Grundton, verminderte Quinte, Quinte

roman2
roman2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.14
Registriert
20.01.06
Beiträge
32
Kekse
84
Ort
Bremen
Moin,

hab den im Topic erwaehnten Dreiklang gerade in 'nem Riff verwendet, und mich wuerde mal interessieren ob das Ding irgendnen Namen hat. Teils einfach aus Interesse, teils weil ich solche Sachen idr fix mit'm Zoom aufnehme, und mit 'ner kleinen Notiz zu den Akkorden auf meiner HD archiviere.

P.S. Hoffe ich bin hier im richtigen Bereich, sonst verschiebt mich einfach. :)
 
Eigenschaft
 
M
MaBa
HCA Musiktheorie
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
26.06.05
Beiträge
1.477
Kekse
4.425
Es kommt bei solchen Akkorde immer auf den Kontext an. Spontan hätte ich an sus#4 gedacht. Also statt der Terz eine übermäßige Quarte. Die #4 ist dann der Vorhalt. Üblicherweise würde man diesen Akkorde in den Durdreiklang auflösen (die #4 in die 3). Das könnte so z.B. ein Vorhalt in der Subominante sein:

| C _ _ _ | Fsus#4 _ F _ | C _ _ _ |

Die #4 könnte sich auch in die 5 auflösen. Dann wäre der Zielakkord auch Terzlos (ein Power Chord). Auch hier würde ich den Akkord als sus#4 bezeichnen.

(Momentan fällt mir keine Situation ein, wo ich den mittleren Ton als b5 bezeichnen würde)
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.07.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.364
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
Ganz bestimmt würde man das Notentechnisch als übermäßige Quarte sehen. Die könnte man chromatisch in Halbtönen abwärts führen zur Terz
Oder die Quinte einen Ganzton aufwärts und dann das Ganze als verkürzten D7 betrachten
=> C #F G => C #F A => g moll / G Dur / e moll
 
A
AlmaChua
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.12
Registriert
29.05.12
Beiträge
145
Kekse
-31
man kann auch das C zum h führen: Gmaj-sus4 -> 3
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben