Gitarrenverstärker bauen/basteln --> MAL ANDERS!!!

von god of manhood, 03.05.06.

  1. god of manhood

    god of manhood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.06   #1
    Hey,
    ich hab mich hier schon durch mehrere Themen geklickt in der Hoffung, was für mich zu finden und auch nix doppelt zu schreiben :p
    Ich hab da nämlich so eine Idee, wo ich gern wüsste ob das auch qualitativ sinnvoll wäre:

    Meine neuste Erwerbung ist (nach der E-Gitte) der POD xt. Nun lässt sich ja NUR mit dem Pod ja nicht viel anstellen - also nichts Lautstärke-mäßiges.
    Probeweise habe ich die rote Bohne mal an die fette HiFi-Anlage meines Vaters angeschlossen, und siehe da: DAS bockt!

    Ich habe nun die Idee, mir einen Verstärker mit ordentlicher Leistung zu kaufen sowie 2 ordentliche Tieftöner im Bereich von ca. 20 - 6000 Hz zu kaufen und die in ein von mir entworfenes Chassie zu verarbeiten (einfaches, hinten offenes Chassie, wie es viele bekannte Marken nutzen).
    Möglicherweise könnte man auch noch eine Endstufe für noch mehr Leistung verbauen?

    Im Endeffekt also eine (halbe) HiFi-Anlage in einem Gitarrenverstärkerchassie - zugeschnitten auf den POD. Theoretisch müsste man damit klasse Clean spielen könne und die Akku müsste sich auch net schlecht anhörn...

    Lasst mal bitte eure Meinung dazu hören - benötigte Werkzeuge und handwerkliches Geschick kann hier ganz beiseite gelassen werden, denn beides hab ich abrufbereit^^:great:

    Danke
     
  2. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.05.06   #3
    Warum keine ganze HiFi-Anlage?
    Dann hast du auch noch was schönes zum Musikhören.
    Der POD hat doch einen Ausgang extra für die HiFi-Anlage, der dafür frequenzkorrigiert ist oder? Ich weiß jetzt nicht, ob da nicht eine PA-Box besser geeignet ist. Gehen sollte ja beides, wenn du besonders laut willst, würde ich eine PA-Box vorziehen.
    Aber noch mal zurück zur halben HiFI-Box. Ich glaube nicht, dass du damit die gleichen Ergebnisse wie mit der Anlage deines Vaters erzielen wirst. Gibt die Gitarre denn nur Frequenzen in dem von dir angegebenen Band wieder? Mal davon abgesehen ist der Bereich für eine einzelnes Chassi etwas groß. Wie hoch ist eingentlich dein Budget?
    Wenn dir die Lösung POD an HiFi-Anlage befällt und du selber bauen willst, bau dir doch gleich eine ganze, da hast du mehr davon.
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
  5. god of manhood

    god of manhood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.06   #5
    Ich weiß, dass sich bei einem Gitarrenverstärker oberhalb von 6 - 8kHz nich mehr viel tut (wie soll auch, wenn da ne 10" oder 12" box drin is?! so hoch kann die ja gar net kommen)!

    Meine idee ist im grunde sowas wie der Atomic Reactor

    https://www.thomann.de/de/atomic_reactor_112_podxt_gitarrencombo.htm

    halt nur selber gebastelt, weil der "etwas" über meinem budget liegt - dann könnt ich mir auch gleich nen Peavey Bandit 112,

    http://www.musicstore-koeln.de/de/global/0_0_G_0_GIT0001042-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    der einfach nur nen geilen Sound hat (bei MusikStore in Köln getestet) kaufen... also i-wo preislich dadrunter wollt ich schon bleiben!

    Über die Anlage meines Pa's kann ich natürlich @home spielen, aba was ist wenn man wo hinwill (Proberaum?), oder mal n Auftritt hat?!
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 03.05.06   #6
    "Ich will gerne Autorennen fahren, habe aber nur einen Tretroller".

    Ganz so extrem ist das zwar nicht, denn du kannst mit deinem POD direkt in die PA gehen (vorausgesetzt die hat genuegen Leistung). Wenn nicht waere der Bandit oder eine andere Transe auch eine Moeglichkeit. HiFi-Komponenten sind jedoch keine Alternative, da sie einfach nicht fuer die Dauerbelastungen ausgelegt sind.
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.05.06   #7
    Ok, dann soll also das nichtfrequenzkorrigierte Signal verstärkt und wiedergegeben werden. Du willst also einen Gitarrenverstärker ohne Vorstufe, da du dafür den POD hast. Da würde ich dann aber Gitarrenlautsprecher verwenden.
    Und kosten soll das ganze weniger als 300€.
    Das wird schwierig, die günstigste Gitarrenenstufe, die ich gefunden habe, ist die hier.
    Im PA-Bereich geht´s billiger, aber ich weiß nicht, ob das klingt:
    https://www.thomann.de/de/alesis_ra150.htm.
    Dann brauchst du ja noch Lautsprecher. Da könnte die Wahl auf Eminence fallen, wenn es 2 sein sollen, z. B. :https://www.thomann.de/de/eminence_legend_gb12_gitarrenspeaker.htm.
    Ich bin da aber kein Experte, vielleicht solltest du dich im Rackforum erkundigen, den was viel anderes ist das hier nicht oder?
     
  8. god of manhood

    god of manhood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.06   #8
    :eek: Das wusst ich gar net - Nachdem was ich so hier höre, wäre es wohl doch besser (sowohl preislich als auch qualitativ) noch etwas zu sparen und sich vllt nen richtigen amp oder den Atomic Reactor zu kaufen.

    zu dem hätt ich noch ne Frage:
    Hier steht er habe nur eine Leistung von 18W - das scheint in meinen Augen recht wenig, oder?
    https://www.thomann.de/de/atomic_reac...arrencombo.htm
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.05.06   #9
    Kommt auf den Verwendungszweck an, bei einem sehr lauten Drummer könnte es zu wenig sein, muss aber nicht.
    Ich dachte außerdem, der POD hätte einen Ausgang, mit dem man ihn bedenkenlos an eine HiFi-Anlage anschließen könnte. War wohl eine Falschinformation.
     
  10. aced

    aced Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.06   #10
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 03.05.06   #11
    Wenn er einen entsprechenden Anschluss hat, sollte das okay gehen (haeufig sind auch Kopfhoererausgaenge angepasst), aber generell sind Gitarrensignal zu dynamisch fuer eine HiFi-Anlage.

    Weiterhin verwirren auch die Watt-Angaben bei HiFi Anlagen, d.h. eine 200 Watt Stereoanlage wird man meistens leiser empfinden als z.B: den 18 Watt Atomic.
     
  12. god of manhood

    god of manhood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.06   #12
    DAS ist nicht das Problem. Man braucht nur na Apapter von klinke auf chinch!
     
  13. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 04.05.06   #13
    nein, das ist ein Röhrenverstärker, der bläst ordentlich! Also fürn Proberaum ist es sicher genug! 15 Röhrenwatt würden schon ausreichend sein für die Probe!
     
  14. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
Die Seite wird geladen...

mapping