Günstiges Pult mit Visualisierungssoftware

  • Ersteller Sharkai
  • Erstellt am
Sharkai
Sharkai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
09.05.16
Beiträge
438
Kekse
6.284
Ort
Waiblingen, BW
Hat vielleicht schon mal jemand gefragt, aber ich hab nix gefunden. Wahrscheinlich hab ich die falschen Suchbegriffe benutzt.
Doch jetzt zum Thema...

Licht beginnt mich immer mehr zu interessieren. Deshalb überleg ich mir gerade etwas Geld in die Hand zu nehmen und mir was vernünftiges zu holen. Dazu werden ein paar Movingheads gehören und natürlich auch einige LED PAR Scheinwerfer. Die was ich jetzt hab könnten natürlich auch integriert werden, wenn die auch erheblich Leistungsschwächer sind als die, die ich zu kaufen gedenke.

Dazu suche ich einen Lichtpult mit dem ich die Lichtshow auch virtuell darstellen kann. Der Gedanke ist dabei, das ich von Zuhause aus alles programmieren kann und nicht ewig im Proberaum abhängen muss um ein paar Chases zu erstellen. Genau so kann ich dann jemand dritten diese Aufgabe übertragen. Dabei ist mir der Lightshark LS1 aufgefallen. Der kann eigentlich alles was für mich interessant ist. Man kann da auch eine Virtualisierungssoftware einbinden. Jedoch kostet die Software die als Beispiel genommen wurde schon wieder knapp 400 Öcken Lizenzgebühr. Okay, das würde in der geplanten Gesamtsumme auch nicht mehr die Welt bewegen, aber in meinem Herzen bin ich auch ein bisschen Schwabe...

Was auch noch wichtig wäre:
  • Einfache Bedinung
  • ein Touchscreen Bildschirm wäre schön (alternativ Tablet)
  • ein paar Programmierbare Knöpfe für z.B. Nebel oder Blinder (muss nicht zwingend Hardwareknopf sein, geht auch auf nem Touchscreen, wenn das auch eher Plan B wäre)
  • 1024 Kanäle wären auch gut, das ich etwas Luft zum nachrüsten habe.
Die eigentliche Frage ist nun, gibt es dazu Alternativen die vielleicht schon fertig konfiguriert zu kaufen sind? MA bietet das ja an, aber da schießen mir dann doch deutlich am Preisziel vorbei. Also günstiger ist mir schon lieber, aber wenn es gute Gründe gibt etwas mehr Kohle in die Hand zu nehmen werde ich das auch in Erwägung ziehen. So als grobe Richtzahl sag ich mal 1000 bis 2000 Euro.

Zum Thema Visualisierung würde mich mal aktuelle Softwarelösungen interessieren. Am liebsten auf deutsch aber zumindest so einfach zu bedienen, das man nicht erst studieren muss. Wäre schön wenn es zu der Software deutschsprachige Tutorials geben würde. Ich kann zwar ein bisschen englisch, aber die Vokabeln die ich fürs Licht brauche hab ich noch nicht drauf und bis ich die kann wird ein weiter steiniger Weg hinter mir liegen. Na ja, für mich ist englisch einfach recht anstrengend und wenn ich mich so sehr auf die Sprache konzentrieren muss, fällt es mir schwer das eigentliche Wissen das darin enthalten ist aufzusaugen. So ist das wenn die Prozessorleistung geteilt wird...

Zum Thema reine Softwarelösung sag ich mal, das ich ein recht "haptischer" Typ bin. Deshalb hab ich mir auch ein Digitalpult mit Fader und allem drum und dran geholt. Damit kann ich einfach besser arbeiten. Ich habe aber auch keine Berührungsängste mit dem Tablet, wenn das auch oft blöder zu bedienen ist wie ein handfester Button, Regler oder Fader. Deshalb möchte ich an beidem arbeiten können.
 
just-lights
just-lights
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
07.09.08
Beiträge
452
Kekse
3.130
Ort
Saarbrücken / Saarland
etwas Geld in die Hand zu nehmen und mir was vernünftiges zu holen.
So als grobe Richtzahl sag ich mal 1000 bis 2000 Euro.
sorry, aber beides schließt sich aus.

Lightshark, gut und schön...aber noch nicht ausgereift, teilweise fricklige Bedienung.
Bis du da alles zusammen hast, damit das Arbeiten Spaß macht bist du schnell auch da über deinem Budget...
Showtec und Co. würde ich auch nicht empfehlen, da hakt es einfach an der Software UND am Bedienkonzept.

Meine Empfehlung für die preiswerteste Kategorie im Profibereich lautet:

Chamsys MQ50
- Bedienkonzept wie bei Hog/MA
- Hardware basiert, also was für "Haptiker" (mee too)
- Kostenloser Visualizer
- deutsche und englische Tutorials /Bedienungsanleitungen / deutsches und englisches Forum /
- deutsche und englische Facebook Gruppen, da Funktioniert die Hilfe im Minuten Bereich ;-)
- Top Support

https://chamsyslighting.com/products/mq50-de

Die Quick Serie von Chamsys ist zwar preiswerter, aber da stimmt das Bedienkonzept wieder nicht so ganz, da ist die Bedienung teilweise auch frickelig..


just my 2 €cent


PS: Kostenlose PC Software zum Download, dann kann mal das einfach mal testen ohne Geld auszugeben ;.-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sharkai
Sharkai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
09.05.16
Beiträge
438
Kekse
6.284
Ort
Waiblingen, BW
Das würde mein Budget sprengen, denn ungefähr wollte ich 10.000 Euro für ALLES in die Hand nehmen. 10 PAR Strahler und 6 Movingheads und Cases, sowie die ganze Kabelage und auch noch eine vernünftige Quertraverse da gehen allein dafür ungefähr 7.500 Euro drauf. Wenn ich dann noch ne Nebelmaschine (Hazer hab ich schon) dazurechne bleiben noch etwa 2000 Euro für das Lichtpult übrig. Wegen mir auch 2.500 und auf 3.000 würde ich mich zur Not auch noch breit schlagen lassen, aber in der 5.000 - 6.000 Euro Klasse würde ich leiber zu Infinity (Chimp.300) greifen. Doch bevor ich das machen würde, würde ich wohl das grandGA on PC command Wing ins Auge fassen. Kostet fast das gleiche und ist anscheinend sehr verbreitet und beliebt.

Nichts desto trotz schau ich mir mal deinen Vorschlag genauer an. Auch wenn ich mir das wohl eher nicht zulegen werde, so kann ich da vielleicht auch noch das ein oder andere draus lernen.
Auf jeden Fall werd ich mir die Software mal anschauen. Danke für diesen Tipp!

Bitte nur weitere "Preissprengervorschläge" wenn sie auch gut begründet sind. Wie gesagt ist eine Ausgabe bis 2.000 Euronen angepeilt.
 
just-lights
just-lights
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
07.09.08
Beiträge
452
Kekse
3.130
Ort
Saarbrücken / Saarland
Hallo,
ok, klar ist es eine Preisfrage, aber ich kann nur nochmal betonen, wer "billig kauft kauft zwei mal".
Ich halte von der Chimp leider auch nicht viel :cool:
Wenn du die Chimp Preismäßig mit der MQ50 vergleichst dann LIEBER die MQ50 !!

Ähm, also das MQ50 ist ja als komplettes Pult Preiswerter als das MA Comandwing... zumal du dazu ja dann auch noch einenPC und Touchscreen benötigst, dann bist du weit drüber !!


Wenn es eine PC Lösung mit Wing sein kann, dann kann dir Chamsys auch weiterhelfen, auch hier wieder um einiges günstiger als die Großmutter

Chamsys Mini Wing + Intel NUC Mini PC + Touchmonitor geht für weniger als 2000€....


oder bisschen Komfortabler:

Chamsys PC Wing + Intel NUC Mini PC + Touchmonitor für unter 3500€...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sharkai
Sharkai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
09.05.16
Beiträge
438
Kekse
6.284
Ort
Waiblingen, BW
Okay, jetzt habt ihr mich soweit. Ich werd mir mal in den nächsten Tagen Camsys allgemein genauer anschauen. Dieser Hersteller war irgendwie nicht richtig auf meinem Radar. Scheint als ob ich da was interessantes übersehen hätte.
 
just-lights
just-lights
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
07.09.08
Beiträge
452
Kekse
3.130
Ort
Saarbrücken / Saarland
:great:
Lade dir die Software runter und schau in die Anleitung bzw die Tutorials auf YT.

Wenn du Fragen hast bei der Bedienung, frag einfach 😉
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Micha41539
Micha41539
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
21.06.06
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
Dormagen
Hi,
du könntest dir auch mal den "Wolfmix W1" angucken...
700,-€ plus 100,-€ für die Rechner-Visualisierung.
Fand ich für mich als mitleuchtender Tastenmensch spannend und ist geordert.
Dauert nur noch was bis er da ist.
Grüße
Micha
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sharkai
Sharkai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
09.05.16
Beiträge
438
Kekse
6.284
Ort
Waiblingen, BW
Das sieht ja mal klasse aus.
Auf den ersten Blick ist da auch alles drin, was für mich wichtig wäre. Einfache Bedienung und Visualisierung ungefähr so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Was natürlich auf den ersten Blick etwas abschreckt ist das ungewöhnliche bedienen des Pultes. da ist kein einziger Fader, aber nach den ersten überblick Tutorials sind die auch gar nicht nötig.

Das werde ich mir auf jeden fall genau anschauen, denn für meine Zwecke ist da alles drin, was ich brauche und das zu nem mehr als erträglichen Preis.

@just-lights
Nicht böse sein, dein Vorschlag ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der wesentlich bessere, aber der Anschaffungspreis ist schon sehr hoch. Für meine Band und ein paar andere Jobs (ehrenamtlich) ist mir das ein bisschen viel Geld. Wenn ich aber richtig nFeuer gefangen habe mit der Lichttechnik (was ja noch kommen kann) dann ist das Camsys MQ50 auf jeden fall weit vorne mit dabei.
 
L(az)E
L(az)E
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
24.12.14
Beiträge
171
Kekse
83
Für meine Band und ein paar andere Jobs (ehrenamtlich) ist mir das ein bisschen viel Geld. Wenn ich aber richtig nFeuer gefangen habe mit der Lichttechnik (was ja noch kommen kann) dann ist das Camsys MQ50 auf jeden fall weit vorne mit dabei.

An dem Punkt war bei mir neulich, als die Anschaffung eines Pults im Raum stand, dann noch die Zumietbarkeit im Schadensfall wichtig. Da blieb dann nur Hog und MA übrig, die Chamsys sind in meinem Lichtler-Umfeld zu wenig verbreitet. Und zuletzt wurde es dann eine (gebrauchte) HedgeHog.

Mir sagt auch die Haptik der Chamsys-Pulte sowie die fehlende Nummernblocksektion in den Wings am wenigsten zu, das ist aber Jammern auf hohem Niveau. Bis hin zur Festivalbühne tun sich die großen Hersteller funktionsmäßig nicht viel, und die wichtigste Komponente beim Licht sitzt eh vor dem Pult ;)

Du hattest eingangs auch die Frage nach Visualisierungssoftware gestellt:
  • Bei Chamsys ist eine in die Software integriert
  • GrandMA 1 und 2 hat das als kostenloses, eigenständiges Programm (MA3D)
  • GrandMA 3 integriert das in die Pultsoftware
  • Die großen Pulte haben auch Plot-Ansichten integriert, damit bekommst du zumindest über Farbe und Dimmer einen Überblick
  • Eigenständige Software wäre z.B. Capture, WYSIWYG, Depence und Vectorworks Vision
  • Die Unreal Engine hat seit ein paar Versionen auch ein DMX-Subsystem mit GDTF-Unterstützung, damit kann man dann auch virtuelle Bühnen bauen und steuern. Das gibt es inzwischen auch als kommerzielles Paket (Carbon for Unreal)
Die integrierten Visualizer sind ganz ok wenn es um grundlegende Looks geht, sobald du aber mit Lampen wie z.B. GLP JDC Line (Integrierte Pixeleffekte) oder Robe Spiider (Mittelpixel als Flower-Effekt) und deren Spezialfunktionen anfängst bekommst du das davon nicht korrekt wiedergegeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
alexanderjoseph
alexanderjoseph
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
25.06.14
Beiträge
915
Kekse
1.652
Die Frage wäre noch, warum Visualisierung dabei sein muss, wenn jemand vorbei kommen kann und seine Visualisierung an dein Pult anschließt. ;-) Kommt halt auf den Zeitbedarf an.
 
Sharkai
Sharkai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
09.05.16
Beiträge
438
Kekse
6.284
Ort
Waiblingen, BW
Die Visualisierung ist mir deshalb so wichtig, weil sie es mir oder unserer Lichttechnikerin (wir gerade angelernt) ermöglicht, Zuhause in ruhe etwas zu entwickeln. Gerade mit Movingheads macht das am PC sinn zu arbeiten. ist recht aufwändig und vor allem zeitfressend das im Proberaum zu machen. Natürlich wird dann am realen Set das noch nachgebessert, aber man hat immerhin schon mal einiges an Vorarbeit geleistet. Außerdem finde ich es in meiner Vorstellung viel angenehmer, am PC zu sitzen und die Lichtshow auf unsere Lieder abzustimmen als das im Proberaum zu machen.
 
alexanderjoseph
alexanderjoseph
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
25.06.14
Beiträge
915
Kekse
1.652
@Sharkai
Um noch etwas Deutlicher zu werden.
Als quasie Nachbar kann ich mal mit meinem Laptop mit dem ich meine Visualisierung mache bei euch vorbeischauen.
Wenn eure Steuerung Artnet oder sACN kann und ihr immer/meistens das gleiche Steup habt kann ich euch auch eine Datei zusenden, welche das Model eurer Bühne mit Scheinwerfern enthält und mit dem ihr dann am PC / Mac eure Show visualisieren könnt.
Funktioniert halt nur, wenn ihr nicht jede Woche ein neues komplexes Setting habt. ;-)
Stichwort wäre dazu Capturevisualisierung und Presentationfile.

 
Micha41539
Micha41539
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
21.06.06
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
Dormagen
da ist kein einziger Fader,
Kannst aber für, glaub ich, 50€ so was wie dmx-in dazu kaufen und einen kleinen 6 Kanal dmx- Mixer anschließen und auf die Kanäle routen, die du brauchst...

 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben