Grifftabelle für Bariton im Violinschlüssel

von VitoCalzone, 29.03.07.

  1. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 29.03.07   #1
    Ich hab die sufu schon benutzt und nix gescheites für n bariton gefunden, also net böse sein!
    Ich spiel seit ich klein bin ein Blasinstrument, zuerst war es flöte, dann bin ich auf die Klarinette umgestiegen. Mittlerweile spiel ich auch noch Bassklarinette, Gitarre und E-Bass und weil mir Musik so viel Spaß macht fang ich jetzt auch noch Bariton an und geh damit dann auch demnächst in die Guggenmusik. Im Musikverein braucht man mich mit dem Bariton nicht, da wir von 60 musikern allein 20 Tenorhörner und Baritone sind, und nur (mit mir!) 4 aktive Klarinetten. Auf jeden Fall steht das Bariton schon bei mir rum und hab auch schon rumprobiert, hab aber einfach gemerkt, dass sich dieses Instrument ohne Lehrbuch nicht autodidakt erlernen lässt, besonders wegen dem Ansatz. Ich denke aber, dass ich das wichtigste hinbekommen würde, wenn ich mal eine gescheite Grifftabelle irgendwo her kriegen würde! Das einzige was ich find sind entweder Grifftabellen für Tenorhorn mit 3 Ventilen oder für Euphonium, das zwar 4 Ventilie hat, aber im Bassschlüssel geschrieben ist, den ich nicht auch noch lernen will!

    Um es auf einen Punkt zu bringen: Ich suche eine Grifftabelle für ein Bariton mit 4 Ventilen im Violinschlüssel!
    Wer was weiß, bitte posten oder einfach per eMail an vito_corleone@gmx.net senden, wär echt super!

    MFG David
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 30.03.07   #2
    ...um die Grifftabelle zu transponieren musst Du den Bass-Schlüssel nicht lernen.

    Man nehme: Ein Blatt Notenpapier. Schaue sich die Grifftabelle an.
    Das was aussieht, als wär's ein C ist ein E. Das was aussieht wie ein A ist ein C - kurz: Nimm den "Namen" der Note, zähl zwei weiter und Du hast es.
     
  3. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 30.03.07   #3
    Stop! :)
    Kleiner Haken: Euphonium im Bassschlüssel ist normalerweise in C notiert, Tenorhorn* (im VS) aber in B.
    Also das was aussieht wie ein C ist ein klingendes E, für dich im Violinschlüssel ein notiertes Fis, und zwar ein Fis ' (sprich "fis eins" ), weil das Tenorhorn* nämlich eine None höher notiert wird als es klingt...

    *bzw. Bariton
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 30.03.07   #4
    Hach, ihr Blechtröter immer mit den Instrumenten, die dann doch nix mit den Noten zu tun haben die man für sie aufschreibt ;)
     
  5. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 30.03.07   #5
    Ich hab ja nix besseres zu tun als ne ganze Grifftabelle zu transponieren (auch wenns einfach wär) und es dann selber aufzuschreiben, besonders wenns das bestimmt schon irgendwo da drausen im web gibt, und sogar schon mit maschine geschrieben:D;)
    was ironisch gemeint, net böse sein, aber ich bin einfach zu faul, kennt denn niemand ne seite wo es das gibt?!
     
  6. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 30.03.07   #6
    Du kannst dir zu Anfang eine für ein 3-ventiliges Instrument nehmen (Tenorhorn), die Griffe stimmen alle. Das vierte Ventil dient vor allem dazu, bestimmte Töne, die durch ihre Lage in der Naturtonreihe bedingt schlecht intonieren, anders greifen zu können, um diesem Intonationsproblem zu begegnen. Da du in einer Guggenmusik spielen willst, kann dir das ja allerdings sch***-egal sein :D
     
  7. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 31.03.07   #7
    hehe
    RICHTIG, da würdens vermutlich auch 2 Ventile tun^^
    *aufGuggenmusikrumhack*
     
  8. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 31.03.07   #8
    :Dich werde euch alle töten!!!;) ok, ich will auch noch für mich bariton spielen lernen und wenn ich damit anfang, dann gleich richtig! jetzt könnt ihr keine faulen ausreden mehr suchen, ha!;)
     
  9. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 31.03.07   #9
    Dann nimm ne 3-ventilige Tabelle und lass dir von einem, der's kann, sagen, welche Töne anders, also mit dem 4. Ventil gegriffen werden. Das sind echt nur 2-3 Töne. (Ok, in der tiefen Lage vllt. n paar mehr, aber da es ja anscheinend dein ersten Blechblasinstrument ist, kommst du da eh nich so schnell hin^^.)
     
  10. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.04.07   #10
    ja, das hab ich auch schon gemerkt, dass das schwer ist:D warum gibts im internet denn keine grifftabellen für baritone!!!:D
     
  11. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 01.04.07   #11
    um so typen wie dich zu nerven :p
     
  12. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.04.07   #12
    ja wahrscheinlich:D ich hab jetzt eine gefunden, trotzdem danke..........
     
  13. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 01.04.07   #13
    Tach auch,

    mir ist leider nicht klar, warum Du mit dem Bariton aus dem Violinschlüssel in Bb spielen willst.
    Das Bariton ist normalerweise im Baßschlüssel in C notiert, das Tenorhorn im Violinschlüssel in Bb.
    Das Bariton ist halt für die tiefere Lage konzipiert.
    Wenn Du dir eine Baritonschule zulegst, ist da eh eine Grifftabelle drin.
    Wenn Du allerdings drauf bestehst, mit dem Bariton die Tenorhornstimme zu spielen, dann kauf Dir eine Tenorhornschule.
    Da sind auch die Drückers drin.
    Aber da die Drücker eigentlich nie das Problem sind, sondern der Ansatz, empfehle ich Dir, Unterricht bei einem qualifizierten Lehrer zu nehmen. Sonst erlernst Du den Ansatz falsch und es wird schwierig sein, das später wieder zu korrigieren.
    Bis denne

    Matt
     
  14. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.04.07   #14
    ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal ob ich ein bariton oder ein tenorhorn mit 4 ventilen besitze:D
    auf jeden fall will ich tenorhornstimme spielen, und da ich sowieso noch andere instrumente spiele und den violinschlüssel schon seit 12 jahren lesen kann, sehe ich nicht ein, warum ich jetzt auch noch bassschlüssel lernen soll;)
    ach ja, und das mit dem ansatz: ich werde nur in der guggenmusik spielen, wos sowieso nicht über die zwei gestrichene oktave rausgehen wird. zudem weiß ich ja ungefähr worauf es ankommt: druckfrei spielen, lippen auseinandere ziehen und auch den kinnmuskeln spannung geben............gleicht alles der klarinette;)
    oder war da jetzt was falsches dabei?
     
  15. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 01.04.07   #15
    Tach auch,

    eben nicht "die Lippen auseinanderziehen". Ist genau falsch gedacht.
    Beim Ansatz geht es auch nicht unbedingt um die Höhe, sondern um den Klang des Tones.
    Insofern wäre es schon gut, wenn Du etwas Unterricht nehmen würdest.
    Bis denn

    Matt
     
  16. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 01.04.07   #16
    wenn du das instrument von vornherein im bassschlüssel lernst, dann ist das meiner meinung nach 'ne sache von etwa 'ner woche, bis das kein großes thema mehr ist. du lernst ja die griffe nicht zu notennamen, sondern zum notenbild.
     
  17. VitoCalzone

    VitoCalzone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 01.04.07   #17
    wie muss ich ihn dann machen? weil ich werde sicherlich keinen lehrer nehmen, da ich jetzt schon genug mit dem klarinetten unterricht um die ohren habe.......da wir bei jugend musiziert nächstes jahr mitmachen muss ich jetzt dann bald mal richtig dicke gas geben und dann bleibt keine zeit mehr für nen weiteren unterricht übrig.........

    ich hab einfach keine lust bassschlüssel zu lernen, da ich sowieso tenorhornstimme spielen will und natürlich auch aus oben genannten gründen;)
     
  18. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 01.04.07   #18
    Tach auch,

    wenn Du schon Baßklarinette spielst, versteh ich nicht, wieso Du dich beim Baßschlüssel so anstellst.
    Baßschlüssel is wie Violinschüssel in Es mit 3 Kreuzen weniger, bzw. 3 Bb mehr.
    Ansatztechnisch kann ich Dir schwerlich Tips geben, dafür brauch man halt Unterricht.
    Probiers mal mit folgendem Ansatz: Du nimmst eine Lippenstellung als wenn du pfeifen wolltest. Is halt nur ein grober Anhalt.
    Nimm Unterricht.
    Vielleicht wird Dir klar, daß das mit den Blechblasinstrumenten nicht so einfach ist, wenn Du mal eine Weile geübt hast.
    Wird ja gerne von Holzbläsern unterschätzt.:cool:
    Bis denne

    Matt
     
  19. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 01.04.07   #19
    Bassklarinette wird wie Tenorhorn notiert, also eine None höher im Violinschlüssel.
     
  20. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 01.04.07   #20
    Sorry, da lag ich denn wohl falsch mit der Notation.
     
Die Seite wird geladen...

mapping