Günstige E-Gitarre bis max. 300€. Modellvorschläge im Thread!

  • Ersteller Wattenscheider
  • Erstellt am
W
Wattenscheider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.11
Registriert
20.10.11
Beiträge
4
Kekse
0
Ort
Ruhrgebiet
Hallo zusammen,

habe mich soeben registriert, hoffe also auf Nachsicht der Admins, falls ich besser einen anderen Ort des Forums gewählt hätte.

Ich habe folgendes "Problem":
Ich bin zwar beileibe kein Gitarreneinsteiger, habe mich jedoch stets nur im Westerngitarrenbereich bewegt. Nun würde ich gern meinen Horizont erweitern (denn dahinter geht's laut Udo ja angeblich weiter) und mir eine E-Gitarre zum privaten Gebrauch zulegen.
Da ich wieder studiere ist mein Budget derzeit klein und außerdem bin ich auch noch gar nicht sicher, ob mich eine Stromgitarre langfristig faszinieren wird.
Ich habe mir daher ein absolutes Limit von 300 Eiern für das Instrument gesetzt, würde aber am liebsten (am allerliebsten deutlich) darunter bleiben.
Als Amp dachte ich an einen Soundking AK20-RA oder AK20-GR (dies nur zur Info - ich weiß, dass in diesem Forum lediglich Gitarren besprochen werden).

Erste Frage an Euch:
Ich habe Verschiedenes über die preiswerten Jack Danny's - z.B. GG Rock für unter 100 Euro - gehört (teils sehr Gegensätzliches). Was meint ihr, rausgeworfenes Geld, oder für jemanden, der lediglich neugierig auf E-Gitarren ist, eine Überlegung wert?

Zum Zweiten habe ich mal sechs Modelle rausgesucht, die mir interessant erschienen (der Einfachheit halber habe ich mich auf den Musicstore beschränkt). Ich wäre dankbar für ein paar hilfreiche Beiträge, die mir die Kaufentscheidung erleichtern.

- Jack and Danny GG1S WRD Wine Red
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Jack-and-Danny-GG1S-WRD-Wine-Red/art-GIT0011826-000

- Epiphone SG G-400 Faded WB Worn Brown
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Epiphone-SG-G-400-Faded-WB-Worn-Brown/art-GIT0004525-001

- Jack and Danny LC300 VS Vintage Sunburst
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/-/art-GIT0015697-000?campaign=GBase

- Epiphone Les Paul Studio WB Worn Brown
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Epiphone-Les-Paul-Studio-WB-Worn-Brown/art-GIT0010834-000

- Gretsch G5410 Special Jet TSB Tobacco Sunburst
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Gretsch-G5410-Special-Jet-TSB-Tobacco-Sunburst/art-GIT0022483-000

- Fender Squier Vint. Mod. Jaguar HH RW 3CS 3 Color Sunburst
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...HH-RW-3CS-3-Color-Sunburst/art-GIT0020870-000

Zum Dritten wäre ich außerdem dankbar, wenn ihr mir ein paar Rückmeldungen geben könntet, wo ich klangliche Unterschiede zu erwarten habe in Bezug auf die verschiedenen Varianten SG, Paula oder die Fender Jaguar.

So, langer Taxt, ich bedanke mich im Vorfeld für Eure Hilfe.
Beste Grüße
Leif
 
Eigenschaft
 
C
C.D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.20
Registriert
02.08.05
Beiträge
715
Kekse
1.559
Ort
NRW
1. Du hast offenbar keine Ahnung, was dich klanglich erwartet, aber schon eine Gitarrenauswahl getroffen. Welche Kriterien hast du dafür angelegt? Sicher das dich nicht vielleicht auch eine Tele oder Strat anspricht?
2. Wie kommst du auf den Verstärker? 60 Watt müssen es für den Hausgebrauch wirklich nicht sein. Schau dich da mal im entsprechenden Unterforum um.
3. Was für Musik möchtest du machen?

So viel schonmal vorweg.

Zu Gitarren in diesem Preissegment an sich:
Für 300 Euro lässt sich bestimmt was brauchbares finden. Allerdings gibt es hier auch gewisse Dinge zu beachten: Zum einen gibt es oft eine große Qualitätsstreuung, was heißt, ohne das explizite Modell angespielt zu haben, kann der Kauf schnell zum Lotteriespiel werden. Zum anderen gibt es einfach Gitarren die auf Grund ihrer Konstruktion günstiger zu produzieren sind und welche, wo die Optik schon einiges der Kosten ausmacht. Wenn du sagst eine Tele für 300 €, dann werden schnell viele auf die Squier Classic Vibe kommen, bei einer Les Paul wird in diesem Preissegment schon schwieriger, was ordentliches zu finden.

Die Gitarren für 100 € sind so ne Sache. Aber da du selber offenbar schon Gitarrist bist (was die meisten, die Gitarren in diesem Preissegment suchen nicht sind), spricht doch eigentlich nichts dagegen, ins Musikgeschäft zu fahren und diese Gitarren anzuspielen. Die Kriterien, die die Gitarre für dich bespielbar machen solltest du selbst am besten kennen und der Klang ist es Geschmackssache. Ein Probleme das dann natürlich noch auftreten kann, ist z.B. die die Stimmstabilität. Aber auch das kannst du schonmal grob antesten.
 
W
Wattenscheider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.11
Registriert
20.10.11
Beiträge
4
Kekse
0
Ort
Ruhrgebiet
Zunächst erstmal Danke für die Antwort C.D.

In der Tat habe ich keine wirkliche Vorstellung davon, wonach ich GENAU suche. Ich würde einfach gern möglichst viele Ratschläge einholen, bevor ich im Laden selbst anteste (jeder kennt wohl das Problem, dass man schnell ein wenig ratlos ist, wenn man vor einer riesigen Auswahl steht und nicht zumindest eine grobe Vorstellung von dem hat, was man sucht).

Und auch wenn ich seit Jahren Gitarre spiele, bin ich nicht wirklich sicher, ob ich bei E-Gitarren bezüglich des Klangs ein vernünftiges Urteil fällen könnte - immerhin hängt dieser schließlich auch enorm vom Amp und davon, wie dieser eingestellt ist, ab. Ich will vermeiden, dass ich nach einem halben Jahr Erfahrung feststelle, dass ich einen Fehlgriff getätigt habe. Und von dem hauseigenen Beratungspersonal lasse ich mir selbst im Laden meines "Vertrauens" nicht reinquatschen - da kommt erfahrungsgemäß nicht viel bei rum.

Was die Bespielbarkeit angeht, denke ich, dass dies oft schlicht und einfach eine Frage der Eingewöhnung ist (solange natürlich keine gravierenden Dinge zu bemängeln sind, wie völlig verzogene Hälse etc.). Wie schon gesagt, geht es mir außerdem nicht darum, mit dem Teil die Welt zu erobern - es geht lediglich um ein bisschen Spaß an neuen Erfahrungen.

Zu 1.:
- Zum einen wollte ich einfach mal ein paar Gitarren ins Feld werfen (ich dachte mir, dass macht s vielleicht ein wenig einfacher - ist vielleicht aber auch Blödsinn)
- Außerdem habe ich mich schlicht und einfach am Preis orientiert
- Hinzu kommt, dass ich auch ein wenig auf die Optik geschielt habe - mögen manche für Schwachsinn halten, ist meiner Meinung nach aber durchaus legitim, solange man keinen Müll kauft (jedoch bin ich grade in diesem Niedrigpreis-Segment natürlich bereit, diesbezüglich Abstriche zu machen, wenn ich dafür ein besseres Instrument bekomme)

Zu 2.:
- Ich werd das mal im Verstärkerforum reinstellen - natürlich brauche ich zuhause keine 60 Watt, mir schien das Ding aber auch sonst ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben.

Zu 3.:
- Rock, Pop, Blues - unter anderem geht es mir auch darum, mein Solospiel weiter zu entwickeln.

Ich schaue gleich mal im Netz nach der Squire Classic Vibe, danke für den Hinweis.

Für weitere Rückmeldungen und Vorschläge bin ich natürlich jedem dankbar.
Erneute Grüße
Leif
 
C
C.D.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.20
Registriert
02.08.05
Beiträge
715
Kekse
1.559
Ort
NRW
Mein Tipp:
Fahr erstmal ins Musikgeschäft und spiele verschiedenste Gitarren an. Les Paul, SG, Tele und Strat wären da Minimum. Dann veruch sir darüber klar zu werden, wohin die Reise gehen soll. Dann sagst du uns das und wir können überlegen, was es für Möglichkeiten in deinem Budget gibt. E-Gitarren bis 300 € gibt einfach zu viele. Da nimmst du dir ne Menge Zeit und spielst nochmal fleißig an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.444
Kekse
51.636
Ort
Aue
Mein Tipp:
Fahr erstmal ins Musikgeschäft und spiele verschiedenste Gitarren an. Les Paul, SG, Tele und Strat wären da Minimum. Dann veruch sir darüber klar zu werden, wohin die Reise gehen soll. Dann sagst du uns das und wir können überlegen, was es für Möglichkeiten in deinem Budget gibt. E-Gitarren bis 300 € gibt einfach zu viele. Da nimmst du dir ne Menge Zeit und spielst nochmal fleißig an.

So ist es richtig! Es gibt hunderte tolle Gitarren bis 300€.
 
P
Powerblues Inc.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.16
Registriert
06.09.10
Beiträge
227
Kekse
841
Und auch wenn ich seit Jahren Gitarre spiele, bin ich nicht wirklich sicher, ob ich bei E-Gitarren bezüglich des Klangs ein vernünftiges Urteil fällen könnte - immerhin hängt dieser schließlich auch enorm vom Amp und davon, wie dieser eingestellt ist, ab.

Was die Bespielbarkeit angeht, denke ich, dass dies oft schlicht und einfach eine Frage der Eingewöhnung ist (solange natürlich keine gravierenden Dinge zu bemängeln sind, wie völlig verzogene Hälse etc.).
Leif

Ich glaube, daß beides nur eingeschränkt stimmt.
Auch eine E-Gitarre muß bereits "trocken" angespielt (d.h. ohne Verstärkung) gut klingen, resonanzfreudig sein und gut "in der Hand liegen". Man merkt einfach, ob ein Instrument sympathisch ist und zu einem paßt...
Ein guter Verstärker kann natürlich der Tupfen auf dem i sein, aber auch bei elektrischen Instrumenten muß die Basis stimmen, und das kannst Du als Gitarrist sehr wohl beurteilen.
 
Steiger
Steiger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.22
Registriert
21.06.09
Beiträge
194
Kekse
1.006
Ort
Ruhrpott
Für weitere Rückmeldungen und Vorschläge bin ich natürlich jedem dankbar.
Erneute Grüße
Leif

Mein Vorschlag wäre, wenn du aus Wattenscheid kommst, einfach mal bei Beyer Music vorbeizuschauen. Der Shop ist quasi bei dir umme Ecke. Einfacher geht`s nicht. Die haben in der Preisklasse eine große Auswahl, gerade an Squier.
Vielleicht wird`s ja auch eine ganz andere, wenn du sie erstmal gesehen, in den Händen gehalten und angespielt hast.
 
daramdam
daramdam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.18
Registriert
25.08.08
Beiträge
167
Kekse
62
Auch am Verstärker bringen verschiedene Gitarrentypen ihre eigene Charakteristik mit. Also wenn du anspielst wirklich am besten die 4 Grundtypen nacheinander an den selben Amp hängen und hören, was dir am besten gefällt :)

Eine gewisse Grundeinschätzung könnte man vielleicht auch abgeben, wenn du mal einige Bands und Gitarristen in den Raum wirfst, deren Gitarrensound dir gefällt...
 
W
Wattenscheider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.11
Registriert
20.10.11
Beiträge
4
Kekse
0
Ort
Ruhrgebiet
Hm, okay Leute, wahrscheinlich habt ihr recht, das bringt hier alles nix, solange ich mir nicht im klaren darüber bin, ob ich in Richtung Strat, Tele, Paula oder SG gehen möchte.

Das ganze war halt zu Beginn mehr das Bedürfnis nach einem neuen Spielzeug. Ich hatte beim Kölner Music store das Angebot einer Jack Danny GG Rock im Paket mit einem Fame-Amp für 122 Euro gesehen und mir gedacht, das Geld hat man schnell wieder drin, wenn man mal zwei, drei Samstage nicht vor die Tür geht. Erst danach bin ich ins grübeln gekommen, ob ich nicht doch vielleicht ein paar Euro mehr in eine E-Gitarre investieren sollte.

Aber wie gesagt, ich sollte mir wohl zunächst einmal darüber klar werden, welchen Typ ich haben möchte. Immerhin hat der Steiger ja recht - Beyer's Music hat da eine echte Auswahl und ich kann quasi rüberspucken...

@daramdam: Finde die Frage nach bevorzugtem Sound schwer zu beantworten. Je nach Tagesform steht man halt eher auf den Sound älterer Hearbreakers-Sachen (Gitarrist Mike Campbell), in anderen Momenten ist es Lou Reed, der Sound von Supergrass oder Dover, dann wieder Neil Young. Fällt mir irgendwie schwer, mich da auch nur ansatzweise festzulegen. Manchmal will man' halt knackig, dann wieder muss es dumpfer Brei sein...

Danke jedenfalls nochmal und falls doch noch jemand hilfreiche Tips und Ratschläge geben kann und möchte, freue ich mich natürlich weiterhin.
Nochmals Grüße
Leif
 
S
SimonsQuest
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.12
Registriert
28.10.11
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Essen
Als Amp dachte ich an einen Soundking AK20-RA oder AK20-GR (dies nur zur Info - ich weiß, dass in diesem Forum lediglich Gitarren besprochen werden).

Wie bist Du auf die beiden Amps gekommen? Hast Du bei dem Online-Versandhaus mit dem A die "Verkaufscharts" durchforstet? :)
Ich suche aktuell auch nach einem Amp. Hast Du einen von den beiden gekauft? Oder bist Du noch auf der Suche?
 
rain_king
rain_king
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.13
Registriert
12.06.09
Beiträge
99
Kekse
236
Was für ein Genre von Musik soll auf dem Instrument denn gespielt werden? (...Metal? ;))
 
S
SimonsQuest
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.12
Registriert
28.10.11
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Essen
Was für ein Genre von Musik soll auf dem Instrument denn gespielt werden? (...Metal? ;))

Oh, die Frage war an mich gerichtet, oder?
Ich suche einen Übungsverstärker für die eigenen 4 Wände. Eher weniger Metal (wobei ich das nicht komplett ausschließe). clean, Rock, ... so genau kann ich das nicht eingrenzen.oh je, vermutlich war die Antwort jetzt auch nicht so hilfreich, oder?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben