dann langsam rein tasten.
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 20.05.08   #5
    Ahso, sry, hab ich missverstanden.
    Dafür kannst Du beim Rumble 15 mal den CD-Eingang (Klinke > Cinch-Adapter; es reicht, eine Cinchbuchse zu benutzen, der Amp arbeitet eh Mono) versuchen; vllt verträgt der mehr Input als der Instrumenteninput.

    Eben, die Volumeregler beim Cube 15 sollen lt. Manual Einfluss auf den Pegel am Recording-Out/Phones-Ausgang haben.
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 20.05.08   #6
    Hallo ChainReactor,

    ich habe das mit einer Gitarre mal probiert.

    Gitarre > Cube 20X > Kopfhörerausgang > Ashdown T15/180 (den normalen Input genommen).
    Dann kann man mit der Klangreglung des Rumble weiter arbeiten.

    Da der Rumble ja auch einen Gain Regler hat, sollte sich das Signal des Cube 15 gut angleichen lassen. Kannst ja zuerst "aktiv" gehen" und wenn das zu leise ist "passiv" nehmen. Hier kommt es ja auch auf die Einstellung des Cube an.
    Dem Verstärkerteil des Cube sollte das solange keinerlei Probleme machen, wie Du nicht bei voll aufgerissenen Reglern Slap-Orgien feierst. Probieren (und Hirn nicht ausschalten).

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping