Growl und Gesangsaufnahmen mit sm57?

  • Ersteller Quarkhaufen
  • Erstellt am
Quarkhaufen
Quarkhaufen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.17
Registriert
09.07.08
Beiträge
293
Kekse
126
Ort
Berlin
Hi Leute,
zuerst: Ja, ich nehme viel mit meinem sm57 auf! Jetzt habe ich nuelich hier gelesen, dass sich "für einen lauten Rocksong meist mittige Mikrofone, wie das dynamische Mikrofon der besseren Sorte sm57, eignen".
Ich habe vorher noch nie gehört, dass man ein sm57 für Vocal-Aufnahmen verwendet. Ich habe als alternative auch mein liebgewonnenes T.Bone Großmembraner, welches sicher sehr umstritten ist.
Meine Frage:
Kann ich für meinen aktuellen Song gute Vocal- und Growlaufnahmen mit dem sm57 machen?
LG Frodo
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
T - wie Test :D
das SM-58 ist ja oft auf der Bühne auch beim Gesang zu finden und das hat fast die gleichen Eigenschaften wie das 57er - nur der Korb ist anders und dadurch die Richtcharakteristik
 
JensHE
JensHE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.10
Registriert
17.05.10
Beiträge
36
Kekse
66
Ort
Berlin
Hallo Frodolino,

ich war mal als Tonassistent beim letzten Album der Inchtabokatables dabei. Dort habe ich damals gelernt, dass ein Mikrofon schlicht und einfach zur Stimme passen muss. Moses Schneider war damals Aufnahmeleiter und hat fünf verschiedene Mikrofone aufgebaut, inkl. Neumann, einer AKG C414 und so weiter. Dann hat er zwei kleine Probeaufnahmen pro Mikro gemacht und wofür hat er sich entschieden? Fürs SM57.:eek: Ist für ne Rockstimme tatsöchlich oft gut geeignet. :rock:

Gruß, Jens.

Ps. Bei Aufnahmen immer mit den Ohren arbeiten. Erlaubt ist was gefällt, Standards sind eher Richtlinien.
 
Quarkhaufen
Quarkhaufen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.17
Registriert
09.07.08
Beiträge
293
Kekse
126
Ort
Berlin
Hey, danke für die Antworten!
Ich denke, ich werde dann für den nächsten Song an härteren Stellen das sm57 einsetzen, an "leiseren" das Großmembraner.
Wie sieht's mit Growls aus? Hat jemand Erfahrungen mit sm57+Growling?
Ich mache heute einfach mal Probeaufnahmen, Ergebnis wird dann ja veröffentlicht ;-)
LG Frodo
 
T
ThiasHRec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.14
Registriert
17.07.09
Beiträge
315
Kekse
528
Ich glaube, das Mikro auf das sich dein Zitat im ersten Post bezieht, ist kein SM57 sondern ein SM7. Das SM57 ist halt einfach kein dynamisches Mikro der besseren Sorte, es ist einfach ein Standard. Klar passt dieser Standard oft so ungefähr, aber meistens gehts halt noch etwas besser. Für Growls wird tatsächlich oft ein SM7 (kostet ca. 400€, das ist eher eins der besseren Sorte) oder ein EV RE20 eingesetzt, beide wurden eigentlich als Radio-Sprechermikros konzipiert.
 
JoNi22
JoNi22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.15
Registriert
26.10.07
Beiträge
1.486
Kekse
4.442
Ps. Bei Aufnahmen immer mit den Ohren arbeiten. Erlaubt ist was gefällt, Standards sind eher Richtlinien.

Und genau das sollte Frodolino machen :great:

vielleicht einfach mal beide Mics für beides testen und vergleichen, so viel Arbeit ist das doch garnicht ;)
 
Quarkhaufen
Quarkhaufen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.17
Registriert
09.07.08
Beiträge
293
Kekse
126
Ort
Berlin
Hey,
habe vorgestern Probeaufnahmen mit unserem Growler gemacht.
Alle Mikros druchprobiert... Was war das Ergebnis? Das Sm57! War jetzt schon ne sinvolle Investition.
Der Frequenzgang fügt sich gerade bei Growls sehr gut in den Mix ein.
Klare Empfehlung des Mikros für alle, die gute Growlaufnahmen machen wollen ;-)
LG Frodo
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben