Günstiger V-AMP

von Obli, 26.09.07.

  1. Obli

    Obli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    28.04.13
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.09.07   #1
    Ich bin auf der Suche nach einem günstigen V-Amp, den ich schwerpunktmäßig für Homerecording einsetzen möchte. Ggf auch, wenn ich mit einem Kollegen spontan proben möchte, um ihn direkt an eine kleine PA vorort anzuschließen, ohne gleich den ganzen Verstärker durch die gegen schlüren zu müssen. Der Preis sollte sich im Rahmen von max. 200€ bewegen. Mehr ist momentan nicht drin.

    Bisher hab ich beim Stöbern folgende Modelle ausgemacht:

    https://www.thomann.de/de/behringer_vamp.htm
    https://www.thomann.de/de/behringer_vamp_pro_lx1.htm (gibt es da überhaupt bis auf preis, bauart und anschlüsse unterschiede zum oben genannten?)
    https://www.thomann.de/de/line6_pocket_pod.htm
    https://www.thomann.de/de/line6_pod_2_2006.htm

    Wichtig wäre mir in Sachen Sound, dass ich vor allem recht schöne Rock-Sounds a la Sum41 u.ä. herauszaubern kann. Und ist es möglich - wenn es mal drauf ankommt - auch mehr etwas Richtung Rammstein hervorzubringen?

    In Sachen V-Amp habe ich bisher noch keine großen Erfahrungen gesammelt.
     
  2. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 26.09.07   #2
    Hallo Obli,

    ich hatte mir vor einiger Zeit den V-Amp aus dem gleichen Grund wie Du geholt.

    Beim ersten anspielen der presets war ich auch eigentlich noch ganz zufrieden. Die auswahlmöglichkeiten der amps fand ich auch ganz prima und war eigentlich ganz glücklich bis.............

    ..........das ding anfing regelmässig neu "gebootet" werden wollte und meine ganzen eigenen soundkreationen geschichte waren

    ........... bis ich zum ersten mal das ding direkt an die pa angeschlossen habe und der klang so dünn war das ich meine gitarre (fender telecaster) selbst nicht wiedererkannt habe

    ............ ich zum ersten mal über ein vox tonelab gespielt habe und der v-amp jetzt unbeachtet in der ecke liegt.

    Mein voting: fürs geld gibts einen netten übungsmodeller der über kopfhörer sogar ganz gut kling. über pa oder fürs recording ..... geht gar nicht. Die systemabstürze lasse ich hier mal ausser acht.

    Gib ein paar euro mehr aus und hol dir was anderes. egal was.....

    Beste Grüsse

    Jan
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.09.07   #3
    Ich glaube der Thread wäre in der Gitarrenecke besser aufgehoben bzw. würden ihn da mehr Leute sehen, die dazu was sagen können. Und "V-Amp" ist eine Modellbezeichnung von Behringer - bei Dir klingt es jetzt so, als würdest du Ihn allgemein für die Gerätegattung benutzen ;)

    Wenn Du nicht auch noch den Wunsch hättest, gegebenfalls mal mit deinen Kumepls irgendwo zu spielen, dann wäre das hier sehr interessant:
    http://www.musik-service.de/line-toneport-gx-line6-line-6-prx395761199de.aspx
    Ist im Grunde nur eine USB-Soundkarte, aber dazu gibt es eine Modellingsoftware. Und zwar sind das die selben Sounds wie aus dem PODxt (zumindest qualitativ), also super Sounds zum kleinen Preis. Nachteil ist halt, dass du nur am PC spielen kannst. VIelleicht hast du aber auch eh einen Laptop, und den kann ma ja leicht zu einer Probe mitnehmen und an die örtliche PA anschließen.
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.09.07   #4
    Ich hate den Vamp 2 un dbin mit dme sehr lange sehr gut gefahren, meine alte Band hat beide Alben mit dem V Amp aufgenommen. Sehr gtu geworden. Habe ihn nur verkauft weil ich dann damals das GT 8 hatte
     
  5. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 26.09.07   #5

    *denk* sollte ich etwa das berühmte Behringer Montagsmodell haben???
     
  6. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.09.07   #6
    Einige meiner Freunde spielen den V Amp 2 und keinee hatte oder hat Probleme damit.

    Achja ich hatte übrigens zwei V Amps und keiner davon hatte Theater gemacht. Hatte mit zwischendrin mal wieder einen gekauft.
     
  7. Obli

    Obli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    28.04.13
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.09.07   #7
    Wenn du vielleicht eine kleine Soundprobe hättest, wäre es schön. ^^ Mein Standard-Dealer hat leider keine vorrätig, da es sich um einen recht kleinen Laden handelt.

    Und ja, meinte mit V-Amp eigentlich Modelling-Amps im handlichen Format, oder wie man die nun auch immer bezeichnen möchte.
     
  8. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 26.09.07   #8
    OT

    ich muss meinen grundsätzlich jedes Mal, wirklich jedes mal, wenn ich ihn einschalte neu booten. Da macht es keine freude neue presets zu machen und zu speichern weil er beim booten die werkseinstellungen einstellt...... deshalb liegt er in der ecke.
     
  9. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.09.07   #9
    Schaust auf www.darkwire.de und hörst dir die Sachen an, sind grausam gemischt aber die Gitarre kannst ja hören

    @Zündapp wenn du deinen nich tmehr willst, ich nehme ihn gerne, 10 Okken ????
     
  10. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 26.09.07   #10
    @inruinsforgiven

    ;-) ...... der bleibt wo er ist. man weiss ja nie

    aber mal ernsthaft. findest du die sounds gut. den klang der effekte etc.....??? abgesehen von der relativ langen umschaltzeit zwischen 2 presets
     
  11. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.09.07   #11
    Die Umschaltzeit ist das einzig nervige, Die Sound sind supe rbrauchbar und ratze fatze eingestellt.

    Ich spiele inzwischen ein GT 8 da liegen natürich Welten zwischen
     
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 29.10.07   #12
    Das klingt so, als wäre bei dem V-Amp die Pufferbatterie für den Speicher leer. Auf der Platine sitzt eine Knopfzelle drauf, die den Speicher mit Strom versorgt, sodass die Sounds gespeichert bleiben auch wenn der V-Amp nicht am Netzteil hängt. Wenn diese Batterie leer ist, gehen auch mit jedem ziehen des Netzsteckers die Presets verloren und er bootet jedes mal neu wenn man ihn einschaltet.

    Einfach mal aufschrauben und die Knopfzelle austauschen (sitzt in einer Halterung drin --> geht ganz einfach), dann sollte der V-Amp eigentlich wieder normal funktionieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping