Grover LOCKING ROTOMATICS... will wohl gelernt sein?

von mrkurdtmcbain, 09.04.08.

  1. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.04.08   #1
    Hallo....

    könnte mir mal jemand sagen, wie die besagten Mechaniken richtig benutzt werden?
    Ich dachte: Saite durch die Löcher, Saite leicht straff ziehen und vllt eine halbe Umdrehung drehen. Fertig!
    Ist das falsch? Bei mir hält die Stimmung nicht sooo recht:(
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.04.08   #2
    Saite durchziehen und leicht spannen, knicken damit sie locker hält, dann am Knopf drehen bis die Kappe sich so weit festgezogen ist das die greift. Ab da ist es dann üblicherweise weniger als eine Umdrehung bis die Saite in Stimmung ist. Du kannst beim Klemmen auch etwas mit dem Schraubenzieher oder einer Münze nachhelfen, dazu ist der Schlitz oben. Genauso bei Saiten entfernen, einfach lockern und mit der Münze aufdrehen.
     
  3. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.04.08   #3
    ja so dachte ich mir das auch...

    könnte es am Sattel liegen? ist ja ne Epi LP...
    Ich bin mir nicht sicher, aber vllt. war vorher ein 09er - 042 Satz drauf?
    Im moment ist ein 10-46er drauf... reicht Grahpit oder zusätzlich etwas "nachkerben"?
     
  4. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 09.04.08   #4
    Servus Kurdt,

    nem Les Paul-Sattel kann man unabhängig von der Klemmechanik-Geschichte hiermit auf die Sprünge helfen:

    http://www.gitarrenteile.eu/shop/article_GWSG1B/Wilkinson-Les-Paul-String-Guide.html

    Habs selbst erst seit ein paar Tagen im Einsatz - nach der Bandprobe morgen kann ich Dir vllt. sagen, ob es die Stimmungsschwankungen von meinem Paula-Schätzchen (zusammen mit gekapselten Gotohs) etwas eindämmt.

    Gruß Bernhard
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.04.08   #5
  6. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.04.08   #6
    was ist das jetzt genau?
    ich mein.. wo wird das genau befestigt??


    @_xxx_

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=150234458132&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=005
    was ist denn mit dem? Habe ich schon lange bei meinEbay drin. doch noch nie gekauft... also ich denke mal preislich wirds das gleiche sein, aber dieses ist Weiß.
    ich glaub auf meiner gebraucht gekauften SG-400 ist auch sowas drauf. ist aber ein richtiger Quader:confused: Soll aber auch sowas sein, auch von Graphtech! Der Hals ist da sowas übrigens voll geil eingestellt. Megaflach und überall gleiche Saitenlage^^ war ein sehr gutes Schnäppchen!!! :)

    Ich glaube die selbst sollte man das nicht unbedingt selber wechseln, oder? Mein netter Gitarrenbauer .. naja da ist immer sehr viel Andrang und Wartezeit, was mich ehrlich gesagt schon was stört und deswegen ich das gerne selber machen würde
     
  7. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 09.04.08   #7
    Ich schätze mal, dass wird statt der Trussrodabdeckung montiert und an diesen Nippeln werden die Saiten umgelenkt, damit sie gerade über den Sattel laufen...

    MfG
     
  8. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 09.04.08   #8
    Dann würde ich es in diesem Fall aber nicht montieren. Durch die Gibson Anordnung der Bohrlöcher müßte sich mrkurdtmcbain ein drittes Loch in die Kopfplatte bohren. Ich bin da nicht sicher, ob das förderlich für die Stabilität ist, wenn man ausgerechnet an der Stelle Löcher bohrt.
     
  9. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 09.04.08   #9
    Wie gesagt bin ich mir selbst nicht sicher ob es so montiert wird. Von der Form her würde es aber passen denke ich. Ne Frage per Mail an den Shop dürfte helfen. Der ist auch sehr nett und hilfsbereit.

    MfG
     
  10. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.04.08   #10
    eigentlich ist es eine doofe Idee, da ich mir vor 3 Tagen eine Glocke hab anfertigen lassen. Die wäre ja dann fürn Arsch ^^
    aber wie schon gesagt, das geht nur bei ner Gibson... ich habe ja Epiphone (hatte ich das vergessen zusagen?)
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.04.08   #11
    Tusq ist zwar auch von Graphtech, hat aber eine andere Verwendung. Hilft nicht so bei Deinen Stimmungsproblemen und wird nur wegen dem angeblich besseren Sound verwendet. Du brauchst schon das dunkle, TremNut. Das ist Teflon/Graphit Mischung die äußerst rutschig ist, wird normal für Tremolos verwendet wenn anstatt Klemmsattel Klemmechaniken verwendet werden.

    Das was ich gelinkt habe ist ja gerade die Epi Version, passt perfekt auf Deine Klampfe.

    Der StringTree oben hilft kein Bisschen wenn der Sattel nicht gut rutscht, das kannst Dir sparen. Kauf Dir lieber Klemmechaniken.
     
  12. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.04.08   #12
    hey ^^
    mein Betrag bezog ja auch auf die Glocke, denn die verlinkte hatte nur 2 Schrauben (Gibson). Klemmechaniken hab ich doch schon... :confused::confused::confused:

    Bringen die Saitenreiter von Graphtech für LP eigentlich was? Die Reiter hab ich zwar auf meiner Strat und so.. aber den Sound von voher hab ich nicht mehr wirklich im Kopf.
    Das mit dem (nicht)Reißen der Saite sei mal egal...
     
  13. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 10.04.08   #13
    Servus,

    der String guide bringt in der Tat nur was in Verbindung mit nem ohnehin schon reibungsarmen Sattel. Die dem Sattel zugewandte Schraube hängt im Nirvana der Trussrod-Fräsung, mein Gitarrenbauer hat sie irgendwie festgeklebt und ich laß es jetzt einfach mal so.
    Ist halt billiger als ein Klemmsattel und viel einfacher montiert als ein solcher, das ist das einzige Argument. Ästhetische Betrachtungen seien jedem selbst überlassen.

    Bei Interesse kann ich heute abend nochmal ein Bild vom montierten String Guide posten, kriegs erst zuhause vom Handy runter.

    Gruß Bernhard
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.04.08   #14
    Die Reiterchen bringen schon was, einen etwas klareren Klang und eben niedrige Reibung. Bei der Epi sicherlich ein Upgrade, bei einer Gibson merkt man keinen großen Unterschied da eh schon hochwertiges Material.
     
  15. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 10.04.08   #15
    Ein etwas klarerer Klang? Jetzt wo Du's sagst ... könnte ne Nuance ausgemacht haben.
    Hängt das auch mit der Reibung zusammen? Daß der sattel dann nicht mehr so viele Höhen "frißt" ?

    Gruß Bernhard
     
  16. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 10.04.08   #16
    na redeten wir nicht grad von den Reitern?

    um mal wieder weiter oben an der Gitarre zusein.... wenn ich jetzt erstmal den Sattel etwas kerbe und schmiere? Könnte das schon reichen?
    Bei den Reitern überlege ich echt schon ne Weile...^^
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.04.08   #17
    Genau, Reibung und höhere Härte, klingt dann alles etwas runder. Den Unterschied merkt man bei Epi gut, weil die Standardmaterialien nicht so gut sind. Gilt für Sattel wie für Reiterchen.
     
  18. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 10.04.08   #18
    @ Kurdt:Schmieren ist der erste Schritt, klar. Das wird schon ein bißchen was bringen.
    Dazu kannst Du Bleistiftabrieb oder Graphitstaub zum Schlösser schmieren nehmen, weißt ja wahrscheinlich sowieso.

    Mit dem Nachfeilen der Sattelkerben wär ich vorsichtig, da ist schnell mal zu viel weg.
    Eine Handvol Sättel verhaut man am Anfang, hat mein Gitarrenbauer gemeint, das ist wohl normal.

    @_xxx_ : Ok, leuchtet ein, danke! Mir ist wie gesagt aufgefallen, daß die Paula offener, voluminöser, zu den Höhen hin brillianter ohne Druck einzubüßen, besser aufgelöst ... na ja, so ungefähr ... klingt. Habe den String Guide allerdings zusammen mit nem Knochensattel anstatt dem Plastik-Original draufbekommen. Welches Teil jetzt mehr zur Verbesserung beigetragen hat, ist schwer zu sagen.
    Alles eben Nuancen. Es ist (zum Glück!) immer noch keine Strat draus geworden.

    Gruß Bernhard
     
  19. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 11.04.08   #19
    jo... ich hab mir mal einen 6b Bleistift rausgesucht... :D

    Nachfeilen ist gut.. ich wollte alte Saiten (10satz) dafür nehmen.... Spricht was dagegen? Wie würde das Wechseln des Sattels eigentlich ablaufen?
     
  20. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 11.04.08   #20
    Fürs Nachfeilen möchte ich Dir Sattelfeilen ans Herz legen. Sind nicht ganz billig ... aber das Werkzeug der Wahl. Mit normalen Schlüsselfeilen gehts lang nicht so gut.
    Die Feilen gibts z.B. bei Rockinger.

    www.rockinger.de

    Auf der Rockinger-Seite im Workshop ist auch beschrieben, wie ein Sattelwechsel gemacht wird. Kauf dir gleich ein paar Sattelrohlinge zu den Feilen, wirst Du zum Üben brauchen ;)

    Die Alternative ist, daß du dem Gitarrenbauer deines Vertrauens 30 bis 50 Euro in die Hand drückst und es machen läßt. Dabei lernt man nix, aber der Sattel paßt danach sicher.

    Gruß Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping