Günstige Studiokopfhörer?

von B45H3R, 17.02.08.

  1. B45H3R

    B45H3R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.07
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    345
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Huhu Leute
    Mein Bruder macht jetzt schon seit einiger Zeit HipHop in seinem kleinen Homestudio.
    Da er bald Geburtstag hat und seine Studiokopfhörer den Geist aufgegeben haben, habe ich beschlossen ihm Neue zu kaufen.
    Da ich aber noch Schüler bin und somit ein begrenztes Budget habe, dürfen sie halt nicht allzuviel kosten. Die Grenze liegt bei 40-50 Euro.
    Bekommt man für diesen Preis überhaupt was anständiges oder sind die dann so schlecht, dass ich es besser lassen und ihm was anderes schenken sollte?
    Ich freue mich auf Eure Vorschläge!
    Gruss, B45H3R
     
  2. B45H3R

    B45H3R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.07
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    345
    Erstellt: 17.02.08   #2
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 17.02.08   #3
  4. B45H3R

    B45H3R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.07
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    345
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Danke für die Antwort. Da ich in der Schweiz lebe, kann ich leider nicht von Thomann bestellen. Und den AUDIO TECHNICA ATH-M30 habe ich nur in einem Schweizer Shop gefunden, dort haben sie ihn aber nicht an Lager.
    Ich habe mir überlegt, meine Eltern zu fragen, ob sie was dranzahlen möchten :D Ich denke dann wird die neue Grenze so bei maximal 100 Euro liegen.
    Habt Ihr noch weitere Vorschläge? Wäre cool, wenn Ihr jeweils noch was kurzes zu Eurem Vorschlag sagt, also warum Ihr mir das empfehlt und so :D
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.02.08   #5
    Welche Bauform soll es denn sein: offen/halboffene oder geschlossene ?

    Anwendungsgebiet ?
     
  6. B45H3R

    B45H3R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.07
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    345
    Erstellt: 17.02.08   #6
    Oh sry für die fehlenden Angaben.
    Sie sollten geschlossen sein. Sie sollten fürs abmischen und hören und so sein :D (sry kenn mich da nicht so aus)
    Freue mich auf weitere Vorschläge!
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.02.08   #7
    Mhm, für's abmischen sollte man eigentlich keine Kopfhörer nutzen,
    aber das wird sicherlich dein Bruder wissen.

    Schau dir mal diesen an: AKG K-171 Studio

    ...noch eine Spur besser: AKG K-271 Studio

    Recht günstig aber gut: Superlux HD-660
    [​IMG]
     
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.087
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.216
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 17.02.08   #8
    Hallo, B45H3R,

    die AKGs sind wirklich sehr fein, kann mich da aus eigener Erfahrung 4feetsmallers Vorschlag nur anschließen - dafür würdest Du allerdings deutlich über Dein ursprüngliches Budget gehen müssen.
    Der 271 bietet dadurch, daß er die Ohrmuschel umschließt, besseren Tragekomfort als der ohraufliegende 171er, so meine persönliche Erfahrung.

    Der Superlux ist zwar auch ein bißchen teurer als der zunächst geplante Rahmen bis 50 €, aber der ist wirklich eine Überlegung wert. Spielt nur minimal "bedeckter" als die großen Studiostandards (nebst den AKGs auch das unmittelbare Vorbild Beyerdynamic DT770), kann sich aber durchaus hören lassen. Ich habe bei einer Chor-CD-Produktion sowohl einige der genannten AKGs als auch den HD660 im Einsatz erlebt (gut, dann natürlich auch noch die Sennheiser HD25...), und es hat sich absolut niemand über den Klang der Superluxe beklagt. Zum Abmischen - wenn es denn schon über Kopfhörer sein muß - ist er aber nicht gut brauchbar. Da haben die AKGs halt ganz klare Klangvorteile!

    Sollte Dir der HD660 dennoch zu teuer in der Anschaffung sein (wenn Du niemanden findest, der sich dran beteiligt), gibt es in der absoluten low-budget-Klasse noch den DH 680 von Conrad. Man kann beim Aufnehmen ganz gut damit arbeiten, wenngleich er doch deutlich weniger auflöst als schon der Superlux... und Achtung: Das Marmordesign der Ohrmuscheln ist definitiv nicht jedermanns Sache ;) !

    Viele Grüße
    Klaus
     
  9. B45H3R

    B45H3R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.07
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    345
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich denke ich werde das AKG K-271 Studio oder das Superlux HD-660 nehmen, jenachdem wieviel die Eltern ranzahlen.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 20.02.08   #10
    Schade, scheint nicht mehr lieferbar zu sein.. kennt jemand noch ne andere Quelle oder ein vergleichbares Gerät zu dem Preis?
     
  11. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.087
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.216
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 21.02.08   #11
    Hallo, Deltafox,

    so auf Anhieb habe ich nicht entdeckt, ob der Hörer auch außerhalb "Conrad" erhältlich ist, da steht die Ampel ja auf "rot". Vielleicht einfach immer mal wieder reinschauen oder mal 'ne mail an Conrad schreiben, ob der noch mal reinkommt. Zu dem Preis kenne ich auch nichts Vergleichbares. Letztens hatte ich im Studio übrigens eine Sopranistin zur Aufnahme, die tatsächlich den DH680 dem Sennheiser HD25 vorgezogen hat ("klingt besser"). So baff war ich schon lange nicht mehr... ;) , denn der HD25 spielt ja doch in einer ganz anderen Liga. Aber bitte... Hauptsache, Kunde fühlt sich wohl ;)
    Sonst fällt mir zu halbwegs günstigem Kurs eigentlich - und der kostet auch schon wieder über 50 Eurinchen - der Koss porta pro ein. Aber Vorsicht - erstens ist das Ding nicht geschlossen und zweitens kann ich hier nur Erfahrungen aus zweiter Hand von einigen Bekannten wiedergeben, die das Teil gut finden; ich selbst habe ihn noch nicht gehört. Ggfs. probehören - in großen HiFi-Läden habe ich ihn schon öfters gesehen.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 22.02.08   #12
    den porta pro hab ich.. der ist soweit schon okay, aber nichts besonders überragendes, außerdem ist die Konstruktion recht instabil
    aber warum kostet der da über 50 Euro, ich hab für meinen um die 30 bezahlt :confused:

    naja, ist egal, danke, mein kleiner Bruder hatte sich nur in den Kopf gesetzt, dass er unbedingt auch einen tollen Kopfhörer braucht, seit er meinen Beyerdynamic DT-770 auf hatte - und ich fand es dann doch etwas übertrieben, dass er fürs isolierte Spiele zocken einen >100€ Studiokopfhörer kaufen will ;)

    hab ihm inzwischen irgendn seltsames Ding bei Amazon rausgesucht, das "sogar vibriert bei Basstönen" und er hat ihn sich sofort bestellt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping