Growling + Klassischer Gesangsstil bei Mädchen?

A
Aruna
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo =)

Ich bin (fast) 17 Jahre alt und weiblich und habe seit etwas über 2 Jahren klassischen Gesangsunterricht bei einer Opernsängerin. Ich habe da bereits große Fortschritte gemacht und obwohl meine Sprechstimme eher tief für ein Mädchen ist, kann ich auch schon relativ hoch singen (komme etwa bis zum hohen f) und meine Stimmlage beim Singen ist Mezzosopran.
Nun, seit einiger Zeit habe ich den Wunsch, auch das Growling zu erlernen, da ich es einfach toll finde, wenn eine Frau sowohl klassischen Gesang als auch das Growlen beherrscht (wie z.B. die Sängerin von Xandria). Aber da tun sich auch einige Fragen bei mir auf:
1. Ist es in Ordnung, wenn ich zwei verschiedene Techniken auf einmal lerne? Ich habe Angst, dass sich das womöglich negativ auf meinen Gesang auswirkt, ich z.B. an Stimmhöhe verliere. Sollte ich mich erstmal nur auf eine Technik konzentrieren?
2. Ich habe Angst, dass ich mir durch eine falsche Technik die Stimme kaputt mache und dann nichtmal mehr klassisch singen kann. Wie groß ist da die Gefahr?
3. Ist es für ein Mädchen schwerer zu growlen als für einen Kerl? Wie gesagt habe ich eine relativ tiefe Stimme. Gibt es vielleicht etwas, worauf ich beim Growlen als Mädchen besonders achten sollte?

Nunja, das wär's dann erstmal xD Würde mich sehr über Antworten freuen =)
 
Eigenschaft
 
Narsil
Narsil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Registriert
31.08.04
Beiträge
162
Kekse
472
Ort
Darmstadt
1. Ist es in Ordnung, wenn ich zwei verschiedene Techniken auf einmal lerne? Ich habe Angst, dass sich das womöglich negativ auf meinen Gesang auswirkt, ich z.B. an Stimmhöhe verliere. Sollte ich mich erstmal nur auf eine Technik konzentrieren?
2. Ich habe Angst, dass ich mir durch eine falsche Technik die Stimme kaputt mache und dann nichtmal mehr klassisch singen kann. Wie groß ist da die Gefahr?
3. Ist es für ein Mädchen schwerer zu growlen als für einen Kerl? Wie gesagt habe ich eine relativ tiefe Stimme. Gibt es vielleicht etwas, worauf ich beim Growlen als Mädchen besonders achten sollte?

zu 1. Kann mir nicht vorstellen, dass das Probleme gibt, man kann ja auch problemlos zwei Instrumente gleichzeitig lernen. Sehr wahrscheinlich profitierst du beim growlen sogar von deiner klassischen Ausbildung.
zu 2. Das kann passieren, übertreib' es daher am Anfang nicht mit dem Üben und lies dir gut die Tutorials durch.
zu 3. Kann ich mir nicht vorstellen: Siehe Arkona, Arch Enemy, Iwrestledabearonce, ...
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
02.07.05
Beiträge
32.573
Kekse
133.878
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
zu 1. Kann mir nicht vorstellen, dass das Probleme gibt, man kann ja auch problemlos zwei Instrumente gleichzeitig lernen. ...

Das ist wohl nicht das gleiche, denn das Instrument beim Singen ist dein eigener Körper. Und der sind nunmal nur einmalig vorhanden.

Das ist in etwa so, als hättest Du eine Gitarre und würdest darauf auch Schlagzeug, Bass und Klavier spielen.

Was aber nicht heisst, dass man nicht versuchen darf, sowohl klassisch als auch andere Stile zu singen wollen.

Das Problem ist meist: es klappt nur bei wenigen. In der Regel setzt eines durch und das andere ist eher halbherzig. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Wie groß die Gefahr ist, die klassische Stimme zu schädigen: da frag mal besser deine Lehrerin. Am Ende hängt es wohl auch davon ab, wie wichtig dir deine klassische Karriere ist.

...
 
Zuletzt bearbeitet:
Tsala
Tsala
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.16
Registriert
21.01.09
Beiträge
148
Kekse
375
Ort
Freiburg im Breisgau
Hi,

Ich finde die Idee gut :)
Ich bin auch gerade dabei Growlen und normalen Gesang zu verbinden und kann dir dabei folgendes sagen:

Ich habe den Fehler gemacht erst zu Growlen und jetzt erst bei einer Gesangslehrerin eine Saubere Technik zu erlernen.

Ich habe mir durch 4 Jahre technikschwaches Growlen eine Stimmstörung (funktinelle Disphonie) zugezogen, an der Ich, Logopädin und Gesangslehrerin 2 Monate zu Arbeiten hatten bis alles wieder gerade war. Der finale Vorfall bei mir waren Studioaufnahmen und dann ab nach Hause, Cleangesang üben.

Wenn du nur Growlst ist es nicht so schlimm, mich hat es gekostet als ich beides auf einmal gemacht habe. Je schwächer deine Technik ist desto mehr Stimmruhe brauchst du nach dem Growlen. Oftmal spürst du erst wenn du schon mit SIngen Aufgehört hast, dass du es übertrieben hast und nicht sofort wie beim klaren Gesang.
Eine gewisse robuste Stimme brauchst du aber auf jeden Fall.

Es ist gut wenn du schon 2 Jahre unterricht hattest, um beides zu machen und machen zu können ohne das deine klare Stimme dabei verkommt brauchst du eine sehr saubere Technik.
Gerade wenn es ums Screamen geht ist man verletzlich da man dort leicht die Stütze verliert und der Kehlkopf dann sehr belastet wird.

Wenn du entspannt und gut eingesungen an die Sache rangehst ist es aber beinahe Schadfrei :) Am besten ist es, du singst dich auf einer angenehmen Tonhöhe ein und fühlst dich dann Stück für Stück ins growlen ein.

Wie groß die Gefahr ist, die klassische Stimme zu schädigen: da frag mal besser deine Lehrerin. Am Ende hängt es wohl auch davon ab, wie wichtig dir deine klassische Karriere ist.
...

Laut meiner Gesangslehrerin sollte das nicht passieren solange man sich an die Regeln hält, es nicht übertreibst und die Technik sauber sitzt. Wie es aber bei dir genau aussieht kann dir aber nur deine Lehrerin sagen.
 
A
Aruna
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.10
Registriert
26.01.10
Beiträge
2
Kekse
0
Danke für die Antworten, hat mir schon ein bischen weitergeholfen :)

Ich glaube nicht, dass meine Gesangslehrerin mir da weiterhelfen könnte, wie gesagt ist sie Opernsängerin und hört keinen Metal. Da sie sich mit dem Growlen nicht auskennt, wird sie mir auch nicht sagen können, inwiefern das für meine Stimme schädlich werden könnte. Wahrscheinlich würde sie diese Technik nicht einmal als Gesang bezeichnen xD Am Besten wäre es, wenn ich einen zweiten (professionellen) Lehrer hätte, der mir das Growlen beibringen könnte...aber find so einen erstmal -.-

Nunja, eine klassische "Karriere" habe ich eigentlich nicht im Sinn, von daher könnte ich es wahrscheinlich schon riskieren.

Wie gesagt danke schonmal, ich werd's mir noch überlegen^^
 
IcePrincess
IcePrincess
Vocals
Ex-Moderator
Zuletzt hier
03.12.10
Registriert
17.10.05
Beiträge
5.593
Kekse
17.834
Ort
Kernen im Remstal
Hauptproblem wird der unterschiedliche Sitz sein.

Klassisch/Oper singst Du ja in die Kuppel.

Contemporary und dann in der Weiterführung Guttural singst Du eher in die Maske, extrem Vordersitzig.
Probier es einfach mit der gebotenen Vorsicht aus und dann wirst Du schon sehen, ob es geht.
 
Tsala
Tsala
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.16
Registriert
21.01.09
Beiträge
148
Kekse
375
Ort
Freiburg im Breisgau
Da sie sich mit dem Growlen nicht auskennt, wird sie mir auch nicht sagen können, inwiefern das für meine Stimme schädlich werden könnte. Wahrscheinlich würde sie diese Technik nicht einmal als Gesang bezeichnen xD Am Besten wäre es, wenn ich einen zweiten (professionellen) Lehrer hätte, der mir das Growlen beibringen könnte...aber find so einen erstmal -.-

Ich dachte da eher daran das sie überprüfwen soll ob seine Stimme die Belastung auch aushält. Ob es wirklich Growl-Gesangslehrer gibt wage ich zu bezweifeln, wenn dann siend sie recht selten.
Du kannst dich ja ersteinmal mit Belting beschäftigen und dich dann steigern, das wäre das was einer Zwischenstufe an ehesten kommt.

Cheers,

Tsala
 
Sarokran
Sarokran
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.10
Registriert
10.08.07
Beiträge
1.451
Kekse
179
Ort
Duisburg
Gibt in Deutschland einen gelehrten Lehrer, der Metal Gesangsunterricht gibt, von Power bis Black. Ich schau mal, ob ich nochmal die Homepage von ihm finden kann. In Hamburg werden an der Musikschule auch ab und an Shout Workshops angeboten.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben